Spieltagsthread WERDER BREMEN - VfB Stuttgart

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - VfB Stuttgart" wurde erstellt von LotteS, 22. Februar 2019.

Diese Seite empfehlen

?

Ergebnis?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 23. Februar 2019
  1. KANTERSIEG! (Bye Bye Weinzierl)

    8 Stimme(n)
    21,6%
  2. SIEG! Nur der SVW

    15 Stimme(n)
    40,5%
  3. Punkteteilung (mindestens 1:1 - Torserie bleibt!)

    8 Stimme(n)
    21,6%
  4. Punkteteilung (0:0)

    0 Stimme(n)
    0,0%
  5. Niederlage (Gnadenfrist fuer Weinzierl)

    6 Stimme(n)
    16,2%
  1. Richtig, es ist für mich auch positiv diese Richtung eingeschlagen zu haben und ich möchte diesen Weg auch nicht klein reden ,trotzdem kann ich jetzt noch nicht behaupten das es eine Entwicklung ist, die eine gewisse Nachhaltigkeit besitzt ,um wirklich von einer langfristigen Entwicklung zu sprechen.
    Nur für den Fall das ein Kruse nicht verlängert ,ein Pavlenka geht ,die Eggestein's sich für einen anderen Club entscheiden und wir im sportlichen Sinne, keine adäquaten Ersatzspieler finden und wir im nächsten Jahr wieder im Sumpf der Liga landen ,war es vielleicht der richtige Weg der eingeschlagen wurde ,hat aber für mich nichts mit Entwicklung im sportlichen Bereich zu tun.
     
  2. beckstown

    beckstown Guest

    Natürlich ist das ärgerlich wenn man in Summe 11 Punkte gg. die sog. Kellerkinder läßt, aber kein Grund jetzt in irgendeiner Art und Weise an dem eingeschlagenen Weg mit Floko, unserem Kader oder der Zielsetzung Europa vollkommen zu verzweifeln. Selbst wenn wir Europa nicht schaffen, war die Ausgabe dieses Ziels als "gedehnter" Anspruch sehr richtig. Denn das Minimalziel einer "sorgenfreien" Saison haben wir so gut wie in der Tasche. Bin erstmal über diesen Entwicklungsschritt sehr froh.

    Wir sind noch im Rennen um Europa, müssen aber jetzt in Wolfsburg einen Sieg gg. einen direkten Konkurrenten einfahren. Ist Wolfsburg so stark? Das finde ich schwer nach dem Gladbach Spiel zu bewerten, denn warum schenkt Gladbach neuerdings seine Heimspiele so krass gg. unsere Konkurrenten ab. Erst gg. Hertha und jetzt gg. Wolfsburg. Spinnen die? Im Moment läuft es Europamäßig gegen uns, aber so lange wir fleißig mitpunkten halten wir es vielleicht bis zum Schluss offen.

    Zum Stuttgart Spiel braucht man nicht viel sagen. Ein perfekter Start für Stuttgart bzw. ein frühes dämliches Gegentor für uns. Wir haben daraufhin gedrückt, aber nicht unbedingt sehr zwingend. Die Schwaben mit einer ihrer besten Saisonleistungen. Zwei im Kalender fest eingeplante Punkte liegen lassen, mal wieder. Mund abputzen und weiter machen!
     
    sentenza99 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  3. Ich denke eher, dass in Stuttgart am Ende dieser Punkt negativ entscheidend sein wird.

    Ob wir jetzt 7. oder 9. werden ist dann nicht so entscheidend.

    Lässt den Weinzierl in Stuttgart mal weiter wurschteln. Und bitte auch den Tedesco auf Schalke. Aber bis April ist es leider noch so lang hin...

    Mit dem Spiel bin ich auch nicht zufrieden, aber wenn man auf die Tabelle schaut und die Saison mal im gesamten betrachtet, dann bin ich entspannt.

    Und jeder wird dies auch ohne Werder-Fan Brille sehen, dass die Entwicklung voran geht. Aber nicht von Abstiegskandidat zu EL Teilnehmer innerhalb einer Saison.

    Man muss den Dingen auch mal was Zeit geben.
     
  4. Wir stehen in der Rückrundentabelle auf Platz 5, punktgleich mit Leipzig und Frankfurt auf einem EL/CL Platz. So viel fehlt nicht für den Durchbruch nach Europa.
     
  5. Ich denke auch, gerade im Rückblick auf die letzten Jahre, zufrieden sein.
    Gegen tief stehende Mannschaften tun wir uns schwer, da fehlt oftmals die letzte zündende Idee, einfach spielerische Klasse.
    Aber positiv denken.... nix mit Abstieg zu tun...
    und Geduld haben. Stimmung im Verein und im Stadion war lange nicht so gut!
    Werder macht wieder Spaß!!!
     
    sentenza99 gefällt das.
  6. Ich bin da etwas anderer Meinung. Natürlich ist es gut das Werder mal nichts mit dem Abstieg zu tun hat. Was die Geduld angeht, dies kann man so oder so sehen. Wer weiß den welche Spieler nächste Saison weggehen. Dann fängst du wieder an eine Mannschaft aufzubauen. Der Profifußball ist nun mal ein Ergebnissport. Nicht umsonst werden gerade deswegen die Trainer entlassen. Dies ist nicht schön, aber so ist nun mal die Realität. Nicht das jetzt jemand meint, ich fordere den Rausschmiß von FK. Ganz im Gegenteil. Aber auch er muss sich an Ergebnissen messen lassen. Und die stimmen nun einmal gerade gegen die unteren Mannschaften nicht. Da ist auch der Trainer gefragt Lösungen zu finden, natürlich zusammen mit den Spielern. Und sich nicht nach dem Spiel hinstellen und zu sagen, der Gegner hat ja nichts angeboten. Dies ist naiv. Wie sagte doch Baumann, wenn andere schwächeln muss Werder da sein. Und dies klappt bis jetzt leider nicht. Mit jedem besseren Tabellenplatz gibt es nun auch mehr Geld. Und da ist Werder drauf angewiesen. Auch dies ist die Realität.
     
    JSFiVE gefällt das.
  7. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...bleib entspannt, ich denke da grad an den letzten Sommer und an Dortmund, eine Vorbereitung die erstmal nichts gutes erahnen ließ, ganz schlechte Testspielergebnisse, und alles vom Team her nicht schlüssig und dann plötzlich in den letzten paar Wochen nach Delaney, Witsel, Hakimi, Alcacer usw. und dann ein Raketenstart, ich möchte damit nur sagen, auch und falls uns der ein oder andere Spieler tatsächlich verlassen sollte, werden neue nachrücken und ab dem 30.06. können wir darauf noch gezielter planen. Das bereitet mir so gar keine Kopfschmerzen, ich bin eher gespannt, welcher Spieler diese Entwicklung des gesamten Teams weiter mitgehen wird und wie gezielt wir uns dann im Sommer neu verstärken, ich finde das schon richtig spannend und freue mich darauf.:happy:
     
  8. Kohfeldt macht für mich auch einen sehr eloquenten und symphatischen Eindruck, die Spiele werden aber nicht am Mikrofon gewonnen sondern mit knallharter Arbeit .
    Die Lobhudelei für jeden seiner Führungskräfte lässt mich manchmal mit dem Kopf schütteln, irgendwann ist auch mal gut gewesen ,denn einige seiner Führungsspieler scheinen ihm auf dem Platz nicht wirklich zu folgen.
    Kohfeldt muss auch mal nach außen den Eindruck erwecken das er einen Plan in der Hinterhand hat womit er der Mannschaft etliche Sachen vermitteln kann diese immer wiederkehrenden taktischen und spielerischen Fehler lassen entweder den Gedanken zu das er, wenn er denn eine Lösung parat hat, sie nicht wirkungsvoll an die Spieler vermitteln kann ,oder aber nicht die richtigen Lösungen hat.
    Mein Tipp nicht die verglühte Asche anbeten sondern ein Feuer entwickeln ,vollmundige Ankündigungen mit wenig Ertrag davon haben wir auf Dauer gar nichts.
    Auch das Kohfeldt in der Lage wäre Bayern zu trainieren ist totaler Blödsinn, die Realität beinhaltet einen wortgewannten Trainer der noch viiiieeeel lernen muss !
    Ist er da auch in der Lage zu für sich die richtigen Schlüsse zu ziehen?
    In einigen Bereichen bin ich mir nicht mehr sicher obwohl es sich natürlich vor der Presse immer fabelhaft anhört.
    Glaube das gehört eher in den Kohfeldt Thread ...
     
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2019