Spieltagsthread: SV WERDER BREMEN - VFL Wolfsburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg" wurde erstellt von Oberfrankenwerderanerin, 7. Juni 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Hab so das Gefühl, dass wir mittlerweile nur noch ein defensives Konzept haben.
    Alles was offensiv stattfindet ist entweder auf Glück oder individuelle Einzelleistungen zurückzuführen. Hab nicht das Gefüh,l dass irgendwelche Spielzüge eintrainiert werden, geschweige denn offensive Standards wie Ecken oder Freistöße.
    Die Balance fehlt mMn komplett, es wird sich von Minute 1 kraftraubend der defensiven Marschroute verschrieben, ohne Nadelstiche zu setzen.In Hälfte 2 zollen wir nach und nach Tribut für diesen kräftezehrenden Einsatz und zerfallen mental und physisch in unsere Einzelteile, im Grunde weiß das auch der Gegner, der Teils nur mit stoischer Ruhe und abwartend agieren muss, bis wir einbrechen.
    Zu guter letzt folgt noch ein völlig verkorkstes Ingamecoaching mit Teils aberwitzigen Wechseln und null Effekt...das spielt dann den gegnerischen Mannschaften noch zusätzlich in die Hände...fertig ist der Salat...
     
  2. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Hinzu kommt, dass unsere Mannschaft ja viel zu selten bei eigenem Ballbesitz gefährlich im 16er (genau da wo es eben gefährlich werden muss!) Aktionen setzt mit mehrern Offensivspielern.

    Slomka hat es in einer Szene gegen Wolfsburg gut beschrieben, als sich Ludde mal auf links gut durchgesetzt hat und den Ball in den 16er geflankt hat.
    "Da sind nur 2 Spieler im 16er gegen das Wolfsburger Abwehrbollwerk und das ist zu wenig, da müssen sich 3-4 Spieler mit einschalten, tun sie aber nicht, vielleicht geschuldet aus Verunsicherung nicht zuviel zu riskieren."

    Darum sehe ich Lücke eben als Schlüsselspieler vorne im 16er, der durch seine Präsenz im 16er Spieler binden wird und dadurch eben z.B. Selke Woltemade oder wer auch immer zusätzlich stärker im 16er für Gefahr sorgt.

    Kohfeldt´s System ist doch mittlerweile nur noch auf tiefe Läufe ausgelegt, die Stürmer müssen extrem viel mit nach hinten arbeiten und dann wird versucht durch Balleroberungen in die Tiefe zu spielen.

    Dafür landen aber meistens nach 3-4 Stationen viel zu viele Bälle wieder in des Gegners Fuss, ein echtes einschnüren der gegnerischen Mannschaft an deren 16er erfolgt doch garnicht, so dass unsere Stürmer im 16er Abwehrspieler binden und dort für Gefahr Sorgen und dann durch Flanken von Aussen oder bei Abprallern durch Schüsse aus der zweiten Reihe zum Abschluss zu kommen, unser Offensivspiel endet viel zu häufig spätestens am gegnerischen 16er, alles zu einseitig und berechenbar.

    Die Gegner warten nur auf den Fehler unseres Teams, Rückstand und dann versucht Kohfeldt noch irgendwas zu retten, was nicht mehr zu retten ist.
    Kein Gespür für klare Wechsel im Spielverlauf, er wartet häufig zu lange anstatt selbst von der Bank an sein Team die richtigen Impulse zu geben.
    Ergenbis, letzter Heimsieg war es September 2019? Unfassbar...
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2020
  3. Seh ich ähnlich, nur sollte man sich nicht darauf versteifen, dass ein Spieler der 9 Monate verletzt war und gerade erst im Mannschaftstraining ist, hier als Heilsbringer fungieren kann, außerdem gehört da ganz klar auch eine Änderung der taktischen offensiven Ausrichtung hinzu, wenn der Trainer nichts daran ändert, werden wir auch mit Füllkrug im 16er unterbesetzt sein.
    Die Devise müsste Balance heißen, doch anscheinend bekommt unser Trainer dieses nicht vermittelt.
     
  4. Seltsam ist auch die Besetzung zur taktischen Ausrichtung.
    Wir haben in Halbzeiten von manchen Spielen mit viel Ballbesitz , offensiver Ausrichtung und vielen Flanken, aber mit der körperlich kürzesten Offensive gespielt.
    In Halbzeiten wo wir Kontertaktik spielen habe ich das Gefühl das wir dann mit den körperlich größeren Spielern , in der Offensive, auflaufen.
    Ist das so , oder habe ich da eine falsche Wahrnehmung ?

    Ich rede bewusst von Halbzeiten und nicht vom ganzen Spiel, da die jeweiligen HZ'ten von einem Spiel meistens sich sehr unterscheiden.
     
  5. Kein Durchsetzungsvermögen, fehlende Geschwindigkeit, keine Laufwege einstudiert, fehlende Schnelligkeit im antizipieren der Spielsituation ...zusammengefasst das Selke-Syndrom
     
    Berliner69 und 41-Kocaeli gefällt das.
  6. Ich würde das aber nicht auf einem Spieler festmachen, was du eigentlich nicht machst , aber dem Syndrom einen Namen gibst.
    Das ist das Ergebniss vom kranken Vereinsgefüge , wenn ich es mit Verlaub vergleichen darf , wie Krebs , das sich nach und nach in alle Bereiche einschleicht bis das ganze Gefüge nicht richtig denken geschweige denn noch
    handeln kann.
    Fakten die es beweisen wurden schon unzälige mal hier im Forum geschrieben und ausdiskutiert.
    Manche mögen unsere Fachkompetenz mit Worten wie
    Habt ihr einen Trainerschein
    Seid ihr permanent bei der Manschaft
    Habt ihr die Trainingswerte
    Habt ihr die Fachliche Kompetenz
    ect.
    in Frage stellen.

    Was halt für Jammerer, Schlaumeier, Heuler , wie uns spricht, sind die Ergebnisse und die Tabellensituation, die offensichtlichen Fehler , in Form von Fachlich taktischer Form , Transferpolitik, Aufstellungsfehler, Aussagen vor und nach dem Spiel und immer die selben Fehler auf und neben dem Platz.

    Warum jammern wir ?
    Warum heulen wir ?
    Warum schimpfen wir ?

    ICH FÜR MEINEN TEIL KANN NUR SAGEN

    EINMAL WERDER , IMMER WERDER !!!!
    :wdance::wdance::wdance::wdance::wdance::wdance::wdance::wdance::wdance:
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Juni 2020
    Berliner69 und Klatti5 gefällt das.
  7. Pass auf, wenn du mein Beispiel nicht in dein Hirn kriegst und nicht checken willst wie es gemeint ist, dann musst du mich nicht auch noch dafür verantwortlich machen, und mich anblaffen als ob ich geistig auf deinem Level wäre. Dann frag einfach nochmal nach

    Ich habe nie behauptet das etwas einfach wäre, auch habe ich keine Tips gegeben. Flauten hin oder her, ich habe Augen im Kopf und sehe was da seit mind. 6 Spielen und mehr passiert. Die Abschlüsse sind ZU häufig unkozentriert. Das hat nichts mehr mit Herr Gottes Glück oder Pech zu tun. Einfach mal vergleichen mit anderen Mannschaften, Analyse und DANN rumpupen. Es gibt keinen Grund für deine Agressive haltung mir gegenüber. Ich habe es nicht nötig hier Ratschläge an Spieler zu geben, die weiß Gott, seit Monaten ihren Fuck Job nicht richtig machen.
    Wenn denen das am Ende alles zu "schwierig" oder Situationsabhängig wird, dann bitte kein 1.Liga Gehalt nehmen in Zukunft.( Was wahrscheinlich auch passiert). Nicht ALLES ist vom Zufall abhängig wie du das hier darstellen willst. Sonst gäbe es weder Bayern München noch andere. Ach komm selbst Dusseldorf macht es ja im Grunde richtig...
    Aber stattdessen wird aus 8 Metern lieber die Kugel in die Wicken gebolzt oder der Gegner(Torwart) angeschossen.

    Bartels? Die sind mit dem nicht "in die Saison gegangen" Der sollte von der Bank kommen, wenn iwann mal gesund. Dein Stoßstürmer war Füllkrug und jetzt Selke.

    Also, nichts ist einfach, aber auch nicht schwer. Macht man es richtig muss das nicht gleich Tor bedeuten, (Warum verdrehst du meinen Post dahingehend?, hast du vor mich zu diffamieren; Schlechten Tag auf Klo oder was?)/aber weinigstens gibt es keine Garantie auf 0-3 Tore in 6 Spielen. Den DAS kommt bei solch Abschlussverhalten heraus. Dann brauchst du "Glück". Auch dein Situation, Dynamik bla bla kannst du vergessen...Niemand redet von Schach! Es geht um Erhöhung der Chancenausnutzung...möge man sich dahingehend so viele erarbeiten wie möglich aber vor ALLEM wie nötig. Verhalte ich mich im Abschluss ruhig, übersichtig und hoch konzentriert, dann veringere ich EVETUELL die Anzahl an "Lücken" die ich für dieses Vorhaben brauche. Alles nichts neues, alles auch bei uns schon passiert. Das ist etwas, was ICH als Spieler tun kann um einer "Flaute" entgegen zu wirken...Alles andere was DU beschreibst ist warten suf Zufall und faule Ausrede wenn es nicht eintrifft.

    Siehe einfach unsere anderen 16 Konkurenten, dann brauchst mich nicht anpissen hier, das kann ich nicht ab sowas, wenn mam noch nie zuvor seine Meinungen ausgetauscht und nahegelegt hatte.
     
  8. Mit Verlaub, aber dieser Befehlston (oder ist das gar eine Drohung?) steht dir mir gegenüber nicht zu.
    Ich habe dich in keiner Weise für irgendetwas verantwortlich gemacht. Einfach nochmal meinen Beitrag in einer ruhigeren Minute (und vor allem mit erheblich kühlerem Kopf) nachlesen.
    Aggressiv? Ich? Ähm, lies einfach nochmal meine Wortwahl nach und denke über deine eigene nach.
    (Beispiele gefällig? Bitteschön: "nicht in dein Hirn kriegst", "nicht checken willst", "anblaffen", "Fuck Job").

    Recht gebe ich dir hinsichtlich für die Saison geplanter Stürmer. Hier habe ich Füllkrug mit Bartels verwechselt, was die Sache aber von der Körperlichkeit/Physis nicht besser macht.
     
  9. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Wenn Lücke keine Bälle bekommt dann hängt er ebenso in der Luft wie Selke. Füllkrug hat 8 oder 9 Monate nicht gespielt... Man tut ihm keinen Gefallen jetzt viel zu erwarten!
    Dazu kommen noch unsere megageilen Eckbälle... Wer soll die erreichen????
    Weggeworfen!!!!! Wenn schon aus dem Spiel heraus nix läuft, wäre es eine gute Möglichkeit und Mittel, um zu Abschlüssen zu kommen.
    Ach halt, unsere Standard Koriphäe ist ja Gruev..... :facepalm2::motz:
     
  10. Es ist einfach grausam. Nicht nur der schwächste Sturm, auch noch die schlechteste Abwehr.
    Da fällt mir einfach - außer Lücke - nichts mehr ein, was nun plötzlich die Auferstehung unserer Mannschaft bringen sollte.
    Ich glaube, dass die Null Punkte gegen die Eintracht & Wolfsburg, in einer ruhigen Woche, nach erfolgreichen drei Spielen, so still und leise unseren Abstieg bedeutet haben. Gemerkt hat's nur noch keiner.
    Wenn manche EX-Spieler sogar meinen, sie wollen keine Relegation :crazy:
    Wenn wir die Relegation noch erreichen sollten, wäre das für mich ein weiteres Werder-Wunder (die anderen gab's noch zu Europapokal-Zeiten - lang ist's her)
     
  11. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Sieht mehr als traurig aus....
    Hoffnung habe ich nach dem Wolfsburg Spiel nicht mehr. Das war Feige, Hilflos und Trostlos!
    Nicht Werder Like..
     
  12. Mit anderen Worten: unbremisch...
    :ugly:
     
    Berliner69 gefällt das.
  13. Das ist für mich eigentlich gar nicht zu fassen. Hätte ja mit vielem gerechnet, aber dass die Mannschaft im Laufe der Saison so ängstlich, ungefährlich und ohne Selbstvertrauen agiert, das nicht.
    Vor allem kapiere ich nicht, wie das mit den teuren und erfahrenen Spielern passieren konnte. Egal, ob jetzt Kohfeldt, Vander und Gruev 'was taugen oder nicht.
    Unsere Verletzten sind für mich schon ein Faktor, dass es nicht läuft. So wenig Torgefahr und hinten anfällig ohne Ende, ist bei den investierten Summen der letzten Monate, ein Wahnsinn. Von unserem Gehaltsniveau will ich gar nicht erst anfangen.
    Vielleicht ist Samstag schon alles vorbei, obwohl ich nicht glaube, dass Düsseldorf gegen Dortmund gewinnt.
    Wir haben keine Chance mehr, also nutzen wir die :wdance: :wdance: :wdance:
     
  14. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Das Eine schließt das Andere nicht aus
    Man ist Werder Fan und es tut weh, das ganze Drama mitzuerleben....
    Man redet sich ein, dass einen das nicht belastet. Aber das ist gelogen.
    Natürlich möchte man keinen Abstieg miterleben.
    Aber eines ist auch deutlich : es stinkt an allen Ecken und Enden im Verein.
    Und das sollte man auch sagen dürfen.
    Auch dass man "Köpfe Rollen sehen will"... Damit wird man nicht zum schlechten Fan!!!! Fan bin ich vom Verein. Wie die Köpfe dahinter heißen, ist mir egal!!!!
    Ich will das Beste für Werder!!!!!
    Und mit diesen Entscheidungsträgern kann ich nix mehr anfangen.
    Dennoch gehe ich mit dem Verein durch diesen neuen Abschnitt seiner Geschichte....
    Gut!!! Dann geht's gegen Fürth, Regensburg und Aue.... Aber das ändert nichts an meiner Treue zum Verein
     
    41-Kocaeli gefällt das.