UEFA Nations League

Dieses Thema im Forum "Nationalmannschaft" wurde erstellt von WyntonRufer1899, 27. März 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. "Die 54 UEFA-Mitgliedsverbände haben beim XXXVIII. Ordentlichen UEFA-Kongress in Astana einstimmig eine vier Punkte umfassende Resolution mit dem Titel 'Resolution zum Nationalmannschaftsfußball 2018-2022' verabschiedet, welche die Einführung der UEFA Nations League ab 2018 vorsieht."

    "Der Wettbewerb wird ein Auf- und Abstiegssystem umfassen und die meisten Freundschaftsländerspiele ersetzen."

    "Das genaue Format der UEFA Nations League steht noch nicht fest und wird ebenfalls noch mit den UEFA-Mitgliedsverbänden verhandelt werden; geplant ist, die 54 Nationalmannschaften anhand der Koeffizientenrangliste in vier Stärkeklassen zu unterteilen."

    "Die Teams spielen dabei um den Aufstieg in eine höhere Stärkeklasse oder um den Sieg in der UEFA Nations League und die Qualifikation für die Playoffs zur EURO."

    "Jede Stärkeklasse wird vor der UEFA EURO 2020 wiederum in vier Dreier- oder Vierergruppen unterteilt, sodass jede Mannschaft zwischen September und November 2018 vier bis sechs Spiele bestreiten wird."

    "Die 'Endphase', in der die vier Gruppensieger der höchsten Stärkeklasse (Gruppe A) gegeneinander antreten werden, wird 2019 beginnen, während die EM-Playoffs auf März 2020 angesetzt sind."

    "In jedem ungeraden Jahr wird der Sieger der UEFA Nations League ermittelt, damit können alle Verbände künftig auf ihrem Niveau Partien auf Augenhöhe austragen."

    "Am Qualifikationsmodus für die UEFA-Europameisterschaft wird sich im Wesentlichen nichts ändern, wenngleich die Qualifikation künftig im März nach einem großen Turnier statt direkt im September beginnt und sich vier Mannschaften über die UEFA Nations League für die Endrunde qualifizieren."

    Quelle:
    http://de.uefa.org/about-uefa/organ...2079604.html#grunes+licht+uefa+nations+league

    Weitere Artikel:
    http://www.kicker.de/news/fussball/...perfekt-ab-2018-kommt-die-nations-league.html

    http://www.spiegel.de/sport/fussball/uefa-fuehrt-nations-league-ab-2018-ein-a-961009.html

    http://www.welt.de/newsticker/sport-news/article126248013/UEFA-Nations-League-kommt-2018.html
     
  2. Nur noch Wettbewerbs-, keine Freundschaftsspiele mehr? Was soll das denn?! Gerade für die kleinen Nationen ist es doch eine tolle Möglichkeit, so auch mal einer von den "großen" Mannschaften zu begegnen, ohne dass sie (wie in den Quali-Wettbewerben) komplett auseeinander genommen werden.

    Wenn sie sich "auf Augenhöhe" mit anderen Ländern messen wollen würden; warum haben sie es dann bislang nicht auf freiwilliger Basis getan?

    Finde die Reform alles andere als gut.
     
  3. Einmal wird das den kleinen Nationen weh tun, die jetzt kaum noch Chancen haben werden, gegen attraktive, große Nationen zu spielen und sich so wohl auch nicht so einfach weiter entwickeln werden können. Gibraltar vs. Färöer wird wohl keinen der beiden Nationen etwas bringen. Und auch Nationen, die in den letzten Jahren den Anschluss verloren haben (mir fällt bspw. Schottland ein), werden nicht so schnell wieder rankommen, wenn sie nicht gegen Top-Nationen spielen werden.

    Zweitens werden auch die Ligateams das zu spüren bekommen. Die Anzahl der Länderspiele wird sicher um einiges ansteigen, wodurch die Nationaltrainer gezwungen werden, ihren Kader wesentlich breiter aufzustellen und auch mal mehrere "B-Spieler" mit zu nehmen. Dadurch sinkt aber nicht die Belastung, sondern sie steigt natürlich um einiges an, was heißt, dass alle Ligateams wohl alle Nase lang mit Verletzungsproblemen zu kämpfen haben dürften, die auf diesen Länderspielreisen zustande kommen.

    Die einzigen Profiteure davon sind natürlich die UEFA und die großen Nationen, da natürlich viel häufiger "bedeutene" Paarungen anstehen werden, bspw. Deutschland - Frankreich, England - Spanien, und was weiß ich so alles. Klar, dass da viele Verbände erstmal nichts gegen haben. Denn Fans wird man natürlich trotzdem bei solch unbedeutenen Spielen locken, wenn Deutschland mit Spielern wie Jonas Erwig-Drüppel gegen England mit Matty Fryatt antritt.
     
  4. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Hae? Berichte mal gelesen?
    http://www.dfb.de/news/de/d-nationa...ague-fuer-nationalteams-kommt-2018/56717.html

     
  5. Ok, gestern hab ich mal etwas leicht anderes gehört, kann da allerdings keine Quelle für vorlegen. Dann zieh ich zumindest den Satz zurück.

    Beim Rest bleib ich aber dabei: Völliger Unsinn.
     
  6. Die totale Enttäuschung für mich.

    Als ich ursprünglich von der Idee gehört habe war ich begeistert. Da war ich davon ausgegangen, dass diese neue Liga die eigentliche EM respektive WM Qualifikation ablöst. Insbesondere die EM-Qualifikation ist dank der Aufstockung auf 24 Teams ja zur Farce geworden.

    Das hätte richtig gut werden können, dass man in 8er Gruppen die Divisions ausspielt und sich von dem Resultat die Teilnehmer der WM und EM ableiten lassen, bzw. auf dem Resultat basierend dann zumindest die PlayOff-Spiele zur Teilnahme an WM und EM durchgeführt werden würden..

    In der nun angedachten Form sehe ich nur Nachteile:

    - Da kann sich also jemand schon für die Euro qualifizieren bevor die Quali-Spiele an sich starten? Und was machen die qualifizierten Verbände dann während die anderen die Quali-Spiele spielen?

    - Es gibt nun keinerlei Spielraum mehr für irgendwelche Freundschaftsspiele gegen Brasilien, Argentinien o.Ä.?

    - Die Belastung wird weiter gesteigert, da auch dieses Turnier ja einen gewissen Wert haben soll und es somit gar keine "unwichtigen" Länderspiele mehr gibt?

    Das gefällt mir so rein gar nicht..
     
  7. refpolk

    refpolk Guest

  8. Die Frage ist, ob die Teilnahme an diesem Wettbewerb (zumindest indirekt) verpflichtend ist (etwa, weil NUR über diese Liga die Quali für die EM erfolgen kann). Andererseits werden die großen Clubs der Ligen bald gegenüber ihren Landesverbänden protestieren.
     
  9. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Das ganze dient doch nur dazu, daß die UEFA und die großen Verbände sich durch Werbe-, TV- und Marketingeinnahmen noch mehr die Taschen vollstopfen können.
     
  10. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Mein Vorschlag: Schafft Champions League und Konsorten ab. Ersetzt das durch Nationalteam-Turniere.

    Wenn ich schon diese ganzen Deppen hören muss "international müssen wir aber für Bayern sein..." - Ja, dann lass die wenigstens das richtige Trikot tragen!

    Entweder: Bundesliga als geschlossener Kreis und internationaler Wettbewerb nur auf N11-Ebene.

    Oder: Mehr Fokus auf die Vereinsebene und die Belastung durch die Nationalteams reduzieren.

    Auf jeden Fall muss da mehr Übersicht rein und weniger wirrwarr. Ich mag die Turniere. Aber wenn die Bundesliga aufgrund von (meist unbedeutenden) Länderspielen pausiert, finde ich das nur nervig.
     
  11. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx:

    Man könnte sich ja in Sarkasmus üben, daß durch die EM-Quali-Modus für 2016 die Belastung zumindest für die großen Fußballnationen reduziert wurde, denn weil aus den (überwiegend 6er-)Gruppen auch der Zweite automatisch qualifiziert ist, dürften die großen Fußballnationen i.d.R. keine Probleme haben, sich für das Endturnier zu qualifizieren. Das ist wie in die CL ganz nach dem Gusto der UEFA, denn nur die großen Teams spülen die Kohle in die Kassen.

    Dazu auch ein lesenswerter Artikel der SZ
     
  12. Neben der bereits geäußerten Kritik an der (hart formuliert: ) "Klientel-Arbeit" der UEFA meine ich bei Platini zudem großen Aktionismus zu erkennen. Hauptsache, etwas Neues machen, hauptsache etwas Innovatives, hauptsache Etwas, was von mir kommt und deswegen per se gut sein muss und die Fussballfans mich als UEFA-Präsident nicht vergessen lassen wird.
     
  13. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Mit anderen Worten: dieser Wettbwerb wird Platinis Elbphilharmonie :ugly:
     
  14. Werdiknight

    Werdiknight Guest

    So eine unsinnige Idee. Als ob die Belastung der Spieler durch die Nationalverbände nicht schon ohnehin sehr grenzwertig wäre. Manchmal fragt man sich ernsthaft, wer die Spieler bezahlt... :roll:

    Naja, wie Zoggg schon sagte: Hauptsache Platini kann sagen, er habe etwas "Neues" geschaffen...
     
  15. Es werden ja nicht mal unbedingt mehr Spiele werden. Nur spielt man dann nicht mehr mehr gegen Malte (außer in der "echten" EM-Quali) oder Argentinien (außer bei der WM), sondern wieder und wieder gegen Italien, Frankreich und Spanien.

    Schonen kann man einige Spieler dann in der EM-Quali-Gruppe. Zweiter zu werden ist auch drin, wenn man mal den ein oder anderen Patzer fabriziert.
     
  16. refpolk

    refpolk Guest

    nur wann soll der bundestrainer dann mal was testen können wen es nur noch gegen die großen nationen geht ?
     
  17. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    Muss man da eigentlich teilnehmen? Wie das mit der Uefa und den ganzen Strukturen geregelt ist, weiß ich leider nicht ...
     
  18. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Irgendwie interessiert mich diese League "wie eine geplatzte Currywurst im Wattenmeer." (D.Eilts)
     
  19. Eine unfassbare Schnapsidee. Diesen Platinis und Konsorten sollte endlich Einhalt geboten werden. Soll heißen, die führenden europ. Verbände sollten sich zusammentun und den völlig abgehobenen und einzig dem Mammon verpflichteten Bonzen in der UEFA klipp und klar sagen, wohin sich Platini seine "Nations-League" stecken kann. Das kann ja alles nicht mehr wahr sein...:unfassbar:
     
  20. ptotheizzo

    ptotheizzo

    Ort:
    Rapture
    Kartenverkäufe:
    +4
    Stelle ich mich jetzt extra blöd an oder sind das im Endeffekt Zusatz-EMs in Jahren in denen bisher keine EM stattfindet? :confused: