Thomas Schaaf (Technischer Direktor)

Dieses Thema im Forum "Mannschaft" wurde erstellt von Bremen, 15. Mai 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Soll Thomas Schaaf eine andere Position beim SVW übernehmen ?

  1. Ja

    66,0%
  2. Nein

    34,0%
  1. dolablau

    dolablau

    Ort:
    NULL
    Vielleicht könnte einer der Dutt-Soldaten ja mal etwas Licht ins Dunkel bringen und stichwortartig auflisten, was der neue Trainer bisher besser/anders macht als der alte. Und persönlich würde mich in dem Zusammenhang auch noch interessieren, was euch nach den letzten "Vorstellungen" so optimistisch in die Zukunft schauen lässt.
     
  2. Ich bin zwar kein "Soldat", frage mich aber, wer denn zum jetzigen Zeitpunkt überhaupt beurteilen kann, ob RD schon etwas besser/anders macht als TS? Außer vielleicht jemand, der täglich das Training beobachtet. Und wer behauptet denn hier, optimistisch in die Zukunft zu schauen? Nach dem Ergebnis gegen Saarbrücken sind denke ich mal alle hier darauf eingestellt, dass das erneut eine ganz schwere Saison wird.

    Anders herum könnte ich die Frage stellen, aufgrund welcher Punkte man denn davon ausgehen sollte, dass man jetzt optimistischer in die Zukunft schauen könnte, wenn TS noch am Ruder wäre?
     
  3. Angesichts deines Satzbeginns allein wünschte ich mir schon, dass sich niemand herablässt, ernsthaft darauf zu antworten. Da du eh in deiner dir eigenen Welt zu leben scheinst, hoffe ich inständig darauf, dass du bezüglich deiner Pseudoneugier unbefriedigt bleibst und einfach siehst, ob und falls ja, was da mit der Zeit bei Werder heranwächst oder eben nicht.

    Das widerum bestärkt mich erneut in der Sache mit den getroffenen Hunden.
     
  4. Ist nach all den Wochen nicht vielleicht die Zeit gekommen, mal von "Jünger", "Soldat" ect. wegzukommen?

    Für die verschiedenen Meinungen zum Ende der Schaaf-Ära gibt es nachvollziehbare Gründe jenseits allen Personenkults. Wer seine Fragen an die andere Seite gleich mit so persönlichen Diffamierungen beginnt, beraubt sich doch nur selbst der Chance, sachliche Antworten zu bekommen.
     
  5. dolablau

    dolablau

    Ort:
    NULL

    Die Hoffnung auf sachliche Antworten oder gleiche Bewertung irgendwelcher Aussagen habe ich hier schon lange begraben. Und wenn jemand andere als "getroffene Hunde" bezeichnet ist das natürlich legitim und die Klatscher stehen sofort auf der Matte und signalisieren durch den nickenden Chinesen ihre volle Zustimmung.
    Anders als hier versucht wird zu suggerieren, geht es mir -anderen wohl auch - nicht um Schaaf, sondern einzig und allein um Werder.
     
  6. DR AKR

    DR AKR Guest

    Das ist wohl richtig.

    Und es wird zudem immer offensichtlicher, wenn es das nicht schon lange vorher war, wer nicht über seinen eigenen "Hunde-Zwinger" hinausblicken kann oder möchte. ;)
     
  7. Manolo

    Manolo

    Kartenverkäufe:
    +1
    Mir war schon klar dass die ganzen üblichen Verdächtigen relativ schnell emporkommen würden um bei ersten Misserfolgen sofort untermauern zu wollen, dass man den geheiligten Thomas Schaaf NIEMALS hätte entlassen dürfen. Das war absehbar und ist auch völlig okay, aber einen kleinen, gutgemeinten Tipp würde ich euch vielleicht noch mit auf den Weg geben...

    ...wenn Ihr euch nicht wirklich lächerlich machen wollt, dann sucht euch zumindest einen günstigeren Zeitpunkt für euren "heiligen Krieg" aus!

    Wir haben einen neuen Trainer, der vor gerade mal 2(!!) Monaten einen völlig verunsicherten Trümmerhaufen übernommen hat, den er jetzt nach drei Jahren des stetigen Misserfolgs wieder auf Kurs bringen soll. Von diesen zwei Monaten Amtszeit dürften zudem vermutlich alleine 2-3 Wochen verbraucht worden sein, um konditionelle Grundlagen zu legen.

    Wir spielen ein neues System und der Kader steht noch nicht mal endgültig?? Aktuelle sportliche Qualität quasi kaum vorhanden etc... Ich bitte euch, das ist doch nicht euer Ernst?!?

    Jetzt werden hier schon Testspiele rangezogen um zu untermauern, dass ein Trainerwechsel quasi schon jetzt verpufft und wirkungslos gewesen sei?! :lol:

    Also wie gesagt, habt noch etwas Geduld, diese Saison wird ohnehin bockhart und im Laufe dieser werden sich noch einige Situationen ergeben, in denen Ihr Eichin verfluchen und alle Befürworter eines Trainerwechsels Lügen strafen könnt! Da wird euch dann vermutlich zwar immer noch keiner Recht geben, allerdings lacht sich dann auch nicht gleich jeder kaputt! :bier:

    P.s: Wo ist eigentlich SVW Andi?? :p
     
  8. Es scheint zu nagen, dass man den Spiegel vorgehalten bekommt, anders kann ich mir nicht erklären, dass du immer wieder meinst, auf meine Ausführungen noch etwas (leider meist wenig Gehaltvolles) antworten musst. Ansonsten halte ich es ganz mit Manolo. Ich frage mich ernsthaft, wer hier überhaupt etwas von Fußball versteht, wenn man nach 2 Monaten deutliche Fortschritte bei Werders Art Fußball zu spielen sehen möchte. Zum einen stehen, wie bereits erklärt, in der Vorbereitung größtenteils Kraft/Ausdauer und zum Ende hin die Spritzigkeit auf dem Programm, zum anderen ist es eben theoretisch tatsächlich auch möglich, dass das Saarbrücken - Spiel DER Ausrutscher nach unten ist. Eine Entschuldigung für das Erstrundenaus bedeutet das allerdings bei weitem nicht, das dürfte klar sein. Aber so langsam hakt die Schallplatte.
     
  9. Das finde ich jetzt mal interessant, da ich bislang keinerlei Ansätze für irgendein "neues System" feststellen konnte. Wenn es also doch eines geben sollte, das man im Moment nur deshalb nicht erkennt, weil die Spieler es noch nicht verstanden haben, dies umzusetzen, dann wäre ich doch dankbar, wenn mal jemand erläutern könnte, welches System der neue Trainer eigentlich spielen lassen möchte (oder wurde das ggf. in einem anderen Thread schon einmal beleuchtet ?).

    Auch wenn 2 Monate Vorbereitung nicht die Welt sind, müsste es doch eigentlich zumindest möglich sein, den Spielern ansatzweise zu vermitteln, wo auf dem Feld sie ihren Wirkungskreis haben. In der Vorbereitung zur letzten Saison hatte ich da keine Schwierigkeiten, zu erkennen, welche grundsätzliche taktische Marschroute TS ausgegeben hatte bzw. hat einspielen lassen. Die wich ja durchaus von der zuvor praktizierten ab. Jetzt erkenne ich bislang noch nichts. Das wirkt alles sehr zufällig und ich kann/will nicht glauben, dass Dutt so etwas vorgegeben hat.

    Und - warum ist es eigentlich nicht erlaubt, so etwas anzumerken - gerade wenn man vorher nicht an einen Trainerwechsel als Allheilmittel geglaubt hat ? Was ist daran lächerlich ? Und warum müssen diejenigen, die den Trainerwechsel kritisch sahen/sehen sich hier richtig strecken und sachlich argumentieren, während die Rausschmiss-Befürworter als einziges "Argument" bringen, der Wechsel war eben nötig und fertig ?
    Kritische Stimmen - die durchaus nicht 100% einen Verbleib von TS befürworteten - haben Ende letzter Saison zu Recht schon gemahnt, ein Trainerwechsel um des Wechsels Willen mache keinen Sinn. Bislang kommt hier aber nichts anderes, wenn man mal nachfragt, welche positiven Signale seit Amtsantritt von Robin Dutt man denn ausmachen kann.

    Es ist doch so, dass mit einem neuen Trainer - egal welcher das würde, als es Dutt wurde, um so mehr - ganz klar auch die Hoffnung verbunden wurde, endlich mal wieder die zweite Pokalrunde zu erreichen. Das wurde hier nicht nur vereinzelt so geäußert. Da wurde nicht gesagt, "naja, so schlecht, wie die Mannschaft jetzt ist, wird auch der neue Trainer viel Zeit brauchen und auch die zweite Pokalrunde schwer zu erreichen sein". Da wurde kräftig ins Horn geblasen - auch was die Erwartungen an die ersten 2 Monate unter dem neuen Trainer betrifft.
    Und nun wissen alle gemeinsam, dass das so einfach wohl doch nicht ist. Die einen ahnten es vorher, die anderen sind jetzt auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt worden. Klar zeugt es dann von Größe, wenn man nicht darauf verweist, das man das schon vorher geahnt hatte. Aber - erlaubt muss der Verweis dann doch sein.

    Solange niemand einmal ein paar positive Aspekte/Ergebnisse der bisherigen Arbeit des neuen Gespanns aus Trainer und Sportdirektor benennen kann (außer, dass sie da sind), erscheint es doch eher fragwürdig, wenn trotzdem weiterhin die Entlassung um der Entlassung Willen als positive Maßnahme dargestellt wird.
     
  10. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Dann rechtfertigt Schaafs lange Amtszeit also die - nicht seltenen, sondern zahlreichen - Aussagen à la "hoffentlich steigen wir ab, dann hat das Elend wenigstens ein Ende"? :face:
    :tnx: Leider ist das häufig so. Wer nicht für mich ist, ist automatisch gegen mich und neben weiß gibt es nur noch schwarz.
     
  11. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Da es mir um den Verein geht, so wie es bei Dir auch ist, ist es mir nicht sooo wichtig, welche Person als Cheftrainer fungiert, solange er gute Arbeit leistet. Das krampfhafte Festhalten am Althergebrachten kann ich absolut nicht nachvollziehen, wobei mir auch keiner der User, die den Abgang von TS immer noch bedauern, erzählen kann, das er die Beweggründe, die zur Entlassung von TS führten, noch nicht mal ansatzweise nachvollziehen kann. Okay, Dutt muss sich erstmal noch beweisen, aber da ich persönlich keinen Personenkult betreibe, würde ich eine Entlassung von RD bei anhaltender Erfolglosigkeit nicht bedauern. So what? Das wäre wie bei TS ein ganz normaler Vorgang im Sinne des Vereins ..
     
  12. :tnx::tnx:
     
  13. mola23

    mola23

    Ort:
    H€$$€N
    Kartenverkäufe:
    +1
    Keiner. Ich allerdings nehme mir das Recht heraus zu beurteilen, ob das Ergebnis der Arbeit besser ist oder eben nicht. Und da es das nicht ist nehme ich mir das Recht heraus, eben nicht die Arbeit Dutts zu kritisieren - ich bin mir sicher, dass seine Arbeit menschenmöglich sehr gut ist -, sondern unsere Spieler, die offensichtlich klare taktische Anweisungen nicht umsetzen können. Egal, ob sie nun von Dutt kommen oder von Schaaf kamen.
     
  14. Klunz

    Klunz Guest

    Da stellt sich mir die Frage.

    Wer hat diese Spieler denn geholt (TERD oder KATS..ist nur eine rheto. Frage) bzw. das wäre dann das Schlimmere von beiden..wer hat denn dann die Verträge dieser Spieler verlängert. (das ist dann aber keine rhetorische Frage)
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Also das finde ich jetzt mal richtig billig... du lobst TS durch die Bank und siehst ihn positiv, bist der Meinung bist dass er nach 3 Jahren Müll endlich die Erleuchtung gefunden hätte, ihm immer unendlich Zeit einräumen wolltest, Dutt dagegen zählst du aber nach 2 Monaten schon an, und dann schreibst du was von unvereingenommen. Dass wir da erstmal lachen, und nicht mehr weiterlesen hat nichts damit zu tun dass du lange Beiträge schreibst, und das haben wir auch klar geschrieben.

    Uns jetzt vorwerfen zu wollen, wir lesen deine Beiträge nicht weil sie zu lange sind (als ob du der einzige bist, der mal mehr als 10 Zeilen schreibt) ist mal richtig billig. Musst nicht meinen, weil deine Beiträge Aufsatzlänge haben, wären sie gleichzeitig auch gut und lesenswert oder umgekehrt.
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Und du denkst wirklich, dass Spieler, die seit 1-3 Jahren, Hunt und Fritz und Prödl sogar länger immer die gleichen taktischen Anweisungen gehört haben, kopflosen Fussball zu spielen oder Automatismen und Laufwege, das sofort nach 6 Wochen exakt gebacken bekommen? :lol:

    Dein Recht das Ergebnis der Arbeit zu beurteilen kannst du vielleicht nach der HR mal ein wenig einfordern... vielleicht.
     
  17. Zahlreich in Relation wozu? Zu den Forderungen, er möge doch bitte endlich zurücktreten / gegangen werden?
     
  18. cornholio

    cornholio

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ernsthaft? Dich interessiert dabei wie viel "zahlreich" ist und nicht, dass es überhaupt User gibt, die uns lieber in Liga zwei ohne Schaaf gesehen hätten als ein weiteres Jahr in Liga eins mit Schaaf?

    Sorry, solchen "Fans" wie dir, kann ich nicht mehr helfen. :crazy:

    (das gilt natürlich auch für diejenigen, die sich jetzt einen Abstieg wünschen, weil Schaaf nicht mehr Trainer ist...)
     
  19. DR AKR

    DR AKR Guest

    Ich habe nie etwas anderes behauptet. ;)

    Das wird Dich aber nicht interessieren, da es Dir ja darum geht, Deine kruden Anti-Schaaf-Thesen irgendwie zu platzieren.

    Hätte Manolo die Diskussion nach dem Saarbrücken-Spiel verfolgt, hätte er festgestellt, dass die Diskussion hier genau andersherum verlief als dargestellt. Es sind die ewigen Schaaf-Kritiker, die jetzt erkennen, dass es eben nicht, wie gewünscht, erhofft, prognostiziert, damit getan ist, den Trainer zu wechseln.

    Es liegt am Team, an der Unerfahrenheit, an der Verunsicherung. Es wird lange dauern, das Niveau wieder zu steigern, wenn niemand mehr eingekauft werden sollte. Dutt braucht Zeit. Ob er es schafft, weiss derzeit noch niemand. Mit seiner Ankündigung, das Team bis zum Saarbrücken-Spiel auf 100% zu bringen, hat er sich selbst und der Mannschaft einen "Bärendienst" erwiesen. Das kann man zumindest jetzt schon sagen.

    Du, Manolo, Bremen, playmaker und andere werden es nicht glauben wollen, weil es die Argumentation konterkariert: Ich wünsche mir hier nichts mehr als einen Erfolg für Dutt und Eichin...


    ...weil es gleichfalls Erfolg für Werder bedeuten würde. Aber, das passt ja nicht in Euer Weltbild. ;)
     
  20. mola23

    mola23

    Ort:
    H€$$€N
    Kartenverkäufe:
    +1
    Äh, ja?! Genau das denke ich. Ich erinnere nur daran, dass Saarbrücken ein Drittligist ist, und nicht mal einer der besseren/ambitionierteren. Und ich zumindest verlange nicht Exaktheit noch Perfektion. Ich verlange Entschlossenheit, gesunde Aggressivität, Konzentration von den Spielern, die unsere Raute tragen dürfen. Und ich bezweifele ernsthaft, dass TS zumindest das nicht von den Spielern verlangt hätte, genauso wenig, wie ich das von Dutt erwarte.