Stimmungsbild kurz vor Beginn der Rückrunde - Steigt Werder Bremen 2010/11 ab?

Dieses Thema im Forum "Wintervorbereitung 2010/2011" wurde erstellt von DiegoDiez, 10. Januar 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Steigt Werder am Ende der Saison in die 2.Liga ab?

  1. Ja, ich halte das leider für wahrscheinlich

    34 Stimme(n)
    13,7%
  2. 50%-50% Bin mir absolut nicht sicher

    80 Stimme(n)
    32,3%
  3. Nein, Werder wird nicht absteigen

    134 Stimme(n)
    54,0%
  1. Tja, lange auf diesen Thread gewartet!
    Die "Stellinger", haben sicherlich vor lachen Tränen in den Augen wenn Sie hier im Forum reingucken.
    Bitter, einfach nur bitter!
    Mehr oder weniger 6X Mal in Folge CL und die Verantwortlichen des Vereins werden Werder in die 2. Liga sparen:wall:

    Die ersten drei Spiele müssten eigentlich die letzten einer nie mehr zu wiederholenden Ära sein.
    Für mich sind Niederlagen gegen Hoffenheim, Köln & Bayern die Konsequenz aus einer dilettantischen Vorbereitung.
    Trainingslager in Belek:rolleyes:
    Und täglich grüßt das Murmeltier!
    Stehen unten drin und beginnen als "letztes" mit dem Trainingslager!
    Betriebsblind, einfach nur Betriebslind:wall:

    Ich hoffe, dass T.S. nach diesen drei Buli-Niederlagen selber drauf kommt zurück zutreten.
    So leid es mir tut, aber mit T.S. wird Werder absteigen.

    P.S. Bei der Mentalität der Truppe darf ich gar nicht an evtl. Relegationsspiele denken.

    Da könnte endgültig das in Jahrzehnte aufgebaute zerstört werden!
     
  2. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Da der HSV auch ziemlich in Trümmern liegt, haben die wahrscheinlich andere Sorgen.
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    50-50...

    Ich hoffe es reicht...vielleicht sogar noch EL?....
     
  4. Keine Frage, die aktuelle Tabellensituation darf man auf keinen Fall unterschätzen !
    Es sind gerade einmal mickrige 4 Punkte bis zum Relegationsplatz.
    Bei der Qualität des Kaders dürfte der Abstiegskampf aber eigentlich kein Thema sein. Die Hertha sollte aber ein warnendes Beispiel sein !!!
    Die ersten 4-5 Spiele der Rückrunde werden zeigen, wo der Weg des SVW in dieser Saison hingehen wird.
    Eine Doppel- bzw. Dreifachbelastung ist durch das Ausscheiden in den Pokalwettbewerben ja nicht mehr gegeben.
    In diesem Sinne also volle Konzentration auf die Buli, jedes Spiel als Endspiel betrachten und alles für den SVW geben :dance:

    Euer
    zu 100% Werderaner :svw_applaus:
     
  5. :dance:
    Ich hab zwar nichts zu sagen, aber ich wollte mal den Smily posten.
     
  6. Ja wir steigen sang und klanglos ab,
    Gründe.

    1. Thomas Schaaf
    Er erreicht die Mannschaft nichtmehr und hat sich abgenutzt, keiner hört mehr auf das was Schaaf sagt. Redet nie mit Spielern, weint nur für sich alleine im Keller und nimmt nichtmal Naldo mit. Der Aufsichtrat wird aber weiter Ohren und Augen verschließen und auf keinem Fall handeln, Narrenfreiheit bis zu Untergang. So Handlungsunfähig, gang in 2 Liga so schon besiegelt.

    2. Klaus Allofs
    Sein Transferwundernäschen ist komplett verstopft, nurnoch Luschen Verpflichtungen in den letzten Jahren die nichts bringen und viel Geld kosten, anstatt beim Sushi essen mal die Augen aufzumachen und Kagawa zu verpflichten. Außerdem die billigen Gehaltsforderungen von Almeida nicht Unterzeichnet, ohne ihn geht vorne nixmehr!

    Desweiteren interessiert es die Spieler eine scheiß was Allofs von sich gibt, selbst Gehalteinfrierungen wirken nicht, er hat jegliche Authorität verspielt.

    Hätte den Geldschrank endlich mal voll aufmachen müssen, LV, IV, Spielmacher und Top Stürmer, hätten kommen müssen aber nix passiert. Nur einen unbekannten Skandinavien Stürmer und Alufelgen konnte Allofs besorgen, zu wenig das reicht nicht, daher Abstieg schon sicher.

    3. Hugo Almeida
    Wunderstürmer vor dem Herrn, den Herr A aus B für eine Apfel und einem Ei, in welchenm er 2 Mio. Euro fand, zu Besiktas wechseln lies. Anstatt die moderaten Gehaltsforderungen des Herrn Almeida einfach zu bezahlen. So nun Chancenlos vorne, da Pizarro andauernd im Rollstuhl, Wagner mit Gehstock unterm Arm und Herr Arnautovic immer mit voll Binde auf dem Kopf auflaufen.

    4. Die Mannschaft
    Voll der Saftladen alle satt, keiner hat mehr Bock aufeinander, es wird nicht geredet. Ob Werder absteigt oder nicht interessiert sie einen scheiß. Jahrelang nur Champ. League gespielt, nun mit Abstiegskampf überfordert und Spieler erkennen die Situation nicht richtig oder es ist ihnen egal!

    5. Das Forum
    Andauernden schlechtrednerei über jede geäußerte Aussagen unserer Verantwortlichen, alles alte Floskeln, nur rausrednerei blabla. Vollkommenes absprechen der Kompetenz der handelnden Personen, Trainer, Manager, Aufsichtsrat. Herbeisehnen des Abstiegs ala " 2 Liga wir sind voll dabei", nur so kann der volle Umbruch gelingen!
    Aus jeder Entscheidung wird nur das negative gesehen, Stimmung schon wie in Berlin im Vorjahr, sang und Klanglos letzter.

    Fazit: Sei dabei mit Werder in Liga 2 :ugly:
     
  7. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    @smootje: respektabler Einstand. Habe deine Analyse sehr gerne gelesen und oft genickt. :tnx:
     
  8. smootje

    smootje

    Ort:
    NULL
    Dankeschön für das Lob. :tnx:
     
  9. PEGO

    PEGO

    Ort:
    Bremen
    Bedingungslose Ironie: "Werder steigt ab....wenn du willst ! Sei froh das du in Baden Baden weit weg bist, von diesen vermalledeiten 'Fischköppen' in Bremen...!"

    :))))
     
  10. Abstiegskampf ja... Ansonsten fragt mich nach 20 Spieltagen noch einmal. Vorher habe ich noch keine echten Sorgen! Ernst nehmen müssen wir die Situation aber!
     
  11. Was mich ein wenig nachdenklich stimmt, ist die Tatsache, dass immer noch davon gesprochen wird, dass die Mannschaft bislang ihr Potential nicht abgerufen hat. Woher weiss man eigentlich, wie gross das Potential der derzeitigen Mannschaft wirklich ist?

    Mit Özil und Naldo fehlen zwei absolute Topspieler, dazu hat man jetzt noch Almeida abgegeben. Kann man von Frings, Borowski, Fritz und Jensen noch die Leistung erwarten, die sie vor einigen Jahren gebracht haben? In Wesley und Advic kann man fairerweise nur die Hoffnung setzen, dass sie wirkliche Stützen der Mannschaft werden. Bei Marin und Hunt bleibt abzuwarten, ob sie auch ohne einen wirklichen Topspieler im Mittelfeld die notwendigen Impulse nach vorne bringen können und ob sie bereit sind, mehr Defensivarbeit zu leisten. Pasanen, Silvestre und Wagner sind scheinbar nicht mehr als Mitläufer. Bargfrede hat das Zeug, sich noch zu steigern, bei Prödl glaube ich das eher nicht.

    Für mich stehen mit Wiese, Merte und Pizarro die einzigen Spieler auf dem Platz, die noch über internationales Format verfügen.
    Vielleicht wird das Potential des Kaders mittlerweile einfach überschätzt?
     
  12. DR AKR

    DR AKR Guest

    Dass hier viele darauf herumhacken, dass wir als Letzte die Winterpause beendet haben, hat für mich eindeutig "Bildzeitung-Niveau". Nun bleibt mal auf dem Teppich. :stirn:

    Unser Team hat, wie einige andere auch, am Montag, 3. Januar mit dem Training begonnen. Hätten wir nur einen Tag früher, am Sonntag, begonnen, wären wir in der Hinsicht vielleicht 11. geworden und nicht in der "Blöd" gebrandmarkt worden. Hätte das einen Unterschied gemacht?

    Ich finde die Entscheidung im übrigen richtig. Die Nationalspieler wirkten doch wirklich überspielt. Dass man ihnen einen zweiwöchigen Urlaub gewährt hat, ist für mich goldrichtig. Jetzt müssen sie es uns allerdings auch zurückgeben, sprich Leistungsbereitschaft zeigen.

    Unsere Probleme sind wahrlich andere.
     
  13. smootje

    smootje

    Ort:
    NULL
    Sicherlich haben wir andere, größere Probleme, aber es geht den Leuten da eher ums Prinzip.
    Wenn von der Mannschaft nun irgendwer abends in einem Club auftauchte und dort beim Feiern gesehen würde, dann wäre der Ärger vorprogrammiert. Im Prinzip is das aber eigentlich egal, denn das Feiern hat ja mit der "Leistung" für den Verein nichts zu tun, so dass man davon eigentlich kein Problem machen müsste.
    Es geht einzig und allein um die Außendarstellung. Entscheidend ist der eine Tag weniger Training bestimmt nicht, jedoch vermittelt das ganze den Eindruck von einer nicht angebrachten ...tja, kann man das Gelassenheit nennen...? Bei Pauli siehts anders aus, die stecken auch im Abstiegskampf und hauen direkt voll rein, und genau das ist das richtige Signal.

    Und zu dem Argument Nationalspieler... wieviel von unserem Werder-Team haben denn den Sommer jedes Spiel durchgespielt? Ausser Merte dürften da die wenigsten überspielt sein, oder?
     
  14. JayCa

    JayCa

    Ort:
    Dresden
    Allein die Frage zeigt schon, wie schlimm es um uns steht. Hoffen wir das Beste - tun unserer Spieler auch.
     
  15. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Also, unser Trainer hat doch ganz klar gesagt, dass das Trainingslager ein großer Schritt nach vorne war und die Testspiele nicht die Eindrücke der Trainingseinheiten wiederspiegelt... vertraut ihm doch einfach :cool:

    Wiese heute im Bildinterview:
    Zitat: "Der Nationalkeeper: „In den letzten Jahren war unser Teamgeist besser. Ich habe Gedanken, woran es liegt. Die Zeit, sie zu äußern, ist aber noch nicht reif.“
    und weiter: Während Claudio Pizarro einen Europa-League-Platz für realistisch hält, hat Wiese die Träumereien satt: „Claudio sieht das so, ich nicht. Wir müssen irgendwie durch diese Scheiß-Saison kommen. Wir werden mit dieser Mannschaft höchstens Zehnter, wenn überhaupt.“
     
  16. Ich hoffe das Belek unser Pasching von 2003 war und wir alle mit einer hervorragenden Rückrunde überraschen und begeistern.
    Aber der Glaube fehlt dann doch. Wobei. Der fehlte mir auch nach Pasching. :D
    Aber ich habe schon vor Wochen geschrieben, dass ich mit Hertha eine Parallele sehe. Dort hatte man lange geglaubt, dass sie den Abstieg noch verhindern werden und das mit 6 Punkten nach 17 Spielen.
    Und ähnlich habe ich auch bei unserer Mannschaft das Gefühl. Ich wäre nicht überrascht, wenn man aktuell noch an die EL oder CL Teilnahme denkt. Denn es sind doch noch 17 Spiele. Doch wir spielen in den nächsten Wochen gegen Hoffenheim und Bayern. 2 Pleiten wären keine Überraschung. Und dann sieht es ganz schnell noch düsterer aus.

    Egal wie die Saison ausgeht, der Verein gehört neu aufgestellt.
     
  17. Abstiegskampf ja, Abstieg NEIN.
    Mein Stimmungsbild sieht so aus, dass ich mich ehrlich gesagt, nicht auf die Rückrunde der BuLi freue. Zu schlecht war die Hinrunde, bzw. das Trainingslager.
    Ich sehe momentan keine Aussicht auf Besserung.
     
  18. Moin!

    Bin nach wie vor der festen Überzeugung das wir am Ende das rettende Ufer erreichen werden!

    Bei all den offensichtlichen internen Problemen und dem mittlerweile miserablen Bild in der Öffentlichkeit (schönes Beispiel übrigens für die Schnelllebigkeit dieses Geschäfts - da hat man sich über Jahre hinweg ein absolut sympathisches Image aufgebaut und jetzt droht es komplett zu kollabieren), werden wir am Ende erleichtert sein, dass es zumindest noch drei Vereine gab, bei denen noch weniger zusammen lief.

    An dieser Stelle möchte ich mal meinen Post von gestern hier einfügen um meine Sicht zu beschreiben:

    "Irgendwie bedrückt es mich schon sehr, wie hier alle langsam aber sicher in Panik verfallen.
    Wie soll das Team mehr Sicherheit reinbekommen, wenn alles in Grund und Boden gestampft wird. Na klar ist jeder frustriert aber es hilft doch alles nichts. Man sollte mal auf dem Teppich bleiben. Es wurden 2 Testspiele verloren, na und? Kann passieren...
    Wer gibt uns denn die Garantie, dass wir gegen Hoffenheim besser spielen würden, wenn wir den MSV und diese türkische Truppe vom Platz gehauen hätten?! Ich glaube dann würde man die Situation wieder total fasch einschätzen! Hat man ja bei den Rückrundenstarts zuletzt nach guter Vorbereitung gesehen...
    Es ist momentan so wie es ist und ich denke auch, dass es in der Rückrunde ums nackte Überleben geht und man sich irgendwie von Spiel zu Spiel durchhangeln muss. Wunderdinge sind leider nicht zu erwarten. Trotz aller Probleme ist der Abstieg für mich kein Thema. Wir werden noch einige Punkte holen. Vor allem denke ich da an die Heimspiele gegen die sog. "Top-Teams".Traditionell sehen wir da meist besser aus. Die einzige Konstante bei Werder in den letzten Jahren ist doch die Unkonstanz. Ich konnte jedenfalls in den letzten 12-18 Monaten nicht ins Stadion gehen und mit Sicherheit sagen: Heute holen wir zu 90% die 3 Punkte! Das war vor 3 Jahren anders...Bei der Mannschaft heute spielt halt auch immer die Tagesform und, vor allem, die Einstellung des Gegners ne Rolle. Richtige Dominanz wie zu Micoud und Diego-Zeiten hat es doch mit Ozil auch schon nicht mehr gegeben.
    Ich glaube auch nicht unbedingt das es bei den meisten an mangelnder Einstellung liegt, sondern es fehlt ganz einfach die QUALITÄT das Spiel zu machen dem Spiel seinen "Stempel aufzudrücken" (zu alt, zu langsam, teilweise technisch und taktisch nicht erstligareif, von den Ecken, die in der 2. Kreisklasse aus eigener Erfahrung wirklich gefährlicher getreten werden ganz zu schweigen, usw.). Und an der Stelle kommen TS und KA ins Spiel. Irgendwo wurden da in den letzten 3 Jahren trotz großer Umbruchsankündigungen immer dieselben Fehler gemacht, "verdiente" Spieler wurden durchgeschleppt, das Team in der Breite nicht gut genug verstärkt, auf ausländische "NoNames" gesetzt die floppten und dadurch fehlt es quasi an einem richtigen Konkurrenzkampf, so dass es so aussieht, als ob nur satte und lustlose Profis auf dem Platz stehen. Meine Beobachtung ist eher, dass es schleichend zu einem regelrechten Qualitätsverlust gekommen ist in allen Bereichen. Wenn andere Mannschaften dagegen an Qualität zulegen ist das natürlich doppelt bitter.
    Auch wenn ich z.B. sehe, dass ein TF, ein AH, ein MS mach 30 Minuten den Anschein erwecken, als ob Sie in ein Sauerstoffzelt gehören, stell ich mir auch die Frage nach den Trainingsmethoden und nach der medizinischen Abteilung... Irgendwie kann es ja auch nicht sein, dass Werder seit Jahren mit einer überdurchschnittlichen Verletztenquote zu kämpfen hat (vor allem Muskelverletzungen)! Dann kann man sich es entweder einfach machen und von Pech und Doppelbelastung sprechen oder man zieht evtl. auch andere Gründe in Betracht... Aber bei diesem Thema steckt man halt zu wenig drin in der Materie...Wir können halt nur immer das Ergebnis auf dem Platz bewerten!

    Jedenfalls möchte ich nur an alle appellieren: Ruhe bewahren und Samstag abwarten und die Jungs unterstützen! Hoffenheim macht im Moment auch keine einfache Phase durch! Läuft das Spiel in unsere Richtung ist doch dieser Grottenkick von Belek Schnee von gestern!

    Grün-Weiß 4ever!
     
  19. Irgendwie bedrückt es mich schon sehr, wie viele hier immer noch die Augen vor der aktuellen Situation verschliessen und meinen, die verlorenen Testspiele seien das einzige was bei Werder im Argen liegt...

    Und bitte, zum Thema "in Grund und Boden stampfen"....ich kann es nur immer wieder sagen: zeig mir einen Verein, dessen Fans so moderat mit den eigenen Spielern umgehen, wie die Werder-Fans...woanders wäre da schon viel mehr passiert...