Spieltagsthread: VFL Wolfsburg - SV Werder BRemen

Dieses Thema im Forum "VfL Wolfsburg - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Hanodo, 27. November 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Wenn das mal nicht das Licht am Ende des Tunnels ist. Die letzte Saison war ja schon eine Art Nahtoderfahrung.
     
    green66, becks101 und neuegrünewelle gefällt das.
  2. Naht oder Fahrung? :D
     
    Berliner69 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  3. Nö.

    Wenn es dir Spass macht als Frust Fan und Schwarzseher deine Zeit zu vertreiben. Musst du wissen, ich sehe da keinen Sinn drin.
     
    hugen gefällt das.
  4. War ein Unterhaltsames Spiel.

    Wolfsburg hat verdient gewonnen.
     
    hugen, FatTony und qualedez gefällt das.
  5. NordicW

    NordicW Guest

    Tja, so wird aus einer Ungeschlagen-Serie ganz schnell eine Sieglos-Serie.

    Der Fluch von vielen Unentschieden, man kommt kaum von der Stelle und wenn man dann verliert sind die positiven Aspekte plötzlich weg. Natürlich abgesehen vom tollen Punkt in München, der letztendlich aber eben leider auch nur einen - wenn auch unerwarteten - Punkt zählt.
     
  6. Ich langsam auch nicht mehr. Weil ändern kann ich diese ganze Scheiße auch nicht und es kommt eh wie es kommt/kommen muß. Irgendwann resigniert man und wird gleichgültig. Wenn man die Augen offen hat sieht man, wohin Werders Weg geht. Viele haben sie aber (noch) nicht offen, weil oberflächlich (aktueller Tabellenstand) ja alles noch sooo gut aussieht. Wie letzte Saison zur gleichen Zeit....
     
    Kappel1973, becks101, Lübecker und 6 anderen gefällt das.
  7. Dass sie kein Spiel selbst machen können, da stimme ich dir zu, zumindest hat man das diese Saison bisher noch nicht gesehen. Ich hoffe ein bisschen darauf, dass dahingehend gegen Stuttgart jetzt mal ein Schritt nach vorne zu sehen sein wird und Kohfeldt sich durch die Ausfälle vielleicht gezwungen sieht, ein bisschen mehr auf eine spielerische Lösung zu setzen und zur Abwechslung mal Spieler wie Schmid oder Chong eine Chance bekommen. Wenn nicht, halte ich immer noch ein bieder erkämpftes 1:0 für möglich, was ich auch nehmen würde.

    Ich fand die Auftritte gestern und gegen Bayern in vielen Belangen besser als die Spiele davor. Von daher ist für mich noch nicht so klar, ob man nächste Woche wieder den gleichen Stiefel runterspielen wird wie z. B. gegen Köln und die Spiele davor.
     
  8. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Dann war das Spiel ein Krampfanfall.... 5 Gegentore und die Art und Weise wie man sie fing, das war schon grenzwertig.... so darfst du dich defensiv nicht präsentieren, mit Bundesliga Reife hatte das wenig zu tun....
    wir schaffen es kaum, über 90.Minuten eine konstante Leistung abzuliefern....
    Und ja, wir hatten vor dem 3:4 Chancen.... aber die musst du dann auch mal verwerten....
    teilweise war das naiv....
     
  9. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Und zum Thema "Frustfan"....
    Klar kann man es nicht ändern....
    Und ja, unsere Diskussionen sind immer die selben. Aber nur, weil sich die Situation nicht ändert, bzw man den Eindruck hat, dass es schlimmer wird.
    Klar geht da jeder anders mit um.
    Der Stille schluckt es, nimmt es hin, der Andere äußert deutlich seine Meinung.
    Ändern wird sich nichts bei Werder Bremen. Wenn die Konstellation der Verantwortlichen sich nicht ändert, schon überhaupt nicht.
    Ich lebe "im Feindesland", und werde oft als Werderfan angesprochen. Da ich optisch ja auch als Anhänger leicht zu erkennen bin.
    "Noch" hat der Name Werder einen guten Klang. Speziell in der vergangenen Saison bekam ich viel Zuspruch.
    Die Fans der Hertha oder Stuttgart (meine Familie sind alles Fan vom VfB) verstehen zum Beispiel nicht, wie wir so abstürzen konnten.
    Sie verstehen nicht warum ein Baumann immer noch GF Sport ist. Sie fragen sich, was Werder in Kohfeldt sieht? Der kommt total selbstverliebt und überheblich rüber.
    Was aufgrund der Ergebnisse seit Juli 2019 nun überhaupt nicht nachvollziehbar wäre....
    Das Wort Gleichgültigkeit fiel hier auch schon öfter. Ja, man hat gestern mal wieder verloren und 5 Gegentore geschluckt,... ja. Nach den letzten Jahren fällt es mir mittlerweile relativ leicht, das Spiel abzuhaken....
    ja, ich bin da ziemlich schnell drüber weg, mittlerweile.
    Die letzte Saison, das Kaspertheater im Anschluss (Pressekonferenz), das tolle Transferfenster, Diskussionen über eine VL für Herrn Baumann, Klaassen Abgang, Grujic Verhandlungen und die bisherige Saison (der Punktestand täuscht über die teils sehr schwachen Auftritte hinweg), Kohfeldts Coaching und Aufstellungen... all das hat es mir alles sehr leicht gemacht....
    Werder wird immer mein Verein bleiben. Aber im Moment sind es eher die Geschichte, das Stadion, Logo und die Farben des Klubs, mit denen ich mich identifizieren kann.
    Mit den Gesichtern des Klubs (Bode, Baumann, HHH, Filbry und Kohfeldt) kann ich es nicht mehr, Sorry!!!!
    Wenn man fast 10 Jahre (mit wenigen Ausrutscher nach oben) um den Klassenerhalt kämpft, besteht irgendwann die Möglichkeit abzusteigen.
    Das haben HSV, Stuttgart, Hertha und Köln teils mehrfach erfolgreich bewiesen....
    Und auch wenn es im Moment nicht so aussehen mag, es könnte auch diese Saison noch eng werden.
    Hoffe, uns bleibt das erspart.
    Hoffe auch, dass endlich neue Gesichter kommen und den SV Werder wieder aufpäppeln können. Zumindest, dass er uns wieder mehr Freude macht....
    Danke
     
  10. Verdient verloren...wer so Aufstellt und so Wechselt, will keine Stabilität in einer Mannschaft...
     
  11. Das Hauptproblem der Gegentore gestern sehe ich in der geänderten Spielweise in der Dreier/Fünferkette. Während in München Groß, Toprak und Friedel die Mitte dicht machten, war Groß diesmal häufiger weiter vorgeschoben. Gebre Selassie übernahm seine Position über weite Strecken des Spiels. In der Mitte taten sich gerade bei einigen Gegentreffern Lücken auf. Im Nachhinein wäre gerade gegen Wolfsburg die gleiche Formation im hinteren Bereich wie in München besser gewesen.
     
  12. Cooper1978

    Cooper1978 Guest

    Bin ganz deiner Meinung und das hat nichts mit Frustfan zu tun. Sehe vieles auch eher skeptisch so wie du. Natürlich wöre ich froh wenns anders kommen würde.

    So jetzt kommts, ich krieg sicher wieder auf die Fresse von gewissen Foristen.
    Behaupte das wir gegen die Bayern den Punkt geholt haben weil Bayern im Moment sehr schlecht drauf is für ihre Verhältnisse, siehe Spiel gegen red bull salzburg am Mittwoch. Wir haben sehr gut gespielt und hätten den Sieg auch verdient gehabt. Man spielt gegen Bayern aber nur so gut wie die es zulassen. Hätten die Bayern Normalform gehabt hätten wir verloren und hätten in dem Spiel nie so gut ausgesehen. Denke das hat vielen bissi die Realität verzehrt und die haben geglaubt jetzt gehts aufwärts.

    LEIDER ist das nicht der Fall.
     
  13. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Hast völlig recht sogar....
    Auch was das Spiel in München angeht. Die Bayern hatten nicht ihren besten Tag, einige Ausfälle.
    Eine halbwegs clevere Mannschaft hätte das Spiel vielleicht sogar gewonnen.
    Aber dann biste ein Netzbeschmutzer, wenn man die Performance realistisch versucht, einzuordnen....
    Wir hatten so manches Spiel, welches man "eigentlich" hätte gewinnen müssen
    Köln zum Beispiel Freiburg verpennt man den Beginn komplett, gleicht dann aber aus. Danach kam aber auch nicht mehr viel.
    Bielefeld war eine gute dominierende halbe Stunde. Danach wurde nur noch versucht das 1:0 zu verteidigen.
    Hoffenheim führte man und am Ende musste man mit dem 1:1 noch zufrieden sein.
    Ich weiß nicht, was das Problem ist.... Mir fiel auf dass nur München eine gute Leistung und die richtige Leistung über 90 Minuten abgerufen werden konnte
    in den anderen Spielen waren nur bestimmte Phasen gut aber auch viele Schlechte, in denen absolute Passivität an den Tag gelegt worden ist
    unterstützt von einem Trainer, der nach 60 bis 70 Minuten meist defensiv wechselt.
    Um dann ab der 80. Minute offensive Leute bringt, weil der Plan schief ging, da die Mannschaft noch tiefer steht und trotzdem das Gegentor bekommt.
    Bezeichnenderweise durch Kontergegentore nach vergebenen Chancen oder mies ausgeführte Standards.
    Ich weiß nicht ob das nicht in der Kabine bzw in Analysen unter der Woche besprochen wird.
     
  14. Hanodo

    Hanodo

    Ort:
    Irgendwo in Franken
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ich habe mir aus den 5 Spielen gegen Bayern, Wolfsburg, Stuttgart, Leipzig und BVB vorher 4 Punkte ausgerechnet. Einen hätte ich mir gegen Wolfsburg erhofft, den haben wir nicht bekommen, dafür aber einen gegen Bayern, der unerwartet kam und für mich das hier wieder ausgleicht. Nächste Woche ein Sieg gegen Stuttgart ist Pflicht. Sonst müssen wir gegen Leipzig oder Dortmund punkten und das wird ungemein schwieriger.
     
  15. Hätte hätte, Blabla...
     
    Killer_17 gefällt das.
  16. Berliner69

    Berliner69 Guest

    sag es ja nicht gerne....
    Aber so wie Stuttgart spielt, kann es sein (Aufsteiger hin oder her), dass wir gewaltig auf den Hut bekommen...
    Wenn wir da solche Löcher haben, zu weit von den Gegenspieler sind, kontern die uns nach Strich und Faden aus.
    Im Gegensatz zu uns haben die Schnelligkeit, Passpiel und Laufwege (die stimmen).
    Die stehen zurecht in der Tabelle, wo sie jetzt stehen. Haben sogar Spiele verloren, in denen sie klar überlegen waren, aber absolut ineffectiv waren (z. B. Freiburg)
    Kann.... Kann eine sehr unangenehme Geschichte werden. Speziell wenn wir einem Rückstand hinterher laufen.
     
  17. Wenn Stuttgart gegen Bayern verliert und Augsburg und Frankfurt punkten:
    => Dann spielen wir jedoch am nächsten Spieltag nur gegen einen Gegner aus der 2.Tabellenhälfte :D
     
    Berliner69 gefällt das.
  18. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Stell dir vor die gewinnen gegen Bayern (wenn die spielen wie gegen uns), und die kommen mit enormen Selbstvertrauen nach Bremen.....
    hachja...... :facepalm:
     
  19. Letzte Saison der Fakt Nr.1 warum FK so schlecht ist = die Tabelle.

    Ende der HR sollte Bremen 2x Punkte haben - dann haben wir gegen jeden anderen Verein 1 mal gespielt und kann den Unterschied zu letzter Saison sehen, oder auch nicht.
     
  20. Sind wir wieder bei den 20 Punkten, die der beste Trainer letzte Saison schon bis zur WP versprochen hat :D
     
    neuegrünewelle und Cooper1978 gefällt das.