Super League

Dieses Thema im Forum "Vereinsfußball" wurde erstellt von Moorbrandaustreter, 17. März 2009.

Diese Seite empfehlen

?

Was hältst du von den Plänen zur Super League?

  1. Ich freue mich drauf.

    4 Stimme(n)
    9,8%
  2. Was für eine furchtbare Idee!

    29 Stimme(n)
    70,7%
  3. Das ist mir egal.

    8 Stimme(n)
    19,5%
  1. Die zünden sich also selbst an um von einer CL-Reform abzulenken, die schon seit Monaten diskutiert wird?
     
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Bist du der Ansicht, dass die nicht vorher wussten was passieren würde?
    So dumm können die gar nicht sein.
    Da steckt mehr dahinter, da bin ich ziemlich sicher.
    Die suggerieren jetzt einen Sieg der Fans mMn.
    Ich trau dem Ganzen kein Stück.
     
    tz_don, Gustav Jacobi, James_19 und 2 anderen gefällt das.
  3. Vielleicht auch nur ein Testballon um mal zu sehen,wie die Verbände und Fans reagieren.Oder um die Gagen in der CL zu erhöhen nach dem Motto : wenn wir schon auf die Superleague verzichten,dann möchten wir auch gerne noch ein paar Millionen mehr..
     
  4. @Cyril Sneer
    Ich vermute tatsächlich, dass die Vereine diese Reaktion nicht erwartet und unterschätzt haben.

    Es gab ja nicht nur Widerstand von den Fans, sondern von Regierungen, Verbänden, anderer Vereine und ihrer eigenen Trainer und Spieler. Es wurde sogar vom sofortigen Ausschuss aus den Ligen gesprochen und damit haben sie wohl nicht gerechnet und die Rücktritte diverser Verantwortlicher spricht auch eher gegen deine Theorie.
     
    andy0606 und James_19 gefällt das.
  5. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht...
    Kartenverkäufe:
    +216
  6. Sehe ich auch so. Und ganz ehrlich...
    ich finde es tatsächlich faszinierend, dass sich "die Fans" für das Aus der Super League feiern. Ich wage mal die ketzerische These aufzustellen, dass der Fanprotest absolut null komma null damit zu tun hatte (ok, vielleicht 1%)

    Viel mehr werden die angedrohten massiven Sanktionen der UEFA, FIFA und teilweise der Politik dafür verantwortlich sein.

    Was für einen Wert hat die Super League, wenn die Spieler der Vereine von allen anderen Wettbewerben ausgeschlossen werden? Oder wenn transferierte Spieler schlicht keine Arbeitserlaubnis bekommen?

    Das ist mit Sicherheit der Hauptgrund. Und nicht der (natürlich völlig berechtigte) Protest der Fans.
     
  7. Ich habe bis heute nicht verstanden, warum ein TV-Dienst 3,5 Mrd € für eine Liga ausgeben will, in der das Außergewöhnliche, nämlich Spitzenspiele Bayern vs REAL mit der Häufigkeit 10x beispielsweise im Jahr, zum Gewöhnlichen mutiert. Auch wenn das ein globaler Markt ist, so bleibt doch ein Vergleich dieser Mannschaften zB viele Male im Jahr kein besonderes Ereignis mehr. Die Gegenfinanzierung lebt doch von der Exklusivität. Wo soll die denn ab dem 2. Jahr sein?
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  8. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Also bitte, wie dämlich ist das denn?
    Hätten die dann erwartet dass die heimischen Ligen einfach so ihre Zugpferde ziehen lassen und die UEFA für die CL unter Anderem auf einige der stärksten Vereine verzichten?
    Das macht irgendwie Alles gar keinen Sinn.
     
  9. Ganz einfach, das alte Geld hat gewonnen.
    FIFA, UEFA, DFB und Co. haben ihre Macht spielen lassen.
    Das Argument mit dem "Fussball" ist für die Fans haben sie politisch korrekt viel Unterstützung bekommen.

    Denke nicht es geht hier um die Fans - sondern einfach nur um das Geld.

    Vielleicht sollte der Investor warten bis die Vereine aus Spanien und Italien Pleite sind und diese dann aufkaufen.

    Die englischen Vereine müssen sich halt über die Liga finanzieren, durch ihre hohen TV Gelder haben sie eigentlich ein Vorteil.

    Mal sehen was aus der CL wird, interessiert mich aber wenig.
     
  10. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Da es hieß, es soll nach amerikanischem Muster aufgezogen werden, kann ich mir vorstellen, dass mehr Werbepausen eingespielt werden, das Ganze als Familienevent aufgezogen wird, das Drumerum, vorher, in der Pause und danach ausgedehnt werden würde, Regeln angepasst würden, z.B. Schirientscheidungen über Lautsprecher kundgetan werden, Time Out-Situationen (Werbung s. oben) eingepflegt werden usw.
    Das Ganze weltweit übertragen fände schon sein Publikum. Das Fussballspiel an sich degeniert dann zur Nebensache. Klappt in den Staaten doch auch.
     
  11. Scheint fast so wie ein Test, mal schauen wie weit wir noch gehen können. Gut das das allgemeine Feedback direkt so schlecht war und denen komplett vor die Füße gefallen ist.

    Ich sage es ganz einfach, kommt die SL, so soll der Weg zurück (zur Normalität, Leistungsprinzip) nur mit ganz ganz viel Auflagen und Abzügen möglich sein. Dann müssen die Verbände auch mal Ihre Strafen voll durchziehen (Nicht-Teilnahmen dieser Clubs für Jahre nach dem Fiasko der Super League) Außerdem müssen die Clubs dann mal ein Ausgleich Ihrer riesig angehäuften Schulden nachweisen, sonst sollen die in untere Ligen absteigen. Es grenzt an Erpressung was die da momentan machen. Kannst dir nicht ausdenken...

    Leider wird man diese Clubs wieder auffangen und kuschen, wie ich fürchte.
    Aber die werden merken, was für ein derber Fehler dies künstliche und unlogische Liga sein wird.
    Für mich als Fussball-Fan geht die SL auf completely ignored.
     
  12. Das stimmt schon. Ich habe so meine Probleme mit den USA und ihrer Art. Was sie wirklich können, sind Events bombastisch aufzuziehen. Vgl. Super Bowl etc. Aber da kommt diese Liga nicht heran. Wenn immer die Gleichen mehrfach im Jahr gegeneinander spielen, verliert man automatisch den sportlichen Wert. Das ist den USA mit den Championships anders. Dann wird das auf Dauer ein Rohrkrepierer. nach dem 5. Spiel ManC vs Liv verliert das seinen sportlichen Wert. Die Werbeblöcke finanzieren das. Aber auch nur hochpreisig bei hoher Einschaltquote.
     
  13. Killer_17

    Killer_17

    Kartenverkäufe:
    +6
    Zitat: "Auf der anderen Seite sollen Juventus Turin, Real Madrid, der FC Barcelona sowie der AC Mailand weiterhin auf ihrem Standpunkt beharren und das Projekt nicht aufgeben wollen. Dem Bericht nach soll die UEFA bereit sein, die vier für zwei Jahre aus allen europäischen Wettbewerben auszuschließen. Dies ist die Maximalstrafe, die ausgesprochen werden kann."
     
    Benni4all, Brummsel und LotteS gefällt das.
  14. Das dürfte den betreffenden Vereinen tatsächlich ein gehöriges Loch in deren Kassen reißen. Allein die fehlenden 70+ Mio. € pro Jahr, die zu allem Überfluss auch noch an andere Vereine verteilt werden, tun schon weh, von möglicherweise fehlenden Sponsorenmillionen ganz abgesehen.

    Aber das wäre eine der seltenen Gelegenheiten, bei denen ich tatsächlich aus vollem Herzen Schadenfreude verspüren würde.:tnx:
     
  15. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    opalo gefällt das.

  16. Das sind genau die Vereine den das Wasser bis zum Hals steht !!

    Warum packt die UEFA die keule raus , genau , den gehen viele Gelder durch die Lappen !!
    Die UEFA , dazu die FIFA sind in keinen Deut besser als die Franscheissunternehmer aus den Staaten , die nur die Kohle
    im Kopf haben und sonst nix .
    Bestes Beispiel ist doch MU , waren Schuldenfrei bis die Glazer´s kamen , heute mit einer halben Milliarde in der Kreide .
     
  17. Das ist das amerikanische Verständnis von Unternehmensführung, gerade als Investor. Da gehört Schulden-Machen zum guten Ton, jedenfalls teilweise. Auch zwecks Steuervermeidung. Und solange der Erfolg da ist, drücken die Schulden auch nicht ganz so schwer...
     
  18. Würde ich frech antworten, müsste ich schreiben "träum weiter".:D

    Aber im Ernst.
    Kein Fan der Welt wird die Geldelite zur Umkehr bzw. zum Einlenken bewegen.
    Zumal es so viele Meinungsgruppierungen gibt, die sich uneinig sind.
    Die Chance des Normalo-Fans etwas zu ändern wäre vielleicht noch vor 20 Jahren möglich gewesen.
    Der Zug ist seither mehrfach abgefahren.

    Jedem Einzelnen bleibt nur, sich dem Ganzen zu beugen (sofern er es finanziell kann) oder sich vom Leistungsfußball abzuwenden.
    Ich bin ehrlich, ich könnte es nicht, dafür bin ich viel zu geil auf Spitzenfußball.

    Obwohl ich es gegenüber dem Amateurfußball als abartig ansehe, dass die Profis spielen dürfen, war und bin ich trotzdem froh, dass man wenigstens etwas hat, mit dem man sich in der Freizeit ablenken kann.
    Besser im TV live Fußball mit beschissen leeren Rängen, als gar nichts zu haben oder das Hoch- und Runtergequatsche zu Corona zu sehen.
    Besser ein Spiel vor leeren Rängen, als solche Typen, wie Söder, Lauterbach und Co. auf dem Bildschirm zusehen.



    Vielleicht kommt auch bei mir mal der Tag, an dem ich es mir nicht mehr finanziell leisten kann oder will, PayTV zu sehen.