Tumulte in der Halbzeit

Dieses Thema im Forum "1899 Hoffenheim - Werder Bremen" wurde erstellt von baindter, 9. März 2009.

Diese Seite empfehlen

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Ach dann sind deutsche Talente geimpft gegen Geldgier? Eine Mannschaft aus lauter deutschen Talenten würde sich kaum in der ersten Bundesliga halten können. Ja schade vielleicht aber auf der anderen Seite, welche Rolle spielt es denn aus welchen Ländern die Spieler kommen? Mein Verein soll doch erfolgreich sein, egal mit welchen Spielern. Kommt noch so weit das du forderst das nur Bremer in der Mannschaft spielen dürfen. Rethorisch würde das zu deiner Aussage passen.

    Was der Hopp macht das sehe ich auch kritisch. Aber im Zusammenhang mit der gesamten kommerzialisierung von Fussball. Geld verdirbt nicht nur den Charakter, sondern erst Recht den Sport.

    Aber mir persönlich ist es gleich ob elf Ausländer oder elf deutsche auf dem Platz stehen. Hauptsache Werder gewinnt. Denn ich bin Fan von dem Verein.
     
  2. ya=kult

    ya=kult

    Ort:
    Hamburg/Bremen/Heimat: Dresden
    Kartenverkäufe:
    +392
    bleibt mal bitte sachlich, und verdreht euch nicht gegenseitig die worte im mund, man kann auch das lesen was man will,

    keine rhat hier geschrieben, dass er keine ausländer mehr haben will, und ohne die erfolgreicher wäre, also bitte, danke!

    deutsche talente können genauso aus der jugend kommen, und ich denke nicht dass man mit özils verpflichtung sich gegen den meistertitel entschieden hat, auch boenischs formkurfe geht nach oben.

    die gute mischung hats schon imemr gemacht, auch bei werder!!! und so soll es auch bleiben,

    teure spieler aus der premier league oder la liga zu holen, um vorne ? mitzuspielen? das wäre auch nicht mein reiz, und schon garnicht der unseres managements und unseres trainerteams, die in der vergangenheit aus jungen talentierten spielern fertige leistungsträger geformt haben.

    so kann es gerne bleiben, kommerz hin oder her, aber man kann auch auf altbewährte tugenden setzen, und wenn das mit erfolg oder nichterfolg zu tun hat, dann verabschiede ich mich gerne von europapokalabenden, aber der verein hat genau die philosphie die ich von fußball habe, und wenn er bei dieser bleibt, bleibe ich auch bei ihm, punkt.
     
  3. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
  4. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
    Du solltest nicht von dir auf andere schließen!
     
  5. Totti1974

    Totti1974

    Ort:
    Stuttgart
    Kartenverkäufe:
    +3
     
  6. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
    Man beachte: "...in Stadion und Trainingszentrum". Es ging aber darum, dass er offen aus- und anspricht, dass und wie viele Millionen er in die Mannschaft gesteckt hat. Und genau das spielt er immer herunter in dem er z.B. sagt, Hoppenheim habe den selben Etat wie Cottbus. Aber bestimmt kommst du jetzt und sagst, das sei ja auch richtig........
     
  7. Totti1974

    Totti1974

    Ort:
    Stuttgart
    Kartenverkäufe:
    +3
    Sach mal, willst Du es nicht kapieren:stirn:

    Hat er denn jemals bestritten, dass er für Ba, Obasi Eduardo und Co. zig Millionen ausgegeben hat....die gegenüber dem Stadion usw noch Peanuts sind ???

    Wir beenden an dieser Stelle das Thema...ist mir zu doof!!!
     
  8. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +214
    Ich kann sehr gut damit leben, dass es keinen Dietmar Hopp bei Werder gibt, denn Geld ersetzt nicht Fußballtradition, Fankultur und die Geschichte, die einen Club einzigartig und unverwechselbar machen.

    Dessen ungeachtet sollte man aber auch anerkennen, dass in Hoffenheim gute Arbeit geleistet wird, denn an Vereinen wie dem BVB vor ein paar Jahren oder auch dem S04 kann man sehr gut sehen, dass Geld allein nicht der Weisheit letzter Schluss ist, wenn Spielerauswahl, Management und Umfeld nicht stimmen.

    Ein Urteil über Hoffenheim möchte ich mir jedenfalls erst erlauben, wenn erkennbar ist, ob das Ganze ein Strohfeuer ist oder nachhaltig gearbeitet wird, sprich der Verein auch in ein paar Jahren und auch nach einem (Teil)rückzug von Hopp noch eine gute Rolle in der Liga spielt.
     
  9. Steinkogler

    Steinkogler

    Ort:
    Süden
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das seh ich auch so. Bei einem wie dir ist Hopfen und Malz verloren. Es ist eine Sache das Spiel der Hoffenheimer und deren sportliche Leistung anzuerkennen. Aber einen Hopp (fast) zu verehren und zu verteidigen bei all dem was der an Mist von sich gibt, da fehlen mir echt die Worte........
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.