Spieltagsthread: Werder Bremen - Eintracht Frankfurt

Dieses Thema im Forum "Werder Bremen - Eintracht Frankfurt" wurde erstellt von Christian Günther, 28. November 2008.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 29. November 2008
  1. Werder!

    100 Stimme(n)
    85,5%
  2. Niemand. Unentschieden!

    6 Stimme(n)
    5,1%
  3. Frankfurt!

    11 Stimme(n)
    9,4%
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Früher hat unser Trainer (allerdings Handball) immer gesagt, dass der Gegner nur so stark sein könne, wie man selber es zulässt.
    Abgesehen davon, dass Frankfurt also ohne acht verletzte Leistungsträger antreten musste, hat Werder die Rumpftruppe demnach weitgehend dominiert und ließen die gar nicht großartig zur Entfaltung kommen; mal abgesehen von jenen Minuten nach dem 1:0, als die Frankfurter die defensive Schwäche Werders nicht auszunutzen wussten, zum Glück.

    Ja, da ist was dran. Wie ich schon sagte, würde dieser Sieg gegen Frankfurt nur eine Randnotiz sein, sollten die beiden verbleibenden Liga-Spiele nicht gewonnen werden.

    Die restlichen Ergebnisse heute legen Werder auf jeden Fall wiedermal den Weg nach oben etwas freier (und wenn Bochum noch gewonnen hätte...).
    Sie müssen jetzt nur konstant ihre Leistung abrufen, egal, ob es gegen Inter oder gegen Golfsburg oder den KSC geht. Das muss doch wohl mal für ein paar Spiele möglich sein!!!:svw_schal:
     
  2. Euagoras

    Euagoras

    Ort:
    NULL
    Bei aller berechtigten Euphorie über das 5:0 sollte man eines nicht vergessen.

    Werder erreicht gute Ergebnisse nur, wenn es frühes Tor gelingt, der Gegner sich nicht hinten reinstellt und der gegnerische Torwart die hohen Bälle nicht abfängt (Hertha, Frankfurt)

    Wenn das nicht zutrifft - was leider der Regelfall ist - und der Gegner sich konsequent hinten reinstellt, möglichst noch Diego einen Sonderbewacher zuteilt und Werder bedingungslos alles nach vorne wirft, kommen die bekannten Niederlagen durch Kontertore zustande, weil Werder hinten zwar Namen, aber keine Abwehrformation hat. Und der Trainer findet sie leider auch nicht.

    Euagoras
     
  3. Ich hab das spiel auf Premiere gesehen. Das war mit Abstand die beste saisonleistung. Permanenter Druck und spielerische Klasse. dazu noch bis zum Ende durchgeführte Angriffe. So will ich werder immer sehen. So recht glaube ich aber daran noch nicht. Wie kann man 1:4 in Stuttgart oder 0:3 in Gladbach!!! untergehen und dann 5:1 gegen Berlin und 5:0 gegen Frankfurt gewinnen???

    Das ist eine Einstellungssache, leider. Erst wenn der Druck größer wird, bewegen sich die Spieler mehr. Spulen kein Spiel mehr runter sondern spielen einfach guten Fußball. Schade, dass es erst soweit kommen muss, dass man im Mittelmaß versinkt, ehe die Spieler Leistung bringen. Das sind kein Profis, mit dieser Einstellung.
     
  4. 1. Haben wir "nur" 3:2 gegen Gladbach verloren und
    2. sehen wir dort traditionell Scheiße aus.
     
  5. Und wenn man andere Spiele sieht, Beispiel Hamburg in Bochum auch nur ein Punkt, Bayern in Gladbach ein Punkt ( okey, Cottbus hat dort gewonnen ) Werder gegen die derzeit Besten fast immer 5 Tore geschossen... Ich meine dass die Bundesliga diese Saison unberechenbar ist :grinsen: Bayern ist dieses Jahr nicht so "überragend" wie letzte und alle anderen werden auch noch ihre "Krisen" bekommen :lol:
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Hi,
    von diesen "Buden" können wir uns null kaufen! Sind auch nur drei Punkte!
    Im übrigen: Lieber fünfmal 1:0 gewinnen als einmal 5:0.
    Gefragt ist Konstanz in der Leistung, und die gabs bisher nicht. Folglich stehen wir zurecht da wo wir jetzt sind. Und das gilt es zu ändern.

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  7. Gerade dieser hohe Sieg (wenn auch "nur" gegen schwache Frankfurter) beweist eigentlich nur dass es im Verein nicht stimmt. Offensichtlich schafft es der Trainer nicht die MAnnschaft konstant gut einzustellen, auf Sonnenschein folgte bisher fast immer direkt wieder Regen. Dafür muss es Gründe geben. Entweder besitzt die Mannschaft wenig Charakter oder der Trainer ist abgenutzt, 5:0 hin oder her...
     
  8. unglaublich, wei es manche schaffen selbst in ein 5:0 noch was negatives rein zu intepretieren
     
  9. :tnx: Es ist auch ganz normal, dass die Mannschafft nicht immer die gleiche Leisung bringt. Das sind keine Maschinen, das sind MENSCHEN, egal wieviel Geld die verdienen... Das ist nicht nur bei Werder so :svw_schal:
     
  10. @pfosten

    So ist es. :tnx:

    Selbst wenn man zweistellig gewonnen hätte würde man meckern, dass man nicht noch höher gewonnen hat...
     
  11. südfan is doch eh bayernfan oder ? :rolleyes: :D
     
  12. jaja der Südfan ist Bayern Fan und Werder Bewunderer aber so unkonstant wie diese Saison wart ihr noch nie (zumindest erinner ich mich in den letzten Jahren nicht daran) und als Fußball Fan frage ich mich schon woran es liegt. Ich wollte dabei aber nicht die Spieltags-Stimmung trüben. Auch gegen die Eintracht muss man erstmal 5 Kisten machen aber meiner Meinung nach ist damit nicht die Tatsache erklärt dass ihr kurz vor Abschluss der Rückrunde mit 11 Punkten Rückstand auf Platz 1 in der Tabelle steht. Das Ziel von Werder muss auch im Rückblick auf die letzten 5 Jahre die Meisterschaft sein. Obs klappt ist ne andere Frage aber das muss doch das Ziel sein... Damit möchte ich in das 5:0 nichts negatives rein interpretieren sondern betrachte den Saisonverlauf.
     
  13. Die beste Saisonleistung war wohl bislang das 2:5 in Bayern.
    Dem Südfan sei gesagt, daß auch wenn Allofs und Schaaf das Saisonziel Meisterschaft - welches ausgegeben wurde vor Saisonbeginn - bewußt seit zwei, drei Wochen nicht kommunizieren, um der Presse nicht Zucker zu geben durch die schwankenden Leistungen.
    Intern sieht das anders aus, wenn man die "Dazwischentöne" hört: "Bayern hats vorgemacht" "Eine kleine Serie kann schon ausreichen" wird unablässig trotz aller Ergebnisse postuliert. Das mag wie Schwanengesänge aufgenommen werden, dennoch ist das Team ja in der Lage besser zu spielen (weil in der Zusammensetzung schon gezeigt, auch diese Saison) und die Abstände von 11 Punkten auf einen Tabellenführer Hoffenheim sind - ich klinge vieleicht überheblich - für mich nicht der Maßstab, eher die 8 gegenüber Bayern München.
    Schaun mir also erstmal was die zwei letzten Spiele der Hinrunde und das mailandspiel bringen.
    Dann ist Winterpause - und gut, daß es die noch gibt, müßte man aktuell zumindest sagen.
     
  14. absolut meine rede! :tnx:
    5:0 gg. Frankfurt sind NICHT 5 Punkte, 5:1 gg. Hertha sind NICHT 5 Punkte,
    aber ein 0:0 gg. Bochum ist NUR 1 Punkt, ein 2:3 gg. Gladbach sind gar 0 Punkte.
    Was unter dem Strich rauskommt, zählt! Siehe Tabelle!
     
  15. Sie können es also doch noch! Nach dem Famagusta-Spiel hatte ich da so meine Zweifel. Aber gegen Frankfurt war das doch eine überzeugende Leistung mit einem auch in dieser Höhe verdienten 5:0-Sieg. Zugegeben: die Frankfurter waren wohl die schlechteste Mannschaft, auf die Werder diese Saison bisher traf (mal abgesehen von Nordhorn). Aber auch solch eine Truppe muß man erstmal 5:0 besiegen.

    Bei aller Euphorie darf man jedoch nicht vergessen, dass auch dieser Sieg nur 3 Punkte brachte und man mit jetzt 23 Punkten immer noch im Mittelfeld-Sumpf feststeckt (allerdings jetzt gleichauf mit Schalke und Wolfsburg). Auch nach dem Hertha-Spiel haben hier alle jubiliert - und 3 Tage später vergeigte Werder sang- und klanglos 0:3 gegen Athen.

    Konstanz heißt also jetzt das Zauberwort. Erst wenn man 4-5mal hintereinander gewinnt, kann man die Krise als beendet betrachten und den Blick wieder nach oben richten. Bis es soweit ist, heißt es weiter kleine Brötchen backen und akribisch weiter zu arbeiten.

    Der nächste Gegner ist immer der schwerste. Und Werder erwischt nun wirklich den schwersten, weil undankbarsten Gegner mit dem KSC. Ich hätte Werder jetzt lieber gegen Hoffenheim oder Bayern gesehen, da gebe es bestimmt kein Problem mit der Einstellung. Aber der KSC ist Letzter, hat seit 8 oder 9 Spielen nicht mehr gewonnen. Schon 11 Niederlagen. Und steht jetzt mit dem Rücken zur Wand.

    Und jetzt kommt Werder. In der Vergangenheit waren wir immer gut als Aufbaugegner für solche Teams (siehe z.B. Gladbach diese Saison). Also erst, wenn man auch in Karlsruhe überzeugend auftritt und die 3 Punkte einfährt, wissen wir was das 5:0 gegen Frankfurt wirklich wert war...
     
  16. Glückwunsch an die Mannschaft zu diesem guten Spiel. 5 : 0 gg Frankfurt kann sich sehen lassen. Überbewerten darf man das Resultat aber nicht, sondern nun muss die Truppe in Karlsruhe und gg Wolfsburg nachlegen um sich für den Rückrundenstart eine gute Ausgangslage zu verschaffen. Ansonsten wäre dieser Sieg nichts wert. Man darf gespannt sein.
     



  17. Ein Sieg ist immer 3 Punkte (und evtl. einen Sprung im Torverhältnis) wert, egal, wie die nächsten Spiele ausgehen.

    Wofür diese drei Punkte mal reichen, dass allerdings zeigt sich dann erst am Saisonende...




    Wollte ich mal loswerden.
     
  18. janause

    janause

    Kartenverkäufe:
    +3
    Beste Saisonleistung hin oder her... das haben wir schon oft gedacht.. (siehe die Spiele gegen Hoffenheim, Hertha oder Köln..).
    Unsere Jungs müssen endlich mal Konstanz reinbringen und wenn das gelingt bin ich auch wieder etwas optimistischer was das Erreichen unserer Saisonziele angeht. Die Leistung am Samstag war wirklich überzeugend, ist aber nur aussagekräftig wenn wir gegen den KSC und Wolfsburg weitere 6 Punkte holen.
    Und wenn dann parallel die Konkurrenz weiter so Punkte liegen läßt wie gestern ist durchaus der fünfte Platz drin und damit könnte man ja noch einigermaßen versöhnlich in den Weihnachtsurlaub gehen.
    gwg
     
  19. das war die beste saisonleistung!
    Ich bin sehr zufrieden mit dem Spiel
    Dadrauf kann man aufbauen
    Es geht aufwärts!
     
  20. @ Spartak 6:2

    Ja, ja, alter Klugscheißer... :D

    Du weißt doch, wie ich das meine, oder?
     
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.