Ueberfall auf Bayern Fanclub

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Bayern München" wurde erstellt von dakilla, 1. Oktober 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +31
    Ich war weder vor Ort, noch kenne ich mich in Bremen aus und weiß, welche Ecken man dort meiden sollte. Aber irgendwie halte ich diese Geschichte nicht für besonders glaubwürdig. Denn zum einen hätte es dann schon längst zahlreiche Presseberichte über den Vorfall gegeben, hätten Leute hier im Forum berichtet, zum anderen kann ich mir nicht vorstellen, dass zwei Personen zu provozieren und schlagen anfangen, sich dann aber anscheinend niemand wirklich wehrt. Auch, dass plötzlich vierzig weitere Personen herbeigestürmt kommen, halte ich für unglaubwürdig. Ich kann mir jedoch vorstellen, dass es einen Vorfall gegeben hat, aber im deutlich kleineren Ausmaß und dass der Bericht deutlich übertrieben geschildert worden ist. Ich kenne das Leben in einer Großstadt nicht und bin glücklicherweise noch nie in eine solche Situation verwickelt gewesen, aber so würde ich das nicht unbedingt abkaufen.
     
  2. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Misteriös...

    welcher Bayern Fanclub soll das gewsen sein?

    40 Angreifer können sich nicht mal eben so verstecken. Da wird die Polizei sicher auch jemanden festgenommen haben?
     
  3. rollrasen

    rollrasen

    Ort:
    Stadt am Meer
    Kartenverkäufe:
    +18
    Ich sehe da kein Problem für 40 Leute sich in anliegenden Kneipen o. ä. zu "verstecken".
     
  4. Tasja

    Tasja Guest

    Und in Viertel gibs das Problem gar nicht. So viele Ecken und Seitenstrassen, da versteckt sich ganz einfach 40 Leute.
     
  5. Ekelhaftes Gesindel. :wand::wand::wand:

    Klärt mich mal jemand auf bitte? Was ist eigentlich so "cool" daran, Schals (sagt man das so?) von anderen Fans gewaltsam zu nehmen?
    Ist man dann so cool wie damals, als man mit 7 eine Mutprobe im örtlichen Kleinmarkt wegen Kaugummi klauens gewonnen hat?

    Wenn ich sowas höre fasse ich mir doch an den Kopf.. :crazy::roll:
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    das ist ja widerlich diese Schuldumkehr. Also sind jetzt die friedlichen Gästefans schuld daran das sie angegriffen wurden? Nur weil sie im Viertel waren? :unfassbar:
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Mir ist auch schon mal was Ähnliches passiert. Ich war mit meinem Bruder vor ein paar jahren beim Dortmundspiel. Er ist Dortmund-Fan und hatte ein Dortmund-Trikot an. damals war er 16 oder 15. Ein paar Werderfans haben ihn angemacht, angepöbelt. Wenn ich nicht dabei gewesen wäre, ich hatte ein werder Trikot an, hätten sie ihn verprügelt. Von meinem Bruder ging überhaupt nichts aus. Er hatte nur ein Dortmund Trikot an.

    Die Aggressivität ist immer da. Über den Vorfall wurde bestimmt noch nicht berichtet, weil Gewalt mittlerweile zur Normalität geworden ist.
     
  8. barrie

    barrie

    Ort:
    Kiel
    Kartenverkäufe:
    +2 / -1
    Das stimmt nicht, auch wenn die Medien es so darstellen wollen.
     
  9. HB-Boy

    HB-Boy

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +5
    Wie gesagt,es hat seinen Grund warum die Polizei begleitschutz zum Bahnhof nach dem Spiel macht.Ich finde es zwar auch schade das man als Gästefan nicht durchs schöne Viertel gehen kann aber so ist es nicht nur hier.Wenn da 30-50 Gegner Fans sind fühlt man sich nach der Niederlage scheinbar leicht mal provoziert.
     
  10. seen54

    seen54

    Ort:
    NULL
    Es gibt nicht EINEN Pressebericht über diesen Vorfall, demnach schließe ich aus, dass etwas (zumindest in diesem Ausmaß passiert) ist

    Zumindest die Klatschblätter würden sich auf so etwas stürzen, erst recht wenn Cops und Krankenhaus ein Thema waren

    Also chillt und freut euch auf Augsburg
     
  11. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Bei 40 Leuten sind bestimmt bekannte Gesichter dabei, es kommt eine bestimmte Klientel in Frage da wird man schon jemanden ausfindig machen

    wenn es so war.
     
  12. Wenn man die "bekannten Gesichter" kennt, weil man die Szene kennt, vielleicht. Wenn das ein ganz normaler Bayern-Fanclub war, der auf Bremer Hools getroffen ist, und keiner aus der Bremer Fanszene Zeuge war, dann wird es tatsächlich schwer, Leute zu identifizieren. Die Kneipenwirte z.B. müssen auch nicht jeden kennen.

    Und zum Thema "Es steht nicht in der Presse" mal Folgendes: Es steht auch selten in der Presse, wenn eine Ultra-Gruppierung mal wieder unter Repressionen der Polizei leiden musste. Ich stelle aber dann entsprechende Berichte der Szene nicht deswegen in Frage, weil das nicht in der Zeitung stand.
     
  13. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    In hannover wurden wir auch angegriffen. Da hatten die geschätzen 30 Leute auch mitten in der Stadt Chance sich zu verstecken. Wir waren eben so ca. 30 - 40 Leute.
    Kamen um die Ecke auf uns zu gerannt. Mit Stöcken und Flaschen. Ein Kumpel von mir hat einen Tritt abbekommen, ein anderer hat eine Flasche abbekommen und musste ins Krankenhaus.

    Das hat auch niemanden so wirklich interessiert - Soll jetzt nicht heißen, dass mich das stört, oder das ich diese Bayernaktion mildern möchte. Just for info, dass sowas halt vorkommt.
     
  14. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Interessant, dass niemand den Vorfall an der großen Treppe erwähnt, wo etwa 120 Münchener willkürlich Bremer Fans angriffen und zum Teil verletzten...
     
  15. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    Hab's nur am Rande mitbekommen. Was ist genau passiert? ;)
     
  16. Jo_Mi

    Jo_Mi

    Ort:
    NULL
    Generell würde mich einfach mal die Herkunft des Textes interessieren, weil eine eindeutige Zuordnung gibt es nicht und auch der Name des Fanclubs wird nicht genannt. ultras.ws als Quelle anzugeben ist einfach Schwachsinn! Übrigens steht auch da nichts zur Herkunft des Textes.

    Eigentlich will ich mich ja an Spekulationen nicht beteiligen und auch niemandem die Schuld zuweisen, aber dass bei einer Gruppe von ca. 40 Fans niemand pöbelt o.ä. glaube ich nicht. (Sorry, aber da hab ich genug Bayern Fans nach einem Sieg miterlebt.) Das ist trotzdem kein Grund Menschen zu verletzen, das ist klar.
     
  17. Ich halte das fürn Fake. Und wenn da welche vor irgendetwas wegrannten und einer mit ner blutigen nase und die die wegrannten Bayernfans waren, dann kann es auch sein, das sie in eine Beulerei zufällig reinliefen, stehenblieben und dann als für "die anderen" gehalten wurden.
    Vielleicht haben sie sich aber auch eingemischt?

    Nobodie knows. Bevor ich mich im Internet von Bayernfans diskreditieren lasse (denn es ist ja immer so der Anstrich "schande für alle Werderfans" da im subtext zu lesen) halte ich erstmal den Spiegel hin: Internetheld!

    NOch viel schlimmer ist, was einanderer User auf Seite 2 innerhalb seines Kommentars schrieb: "Gewalt ist normal" (sinngemäß).
    a) nein ist es/sie (die Gewalt) nicht
    b) und schon gar nicht bei Fußballspielen
    c) Wenn da Polizei anwesend war, dann wird der Vorfall wenigstens in die Statistik "Gewalt bei Fußballspielen" einfliessen.
    d) wenn nichts in den Medien darüber kommt/in der Zeitung steht, heißt das, das die Journaille andere Berichterstattungen für sinnvoller zu erwähnen fand (die fragen standardmäßig bei der Polizei an, obs besondere vorkommnisse gab, und blutige nasen werden schon und explizit darunter geführt.). Da muß erst was "richtiges" passieren.

    @DK-15
    Fahnenklau und Schal abziehen geht auf ganz ganz alte Dinge zurück. Man kann beinahe "archaisch" dazu sagen. Schon in vorchristlichen Zeitaltern wurde versucht, verfeindeten Gruppierungen die Ehrenzeichen (Feldstandarten, Orden, Epauletten etc.pp) abgenommen, wenn man ihnen habhaft werden konnte. Die Gruppierung der sowas passierte galt als entehrt.
    Bekanntes Beispiel ist die Varusschlacht. Alles an Waffen etc.pp. wurde wohl von den siegreichen Germanenstämmen geopfert. die erbeuteten Feldstandarten der drei besiegten legionen aber wurden einbehalten zum zeichen des Triumpfs.

    Dieses Ehrenzeichen abnehmen hat sich über alle Zeiten hinweg gehalten.
    Ehrenzeichen das sind bei Fans halt deren Fahnen oder deren Schals.
    Der Klau der Fahne von der Süd durch Schalker z.B. kann dazu gerechnet werden.
     
  18. Nicole

    Nicole

    Ort:
    Block 50
    Kartenverkäufe:
    +23
    Manchmal wird aber auch nicht berichtet, weil die Polizei ermittelt und kurz vor dem Erfolg steht. In dieser Situation wird dann auf Berichterstattung verzichtet, da sie auch dafür sorgen können, dass Ermittlubgserfolge relativiert werden...
     

  19. Traurig genug, dass man so Sätze wie Deinen letzten hier lesen muss und da anscheinend auch noch was dran ist. Stimmt einen schon nachdenklich, oder?

    Ich muss dann also demnächst mit meinem Sohn immer genau überlegen wo ich lang laufen darf damit nix passiert.

    Armes Deutschland...und armes Bremen.
     
  20. Werder-Bär

    Werder-Bär

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +10

    Es wurde doch bereits klar gestellt das man als Gästefan und wenn man auch noch eindeutig als solch einer gekleidet ist, das Viertel meiden sollte. ;) Das ist reiner Menschenverstand und meines Wissens wird auch immer wieder darauf hingewiesen. Wenn ich auswärtsfahre gehe ich eben immer ein gewisses Risiko ein und muss eben etwas aufmerksamer sein. Ich kann nachts auch nicht mit nem 100€-Schein in der Hand durch die Stadt rennen und mich anschließend beschweren wenn ich überfallen wurde. Ist nun mal so.

    Und nochmal zum Text: Scheinbar hieß es anfangs 2 Leute gegen knapp 50. Warum gingen die 50 Leute nicht einfach weiter. Die zwei schwarz gekleideten Personen hätten 50 Leute nicht aufhalten können. Iwie wirft der Text für einen Außenstehenden doch einige Fragen auf.