Tumulte schon vor dem Spiel

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von DerTobibo, 29. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Haste auch ne Begründung, warum das verboten ist, bzw. nen Gesetzestext etc. ? Ehrlich gesagt, ich hab da keine Ahnung. Oder meinste jetzt, dass man allgemein niemanden ohne Erlaubnis filmen darf ? Ich weiß nicht, wie das bei solchen Sachen aussieht. Die Polizei hat ja so einiges an Sonderrechten oder Sachen, die einfach geduldet werden, wie bei rot über ne Ampel fahren etc.

    Du sagst es. Die sind da, sobald was passiert. Die Vorgeschichte geht bei denen aber genauso flöten, wie bei uns. ;)
    Wirklich sagen, was wirklich passiert ist, können nur die Beteiligten und darum fliegt für mich die Presse raus, denn die berufen sich immer auf beide oder eine der Seiten. Ich habe mich für die Seite der Polizei entschieden, da ich denen weit mehr traue, als Leuten, die Feuerwerkskörper, Flyer mit Gewaltaufrufen etc. mit sich herumtragen, bzw. alkoholisiert sind. Egal, ob was gemacht wurde.

    Außerdem wenn ihr schon immer mit Polizeistaat kommt : Warum widersetzen sich die Leute denn den Anweisungen der Polizei ? Wenn die sagen "Bleibt im Block bis wir euch rauslassen", dann haben die Leute das zu befolgen. Dann gibt es auch keinen Ärger.
     
  2. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich glaube wir kommen langsam in unserer Meinung zusammen.
    Zum letzten Punkt: Sehe ich auch so, natürlich kann man dann halt einfach mal da bleiben. Aber Widerstand in der Bevölkerung, ist schon eine wichtige Sache. Ist genauso wie die Opposition im Bundestag: Wenn da keiner was machen würde, müsste sich die Regierung vor nichts mehr rechtfertigen.
    Dass das oft mit Gewalt passiert, verurteile ich auch.

    Ja zu Punkt 1 kann ich dir eine Menge sagen, da ich mich damit sein Längerem beschäftige.
    Es gibt ein sogenanntes Bundesversammlungsgesetz.

    Das ist natürlich interpretierbar. Ich interpretiere es so wie ich es oben geschrieben habe.
    Im Rahmen der Förderalismusreform wurde diese Kompetenz auf die Länder umgelegt, aber soweit ich weiß haben das noch nicht viele Länder gemacht, sodass noch das Bundesgesetz gilt.
     
  3. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Naja aber das ist in dem Fall doch korrekt. Fußballspiele sind allgemein dafür bekannt, dass sowas passieren kann und gerade bei Frankfurt ist dies immer wieder der Fall. Dazu die Infos der SKB aus Frankfurt.

    btw. warum Widerstand ? Die Polizei ist nicht unser Feind. -.- Tut man denen nix und befolgt die Anweisungen, passiert einem auch nix.
    Und die Anweisungen sind ja nun nicht willkührlich, auch wenn man manchmal den Eindruck hat, wenn man selbst betroffen ist.
     
  4. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Naja, also wie gesagt ist das interpretierbar. Erhebliche Gefahren für die öffentliche Sicherheit ist für mich ein Amokläufer o.ä. Eine Gruppe von Leuten, die von zig Polizisten begleitet wird ist das nicht, bzw. erst wenn sich wirklich solche Abgründe auftun, dass da Tausende Leute ausrasten. Also sprich: Solange die Polizei das unter Kontrolle hat, gibt es keine erhebliche Gefahr für die öffentliche Sicherheit.

    Aber hierzu würde ich auch gern noch andere ernstgemeinte Interpretationen hören.


    Widerstand in dem Sinne, dass man nicht alles akzeptieren sollte, was entgegen jedem seinen individuellen Rechtsempfinden geht. Das muss aber auch jeder für sich selbst entscheiden.
    Achso, mit Widerstand meine ich nicht Gewalt. Sondern z.B. den politischen Weg, den ich gehe.
     
  5. Ich picke mir den Satz mal raus:

    Muss es denn überhaupt soweit kommen, dass immer erst der Stein geschmissen wird, bis was passiert? Da kommt dann der Ladenbesitzer und fragt: Warum hat die Polizei nicht früher eingegriffen? Oder wenn dann die Frankfurter tatsächlich die Möglichkeit gehabt hätten, sich der angekündigten "Bambule" mit den Bremer Ultras zu widmen? Ich hab im letzten Jahr beim Heimspiel gesehen, wie "unsere" Ultras vor den Frankfurtern getürmt sind und die entsprechende Vorgeschichte gehört. Wären beide Gruppierungen aufeinander getroffen, hätte es Verletzte gegeben, da bin ich sicher. Und da wären die Ultras dann zum o.g. Ladenbesitzer geworden und hätten die gleiche Frage gestellt, vielleicht etwas anders ausgedrückt: Wo waren die Bullen, wenn man sie mal braucht? Hätte man jetzt, wie Du es ja glaube ich forderst, die Frankfurter eingekesselt zum Stadion geleitet, hätte auch glaube ich die große Gefahr bestanden, dass sie dann spätestens am Stadion versucht hätten, aus dem Kessel auszubrechen und Ultras zum "Klatschen" zu suchen. Das wäre dann für die Beamten die wohl schlimmste Variante gewesen.

    Sicherlich sind das alles Spekulationen, aber beim Betrachten dieses "Hätte-Wäre-Wenn"-Spielchens aus Sicht der Polizei war das in meinen Augen die sinnvollste Maßnahme die ergriffen wurde. Alternativ hätte man sie tatsächlich direkt nach FRA zurückschicken können, aber auch da wäre die Gefahr der Eskalation glaube ich zu groß gewesen.
     
  6. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Hmm also wenn man die nach Frankfurt zurückgeschickt hätte, wäre das eventuell etwas anderes gewesen. Aber ich weiß jetzt auch nicht, ob man solche Maßnahmen überhaupt gesetzlich rechtfertigen kann, keine Ahnung.

    Zum ersten Teil
    Das ist eine sehr spannende Diskussion. Natürlich wäre es gut wenn es ohne einen Steinwurf ginge. Aber: An dieser Stelle bin ich der Meinung, dass die 229 Leute, die keinen Stein werfen (werden) nicht dafür bestraft werden sollen, das der eine gemacht hat. Ist jetzt natürlich nur ein Beispiel.
    Aber wenn man mal andersrum drangeht: Ich weiß jetzt nicht wieviele Polizisten vor Ort waren, aber ich vermute mal mindestens 100. Wenn diese Polizisten den Kessel komplett in sich halten, glaube ich, dass auch die Hemmschwelle der Leute höher ist mit irgendwas zu werfen o.ä. Besonders, wenn man in dem Kessel selber noch ein paar Polizisten laufen lässt.
    Ich bin jetzt auch kein Polizeitaktiker, aber ich bin der Meinung, dass es nicht sein kann, dass da die Leute eingesperrt werden ohne was gemacht zu haben, insbesondere die, die nicht vorhatten etwas zu machen.
    Naja, wenn man diese Gruppe sicher zum Stadion gebracht hätte, wäre wohl da vor Ort auch keiner mehr rausgekommen aus dem Kessel.
     
  7. Wird Euch nicht langsam langweilig sich die immer gleichen Argumente um die Ohren zu hauen?
     
  8. Hallo Vossi,

    ich habe, im Bezug auf die jetzt schon ausufernde Diskussion gesagt, das die "hätte,wenn und aber"-Thesen völlig daneben sind. Deine genannten Bsp sind alle richtig, beziehen sich aber in keinster Weise auf diese Situation. Einen Gegenstand(Steckdose, Föhn,etc.- und dessen Gefahreneinstuffung), mit dem Verhalten eine MENSCHLICHEN Gruppe zu vergleichen, ist, in meinen Augen, sehr fragwürdig. Im meinte ausschließlich mit der o.g. These, das keiner sagen kann, was passiert wäre. Der Einer redet hier von Krawalle, der Andere von einem normalen Auswärts-Mob. Wie schon in einem vorherigen Post geschrieben, nehme ich zu den Vorfällen am Steintor keine Stellung, da ich nicht dabei war. Das man dort von friedlich bis kriegsähnliche-Zustände, alles hineininterpretieren kann, merkt man wenn man sich die gesamten Posts seit ca. Seite 6 durchliest. Ich denke nur, das sich keiner ein Urteil über das Verhalten der Polizei, bzw der Frankfurte bilden sollte, wie es hätte ausgehen können, wenn diese Personen nicht festgenommen worden wären. Der Kollateralschaden bleibt mMn unklar. Das einzigste, was ich scharf Verurteile ist das übertriebene Verhalten der Polizei im Gäste-Block. Und nein, ich war nicht im Gäste-Block, habe aber Bekannte, die definitiv keine Kategorie B oder C sind und diese haben auch "einstecken" müssen, weil dort nicht gegen Einzelne, sondern gegen die Masse vorgegangen worden ist.

    So ich möchte mich aber nicht, an der laufenden Diskussion beteiligen, weil ich das Niveau, auf welchem hier von vereinzelten Usern (nein nicht du ;)) geposted wird, beschämend finde und ich denke, das die Angelegenheit vom Samstag nicht ins lächerlich gezogen werden sollte..... war das schon das Ende, oder erst der Anfang....es bleibt abzuwarten!
     
  9. Ah der Herr vordern diese Leute mit sicherem Geleit ins Stadion zu bringen :lol:
    Und du streust Rosenblätter oder?

    Peil es doch diese LEute haben ihre Chance überhaupt ins Stadion zu kommen verspielt. Übrigens HATTEN viele nichtmal ne Karte und ne Menge dürfen in KEIN Stadion derzeit.

    Kategorie B-C , sehr bekannte Gesichter und jede Menge versteckte bzw die Mütze tief ohne Ende.

    Zum Stadion geleiten . Aua.

    Wie wäre es mit alle fiedlichen Leute können sich an einer Sammelstellen einkesseln lassen von der Polizei, damit die Spacken ihr Zenober ungestört abhalten können und somit ihrer Freiheit nachgehen können?
    Wer da dann noch angreift ist ein echter Hardcoreverbrecher oder? Ich krieg mich echt nichtmehr ein hehe.
     
  10. Also ich war anfangs auch der Meinung, das die Polizei zu schnell reagiert hat. Aber mich haben Beiträge wie z.B. von GunM@n, Eisbaer oder Vossi eines besseren belehrt (Ich lass mich ja auch gern vom Gegenteil überzeugen). Die Polizeiaktion war richtig...

    Dennoch sind m.E. die Argumente von Unbash auch nicht sooo verkehrt (obwohl ich mittlerweile anderer Meinung bin).

    DanielWTM hat es doch aufm Punkt gebracht "Man dreht sich im Kreis".
    Die Polizei hat reagiert und der Aufschrei ist groß. Der Aufschrei wäre ebenfalls groß gewesen, wenn man zu spät gehandelt hätte. Ist auch schwer zu beurteilen, was richtig oder falsch ist.

    Ich habe hier auch den Satz gelesen: 100% Solidarität mit den Frankfurter Fans. Dem stimme ich total zu. Aber man sollte unterscheiden zwischen Frankfurter Fußballfans und Polizeibekannte Krawallmacher, die nunmal in Bremen waren, oder haben Randalierer eurer Meinung nach etwa auch 100% Solidarität verdient? Auf keinen Fall...
     
  11. Eben. jeder sollte sich selber fragen, wenn er der Befehlsgewalt einer Hunderschaft hat und sogar die Absegnung eines Richters, wie lange er wartet und was er zuläßt. Von weiter Ferne und auch noch im Nachhinein ist das immer relativ einfach. Immer mit dem Hintergund für jeden einzelnen und für jeden Zivilisten der verletzt wird zur Rechenschaft gezogen zu werden. Wann gebe ich den Befehl?
     
  12. Frankfurt - Bochum

    [​IMG]
     
  13. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    selten dämliches Plakat der Frankfurt, gleich wieder pauschale Beleidgungen einbauen...
     
  14. Hansestädter

    Hansestädter

    Ort:
    BREMEN AN DER WESER
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich erkenne nicht eine Beleidigung der Frankfurter in dem Plakat, wenn überhaupt dann nur sarkastische Frotzelei, die sogar recht humorvoll ist. Ausserdem ist das Zeugnis durch den Bremer Schlüssel links oben und dem Zeugnis-Hintergrund recht schick.
     
  15. Ich muß mal die Polizei in Schutz nehmen- telefonieren im Stadion geht ja mal gar nicht! Was da alles passieren könnte!

    Da ist es doch besser, solchen Leuten mal kurz die Fresse zu polieren:

    http://www.youtube.com/watch?v=QYGYe2Lektk
     
  16. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    1213 ist eine Beleidgung...
    Achne, das ist zufällig gewählt.....
     
  17. Natürlich ist das volle Absicht und ziemlich dämlich, da es Angriffsfläche bietet.

    Was sagst du denn zu meinem link, Sascha?

    Würd mich echt mal interessieren.
     
  18. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Genau das wollte ich damit sagen, wollte halt nur etwas sarkastisch die zu erwartenden Aussage "Das sind doch nur Zahlen" abfangen.
    Sowas kommt vor, auch die Polizei ist nicht frei von Idioten, ich hoffe der Polizist bekommt ein ordenliches Disziplinarverfahren an die Hacken, aber insgesamt schwer zu beurteilende Situation. Das Ansprechen KANN ok gewesen sein, sieht aber schon sehr seltsam aus, die Faust war definitiv "überzogen"(das Wort ist eigentlich noch zu schwach)....
    Der gehört bestraft und zwar nicht zu knapp.
     
  19. Er ist aber nicht bestraft worden- trotz Anzeige und DA.

    Ich hab das Video auch nur gebracht, weil es immer noch Leute gibt die glauben, so etwas gibt es gar nicht und da wird schon was gewesen sein.

    Ich hab absolut keine Probleme mit Polizisten- aber beim Fußball kommt mir die Polizei vor wie eine paramilitärische Truppe mit Kadavergehorsam.

    Meine Kritik richtet sich auch eher gegen Leute wie Pusch, der 2500 Stellinger durchs Viertel marschieren lässt mit allen Kollateralschäden, obwohl man sie leicht über Wall/Osterdeich hätte umleiten können.

    Aber dann 200 Frankfurter einlocht, nur weil SAT1 dabei ist.

    Warum hat er die nicht einfach in die Busse einsteigen lassen und nach Frankfurt zurückgeschickt, wenn die so gewalttätig und gefährlich waren?
    Ging ja 7 Stunden später auch.
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.