Tumulte schon vor dem Spiel

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von DerTobibo, 29. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ich kann mich nicht erinnern, das es schon mal "präventive Festnahmen" in der Größenordnung vor einem Bundesligaspiel gegeben hat. Hoffentlich bleibt das ein Einzelfall!!!!!!!!!!!!!!
    Wahrscheinlich will aber "Gang Green" testen was sie sich alles erlauben können.
    Solidarität mit den festgenommenen Frankfurtern!
    Für den Erhalt von Bürgerrechten!
     
  2. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Jetzt werden die Busse sogar schon mit Polizeischutz nach Hause gefahren.

    Wo soll das noch hinführen? :stirn:
     
  3. Im Stadion selbst war absolut nichts los- bis die Gestapo eine Blocksperre verhängt hat.

    Erst provozieren, dann verhaften- prima Konzept, um die Existenzberechtigung nachzuweisen.

    Dass die Frankfurter ein paar seltsame Gestalten haben- okay.
    Dass es einen Kindergartenkrieg um ein geklautes Banner gibt, auch okay.

    Aber grundsätzlich erstmal alle Frankfurt- Fans, ohne Rücksicht auf Alter, Geschlecht, Herkunft, Ausssehen unter Generalverdacht zu stellen und wegzuhaften- ist Schäuble schon Innensenator in Bremen?
     
  4. dahin das man von der polizei zuhause abgeholt wird, ins stadion begleitet wird, und die einen wieder sicher nach hause bringen :D

    war letztes jahr gegen die sge im stadion. auf dem weg dahin auf dem bhf und in der s-bahn viel spaß und lustige diskussionen mit denen gehabt. hat trotz der niederlage zu einem tollen tag beigetragen.

    der größteteil der fans wurde allerdings, zum glück, mit polizeischutz ins stadion gebracht. die meisten aus der gruppe sahen allerdings nicht nach spaß aus :)
     
  5. gab heut auch gleich nen kurzfristig gemachtes Spruchband während des Spiel von unseren Ultras bezogen auf die völlig überzogene Polizeimaßnahme gegenüber der Eintracht'lern, Bilder von diesem folgen bestimmt in den nächsten Tagen...

    Solidarität mit FFM !
     
  6. Schon peinlich, was sich "Team Green" heute mal wieder geleistet hat. Wo führt das hin? Als Fußball-Fan ist man wohl nur noch Spielball für die Staatsmacht, an denen man testen kann, wie weit sich das Grundgesetz biegen lässt! Da sprechen die von Präventivmaßnahmen, aber mal ehrlich, wo war da bitte das Vorbeugende?? Sollen die SGE-Fans jetzt jedesmal abgefangen, eingekesselt und festgenommen werden, wenn se nach Bremen kommen, weil es könnte ja..... Fußballfan = Terrorist?? Und grade bei der Eintracht, die wirklich noch einer der sympathieschten Vereine ist, wird wohl mal ebend ein Exampel statuiert. Fahnenklau hin oder her, vielleicht sollte den Beamten mal jemand das Wort "DEESKALATION" erklären.....kann doch echt nicht wahr sein:wall::wall:

    Sorry Frankfurt das ihr so einen Scheiß hier erleben musstet!!!!!!!!!
     
  7. Dann sei aber mal froh- hätten wir mehr, sitzt du beim nächsten Auswärtsspiel genauso in der Scheiße.

    Ich bin einiges gewohnt, wie die Obrigkeit mit Fans umspringt. Aber das heute hat schon Orwellsche Dimensionen.
     
  8. Was war denn eigentlich nach dem Spiel los? Ich saß Süd und man durfte nicht Richtung West raus, ging nur über Ost. Ich weiß, dass Stolli was durchgesagt hatte, aber die Akustik ging heute gar nicht, hab kein Wort verstanden.
     
  9. Ich war nicht dabei, aber begrüsse solche Maßnahmen der Polizei!
     
  10. Schieb dir einen Stock in den Hintern und freu dich deiner Existenz!
     
  11. hahahahahahahahaha:lol:,
    Diese Aktion heute gegen die Frankfurter war einfach nur völlig überzogen, ich wünsche mir ja schon fast das du sowas mal erlebst, da mit du merkst was du da schreibst...
     
  12. Was wollten den die Frankfurter um 9 Uhr morgens schon in Bremen???Bestimmt friedlich über den Weihnachtsmarkt schländern....:D
     
  13. die waren auch schon in anderen Städten in aller Frühe und dort ist genausowenig passiert wie heute...
     
  14. Ist das nicht eher ein Argument für die Aktion heute !?!

    Ich habe mit der Ultra-Szene, weder in Bremen noch in Frankfurt, irgendwas am Hut, kann die ganze Situation nur schwer einschätzen. Und die Polizeiaktion heute scheint vielleicht auch auf den ersten Blick überzogen.

    Auf der anderen Seite provozieren auch die bekannten gewaltbereiten "Fans" solche Aktionen, das sollte man nicht vergessen. Lasst in Reihen der festgenommen Fans nur 1/3 bekannter gewaltbereiter Fans gewesen sein, und schon sieht für mich die Sache wieder anders aus. Da bin ich der Polizei eher dankbar, eventuell Schlimmeres verhindert zu haben.

    Des Weiteren fragen ich mich, warum einige der Fans mit Mundschutz (vgl. Post auf Seite 1) unterwegs gewesen sind. Entweder rollte die Grippewelle durch Frankfurt, oder da steckt doch etwas anderes dahinter...!

    Ich würde auf jeden Fall die Aktion der Polizei nicht gleich verteufeln. Wenn es heute geknallt hätte, wäre der Ruf nach Polizeiprävention sehr laut geworden.
     
  15. Ja nee, ist schon klar. Wir erschießen einfach 10 Verdächtige, einer wirds schon gewesen sein. Und für Verdächtigung reicht schon ein Schal.

    Ich wiederhole es gerne noch einmal für dich: ES GAB KEINEN KONKRETEN ANLAß, SO VORZUGEHEN1

    Die Rechtfertigung des Polizeisprechers in der Sportschau, bezogen auf die Vorfälle vor zwei Jahren:

    Das waren die Standarte und ihre Essener Freunde

    Aber für euch reicht es anscheinend, wenn ein Presesprecher etwas veröffentlicht- das ist die ultimative Wahrheit.
     
  16. werder88

    werder88

    Kartenverkäufe:
    +11
    da stimme ich dir voll und ganz zu
     
  17. @ Bierstandszene: Wer ist denn "euch" in Deinem letzten Satz?

    Es mag vielleicht richtig sein, dass es bis auf den geworfenen Böller keinen konkreten Anlass zur Festnahme der Fans gegeben hat. Kann ich auch gar nicht weiter sagen, ich war nicht dabei.

    Aber noch mal, und von dem Standpunkt weiche ich auch nur ungern ab: Wenn bekannte gewaltbereite Fans in der Gruppe der Festgenommen waren, kann ich den Einsatz verstehen. Wie schon erwähnt muss man dann auch mal mit dem Finger auf die Idioten zeigen, die gerne zum Prügeln, Feuerwerkskörper-/Flaschenwerfen oder ähnlichem bereit sind. Diese Personen allein bieten aus meiner Sicht genug Anlass für Präventionsmaßnahmen seitens der Polizei.

    Die Polizei hat - im Interesse der rein fussballinteressierten Fans - für einen geregelten und vor allem gewaltfreien Ablauf der Veranstaltung zu sorgen. Wenn es dabei "Unschuldige" getroffen hat, ist das keine schöne Sache. Wenn dadurch Schlimmeres verhindert wurde, bin ich froh über den Einsatz.
     
  18. Vorurteile und Vorverurteilungen sind Mist.

    Allerdings sollte dies für beide Seiten gelten.

    Als ich heute in der Sportschau von der Maßnahme hörte, war ich zunächst auch verwundert ob der großen Zahl an Festnahmen. Allerdings kann wohl niemand hier die Vorfälle wirklich beurteilen.

    Eine unabhängige Überprüfung dieses Vorgangs ist anzuraten, erst danach sollte man sich eine Meinung bilden.
     
  19. war grad auch Beitrag im ZDf, oh man....:wall:
     
  20. sehr geil


    Polizeistaat lässt grüßen

    da guck ich mir doch ma die Filmchen auf Infokrieg.tv an... dort wird allet gesagt.. hauptsache gegen die Leute eingreifen, die zu einem Fussballspiel fahren..... wat ist denn mit den sagen wir ma 2500 Euro die die Fans ausgegeben haben, um in Gewahrsein genommen zu werden:rolleyes:
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.