Spieltagsthread: Werder Bremen - SC Freiburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SC Freiburg" wurde erstellt von Christian Günther, 15. Februar 2013.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Werder!

    50 Stimme(n)
    65,8%
  2. Niemand. Unentschieden!

    9 Stimme(n)
    11,8%
  3. Freiburg!

    17 Stimme(n)
    22,4%
  1. Ich weiß gar nicht welcher Narren überhaupt an Prödl damals gefressen wurde?!
    Er wurde als,ähem,junger Spieler damals(nach der Euro 2008) geholt,im ersten Jahr trotz Prödl DFB Poakalsieger aber in der Buli eklatante Anpassungsschwierigkeiten.Dann öfter mal verletzt doch wenn er dann spielte und mal gefordert wurde war er meist eine Gegentor-Garantie,sorry.Der Typ ist inzwischen Ösi-Nationalspieler und sollte eigentlich mal Fühbrungsqualitäten übernehmen doch er stangiert nun mal in seiner Leistung:-(
    Narürlich gab es auch einige Kopfballtore doich Ich bin mit Leuten wie Bratseth,Borowka und Ramzy groß geworden.
    So einen wie Prödl"schnitze" Ich mir aus jeder Nachwuchstruppe!!
     
  2. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Tja, nur ist es auch die Vereinsphilosophie, erfolgreich zu sein. Es ist nichts dagegen zu sagen, dass offensiv gespielt werden soll, nur muss es dann Hinten stimmen. Es ist doch klar, dass man mit der Anzahl an Gegentoren nicht nach Europa kommt und dort auch nichts verloren hat.
     
  3. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Nach Unten bin ich mir nicht so sicher. Da müssen noch 9 Punkte her. Mit dieser Leistung wird es knapp. Gegen Bayern wird es ein Debakel geben.
     
  4. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Das mit dem Debakel wird stimmen !:unfassbar::daumen:
     
  5. Also sollen wir da lieber gar nicht hinfahren? Oder mal die B-Elf testen?
     
  6. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Volle Zustimmung.

    Es wird das gleiche Prinzip greifen wie damals, Anfang 2000. Warten bis man Glückstreffer bei den Transfers landet, und dann gehts irgendwann wieder bergauf.
    Das Problem haben aber nicht nur wir, sondern zum Glück auch andere Vereine, denn außer Bayern gibt es keine andere Mannschaft die über viele Jahre hinweg in den oberen Tabellenregionen bestehen bleibt.
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ja. Testen wäre gut. Mal nene zweiten sechser aufstellen. Zu verlieren gibt es ohnehin nichts.
     
  8. Nö, schon während des ersten Spiels..................
     
  9. Obwohl ich Samstag stinkesauer war, muss ich nun im Nachhinein feststellen, dass die Niederlage im Prinzip genauso zu erwarten war;-(
    Schaut euch mal die Tabelle und dann die Torverhältnisse an: Werder stellt zwar die fünftbeste Offensive, aber dafür die drittschlechteste Abwehr. Freiburg hingegen stellt zwar nur die neuntbeste Offensive, dafür aber die zweitbeste Defensive. Mal ganz ehrlich: Wenn du zuhause 2 Tore gegen so ein defensivstarkes Team machst, und trotzdem als Verlierer vom Platz gehst, dann sagt das mal wieder alles zur Defensivleistung...
    Nur mal zum mitschreiben: Wir haben in den letzten 90 Bundesligapartien sage und schreibe 160 Gegentore kassiert. Pro Partie also 1,77... Das ist einfach nicht tauglich für Europa. Man kann eigentlich nur froh sein das es bisher immer noch 2-4 Mannschaften gab die noch schlechter waren...
    Mir will nur nicht in den Kopf, wie man als Verantwortlicher bei Werder mit internationalen Ansprüchen, fast Woche für Woche diese katastrophalen Schnitzer in der Abwehr klaglos hinnimmt und gebetsmühlenartig Thomas Schaaf für seine Arbeit lobt und nie in Frage stellt...
    Warum darf ein Prödl nach einer unterirdischen -weil körperlosen- ersten Hälfte weiter so sorglos rumfuhrwerken? Warum kein Zeichen setzen und ihn raus nehmen! Da soll doch so ein Toptalent namens Pavlovic auf der Bank sitzen?! Was hat Schaaf zu verlieren? Schlimmer kann es doch eh nicht mehr kommen! Ich habe auch das Gefühl, dass sich kein Spieler so richtig nach einem Gegentor aufregt! Da müssen doch mal die Fetzen fliegen!!! Da nehme ich auch Mielitz in die Pflicht! Er ist zwar beileibe auch nicht bei jedem Gegentor frei von Schuld, aber doch meist die ärmste Sau da hinten drin! Mir würde da das ein oder andere Mal der Kragen platzen! Von unserem "Kapitän" könnte man auch mal eine Reaktion erwarten... Da habe ich aber die Hoffnung verloren! Er hat vielmehr mit seiner eigenen schlechten Leistung zu kämpfen als sich mit irgendwelchen Führungsaufgaben eine Kapiäns rumzuschlagen.
    Leute, Leute... ich muss also wiederholt festhalten: Die Zukunft sieht nicht gut aus für Werder! Nach der zu 99% wahrscheinlichen Niederlage gegen die Bayern (ich rechne mit mindestens 4 Gegentoren) werden wir endgültig den Europazug verpasst haben. Und im Sommer werden wir erwartungsgemäß unsere brauchbarsten Offensivkräfte verlieren (KdB, MA) und dann sind wir endgültig im Niemandsland angekommen. Und da mittelfristig wieder rauszukommen wird bretthart!!! Aber zum Glück ist ja TS noch da...Der wird's schon richten, nicht wahr?!?!
     
  10. http://www.weser-kurier.de/werder/profis_artikel,-Junuzovic-Doppelt-bitter-_arid,503014.html

    Auf einem anderen Blatt stand, inwieweit der Trainer selbst für Verunsicherung in der Hintermannschaft gesorgt haben könnte. Denn in den Tagen vor der Partie hatte sich Lukimya im Training stets mit Mateo Pavlovic als Sokratis-Vertreter eingespielt – bei Anpfiff war dann doch Sebastian Prödl sein ungewohnter Partner im Abwehrzentrum. Welcher Sinn und Zweck dahinter steckte? "Weil ich Sie überraschen wollte...", sagte Schaaf den Reportern. Zumindest das war gelungen.


    Weil er sie überraschen wollte!!! Soso! Die einzigen die wohl sehr überrascht, ja geradezu verunsichert waren waren UNSERE Spieler! Toller Trick! Mehr davon! Dann können wir bald gegen Sandhausen und Paderborn tricksen! :roll:
     
  11. Ich dachte, wir sind schon so gut wie in der Champions League? :lol:
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Wenn Ignjovski davon überrascht war, kann man es Schaaf wohl vorwerfen. Prödl hat dagegen eine überraschend gute Leistung gezeigt. Das kann man Schaaf also nicht ankreiden.