Ueberfall auf Bayern Fanclub

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von dakilla, 1. Oktober 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das ist natürlich ziemlicher Blödsinn und das sollte aus den hier geposteten Sachen auch deutlich hervorgehen. Ich bin schon so oft durchs Viertel gelaufen. Klar ist es teilweise nicht grad die gemütlichste Gegend, aber so wie es dargestellt wurde, ist es nun auch wieder nicht. Schon gar nicht als Heimfan!
     
  2. "Gehe als Auswärtsfan gewisses Risiko ein...", "...muss eben ein bisschen aufmerksamer sein...", "...das ist reiner Menschenverstand".

    Soweit sind wir also schon - das ist ehrlich gesagt zum Heulen. Und der Vergleich mit dem EUR 100 Schein ist ziemlich daneben.
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    :roll: also man kann die getätigten Aussagen aber auch zu sehr auf die Goldwaage legen
     
  4. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10
    Wenn du mir nun noch erläutern würdest, warum der Vergleich daneben ist würdest du auch etwas konstruktives dazu beitragen.
    Er soll letztlich nur aufzeigen, das man eben manchmal auch überlegen muss was man macht. Und wenn ich bei nem Auswärtsspiel bin, renne ich nicht in ne Straße rein, in der ersichtlich ist, dass es Ärger geben könnte oder wo man es weiß. Wenn ich in München mit nem Werderschal bekleidet durch die Stadt renne, darf ich mich auch nicht wundern wenn ich doof angemacht werde oder mir jemand den Schal klauen will. Das ist für mich das allerselbe wie die Sache mit dem 100€ Schein, oder das man sein Auto nicht unabgesperrt irgendwo hinstellt. Es sind gesellschaftliche Probleme die dir nicht nur beim Fußball begegnen. Wenn man etwas überlegt, kann man manchen Situationen aus dem Weg gehen.

    Achja: Und das nächste Mal fände ich es sehr schön wenn du meine Aussagen nicht aus dem Kontext reißt nur um eine andere Wirkung zu erzielen. Es hat schon seinen Grund warum ich die Aussagen näher erkäutert habe. ;)
     
  5. barrie

    barrie

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +2 / -1
    Nö, das kann man da nur rauslesen, wenn man sich mit den Tätern zusammengehörig fühlt, weil es auch Werderfans sind. Ansonsten kann ich da keine Diskreditierung erkennen.
     
  6. Es hat schon seinen Grund weshalb ich in Hamburg weder Trikot, noch Schal offen trage und zur Schau stelle, wenn es ohne die Polizei richtung Stadion geht.

    Genauso ist es in allen anderen Städten, nur Hamburg und Hannover sind da was Bremer angeht ein wenig weniger zahm (was ich so die letzten beiden Jahre persönlich erleben durfte)

    Auswärtsfahren hat ein gewissen Risiko. Stellt man sich nicht allzu blöd an, ist das aber auch alles kein Problem.

    Ich für meinen Teil hab mich dran gewöhnt, das so etwas vorkommen kann und verhalte mich in anderen Städten dementsprechend.


    Edit: Letztes Jahr auf dem Rückweg nach Hause waren wir in Köln am BH. Da hat ein Dortmunder einen Kölner zwecks Abstieg "angepöbelt", die haben sich kurz gegenseitig auf die Mütze geschlagen und dann war alles in Ordnung und die sind zusammen einen trinken gegangen.
    Da ist man dann halt schon etwas baff. :D
     
  7. Mich nervt diese Selbstverständlichkeit, mit der gesagt wird, man müsse halt ein bisschen nachdenken und schon genau gucken, wo man sich auswärts bewegt.

    Dass dem wohl tatsächlich so ist, dafür kannst du nichts. Aber diese Selbstverständlichkeit, die ich aus deinem Text herauslese, finde ich traurig. Hinzu kommt, dass ich mich (als Bremer) ernsthaft frage, warum ein Bayern-Fan, der nicht aus der Region stammt, wissen oder sehen sollte, dass man mit Trikot nichts ins Viertel gehen sollte. Das Viertel hat einen eigenen Charme, aber kann doch auf keinen Fall als No-Go-Area von Auswärtsfans erkannt werden.

    Und zu dem Vergleich mit den 100 EUR Schein: Wer im Trikot durch die Stadt rennt, provoziert doch nicht automatisch Pöbeleien und Gewalt (wie ein offen zur Schau gestellter 100 EUR), was dein Beispiel aber suggeriert. Damit wird so ein bisschen der Bock zum Gärtner gemacht.
     
  8. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10

    Klar...woher sollte er es wissen. Aber da sind wir dann eben bei dem gewissen Risiko. Kenne ich die Stadt und ihre Ecken weniger gehe ich eben am Besten mit der Polizei mit. Die bieten das ja auch nicht nur zum Spaß an. Klingt jetzt wieder selbstverständlich - ist aber so.
    Und klar, dass der Vergleich mit dem Geldschein hinkt. Letztlich soll er aber nur aussagen, dass ein zur Schau gestellter Geldschein provozieren KANN, genauso wie wenn ich mit Fankleidung durch andere Städte marschiere. Muss nichts passieren...passiert ja auch in den meisten Fällen nichts aber es KANN eben.
     
  9. HB-Boy

    HB-Boy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Das sind sowas von genau meine Gedanken ! :) :tnx:
     
  10. Nur mal so am Rande: es bleibt schon auch eine Straftat, wenn man jemandem einen 100 Euro Schein klaut, selbst wen dieser jemand den offen vor sich her trägt.

    Ratschläge wie man es vermeidet, Opfer von Straftaten zu werden sind sicher nützlich. Man sollte dabei aber nicht Täter und Opfer verwechseln, auch nicht verbal.
     
  11. Wenn man weiß, dass Spiele ein Risiko-Potential haben (HSV, Hannover), kann ich das ja noch verstehen.

    Aber diese "Feindschaft" mit den Bayern gibt es schon Ewigkeiten nicht mehr in der Form der 90er Jahre. Als Auswärts-Fan würde ich mich da auch mit der Masse bewegen, und die strömt nun mal nach dem Stadionbesuch durch das Viertel. Und das wirkt doch auch einladend mit den ganzen Kneipen/Restaurants.

    Aber wie gesagt - du und ich sind nicht verantwortlich dafür, wie sicher oder unsicher eine Stadt ist. Mir ging es wie erwähnt einfach nur darum, dass im ursprünglichen Post diese mir unverständliche "ist doch klar, dass man da nicht langgeht = selbst Schuld" Einstellung durchklang.
     
  12. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Sehr wichtige Anmerkung, passiert hier leider viel zu oft!
     
  13. Was genau ist denn dort vorgefallen? Wir waren schon auf dem Weg zum Shuttle-Bus, da war dann Krawall und Sirenengeheul hinter uns.
     
  14. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Kennst du dich eigentlich aus? Das Ostertorviertel ist mittlerweile eine sehr gefragte Wohngegend. Es gibt dort viele kleine Läden und eine schöne Kneipenszene. Jeder kann dort natürlich unbeschadet langgehen.
    Es ist kein rechtsfreier Raum.
    Gerade in Bremen passiert relativ wenig.
    Genau zu überlegen wo man langgeht ist nie verkehrt, auch nicht in München, Osnabrück oder auf Helgoland.
    Schade um jeden Verletzten den es gegeben hat und der in Bremen zu Schaden kam, obwohl die Sache für mich sehr merkwürdig klingt und sich wahrscheinlich nicht so abgespielt hat.
     
  15. Masa

    Masa

    Ort:
    on the way to wonderland!
    Kartenverkäufe:
    +149
    Ich darf mal aus Pressesicht dazu sagen: es gab keine Meldung der Polizei zum Vorfall, sonst hätte es auch einen Pressebericht gegeben.
     
  16. Dann gab es sehr wahrscheinlich auch den Vorfall -zumindest so wie eingangs beschrieben- nicht. Bestimmt gab es irgendwelche Pöbeleien, aber es wäre bestimmt mehr durchgesickert, wenn wirklich so viel Randale gewesen wäre. Übertrieben.
     
  17. Masa

    Masa

    Ort:
    on the way to wonderland!
    Kartenverkäufe:
    +149
    Angeblich war ja ne Streife da. Dann muss es ein Protokoll geben und das will ich wissen. Ich hab angefragt und die "suchen" noch. War natürlich niemand Samstag im Dienst. :roll:
    Dass die Bremer Polizei mal etwas "vergisst" ist nicht unüblich, von daher muss man nachfragen.
    Ich halt euch auf dem Laufenden ;)
     
  18. rollrasen

    rollrasen

    Ort:
    Stadt am Meer
    Kartenverkäufe:
    +18
    Gibt es denn etwas zu der Schlägerei nach dem Spiel am Deich, die es ja definitiv gegeben hat?
     
  19. Masa

    Masa

    Ort:
    on the way to wonderland!
    Kartenverkäufe:
    +149
    Samstag kamen mehrere Mitteilungen zu Schlägereien, aber es wird nun auch nicht jede Kleinigkeit berichtet - das ist auch vollkommen okay so, mal ehrlich: wir berichten auch nicht über jeden Kaufhausdieb ;)
    Aber wenn es wirklich 15 Verletzte plus Sachbeschädigung gab, wie durch den FC beschrieben, dann wäre das eine News, die vermeldet würde. Darauf kannst du Gift nehmen.
     
  20. Eben, deswegen glaube ich nicht so recht daran (trotz aller von dir geschilderten Schlafmützigkeit der Bremer Polizei). Solche Vorfälle mitten im samstäglich belebten Viertel können gar nicht geheim bleiben. Würde mich sehr wundern, wenn es wirklich so war wie eingangs beschrieben.