Tumulte schon vor dem Spiel

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von DerTobibo, 29. November 2008.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Hab im Radio gehört, das es seit heute morgen schon Tumulte im Viertel gibt. Angeblich 300 SGE-Fans festgenommen??

    Weiß jemand was genaueres?
     
  2. Werderfan86

    Werderfan86

    Ort:
    Saarland
    Kartenverkäufe:
    +2
  3. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Ein Großaufgebot der Bremer Polizei hat im Vorfeld des Spiel Werder Bremen - Eintracht Frankfurt etwa 130 mußmaßliche Hooligans aus Frankfurt in Gewahrsam genommen. Sie befürchtete, dass es zu Ausschreitungen kommen könnte.
    Die Frankfurter Fans waren bereits in der Nacht in Frankurt losgefahren und am morgen in Bremen eingetroffen. Etwa 250 von der Polizei als gewaltbereit eingeschätzte Fans waren am frühen Vormittag ins Bremer Ostertor- und Steintorviertel gezogen. Man habe sich entschlossen, die Gruppe festzusetzen, weil deren Verhalten äußerst aggressiv gewesen sei, so der Einsatzleiter der Polizei, Hans-Jürgen Pusch. Sie seien zudem auch mit Mundschutz und Feuerwerksköpern ausgerüstet gewesen und . Offensichtlich habe man offensiv die Auseinandersetzung mit Bremer Fans gesucht. Verletzte gab es nach Informationen der Polizei keine, auch Schlägereien mit Werder-Fans blieben nach diesen Angaben bislang aus.
     
  4. Wundert mich nicht sonderlich.

    Hab die Frankfurter Fans zumindest nie anders kennengelernt. ;)
     
  5. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Heute Morgen um halb 10 kamen 5 Fanbusse mit 250 Adlerträgern in Bremen an. Diese wurden von der Polizei in Empfang genommen und beim Marsch durch die Innenstadt von der dieser dann auch festgehalten. Jeder wurde einzeln kontrolliert und in der Folge ins Gefängnis gebracht. Nur die unter 18 jährige wurden nach der Kontrolle entlassen und waren daraufhin, 6 km vom Stadion entfernt, auf sich alleine gestellt.

    Der Grund für diese Aktion war wahrscheinlich ein geworfener Böller. Ansonsten wurde weder randaliert, noch Stimmung gemacht. Die Polizei erkannte hohes Aggressionspotential und fühlte sich gezwungen die aufgeheizte Stimmung zu beenden. Sogar der Chef vom Fanprojekt, Stefan von Plötz, der schlichten und einen Kompromiss finden wollte, wurde festgenommen.

    www.sge4ever.de

    Das kann was werden, wenn die hier nächstes Jahr wieder ankommen.
     
  6. Was für Spinner :lol:
    Auf jeden Fall haben Werder, die Presse und die Polizei ein Komplott gegen die Eintracht-Fans geplant! :D
     
  7. Ist das Zitat von magicmaxi aus dem SGE-Forum?
    Was für Vollpfosten:wall:
    Aber leider kennen wir unsere Frankfurter "Freunde" auch nicht anders.

    Tut mir bitte einen Gefallen, ihr Jungs in grün und weiß: HAUT DAS PACK WEG!
     
  8. magicmaxi

    magicmaxi

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +3
    Ja.
     
  9. katteker

    katteker

    Ort:
    NULL
    Es scheint wohl im Bereich des Gästeblocks zu eskalieren. Blocksperre, Pfeffersprayeinsatz etc.
     
  10. einerseits ist es besser, solche "fans" präventiv vom spiel fernzuhalten. andererseits wäre der aufschrei hier auch groß, wenn werder-fans ohne groß etwas getan zu haben, in gewahrsam genommen würden.
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wir haben aber auch nicht soviel gewaltbereite Fans (zumindest bisher bekannte), wie die Eintracht.
     
  12. 80%meiner Freunde sind Frankfurt Fans.Da gibts nie Probleme.Chaoten gibts überall!Die Probleme sind wohl Hausgemacht!
     
  13. WENN die Frankfurter wirklich nur präventiv festgesetzt wurden, finde ich es einfach nur zum kotzen!! Auch wenn sie in den letzten Jahren in Bremen nicht wirklich freundlich aufgetreten sind. Es kann aber nicht sein, dass die Polizei sich ihre eigenen Gesetze macht.

    Sollten die Frankfurter wirklich von Krawall abgehalten worden sein, dann ist es vielleciht o.k.. Ich kann mir nur nicht vorstellen, dass tatsächlich soo viele gewaltbereit waren. Vor allem wenn man u.a. liest, dass wohl auch der Fanbeauftragte festgenommen worden sein soll.

    Sowas kann uns auch ganz leicht passieren und ganz ehrlich, ich hab kein bock in irgendeiner zelle zu sitzen weil ich nur zum fussi wollte!
     
  14. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    :tnx:
    Ich verstehe nicht, wie man solche "Präventivmaßnahmen" gutheißen kann. Da fehlt jede Verhältnismäßigkeit.
     
  15. Leude, ich glaub es hackt sich darüber lustig zu machen. Klar, die Frankfurter haben Leute in ihren Reihen, die nicht grade in Watte gehüllt sind. Aber es ist NIE UND NIMMER was vorgefallen. Wer randaliert schon um 10 Uhr morgens? Ein Böller geworfen, meine Güte. Und das ist der Grund über 100 unschuldige Fans festzunehmen? Präventativ festnehmen. -.- Wo sind wa denn hier gelandet?

    Einfach unverständlich.

    Und dieses lustig machen ist ja wohl die unterste Schublade. Stellt euch vor ihr freut euch auf ein Auswärtsspiel, kommt grade ohne einen bösen Gedanken zu haben in der fremden Stadt an und auf einmal kommen ein paar lustige Polizisten und nehmen euch fest. Ich glaub dann würdet ihr nicht mehr lachen.

    Wenn die lieben Herren der Bremer Bereitschaftspolizei ne Beschäftigungstherapie brauchen, sollen se zur Bundeswehr gehen.
     

  16. :tnx::tnx::tnx:
     
  17. Genauso ist es.
     
  18. Hansestädter

    Hansestädter

    Ort:
    BREMEN AN DER WESER
    Kartenverkäufe:
    +2
    :applaus::tnx:

    Sehe ich genauso!

    Ich finde es von einigen hier unmöglich sich über diese unverhältnismäßige Polizeiaktion lustig zu machen. Versetzt euch doch einmal in die Lage der Frankfurter Fans. Die Frankfurter sind in aller Herrgottsfrühe augestanden, nahmen eine lange und strapazierende Busfahrt in den Norden bei teilweise glatten Straßen und Nebel auf sich gaben viel Geld für Busfahrt + überhöhte Eintrittspreise im Gästekäfig aus. Endlich in Bremen angekommen werden präventiv 230 Personen festgenommen mit der fadenscheinigen Begründung, dass sich die Bremer und Frankfurter nicht mehr so gut verstehen und viele von den 230 Personen agressiv aussehen. Nicht zu vergessen der geworfene Böller, durch den beinahe das ganze Steintor in die Luft geflogen wäre.

    Gut, ich weiß auch, dass die Frankfurter aufgrund der stiebitzten Zaunfahne nicht so gut auf Werder, speziell auf die Bremer Ultras zu sprechen sind, was ich durchaus nachvollziehen kann. Im übrigen: Wie kann man nur so dämlich sein und den Frankfurtern eine Zaunfahne stiebitzen. Du kannst von allen Vereinen eine Zaunfahne mopsen, aber doch nicht von den Frankfurtern, da weiß man doch, dass gewaltiger Ärger droht. Und wegen so einer Aktion werde ich als normaler Fan in Frankfurt bepöbelt, obwohl ich gegen die SGE gar nichts habe und mir dieser Verein im Vergleich zu den ganzen anderen Clubs sogar sympathisch ist.

    Wenn der Vorfall sich so ereignet hat, wie mehrfach geschildert, dann erkläre ich mich hiermit mit den SGE Fans solidarisch, weil ich nicht möchte, dass Fans so behandelt werden, weder in Bremen, Frankfurt oder anderswo. Die Freiheit ist das höchste Gut der Menschen und diese wurde Menschen aufgrund eines Fußballspiels genommen, weil ein paar szenekundige Beamte dieses einfach mal angeordnet haben, da diesen Beamten heute scheinbar der Sinn danach stand.

    Solidarität mit den Frankfurtern!!!!!!!
     
  19. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Die Rechtfertigungen des Polizei-Einsatzleiters haben dem Ganzen noch die Krone aufgesetzt. Eine Fan-Feindschaft und eine aggressive Grundhaltung reichen also aus, um 230 Leute stundenlang festzuhalten?
    Ich gehöre nun wirklich nicht zu denjenigen, die die Polizei als Feindbild ansehen, aber wenn das Schule macht, dann Gute Nacht, Deutschland! Ich hoffe, der ein oder andere Frankfurter lässt diese Aktion verwaltungsrechtlich überprüfen.

    Btw. Fahnenklauerei finde ich generell oberpeinlich, ist aber auch keine Rechtfertigung für solche "Präventivmaßnahmen".
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.