Und das sagen die Karnevalisten (Vor dem Spiel)

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FSV Mainz 05" wurde erstellt von slemke, 27. März 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Hmm irgendwie scheinen Mainzer nur an Essen zu denken:

    "Re: Mainz Vs. Pizza

    von Patrick » 26.03.2012, 18:35
    Ich erwarte jetzt von der Mannschaft eine Trotzreaktion!!!

    Wacht auf, Klassenerhalt!!!!

    Ich habe fertig.."

    "So Mund abbutze un dä Pizza in de hols änoi
    Ahhn Bungt nämme mer sischer mit noch Meenz zurick."

    "Re: Mainz Vs. Pizza

    von Taifun » 26.03.2012, 19:02
    Ich finde Fischbrötchen zum von daher gwinnen wir diesmal in Bremen, ob mit oder ohne die Pizza."

    "Re: Mainz Vs. Pizza

    von babyrottweiler1994 » 26.03.2012, 19:23
    Die Fischbrötchen bei der Nordsee sind auch noch sauteuer und schmecke nicht.Daher Fischbrötchen gegen Handkäse 1:2."

    "Re: Mainz Vs. Pizza

    von saarpälzer » 26.03.2012, 19:52
    am Samstag wird der Aal abgezogen!"

    Hier http://www.mainz05.de/forum/viewtopic.php?f=30&t=32246 gefunden! Nicht wirklich ergiebig das ganze, vielleicht findet ja jemand noch andere Quellen??
     
  2. das sind schon komische Kauze da in Mainz :lol:
     
  3. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Beim Lesen bekam ich erst Hunger, dann las ich "Handkäse" und mir wurde schlecht.
     
  4. mir ging's genauso :lol:
     
  5. Die meinen doch Pizza und nicht unseren Piza, Mensch Leute lest doch genau hin.
     
  6. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Schon, aber ich dachte, dass es ein Scherz wäre und die das als Spieltags-Thread deklarieren wollten! :confused:
     
  7. In aller Öffentlichkeit? Pfui Teufel :wuerg:
     
  8. Das kann natürlich auch sein.
     
  9. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    Jaja, neulich im Hinspiel sagte noch einer von den Parkplatzaufsehern zu mir: "Abba de Bungte blebbe hee" - der Erfolg ist bekannt :)
     
  10. Haben sich vom letzten Karneval noch nicht erholt...


    Also alle Mainzer die Wirklich glauben das sie punkten kann ich sagen das wird nicht der fall sein.Ein bischen Frust ablassen könnte den Bremern mal wieder gut tun wie gegen Hannover..:svw_applaus::dance::svw_schal:
     
  11. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    Wer kauft sich auf bei Nordsee ein Fischbrötchen und erwartet ein richtig gutes Fischbrötchen? :stirn:
    Ist ja wie als wenn ich zu McDonalds gehe und einen richtig guten Burger erwarte... (nur ein bisschen besser) :D
     
  12. mr orange

    mr orange

    Ort:
    BO
    Kartenverkäufe:
    +28
    :lol::lol:
     
  13. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Handkäs ?:eek: !

    Lieber ein gutes Fischbrötchen !
     
  14. Im Transfermarktforum von Mainz 05 hat ein User einen interessanten Text verfasst, wo er sich genau mit Werder auseinandergesetzt hat, allerdings wird dem treuen Werderfan auch die ein oder andere unrichtigkeit auffallen, z. B. sollte man den Mainzern sagen, dass Tim Borowski immer noch zum Kader gehört, auch wenn es schon mancher Bremer selbst nicht mehr so recht glauben mag. Aber hier jetzt der angesprochene Text:

    Das Puffer ist eng geworden. Drei dünne Zählerchen trennen uns noch von Relegationsplatz 16, auf dem der HSV, allerdings mit deutlich schlechteren Torverhältnis als wir, rangiert. Von der Formtabelle her scheinen wir im Moment jenen ominösen 16. Relegationsplatz einzunehmen. Was ist passiert die letzten zwei Wochen?

    Wenn man es kurz fassen will: Zwei Kackspiele; womöglich jeweils unsere schwächsten Leistungen. Beide Pleiten schmerzen umso mehr, da wir jeweils einen direkten Konkurrenten nicht gerade unbedeutend gestärkt haben. Will man die Pleite in Augsburg noch mit dem gelb-rot bedingten Ausfallen eines unserer wichtigsten Akteure im Kader erklären: Dem Ziel-und Wandstürmer Adam Szalai, der sowohl in seiner körperlichen Präsenz als auch seiner technischen Versiertheit und dem Halten des Balles auf engsten Raum in unserem Team nicht zu ersetzen scheint, so macht einem die herbe 1:3 Heimpleite gegen die sich Formtief befindlichen „alte Dame“ umso mehr zu schaffen. Auf starke 30 Minuten, in denen man zig Torchancen ungenutzt liegen ließ, musste man womöglich dem hohen Anfangstempo Tribut zollen und ließ auskontern, wieder und wieder. Als Pantoffelheld und Möchtegern-Coach verweist man gerne auf die elementaren Dinge: Fehlende Konzentration im Offensivspiel, unglaublicher Leichtsinn und nicht erklärbare individuelle Böcke. Einfache Antworten in einem komplizierten Spiel; das ist doch das schöne am Fan-Dasein: Man muss wirklich keine Ahnung vom Fußball haben, nur so tun!

    Zurück zum eigentlichen Sinne dieses Threades: nun am kommenden Samstag, dem 31.03 dürfen wir mal wieder beim SV Werder Bremen antreten: Sieht man mal von einem Überraschungscoup am vierten Spieltag der letzten Saison ab, gabs in der Regel gegen Bremen immer auf die Nuss. Insbesondere wenn dieser schwarzhaarige, leider gar nicht mal so unsympathische, peruanische Mittelstürmer auf Seiten der Bremer mitgemischt hat: DER Prototyp des mainzerischen Schreckgespenst, die Nummero 24, Claudio Pizzaro, der nach zwei Spiele andauernder Rotsperre wieder munter gegen uns einnetzen darf. Das tat er gegen uns im Übrigen bisher außergewöhnlich gut, 11 Tore in nur zehn Spielen, Babbsack dieser „Pizza“.

    Was gibt’s zu unserem Gegner zu sagen? Der „Sport-Verein Werder von 1899 e. V“ wurde am 4. Februar des Jahres 1899 gegründet und zählt knapp 40000 Mitglieder. Die größten Erfolge des Vereins sollten sicherlich der viermalige Gewinn der deutschen Meisterschaft, der sechsmalige Gewinn des DFB-Pokals sowie das Erringen des „Pokals der Pokalsieger“ im Jahre 1992 darstellen. In der „Ewigen Tabelle der Fußballbundesliga belegen die „Werderaner“ hinter Branchenprimus Bayern München momentan Platz 2.

    Trainer des Teams ist im übrigen Thomas Schaaf und das schon etwas länger: Seit 1999 ist der launische, gebürtige Mannheimer Trainer des SVWW und somit dienstältester Cheftrainer der BuLi. Das bevorzugte Spielsystems Schaaf ist ganz klar, ein 4-3-1-2, oft als „Werder-Raute“ ,anspielend auf das Vereinswappen, bezeichnet. Jene Raute hat zuletzt eine radikale Verjüngungskur erfahren: Borowski, Frings und co waren früher. Die Zukunft der Raute scheinen der dynamische Trybull auf links, der spielmachende Junuzovic auf halbrechts, der „alte Hase“ Bargfrede (22 Jahre) und der dribbelstarke Marin als nomineller Zehner. Auch Spieler wie Ekici, Harthertz und der unschreibbare Ignjovski kommen auf ihre Einsätze.

    Aus der Not eine T(J)ugend gemacht? Den 18. März 2012 könnte man als durchaus historischen Tag in Bremen bezeichnen. Mit einem durchschnittlichen Alter von 23,5 Jahren hatte Thomas Schaaf die jüngste „Werder-11“ jemals aufgestellt. Das Ende der „fetten“ Jahre mit 6 Championsleague-Teilnahmen binnen 7 Jahre, bewirkte einen radikalen Umbruch im Kader der Werderaner. Finanziell war man gezwungen sich von hochbezahlten „Altlasten“ wie Borowksi, Wesley und Frings oder Leistungsträgern wie Özil, Mertesacker etc. zu trennen. Dies zwang den Verein von der Weser praktisch dazu aus der Not eine Tugend, besser gesagt eine Jugend zu machen. Spielern wie Thy, Harthertz, Trybull, Ekici (um mal die schreibbaren zu nennen) gehört sicherlich die Zukunft, wobei vieles auch von Erfolg oder Misserfolg der diesigen Spielzeit abhängt. Nicht zuletzt wegen der enttäuschenden letzten Spielzeit (Platz 13 nach Abstiegskampf) ist auch das Duo KATS (Klaus Alloffs + Thomas Schaaf) nicht mehr vollends unumstritten bei den Fans!

    Nun denne, angesichts des von sieben auf nur noch magere drei geschmolzenen Punktepolsters stehen wir unter Zugzwang. Es gibt wahrlich schönere Ausgangslagen um beim oft unausrechen- und unberechenbar aufspielenden Tabellensechsten anzutreten. Während es bei uns nur noch um den Klassenerhalt geht, ist die Marschroute des SVW ebenso klar: Das internationale Geschäft muss erreicht werden und zumindest Platz 7 (der diese Saison höchstwahrscheinlich auch zur Teilnahme am internationalen Geschäft berechtigt) soll verteidigt werden. Angesichts der von hinten drückenden Konkurrenz aus Wolfsburg, Hannover und Stuttgart könnte das noch ein richtig schwieriges Unterfangen werden.

    Eines scheint sich herauszukristallisieren: Wollen wir nicht unser vorgezogenes „Abstiegsendspiel“ gegen Köln am 30 Spieltag haben, muss entweder in Bremen oder Stuttgart dreifach punkten!

    Kommen wir bereits zu den Aufstellungen. Klar scheint nur eines vorweg zu sein: Die Raute der Bremer, für die der SVWW zwar auf Breite im Spiel verzichtet, dafür aber die Überzahl in Zentrum zum Vorteil nutzen will. Auffällig ist Variabilität mit der die Bremer diese bisher interpretiert haben, was zwar den Vorteil hatte, dass man oft unausrechenbar und nicht so leicht zuzuordnen ist, aber bei noch nicht zu 100% eintrainierten Mechanismen sich womöglich gegenseitig auf den Füßen steht.

    Fangen wir mit der möglichen Aufstellung des erheblich ersatzgeschwächten Gastgebers an:

    ---------------------Mielitz------------------
    Ignjovski---Sokratis--Affolter--Harthetz
    ----------------------Fritz-------------------
    ----Trybull----------------------Schmitz---
    ---------------------Junuzovic--------------
    -----------------Pizzaro---Rosenberg------

    Ich vermute uns unsererseits ebenfalls in einem 4-3-1-2, in dem wir auswärts zuletzt zumeist gespielt haben. Möglich wäre aufgrund der „rautophilen“ Bremer auch eine Defensivgrundordnung im flachen 4-4-2, um hier gezielt den jeweiligen Spielmacher der Bremer aus dem Spiel zu nehmen und durch geschickte Konter über die Flügel die fehlende Breite der Werderaner auszunutzen. Wie auch immer, ich prognostiziere:

    ---------------Szalai-----Zidan---------
    -----------------Ivanschitz--------------
    -----Soto--------------------Polanski---
    --------------Baumgartlinger------------
    Zabavnik-Bungert—Kirchhoff-Caliguiri
    --------------------Wetklo----------------

    Lasst uns auf was zählbares hoffen. In diesem Sinne: Sport frei, alla!
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ich fand diese sich selbst so sympathisch findenden, aber zutiefst bornierten "Meenzer" so dermaßen unsympathisch und nervtötend, dass ich beschlossen habe, nie wieder nach Mainz zum Fußball zu fahren. Im Übrigen hoffe ich, dass wir die wegknallen, es wäre mal wieder ein gutes Spiel dran und Pizarro kann auch spielen.
     
  16. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Ihren Handkäse können die jedenfalls mal schön behalten. Ihgitt, einfach nur pfui deibel.
     
  17. Handkäse? Hmmm, ich weiss zwar nicht was das ist, aber es klingt schon sehr eklig. So wie 20 Jahre nich die Hände gewaschen :D
     
  18. :tnx:

    Mainz in Liga 2 und Tuchel zurück in die Anstalt
     
  19. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ist auch ziemlich ecklig, besonders für mich, da ich generell gar keinen Käse mag!!! :wuerg:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Handkäse
     

  20. ich glaub ganz ehrlich, da muss man schon pervers sein :wuerg: