SPIELTAGSTHREAD: Werder Bremen - Union Berlin

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Union Berlin" wurde erstellt von Hanodo, 8. Februar 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Ich habe mit keinem Wort geschrieben das der Kader K.... ist.
    Ich habe geschrieben das für mich der Kader von Anfang an überschätzt und besser geredet wurde als er wirklich war / ist.
    Und der Umstand, das Werder in der Vorsaison achter wurde, hat einige Leute dazu veranlasst, Ziele auszugeben, die mit diesem Kader nicht zu erreichen sind.

    Für mich sieht es so aus das die Mannschaft - oder zumindest Teile davon - selbst an Stärken geglaubt hat die schlicht nicht vorhanden sind und das könnte für mich ein Grund dafür sein das sie mit dieser Situation einfach überfordert ist.

    Ist aber nur meine Meinung. Viele sehen das sicherlich ganz anders und das akzeptiere ich auch uneingeschränkt.
     
  2. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Du hast ja Recht.
    Was willst du denn als Vorgabe ausgeben vor der Saison?
    War schon richtig so.
    Leider hat man hier Einiges unterschätzt,man dachte Osako kann Kruse ersetzen und die hohe Verletzungsanfälligkeit bei merkwürdiger medizinischer Betreuung.
    Das und ein mittlerweile fast schon hilfloser junger Trainer brechen uns gerade das Genick.
     
    Berliner69 und Chrissi282 gefällt das.
  3. Vorgabe vor der Saison ? Eigentlich ganz einfach. Realistische Ziele.

    Wenn die Bayern vor der Saison die Meisterschaft und den Pokalgewinn als Ziel ausgeben ist das für mich durchaus realistisch.
    Aber bei Werder hatte das mit der Realität nichts zu tun. Das Kruse nicht so einfach zu ersetzen ist hat sich mehr als einmal überdeutlich gezeigt. Und einen achten Platz in der Vorsaison als Grund zu nehmen um von der Europa League zu lamentieren ist für mich mehr als fragwürdig.

    Vielleicht wäre man besser damit gefahren sich erstmal gar keine Ziele zu stecken und einfach mal abzuwarten wohin die Reise geht.

    Aber ich glaube da gehen die Meinungen auch sehr weit auseinander und so soll es in einer vernünftig geführten Diskussion ja auch sein :)
     
  4. Den Kruse - Abgang hatte man sowas von unterschätzt und die dachten ernsthaft ein Spieler wie Osako könnte den 1:1 ersetzen. Für mich hatte das schon was von Arroganz, aber da bin ich wohl nicht neutral. Wurde mir jedenfalls immer wieder vorgeworfen. Zumindest werde ich nicht mehr belächelt auf Grund meiner Aussage, dass uns Kruse noch sehr fehlen wird.
    Aber zum Glück sind wir ja in unserer Spielweise jetzt nicht mehr so eingeschränkt und auf einen Spieler fixiert :lol:
     
    Olaf Friemel und emderjung69 gefällt das.
  5. Weil ein paar Teams, die im Normalfall vor uns landen, auch kacke waren..:D
     
    emderjung69 gefällt das.
  6. Aus meiner Sicht ähnelt die Situation bei Werder ziemlich der Situation der Seute Deern in Bremerhaven. Über Jahre hinweg haben in beiden Fällen die Verantwortlichen ihre Augen vor der Realität verschlossen, obwohl der Verfall auch von Nichtfachleuten klar zu erkennen und "Restaurierungsarbeiten" mehr als nötig waren. Leider wurde in beiden Fällen jedoch auf Sparpoltik gesetzt. Wozu diese Engstirnigkeit führt, ist am ehemaligen Wahrzeichen Bremerhavens nun zu sehen. Erst als der Kahn bereits gesunken war, wurde, aus falscher Hoffnung heraus, mit der Sanierung begonnen.
    Als Werderfan habe ich Angst, dass in Bremen gerade das gleiche passiert, obwohl der Kahn längst auf Grund liegt.
     
  7. Max ist der Spieler, der uns aktuell einfach fehlt.
    Mit ihm, gehe ich stark von aus, wären wir viel stärker.
    Leider konnte man ihn nicht aufhalten. Aber er konnte alles, was unserem MF fehlt...
    Mit ihm fast EL, ohne Max nah am Abstieg... wir hatten ja keinen anderen Abgang.
    Eher im Gegenteil, bessere Mitspieler als letzte Saison... fast erschreckend, wie sehr der Unterschieds-Spieler wohl doch einen Unterschied gemacht hat. Vergleiche mit Osako und Klaassen wären eine Beleidigung für ihn. So ist es halt.
    In der Form habe ich das nicht mal erwartet... es gibt halt nur einen Max Kruse.
    Es gibt Spieler, die andere besser machen, Max Kruse hat in Bremen funktioniert...
     
  8. Mit dieser Meinung stehst du nicht alleine da.

    Ich wurde von befreundeten Werderfans mehr als nur belächelt als ich sagte das es sich noch bitterböse rächen wird das man Kruse gehen lassen hat. Einer sagte mir sogar ich sei kein " echter Fan ".
    Nun gut - diese Leute lächeln bzw. lachen schon lange nicht mehr. Das sind jetzt die, die am meisten meckern, motzen und an allem etwas auszusetzen haben.

    Ich gehöre nicht zu den Leuten die dauernd nörgeln und mit nichts zufrieden sind. Das ist und war auch noch nie meine Art.
    ABER - wenn es etwas zu kritisieren gibt und Kritik angebracht ist kritisiere ich. Da ist es mir dann auch relativ egal ob es den Leuten gefällt oder nicht.

    Gottlob leben wir in einem Land in dem man seine Meinung sagen und auch kritisieren darf.
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  9. Was mich am Samstag so gewundert hat, ist die schlechte körperliche Verfassung vieler Spieler. In der zweiten Spielhälfte überliefen die Unioner immer öfter und ohne Mühe die GrünWeissen. Selbst dem Trainer war auf der Fahrt zum Stadion aufgefallen, dass etwas nicht stimmt. Eigentlich hatte ich erwartet, dass die Spieler nach dem Sieg gegen den BVB nur so vor Kraft strotzen. Genau das Gegenteil war der Fall. Ausgepauert. Osako fällt z.B. ohne Zutun des Gegners beim Versuch der Ballannahme einfach um! Da läuft doch im Training etwas falsch. Auch die vielen Verletzungen deuten nicht gerade auf einen durchtrainierten Körper hin. Und dann die vielen unnützen gelben Karten. Es wird gemeckert und lamentiert, anstatt sich endlich einmal den "Arsch" aufzureißen. So geht es direkt in Liga 2.
     
  10. "Gut mithalten"? In Liga 2. ist noch viel mehr Kampf und Zähigkeit, noch mehr mannschaftliche Geschlossenheit gefordert. Das Ziel (Aufstieg in Liga 1.) der "besseren" Mannschaften dort ist enorm umkämpft, machen doch alleine die finanziellen Vorteile Welten aus. Da brauchen keine Spieler aufzulaufen, die glauben, dass sie gut spielen können. "Stars" sind dort fehl am Platze. Ein Aufstieg ist ein äußerst harter und steiniger Weg.
     
  11. Da kann man mal sehen, wieviel der Weggang dieses Spielers ausgemacht hat. Außerdem ist der Weggang (oder Austausch auf einer Position) eines Spielers immer eine doppelte Veränderung. Die erste Veränderung ist, dass dieser Spieler dort nicht mehr spielt. Die zweite ist, dass ein anderer dessen Position einnimmt. Somit machen sich vermeintlich kleinere Veränderungen schon stark im Spielgeschehen/Spielfluss bemerkbar.
     
  12. Deine Ansichten und deine Einstellung finde ich richtig gut, ebenso deine posts die du hier schreibst.
    Schön, dass du angefangen hast mit zu diskutieren. Ne Bereicherung für unser Forum. :top:
     
    emderjung69 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  13. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...und das trotz ausgiebiger Regeneration in der Wintervorbereitung, irgendwann fällt einem sowas vor die Füsse, hat nicht lange gedauert...:ugly:
     
  14. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...sind einige neue Gesichter am Start, auch @derelfer z.B....
     
    Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  15. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Na, wenn das mal kein Ritterschlag ist.:D
     
  16. Schade. Ich hatte im Herzen gehofft, dass ich mit meiner Einschätzung falsch liege, dass die Mannschaft nach dem Pokalspiel körperlich erschöpft sein würde. Aber genau so war es. Ja, man hat gegen Dortmund gewonnen. Weil Dortmund eine andere Spielanlage hat, mehr technisch, nicht so kämpferisch. Die versuchen, über spielerische Fertigkeiten zu gewinnen - nicht über den Kampf wie Paderborn, Mainz, Union, Düsseldorf, Köln - halt alle Mannschaften, die nicht das Budget für technisch versierte und vor allem überproportional talentierte Spieler haben.

    Hat man gegen Dortmund noch (auch hier) aus einer etwas passiveren Spielweise einige Konter (das Tor von Rashica war eine super Einzelleistung, aber eben nicht durch großartige Kombination herausgespielt) laufen können, ist und wird es gegen tiefstehende Mannschaften ungleich schwieriger.
    Und seien wir mal ehrlich: Dortmund wird zwar als Mitfavorit auf den Meistertitel genannt - aber die haben, im Gegensatz zu Bayern, auch schon ziemlich schwache Partien abgeliefert (und zum Teil nur mit Glück gewonnen). Somit ist also auch dieser Sieg in ein gewisses Verhältnis zu setzen.

    Da die Werder-Offensive sich generell ohnehin schwer tut, Torgefahr auszustrahlen oder gefährliche Situationen zu kreieren, wird es in Spielen gegen defensiv eingestellte Mannschaften ungleich schwieriger. Selbst Top-Mannschaften haben hier massive Probleme und oft genug werden derartige Partien zur Geduldsprobe, die auch nicht immer belohnt wird.

    Ich glaube auch, dass FK den Großteil seines (von diversen Fans offensichtlich weit überschätzten) Kaders mit seinen "Spielideen und Taktiken" massiv überfordert. Ich glaube ebenfalls, dass, so schwer es auch fällt, und da kann ich den Frust der Fans absolut verstehen, die Mannschaft zumindest das Vertrauen der Fans benötigt, um diese verkrampfte Haltung (nur keinen Fehler machen, nur keinen Fehlpass spielen, nur nicht schon wieder verlieren) aus dem Kopf zu bekommen und um überhaupt noch erfolgreichen Fußball spielen zu können. Meiner Meinung nach ist ein Mental-Coach mehr denn je gefordert, die Unsicherheiten in den Köpfen zu beseitigen, um eine halbwegs passable Leistung vom Körper abrufen zu können.

    Einen Trainerwechsel zum jetzigen Zeitpunkt halte ich für kontraproduktiv, würde dieser doch zuviel Unruhe in die Mannschaft und letztlich nicht mehr soviel bringen - dafür ist die Saison zu weit fortgeschritten. Somit ist der Zeitpunkt für massive Veränderungen/Umbrüche schon lange verpasst worden.

    Ach, und noch etwas zum nun hochgelobten Spieler Kruse. Ja, er hat die Mannschaft durch sein Spiel erfolgreich gemacht. Aber der Erfolg lag nicht ausschließlich an ihm. Es war die gesamte Mannschaftsleistung (und die anderen schwächelnden Mannschaften der "Mitbewerber"), die am Ende einen 8. Tabellenplatz als Ergebnis herauskommen (und manche "Phantasten" von der EL träumen) ließen. Aber die meisten von uns wissen, dass Leistungssport auch äußerst stark "formabhängig" ist. Auch ein Erling Haaland trifft nicht nach Belieben. Tagesform kann entscheidend sein. Und wie oft haben wir gesehen, dass Spieler in einer Saison auf einem Top-Niveau spielen - und in der nächsten Saison annähernd "untergehen". Also ist in keiner Weise gesagt, dass Kruse erneut eine derart gute und erfolgreiche Saison gespielt hätte.
     
    green66 gefällt das.
  17. Den find ich auch gut :top:
     
  18. Ich schreib sowas ab und zu und hab hier auch schon den ein oder anderen reanimiert wieder mehr zu schreibem. Mir liegt eben was an diesem Forum und besonders an bestimmten Leuten.
     
    emderjung69 gefällt das.
  19. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Ist das wahr?!?
    Ich kann hier niemanden leiden.:lol:
     
    Exil-Ostfriese gefällt das.
  20. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...sind sowieso alles verdeckte Rautenfans hier...:ugly: