Spieltagsthread: VfL Wolfsburg - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 27. April 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Wolfsburg!

    26 Stimme(n)
    27,7%
  2. Niemand. Unentschieden!

    6 Stimme(n)
    6,4%
  3. Werder!

    62 Stimme(n)
    66,0%
  1. Was bei Werder versäumt wurde war ein Umbruch in den letzten Jahren mal zu starten.
    Man spielte jahrelang immer mit den gleichen Leuten(Merte,Frings,Borowski etc.)ohne das-von Bargfrede mal abgesehen-was an die Truppe rangeführt wurde bzw. gezielt verstärkt.
    Nehmen wir doch die Zugänge vor der Saison:Ekici,in meinen Augen fast verbrannt,Wolf als braver Mitläufer genau wie Schmitz.
    Wenn man jahrelang Fußball mit Micoud und Diego gewöhnt ist und dann auf einmal Erbsensuppe vorgesetzt bekommt,dazu aufgewärmt,scmeckt es nun mal nicht.
    Das,was da gestern in WOB auflief war nicht mehr als ein zusmmengewürfelter Haufen ohne erkennbare Führung oder Handschrift.
    Kann man auf das Schalke-Spiel im "Interesse des leidenden Fans" nicht einfach verzichten??!!
    Ich bin froh wenn es vorbei ist!!
     
  2. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Ich behaupte mal das der Erfolg der nächsten Saison am meisten davon abhängt wie viele Verletzte wir haben werden. Man sieht ja ganz klar den Unterschied zwischen HR und RR. Vielen anderen Mannschaften erging es dann genauso.
    Also muß man ne gesunde Mischung finden zwischen talentierten -und verletzungsunanfälligen Spielern. Nicht einfach das ganze.
     
  3. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Wir sollten uns in der nächsten Saison über jeden Punkt freuen!:thumb:
     
  4. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Wenn wir wieder davon ausgehen, das wir viele Verletzte haben könnten, müssen wir eine gute Bank haben. Die jungen Spieler müssen jetzt auf- und eingebaut werden; und Spielpraxis bekommen!:thumb::svw_schal::beer:
     
  5. Silent

    Silent Guest

    Willkommen in der Realität. Du bist leider zu spät aufgewacht.
    Umso härter ist die Landung in der Wirklichkeit.
    Hätteste die EL wie ich bereits nach dem Heimspiel gegen Nürnberg abgehakt, wäre der Schmerz nun nicht so groß.

    Die Niederlage war vorhersehbar. Es hat mich einfach nicht überrascht.

    Nächste Saison geht es gegen den Abstieg, das ist denke ich auch realistisch.

    Im Sommer wird der überhitze Markt (dank der EM) wahrscheinlich dafür sorgen, das wir unsere Abgänge intern kompensieren wollen :lol:.

    Wagner und Avdic werden Pizarro´s Abgang auffangen :lol:.

    Achja, nicht vergessen, "Wir sind gut aufgestellt." :applaus:
     
  6. Guten morgen zusammen.

    Nachdem ich gestern in Wob war kann ich folgendes sagen (nachdem mein Körper von all dem Frustalkohol befreit ist):

    1. Stimmung war genial - bis zum 2:1 leider nur.
    2. Pyroaktion war stark - wird nicht jeder rosig finden
    3. Wetter gestern war super
    4. die Platzierung einer Fernsehkamera direkt am Treppenabstieg am Bahnhof war die dümmste Position die man hätte wählen können (danke übrigens liebe Polizei für das rumschlagen, rumschieben, "anMastendrückenobwohl man sich von fernhalten wollte" und die Unverschämtheit beim Straßenwechsel erst zu fragen wo man denn hinwolle - ein paar Bierchen gegenüber holen "ich habe ein Auge auf sie, wagen sie es nicht woanders hinzugehen")
    5. Wolfsburg ist eine traurige Kulisse - da war ja nichts zu hören bis zum 3:1
    6. Alkoholfreies Bier im Gästeblock? :wall: - habe mich dann mit Wasser vergnügt
    7. Spiel war zum kotzen
    8. die Einstellung der Truppe unter aller Sau. Ich würde für lau spielen und mir mehr den Arsch aufreissen
    9. nächste Saison wird sich zeigen, wo wir stehen und wo wir hinkommen werden

    und

    10. Ich liebe diesen Verein trotzdem. Der Verein ist größer als jeder Spieler. (Pizarro, das war doch wohl ein Witz gestern?)


    Ich freue mich auf die nächste Woche. Ich werd mit meinem Dad (seines Zeichens Schalker) nach Bremen fahren und mir das Spiel anschauen ohne jegliche Erwartungen zu haben.
    Das man von der Fanszene aus nichteinmal aufgrund der sportlichen Leistung "laut" wird. Muss man erst am Rande des Abstiegs stehen um was zu sagen? (siehe letzte Saison)

    Auf eine neue Saison mit einer Menge neuer Gesichter. :applaus:
     
  7. Vielleicht hast du recht. :confused:
     
  8. Silent

    Silent Guest

    Ich war auch fassungslos und enttäuscht nach unserer 1:0 Heimpleite gegen Nürnberg die ich aus der Ost live mitverfolgt habe. Da ist mir bewusst geworden, dass wir es nicht schaffen werden. Bis auf Sokratis habe ich in diesem Spiel niemanden gesehen, der dieses Spiel unbedingt gewinnen wollte.

    Glaub mir, wenn man Dinge früh genug erkennt, dann tut es nicht mehr so weh, wenn es denn dann auch eintritt.

    Stand heute läuft es nunmal auf Abstiegskampf hinaus.
    --> In diesem Kader erkenne ich keine Struktur. Blindes zusammenkaufen von maximal durchschnittlichen Spielern (Ausnahme Sokratis).
    --> Ein Spieler wie Marin wird beim erstbesten Angebot abgegeben.
    --> Spieler wie Wiese und Pizarro werden ablösefrei gehen bzw. werden dies wahrscheinlich tun.
    --> Naldo wird wahrsch. auch verschenkt.
    --> Bis auf Sokratis sehe ich keinen Spieler im Kader der kommenden Saison, der internationale Klasse verkörpert.

    Katastrophale Aussichten.

    Ich kann mir einfach nicht vorstellen, das Allofs es auf einmal hinbekommt, 4-5 echte Verstärkungen an Land zu ziehen.
    Und diese 4-5 Verstärkungen sind notwendig, um eine schlagkräftige Truppe auf die Beine zu stellen.
     
  9. Das ist ja genau das Problem.
    Was nutzt es uns jetzt, Gehälter zu sparen und Transfereinnahmen zu generieren - es wird ohnehin kein neuer Spieler, der halbwegs was drauf hat, zu uns kommen wollen.
    Der "Umbruch" wird doch von uns total einseitig vollzogen - nur auf der Abgangsseite. Um Neuzugänge hätte man sich schon bemühen müssen, als noch zu vermuten war, dass wir international spielen. Jetzt wird es wahnsinnig schwer, Spieler an die Weser zu locken...
     
  10. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Spitzenfussballer werden mit Sicherheit nicht zu uns kommen wollen, aber Spieler, die, wie du es so schön schreibst, nur halbwegs was drauf haben, können bestimmt noch an Land gezogen werden.

    Ich glaube noch nicht, dass Werder für aufstrebende Talente oder unzufriedene Bankdrücker anderer Vereine so unattraktiv geworden ist.

    Ich habe die ERWARTUNG an KATS, dass dieses Vorhaben bereits im vollen Gange ist. Wenn es natürlich wie häufig vor Saisonbeginn so läuft, das im Endeffekt wieder nur Notkäufe getätigt werden, verliere auch ich den Glauben an die Effektivität ihrer Arbeit.

    Zwei weitere Spielzeiten im Mittelmass würde ich mir noch gefallen lassen, vorausgesetzt, es sind dann Ansätze zur Verbesserung erkennbar.
     
  11. Lucky

    Lucky

    Ort:
    uff Kleche oder heeme
    Kartenverkäufe:
    +1
    Es wird darauf hinauslaufen das wir Glück haben müssen bei den Neuverpflichtungen, wenn überhaupt bekommen wir doch bestenfalls Spieler von der Bank anderer Vereine die sich bei uns behaupten wollen. Und selbst bei denen sind bestimmt andere Vereine wie Nürnberg oder Mainz favorisiert durch ihre modernen und spassvermitteltenden Trainer.

    Ich würde mir als Spieler sehr gut überlegen ob ich zu einem Verein wie Werder oder Wolfsburg wechsle und dann an einen Trainer komme der jedem russischen Gulag gut zu Gesicht stehen würde.

    Magath hat wenigstens noch den Vorteil das er mit den dicken Geldbündeln wedeln kann.

    Alles in allem bleibt festzuhalten das wir derzeit keine besonders attraktive Adresse sind. :(
     
  12. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das wir bei den kommenden Verpflichtungen wieder mehr Glück haben, bzw. die Scouts wieder bessere Arbeit leisten müssen ist natürlich Grundvoraussetzung.

    Ich habe aber auch das Gefühl, dass manche die Attraktivität ihres Vereins wesentlich negativer empfinden, als es bei den neutralen Beobachtern der Fall ist.

    Ich denke nicht, dass der Name Werder Bremen bereits so gelitten hat, dass er wie ein Aussätziger gemieden wird.
     
  13. Silent

    Silent Guest

    Genau so sieht es aus.
    In den Zeiten wo wir wirklich vorne dabei waren und attraktiv waren, da hätten wir diesen Vorteil ausspielen müssen und mehr echte Verstärkungen an Land ziehen müssen.
    Weiterhin hätten wir auch dort talentiere Jugendspieler einbauen müssen.
    In meinen Augen muss es pro Saison 1-3 Spieler aus der eigenen Jugend bzw. aus der 2. Mannschaft geben, die man wirklich spürbar in den Profibereich integrieren will. Dies ist zwischen 2003-2011 leider viel zu selten passiert. (Ich weiß jetzt kommen die Namen Borowski, Stalteri, Valdez und Hunt. Nur liebe Leute, schaut euch mal den Zeitraum an. 7 Jahre!)

    MMn kommt dieser ruckartige "Umbruch" nur deswegen, weil in den Jahren zuvor vieles verpennt und falsch gemacht wurde.

    Über den unfassbaren Fehler mit dem nichtersetzen eines M.Ö. habe ich mich schonmal ausgelassen und dies war in meinen Augen der letzte entscheidende Schritt in Richtung dieses Niedergangs.
     
  14. Ich bin beileibe kein Erfolgsfan, ich könnte mit ein paar mageen Jahren leben, wenn ein Konzept erkennbar wäre, oder neben Sokratis noch drei, vier andere Spieler im Kader stehen würden, die mir Freude bereiten...aber da ist doch bald niemand mehr übrig, der auch nur ansatzweise Spaß macht...wir hatten eine so tolle Truppe...was davon übriggeblieben ist, treibt einem doch echt Tränen in die Augen...
     
  15. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Meiner Meinung nach leben einige in, oder wie Silent es ausdrücken würde, träumen von der Vergangenheit. Man muss sich endlich mal daran gewöhnen, das wir im hier und jetzt sind.

    Es sind viele Fehler gemacht worden, an denen man nun nichts mehr ändern kann. Es nützt einfach nichts, von alten Tugenden und Erfolgen zu schwärmen, wenn diese Zeiten erkennbar passé sind.

    Da nun die Verträge von KATS verlängert worden sind, muss man sich wohl aber übel auch damit abfinden, das der Neuaufbau mit bzw. von den beiden vorangetrieben wird.

    Ich hoffe zwar, dass noch eine Umstruktuierung (neuer Trainer, Schaaf als Sportchef, Allofs fürs Geschäftliche) erfolgen wird, glaube aber, dass für neue Ideen alles zu festgefahren ist.
     
  16. Silent

    Silent Guest

    Du sprichst mir aus der Seele.
    Außer Sokratis und Naldo (sofern er bleibt) verfügt Werder über keinen Spieler, der internationale Qualität mitbringt.

    Ich glaube einfach nicht das Allofs uns diese 4-5 nötigen Spieler holt, die notwendig sind, um wieder vorne reinzurutschen.
     
  17. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ja, es wurde versäumt, das Team über die Jahre Schritt für Schritt sinnvoll mit den richtigen Spielern zu verjüngen und zu ergänzen. Das es in dieser Saison eine totale Verjüngungskur gab, liegt aber auch in der Tatsache begründet, das wichtige Spieler länger verletzt waren und andere zu Saisonbeginn panikartig oder notwendigerweise verkauft wurden.
     
  18. Wo soll ich's unterschreiben?
    Ohne Werder geht's nicht und mit dem Haufen? Besser: Diesem Haufen? Jeder, der sein Fußballer- und Fan-Leben in Grünweiß verbracht hat (und ich bin schon 62) der hat die meiste Fanzeit nicht mit der Europaspitzenmannschaft verbracht. Es waren teils harte oder traurige Zeiten. Aber es ging immer weiter. Offensichtlich nicht immer in die richtige Richtung, aber es ging weiter.
    Und jetzt? Man schaut gar nicht mehr hin. Werder spielt irgendwo und bekommt seine 3:1-Packung und die Verantortlichen haben "Positives" gesehen. Und dann werden die letzten Facharbeiter verkauft.
    Ich wollte ja helfen, aber der Bischof in Münster weigert sich, ein besonderes Gebet für den SV Werder (Bremen gehört zu unserem Bistum) in die Liturgie einzubauen. Was soll sonst noch helfen?
     
  19. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    In den sechszigern und 70gern haben wir mit zwei Ausnahmen fast immer im Tabellenkeller gestanden und uns darüber gefreut, daß wir nicht abgestiegen sind. Dann kam der Abstieg und nach dem Wiederaufstieg, mit OTTO, ging es bergauf. Danach kam wieder eine Kriese und dann TS. Dann ging es wieder bergauf. Aber nach dem Double kam das durchgewurstel und hat uns bis heute nicht verlassen.
    Es muß in allem ein Neuanfang her damit es nicht noch schlimmer kommt.
    Der Neuanfang muß mit KATS und einigen Führungspersonen anfangen.
    Ich bin übrigens fast in der gleichen Altersklasse und bin schon seit 1967 Werder Fan !
    Mit der Liturgie werden wir nicht weiterkommen. Was soll Gott mit den anderen machen, die auch jeden Tag für ihren Verein beten, egal welcher Konfession sie angehören !


    :svw_schal::svw_schal::svw_schal: