Stadionumbau - Vorschläge, Wünsche, Ideen für die Zukunft

Dieses Thema im Forum "Allgemeines" wurde erstellt von TobiWanKenobi, 4. April 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Eine Transportöffnung, z.B. für Konzertequipment hätte gut getan, aber das hat man durch die Schließung des Marathontores ausgeschlossen.
     
  2. Gibt aber keine Konzerte, alle Ausschreibungen hat das Weserstadion verloren...
     
  3. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Wundert mich nicht, denn wie will man denn eine große Bühne aufbauen und außerdem sind es bei den Aufwänden wohl zu wenig Zuschauer.
     
  4. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Hinzu kommt das Palaver mit den Anwohnern. Beim Depeche Mode Konzert im Juni 2006 kam es zu technischen Problemen bei einer der Vorgruppen, so daß der Haupt-Act später anfing. Punkt 22:30 h war mitten im Konzert Schicht im Schacht.
     
  5. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    So richtig mit Ton: AUS, Licht: AUS? :D
     
  6. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +5
    Es hat zwar niemand den Stecker gezogen, aber für ein Konzert war das Ende trotzdem ziemlich abrupt
     
  7. Och, das geht in Dresden z.B. auch noch ganz gut.
    Gibt's in interessantes Video auf Youtube zum Aufbau eines Konzerts von Rammstein.

    Aber spätestens mit dem Hybridrasen hatte sich das Thema Konzerte im Stadion doch eh erledigt, glaub ich? :denk:
     
  8. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Habe ich mir gleich mal angesehen :D, gigantisch, 6 Tage Aufbau!
    Gäbe es im Weserstadion eigentlich eine Öffnung, durch die LKW/Kranwagen fahren könnten?
     
  9. Ja, das Video mein ich.
    Da sieht man auch mal, warum die Tickets so teuer sind.
    Kein Wunder, wenn die mit 3-4 kompletten Bühnen unterwegs sein müssen... Und das betrifft ja alle Stadientouren mittlerweile.

    Denke schon, das durch den Spielertunnel theoretisch LKW fahren könnten, ja
     
  10. johnni

    johnni

    Ort:
    NULL
    https://www.kreiszeitung.de/werder-...irus-krise-keine-zuschauer-news-90079427.html

    https://www.kreiszeitung.de/werder-bremen/allofs-wir-wollen-besser-1009700.html

    Neben Zinsen nur 6 Milionen in 9 Jahren abgetragen?
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  11. Bestelltes Feld und so...
    Sollte doch von den Mehrerlösen durch Logen und internationale Spiele abbezahlt werden, meine ich mich zu erinnern?
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  12. Wie ich schon mehrfach geschrieben habe, wurde dieser Umbau samt Finanzierung von totalen Dilettanten geplant und durchgezogen. Das ist keine Beleidigung sondern leider die absolute Wahrheit.

    Ich würde wetten, das ich die Resttilgung nicht mehr erleben werde, selbst wenn ich 100 werden sollte. Den Wettgewinn vermache ich dann meinen Erben...:D
     
  13. :lol:
     
  14. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    neuegrünewelle gefällt das.
  15. Danke für das Kompliment! Denn der/die Banker, die mit Werder u. der Stadt diese Kreditverträge gemacht haben, die haben echt gute Arbeit geleistet. Leider aber zum Nachteil Werders....
     
  16. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Und von welcher Karibikinsel schreibst Du gerade?
     
  17. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Danke, dass du mein "Vorurteil" bestätigst, das es genug Banker gibt die nicht ansatzweise im Sinne des Kunden denken und somit der Begriff Bankberater bei vielen nicht passt. Sind reine Verkäufer...
     
  18. Das ist ja Mal eine Neuigkeit:kaffee::lol:
     
    neuegrünewelle gefällt das.
  19. :tnx::tnx::tnx: Hammer! Du hast es voll erfaßt!

    Im Ernst: GENAU SO sieht auch die Wirklichkeit aus. Ich weiß es, glaubs mir. Auch in meiner früheren, sogar mehr ländlichen Bank, war/ist es so. Als ich angefangen habe Anfang der 80er, da waren die Angestellten wirklich noch Berater, da ging es wirklich noch darum, das für den Kunden beste zu empfehlen und im Sinne des Kunden zu beraten.
    Doch mit der Zeit wurden die Berater zunehmend zu Verkäufern, die von ganz oben darauf "trainiert" wurden das zu verkaufen, was der Bank am meisten Profit bringt. Ganz ehrlich, wer heutzutage noch seinem Bankberater vertraut, der tut mir wirklich leid. Sind aber noch einige...

    Was mich betrifft: Mich wollte man auch mal zu einem solchen "Berater" machen, ich habe diesen Job aber abgelehnt. Weil ich es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren konnte, Menschen etwas zu verkaufen, von dem ich selbst nicht überzeugt bin. Heute bin ich froh, das ich diesen Weg so gegangen bin, weil ich meinen ehemaligen Kunden noch in die Augen schauen kann. Und das allerschönste ist, das ich bei vielen in guter Erinnerung geblieben bin, wie ich immer wieder auch nach meiner Bankzeit feststellen kann. Ein verdammt schönes Gefühl!