Spieltagsthread: VfB Stuttgart - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "VfB Stuttgart - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 12. April 2015.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Stuttgart!

    21 Stimme(n)
    32,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    8 Stimme(n)
    12,3%
  3. Werder!

    36 Stimme(n)
    55,4%
  1. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das war ein teurer "Spaß" heute...

    ...100 EUR für zwei obergeile Plätze, 10 EUR hat mein Zweitältester bei tipico verloren und dann das Frustessen bei Mc D. :lol: :unfassbar:
     
  2. meisterraute1988

    meisterraute1988

    Kartenverkäufe:
    +26
    ..einige Spieler sind schon im Urlaubsmodus. Mental ist bei vielen der Stöpsel raus. Nach dem Motto absteigen können wir nicht :ugly: und Europa League ist uns zu anstrengend / zu schwer :unfassbar:
    Wenn es Scrippo nicht schnellstens gelingt, die Mannschaft in den Wettkampfmodus zu bringen, verkackt Werder gegen den HSV :crazy:
     
  3. In Überzahl gg. den Tabellenletzen verloren.....
    :face:
    Das war die große Chance für Werder auf Platz 7, da alle Konkurrenten um Platz 7 verloren haben.

    Aber ich weiß, die Mannschaft wollte den HSV auf Platz 18 sehen....


    Trotzdem erwarte ich nächstes WE einen 3er.
     
  4. Noch nicht mal auf Werder.tv Interviews von unserer Startruppe?

    Naja,da gibt es ja auch nichts schön zu reden,stimmt auch wieder...:daumen:
     
  5. :tnx: leider wahr.
     
  6. ". Da muss man auch mal mit einem Punkt zufrieden sein und darf nicht planlos nach vorne rennen“, schimpfte Skripnik. Auch Eichin ärgerte sich gewaltig: „Wenn du das 2:2 machst, dann schießt du einen Gegner mit diesem Nervenkostüm mit einem Mann mehr normalerweise ab. Das haben wir so was von amateurhaft gelöst. Das war fahrlässig, das war verantwortungslos.“

    Tja, so sieht das aus und ich frage mich immer noch, wie blöd kann man eigentlich sein, nach einem glücklichen 2:2 Ausgleich weiter blind nach vorne zu rennen:ugly: ???

    http://www.kreiszeitung.de/werder-bremen/werder-bremen-schaemen-4902624.html
     
  7. Letzlich hat das Spiel gestern doch beinahe folgendes gezeigt:
    Wir hatten durch den Skripnik-Effekt ein Zwischenhoch, welches uns zum Glück vor dem Abstieg bewahrt hat. Aber das wars dann auch fast schon.
    Inzwischen muss man eingestehen, dass wir kaum besser sind, als die Teams die richtig unten drinstehen. Zweimal einen Rückstand aufholen, und dann in den letzten Minuten in Unterzahl verlieren - da hat man in Europa nichts zu suchen. Zumal es nicht das erste Spiel war, das wir fahrlässig gegen Ende verloren haben oder bei dem wir sichere drei Punkte hergegeben haben.
     
  8. konter

    konter

    Ort:
    NULL
    wenn sich gestern jeder den Allerwertesten aufgerissen hätte, dann könnte man sagen "es reicht nicht für Europa". Da aber gestern alle mit ihren Gedanken auf irgendeiner Sonnenterrasse waren und keinen Bock hatten kann man auch nur sagen "sie haben kein Bock auf internationalen Fußball" über das Leistungsvermögen sagt das nur in sofern was aus, daß da eben der Wille fehlt, mehr als nötig zu tun.
     
  9. rule23

    rule23

    Ort:
    NULL

    das alle denken, dass wir schon durch sind.:zweifeln:
     
  10. Weder Paderborn, noch der HSV, noch Stuttgart werden aus den letzten sechs Spielen drei Siege holen, während wir alle verlieren....da mach ich mir nun wirklich keine Sorgen mehr.
    Aber wie fahrlässig mit den Möglichkeiten umgegangen wird, die sich plötzlich aufgetan haben, ärgert mich schon maßlos...
     
  11. Da wäre ich mir nicht so sicher!
     
  12. Ein schwaches Spiel das verdient verloren ging. In der Form sind wir eventuell sogar vom HSV schlagbar (Gott bewahre).

    Finde das nun alles aber auch nicht so schlimm. Die Mannschaft hatte zwischenzeitlich einen Lauf, gegründet auf selbstbewusstem Auftreten, viel Einsatz und auch jeder Menge Glück, sowohl im Spiel, als auch mit der Form der jeweiligen Gegner.

    Das nicht plötzlich und auf Dauer alles gut ist, war irgendwo zu erwarten. Dennoch wird es gereicht haben, um sicher die Klasse zu halten, Mission erfüllt. In der nächsten Saison wird es darum gehen, gar nicht erst in Abstiegsnot zu kommen, kleine Schritte sind gefordert.
     
  13. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Klar, aber zumindest mit weiterhin viel Einsatz wäre auch das Spiel gestern zu gewinnen gewesen. :wild:
     
  14. Sicher, das kann und muss man kritisieren. Aber auch die Spieler werden nach dem abgewendeten Abstieg in erster Linie erleichtert sein, da geht schnell die Spannung verloren. Ärgerlich für die verpasste Möglichkeit aus dieser Saison noch eine richtig gute zu machen, auf der anderen Seite ein passendes Signal für alle Verantwortlichen, dass dieses Team noch viel Arbeit braucht, um die nötige Konstanz für eine ganze Saison aufzubringen.
     
  15. Naja,das Ziel eines jeden Fussballers muß sein,daß Spiel zu gewinnen.Unser Konter sah erstmal vielversprechend aus.Kommt der Pass in die Schnittstelle,dann sind unsere Stürmer frei durch und dann wäre das Spiel vermutlich für uns entschieden gewesen.Übrigens wurde das Spiel schon vorher verloren (falsche Taktik und falsche Auswechslungen unserer Trainer,Wolfs Fehler u.s.w.)Das 2:3 war dann halt nur noch das i-Tüpfelchen für den VFB.
     
  16. andreas94

    andreas94

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +22
    Ich bin genauso wütend, wie die meisten anderen hier nach der dargeboten Leistung gestern. Das war einfach zu wenig. Dennoch habe ich die Hoffnung, dass unsere Mannschaft die Niederlage wegstecken wird und nächsten Sonntag eine Reaktion zeigen wird. Das hat sie diese Saison ja schon öfters hinbekommen, z.B. das 4:0 gegen Paderborn nach der Derbyniederlage oder das 2:1 gegen den BVB nach der pleite in Gladbach. Dafür muss aber wieder ein ganz anderes Auftreten her, als gestern. Hoffentlich kriegen Skripnik und Frings die Mannschaft wieder auf die richtige Spur für das Derby!
     
  17. Eiserner Werderaner

    Eiserner Werderaner

    Ort:
    Frankfurt (Oder)
    Kartenverkäufe:
    +8
    WENN der Pass kommt. Aber ich glaube es war Gebre Selassie, der da viel früher den Ball in die Mitte hätte wählen müssen, zu lange wartet, letzenendes vertändelt und damit den Gegenangriff einleitet. Das ist schon ziemlich naiv.

    Andererseits...wenn man bedenkt, dass die drei Punkte für Stuttgart den kommenden Derbygegner auf Platz 18 gedrückt haben, ist das eine für mich irgendwie verschmerzbare Niederlage mit hübschem Nebeneffekt. Skripnik will Offensivfußball, und in der Schlussphase hat man sowohl die hübschen Seiten davon als auch dessen Risiken eindrucksvoll beobachten können.

    Sicherlich erwarte ich von den Verantwortlichen, dass sie sich mit dieser Leistung nicht zufrieden geben und ich finde Eichins Reaktion gut. Aber aus Fan-Sicht ist mir dieses 3-2 sogar lieber als das Unentschieden, welches niemandem geholfen hätte. Und solange es Europa nicht sofort sein muss, hat der Abbau dieser dämlichen Uhr in Stellingen für mich doch Priorität.
     
  18. die gästeblock anreise ist ja die dümmste in Stuttgart :applaus: