Stimmung im Stadion

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von opalo, 16. August 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Brauchen wir ein neues speziell auf Werder zugeschnittenes Fankonzept?

  1. Ja!

    75,6%
  2. Nein!

    24,4%
  1. opalo

    opalo Moderator

    Ort:
    Wo die Ruhr einen großen Bogen macht ;-)
    Kartenverkäufe:
    +213
    Auch dieser Thread sollte meiner Meinung nach nicht fehlen... :)

    @Mods. Wenn ich hier im falschen Forum bin, bitte verschieben. Danke... ;)

    Heute in Bielefeld war ich von der Stimmung im Stehblock über weite Strecken positiv überrascht - das war eine deutliche Steigerung zur letzten Saison, obwohl der Kick ähnlich grottig war... :applaus: Danke an Trommler & Vorsänger, denn a) kamen von Euch viele Sachen, bei denen der gesamte Block mit angestimmt hat, und b) konnte man auch oben gut verstehen, was von unten kam.

    Gefehlt hat mir teilweise die Abwechslung (das "Allez, Deutscher Meister (...)" in HZ 2 war schon seeeeehr lang, und 1-2 Wechselgesänge mehr mit den Sitzern wären auch nett gewesen), aber im Großen und Ganzen war's gut, und ich bin zum ersten Mal seit langem heiser aus dem Block gekommen... :applaus:
     
  2. Ich stand auch recht weit oben im A1-Block und muss opalo zustimmen. Die Gesänge kamen auch bei uns gut an und gerade dass der "Allez, deutscher Meister..."-Gesang so lange durchgehalten wurde, fand ich klasse. Ich hab natürlich auch die ganze Zeit mitgesungen. Aber das muss man ja auch, wenn man wie ich nicht regelmäßig zu Werder-Spielen geht.

    Cheers, Ballzauderer
     
  3. Ich stand rechts neben dem eigentlichen Fanblock und war nach Spielschluss froh, dass die stimmungstötende Dauerberieselung vorbei war. Bis auf zwei oder drei Ausnahmesituationen war es ein Brei aus drei "heldenhaft" durchgezogen Dauerchorälen, die die Stimmung mehr getötet haben als dass sie was genützt hätten. Es war jedenfalls nicht festzustellen, dass Werders Mannschaft besonders unterstützt wurde als sie es brauchte, und das sollte "Anfeuerung" ja eigentlich bedeuten.
     
  4. Traurig, dass einige nach immer noch etwas zu nörgeln haben!

    Meiner Meinung nach war Samstag der beste Buli-Support der letzten Jahre.
     
  5. Traurig, dass einige immer noch eine laute Geräuschkulisse, die in keiner Weise auf das Spielgeschehen eingeht und nicht im entferntesten Stimmungen und Spielsituationen aufgreift für "Buli-Support" halten.
     
  6. drbob1988

    drbob1988

    Kartenverkäufe:
    +13
  7. Ich war am Samstag selber nicht im Stadion, aber am TV kam die Stimmung im Werder Block zwischenzeitlich sehr gut rüber. :svw_schal:

    Ob es die beste Stimmung der letzten Jahre war, wage ich zu bezweifeln. Ich war letzte Saison am letzten Spieltag in Leverkusen und ich fand es richtig geil.:svw_schal: So eine Stimmung wie da, hatte ich in letzter Zeit nicht erlebt, ok es war der letzte Spieltag und sehr spannend.

    Es freut mich zu hören, dass die Stimmung gut war, das macht Hoffnung, dass die Stimmung besser wird. Bin in 2 Wochen in Mönchengladbach und hoffe da wird die Stimmung auch super. :svw_applaus:

    Auf gehts Werder supporten und siegen. :applaus:
     
  8. Komischer Weise finde ich,dass der Support Auswärts äh besser ist,als zu hause!
    Im Weserstadion wird so viel durcheinander gerufen,dass es sich teilweise "beschissen" anhört!
    Auswärts wirkt das ganze viel geschlossener!
     
  9. Danke für diese vorbildliche Art des Meinunsgaustausches. Irgendwie entlarvend.

    Ich mach' meinen "Kopp dicht"; wenn ich es für angebracht halte. Wenn Du mit guten Ratschlägen anfängst, kenne ich auch einen: Geh doch mit Deinen Spielkameraden in eine leere Turnhalle und brüll' da 90 Minuten rum, wenn es Dir sowieso egal ist, ob irgendwo auf einem Spielfeld in der Nähe etwas passiert. Und wenn Du es nicht erträgst, dass man über die Art des "Supports" verschiedene Meinungen haben kann, dann weiß ich nicht so genau, wer hier besser zuhause bleiben sollte.

    "Support" heißt auf deutsch "Unterstützung".

    Und nicht "Lautstärke statt Atmosphäre".
     
  10. Fronko

    Fronko Guest

    Das sehe ich ganz genauso. Ab und zu ist das ja auch mal ganz schön, aber in der Häufigkeit und Länge trägt das nicht wirklich zu einer besseren Stimmug bei. Das empfinden vielleicht die Leute die da mitten drin stehen bzw. mitmachen, aber ein paar Blöcke weiter weg animiert das keinen mitzusingen. Das ist übrigens nicht nur meine Meinung sondern die Kritik an dem nach ein paar Minuten doch sehr eintönigem Gesang höre ich pro Spiel mehrmals um mich herum. Die meiste Stimmung kommt doch immer dann wenn wenn man kurze und auch wechselnde Anfeuerungen benutzt, dann machen auch viel mehr Leute dabei mit.
    Aber diese Dauerberieselung scheint jetzt ja irgendwie in Mode gekommen zu sein und wird sich wohl auch nicht so schnell ändern. Und mit den Leuten hier da drüber zu diskutieren hat auch keinen Sinn, das sieht man ja an den Kommentaren die dann hier kommen...
     
  11. :tnx:

    Das Problem ist, dass beides nicht nebenher existieren kann. Wer 30 Minuten irgendwelches "Allez! Allez!"-Zeugs vor sich hinbrüllt, der sorgt dafür, dass in dieser Zeit nichts anderes entstehen kann. Das ist die große Crux an der Sache.

    Aber Du hast recht: Diskussionen darüber erübrigen sich. Kann man hier sehr gut ablesen. Das alles ist Platzhirschgehabe und das sind Machtspielchen, und an denen ändern Du und ich nichts.
     
  12. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Er hat doch recht... Geschmäcker sind verschieden....
    Deswegen musst du nicht gleich beleidgend werden...
     
  13. Bitte bei allen unterschiedlichen Ansichten zum Thema die Contenance wahren und keine persönlichen Angriffe unternehmen.
    Ansonsten gibts im Wiederholungsfalle Konsequenzen.

    Gruß, dkbs (Moderatorenteam)
     
  14. Ich finde es trotzdem echt ätzend, dass manche wirklich an allem und jedem rummäkeln müssen. Ich weiss, jetzt kommt wieder: "ist meine Meinung", is ja richtig, aber man sollte mal seine Grundeinstellung überdenken, wenn man selbst bei sowas wieder anfängt rumzumeckern...

    Die langen "allez"-Fangesänge waren keinesfalls eintönig und ich würde sagen 90 % des Blockes hat einfach eine riesen Party veranstaltet! Alle haben mitgemacht und hatten sichtlich Spaß dabei, dass hier einige wieder kritisieren müssen, um zwingend ihre Meinung los zu werden, finde ich echt daneben. Stellt euch doch vorne hin uns heizt richtig ein... nee ihr steht lieber irgendwo hinten und fangt an zu meckern :wall: :wall:
    Sorry, aber sowas geht mir WESENTLICH mehr auf die Nerven, als "eintönige" Fangesänge!
    Die Stimmung war bombig und von den Bielefeldern kam gar nichts (bestätigt durch Dauerkartenbesitzer aus Bielefeld)

    Nur durch die Stimmung wurde mein Nachmittag gerettet, danke an die Einheizer vorne!
     
  15. Pike

    Pike

    Ort:
    NULL
    Ich saß im Block T1, also direkt neben den Ultras und muss leider sagen, dass dieser größtenteils undefinierbare Soundbrei fürchterlich genervt hat. Von Support für die Mannschaft kann leider in keinster Weise die Rede sein, da man sich ausschließlich selbst gefeiert hat. Null Wirkung und Reaktion auf das aktuelle Spielgeschehen. Keine Unterstützung und Anfeuerung nach den Ausgleichtreffern von Arminia. Etliche Werder Fans die auch in T1 saßen sind auf freie Plätze Richtung Mittellinie geflüchtet, weil sie den monotonen Singsang nicht mehr ausgehalten haben. Da hat man sich höchstens selbst lautstark supportet, aber nicht unseren Verein. Und mitsingen war gar nicht möglich, da man schlicht so gut wie keinen Text verstehen konnte -und wir waren nur wenige Meter entfernt. Laut waren sie die Ultras, aber ist das alles was man für sich beansprucht wenn man seien Mannschaft unterstützen möchte?! Wechselrufe wie z. B. WERDER - BREMEN wurden bis auf wenige Ausnahmen im Keim erstickt, da man zu sehr mit sich selbst beschäftigt war und die umliegenden Tribünen gar nicht wahrgenommen hat. Schade, ich hätte gerne richtige Stimmung erlebt, die unsere Mannschaft wirklich unterstützt hätte.
     
  16. drbob1988

    drbob1988

    Kartenverkäufe:
    +13
    Was hättest du dir für Gesänge gewünscht?
     
  17. Pike

    Pike

    Ort:
    NULL
    Ich hätte mir Gesänge gewünscht, bei denen die übrigen der ca. 3.500 von insgesamt ca. 4.000 Werder Fans hätten einstimmen können und die die Mannschaft auch als Anfeuerung akustisch verstanden hätte.
     
  18. Prima, die gleiche Reaktion wie immer. Soowas nennt man wohl "pawlowscher Reflex".

    Ich habe doch ganz klar erklärt, dass es hier darum geht dass nicht Stimmung GEMACHT, sondern eher VERHINDERT wurde. Ihr feiert euch selbt. Prima. Aber braucht ihr dafür wirklich ein Fußballspiel? Wenn ja, warum?

    Es gab zwischendurhc mal kleine Oasen echter Stimmung. Da kamen Wechselrufe auf, da brandeten Sprechchöre auf, die von der Allgemeinheit aufgegriffen wurden. "Stimmung" bedeutet nicht "möglichst lange möglichst laut sein". Wer das glaubt, der möchte was ganz anders als die Unterstützung einer eigenen Mannschaft. Der möchte sich selbst eine Bedeutung verleihen, indem er möglichst lange laut ist. Aber am Wochenende war es bei einem sehr dramatischen Spielverlauf völlig offensichtlich, dass es den Dauersängern gar nicht mehr um Fußball ging. Egal, ob unsere Mannschaft im Vorwärstgang war, ein Tor brauchte, in Führung lag, bedrängt wurde oder moralische Unterstützung gebraucht hätte... der Pegel war immer derselbe, die Gesänge waren immer dieselben. Das kommt, weil ihr nur im eigenen Saft schmort und euch sonnt in der völlig verdrehten und selbstverliebten Selbsteinschätzung "Wir sind die lautesten und singen am längsten, und deshalb sind wie die wichtigsten, wenn es um Support geht!" Und das alles verknüpft ihr mit dem seltsamen Anspruch, dass nur eigene Lieder gute Lieder sind, selbst wenn sie niemand außerhalb eures kuscheligen Biotops mitsingen kann oder will.

    Wenn man eure Maßstäbe anlegt macht ihr euren Job großartig. Er hat nur nichts mit Werder und den Fans zu tun, die unsere Mannschaft wirklich nach vorne peitschen wollen. Das verhindert ihr. Und das ist das Problem.
     
  19. Ich war zwar nicht in Bielefeld im Stadion, aber im Weserstadion finde ich es auch ab und an etwas schade, dass nicht mehr Lieder angestimmt werden, die alle kennen und mitsingen können und auch werden(!). Wechselgesänge z.B. kommen immer gut an und animieren alle zum mitmachen.

    Die Stimmung in den entsprechenden Blöcken der Ostkurve ist sicherlich immer super. Aber glaubt mir. Im Rest vom Stadion sowie auf dem Platz kommt davon nicht immer was rüber. Dafür ist das Stadion dann doch noch zu groß.

    Oben wurde schon mal gesagt, dass bei Auswärtsspielen der Support besser wäre. Logisch. Da handelt es sich auch nur um eine vergleichsweise kleine Gruppe an Fans. Da lässt sich alles besser koordonieren. Im Weserstadion ist das schon schwieriger. Da zählt es auch den Rest der Zuschauer zu animieren. Und das geht oft über einfache, altbekannte "Schlachtgesänge". Zumindest in den Phasen, wo die Mannschaft die Unterstützung braucht, sollte man daher auch zu albewährten einfachen Sachen wechseln. Ansonsten wirkt es tw. eher, dass man eher sich selbst feiert, als die Mannschaft anzufeuern. Und darum geht es doch in erster Linie.

    Aber ich will nicht nur meckern. Letztlich zählt jeder Gesang und jeder der mitmacht und an dieser Stelle möchte ich trotz der Kritik mal ein dickes Lob für den harten Kern / Vorsänger aussprechen.
     
  20. drbob1988

    drbob1988

    Kartenverkäufe:
    +13
    Du sagst also, dass Stimmung nur Wechselrufe und Sprechchöre bedeuten und jeder mitsingen können muss.
    Ich habe nichts gegen diese Art der Unterstützung, aber auf auf Dauer doch arg langweilig. Ich fahre nicht Woche für Woche durch ganz Deutschland, um dann 28-Mal Werder-Werder-Werder zu rufen. Da singe ich lieber mit Leidenschaft 20 oder 22 Minuten ein "Allez, Deutscher Meister SVW.."

    Am besten ist doch eine Mischung aus Gesängen und Sprechchören.

    @Pike: Ich denke, dass jeder der wollen würde, auch mitsingen könnte. Das haben im übrigen auch einige aus dem Sitzplatzbereich gemacht.