Spieltagsthread: SV WERDER BREMEN - VFL Wolfsburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - VfL Wolfsburg" wurde erstellt von Oberfrankenwerderanerin, 7. Juni 2020.

Diese Seite empfehlen

  1. Berliner69

    Berliner69 Guest

    :klatsch: jaaaaaaaa, soweit haben mich die "Mister Ahnungslos, Hilflos und Trostlos" (Baumann, Bode & Kohfeldt) innerhalb von wenigen Monaten gebracht.... :facepalm:
     
    diestulle gefällt das.
  2. Ähm, sorry, wir schreiben hier schon von Niclas Füllkrug, richtig? Der Spieler, den Werder mal vor langer Zeit nach Hannover abgegeben hat, richtig?
    Wenn jetzt von einem Haaland oder Lewandowski die Rede wäre, könnte ich noch etwas daran glauben, wobei auch das lediglich Menschen und keine Torschuss-Roboter, also Arbeitnehmer ohne Erfolgsgarantie sind.
     
  3. Nö, wieso das denn? Wenn Spieler wiederholt ähnliche Fehler machen, dann könnte es in nicht unerheblichem Maß damit zusammenhängen, dass sie es schlichtweg nicht besser können.
     
  4. JSFiVE

    JSFiVE Guest

    Wenn du 10 unterdurchschnittliche BL-Verteidiger nimmst, dann machen die alle früher oder später Fehler. Aber ich bin mir sicher, du wirst darunter immer noch einige finden, die in der Lage sind Flanken zu unterbinden und ihren Gegenspieler nicht freistehend einköpfen lassen.
     
  5. Ohne Frage. Das liegt dann aber nicht vorwiegend am Trainer, der ihnen "vergessen hat zu sagen", dass sie auch mal einen Schuss blocken müssen, sondern hängt unmittelbar mit der jeweiligen Spielsituation zusammen. Und da auch Fußball, als Mannschaftssport, einer erheblichen Dynamik und nicht vorhersehbaren Spielsituationen unterliegt, klappt auch das Unterbinden von Flanken mal mehr, mal weniger. Alles hängt eben mit allem zusammen im Leben. ;)
     
  6. CK82

    CK82 Guest

    Firedl hattest Du auch schon als nicht bundesligatauglich abgekanzelt ... Deswegen bin ich bei Deinen Post, gerade weil es in der Regel immer Einzeiler auf sehr niedrigem Niveau sind ohne Substanz, extrem vorsichtig. Bei Dir ist halt immer schwarz oder weiß, sehr selten grau... ;-)

    Mir ging es außerdem um eine realistische Aufstellung, da Kohfeldt an nahezu 100%tiger Wahrscheinlichkeit grenzend, keinen Dinkci bringen wird und Woltemade auch ziemlich sicher nur auf der Bank sitzt. das ein Osako schon seit Mitte der Hinrunde nicht mehr aufs Feld gehört (und vor allem nicht als einziger Stürmer) hat nahezu jeder gesehen, außer unser Trainer.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 9. Juni 2020
    Slipringbody, Berliner69, JSFiVE und 2 anderen gefällt das.
  7. Tatsächlich? Wie ist es denn zu erklären, dass die Mannschaft (besetzt mit professionellen Fußballspielern) es überhaupt nicht schafft sich Chancen zu erspielen? Hat das mit individuell fehlender Klasse zu tun oder ist das doch eher ein systemisches, organisatorisches Problem? Bei Letzterem erhärtet sich zwingend der Verdacht, dass der verantwortliche Übungsleiter über das Maß hinaus überfordert ist.

    Wie schaffen es Mannschaften wie Freiburg? Ist die individuelle Klasse in Freiburg besser?
     
  8. In ein paar Monaten , ist Derby-Time :ugly:

    Wir zu schwach oder nicht fähig für die Buli, die Rothosen zu dämlich aufzusteigen.

    :klatsch::klatsch::klatsch::klatsch:
     
  9. Seit wann ist Füllkrug von Werder zu Hannover gewechselt?
     
  10. Berliner69

    Berliner69 Guest

    War der nicht vorher noch in Fürth und Nürnberg? Beim FCN war er auf jeden Fall
     
    Slipringbody gefällt das.
  11. Richtig. Er ist von Nürnberg nach Hannover gewechselt.
    ;)
     
  12. Als Augustinson Ersatz Ende letzten Jahres war Fridl nicht Bundesligatauglich.
    Übrigens war der Post eine Antwort auf die Frage wen ich Spielen lassen würde:)
    Übrigens, über Niveau brauch ich mit Dir nicht Diskutieren:)
     
  13. Das ist natürlich höchstes Niveau:lol:
     
  14. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Schön dass du jetzt derjenige bist, der das beurteilt :top:
    Freut mich für dich :beer:
     
    JSFiVE gefällt das.
  15. CK82

    CK82 Guest

    Na dann Butter bei die Fische und zeig mal was ich so niveauloses rausgehauen hab :)

    Oder es mit Deinen Worten zu sagen
    Darin bist Du nämlich ziemlich weit vorne hier.
     
    Berliner69 und JSFiVE gefällt das.
  16. Passt schon. War auch ein :D dahinter.
    Aber bei unserer trostlosen Performance - bleibt nur noch Lücke. Oder glaubt einer von uns, dass unser glorreicher Trainer plötzlich das Toreschießen unseren Stümpern vorne beigebracht hat. Sorry, ich dachte wenn sich J. Eggestein, J. Sargent weiterentwickeln und Osako seine Leistung bringt, bekommt Lücke genug Bälle in die Box.
    Genau das schafft unsere Mannschaft ja überhaupt nicht. Und dann noch die größte Enttäuschung: D. Selke :facepalm:
    Ich sehe kaum Flanken, geschweige 'mal gefährliche Ecken/Standards. Aber das haben wir ja selbst in besseren Zeiten, kaum hinbekommen.
    Gegen Paderborn erwarte ich 'mal gar nichts von uns. Wenn doch, sehen wir weiter :wdance: :wdance: :wdance:
     
    Berliner69 gefällt das.
  17. Ich beantworte Deine Frage mal als Außenstehender.

    Ja, der Kader und die Einzelspieler sind in Summe besser.
    Weil der Kader mit Bedacht und die Spielertypen zueinanderpassend zusammengestellt wurden bzw. werden.
    Dort agiert allerdings nicht die graue Manager-Maus, Frank Baumann.
    Da ist zudem ein Fachmann, ein Trainervulkan.
    Dass Werder einen solchen nicht besitzt, hat aber eben auch etwas mit der Arbeit des Managers zu tun.
     
    Berliner69 und marsupilami gefällt das.
  18. Richtig!
    Nach meinem Geschmack haltet Ihr/wir euch viel zu sehr an dem einen Gegentreffer auf.
    Das ist in diesem Spiel aber mehr oder weniger normal, das man das eine oder andere Tor mal fressen muss. Entscheidend ist, treffe ich öfter.

    Das Problem ist, wir haben in 6 Spielen, erbärmliche 3 Tore hinbekommen. Das man dann mal 0:3 statt 0:1 verliert hat was mit "Auseinanderbrechen, öffnen und selbstaufgabe zu tun...bzw. wohl eher....

    Du kriegst ohne Tor/Tore einfach keine 3 Pkt. Und NUR diese bringen uns noch aus der Sutuation. Das bedeutet NICHT, das man kein defensives Taktikkonzept fahren kann, der Gegner will ja auch die 3 Pkt. ABER, man muss die Chancen einfach dann auch nutzen, man muss entschlossen und konzentriert den Abschluss suchen. Und nicht, einfach raufballern nach gutdünken und wenns nicht klappt, tjo dann eben beim nächsten iwann mal. NEIN! Das funkt so einfach nicht. Du weißt nie wie viele Chancen man bekommt. Deswegen: Augen auf, Hirn an und entweder Vorlage oder selbst Maß nehmen....Maß nicht Wut und Bum Bum.
    Schauen, wo ist der Gegner, kann er den Schuss blocken, dann Pass, ist eine Lücke da, Maß nehmen und einen Spieler positionieren für Abklatscher. Das ist doch Grund 1mal 1...

    Wir waren mal, auch unter Kohfeld als Co-Trainer super effizient. Wo ist das hin?
     
  19. "Professionell" bedeutet noch lange nicht "gut genug für die 1. Liga.
    Ja, hat es - gerade bei Werder. Der Großteil der Spieler ist weit überschätzt und somit völlig überbezahlt. Ein großes Problem ist die
    fehlende Selbstreflexion der Spieler und eine gehörige Portion Selbstüberschätzung.
    Ja, ohne Frage. Man hat beim Einkauf der Spieler lediglich auf die einzelne zu besetzende Position geschaut - nicht auf das Gesamtgefüge.
    Wie auch, wenn man (womöglich aus Kostengründen) erst kurz vor Transferende auf den Markt geht, dann muss man nehmen, was man kriegen kann.
    Ja, das sehe ich genau so wie @fussball09. Herr Streich war und ist sich von Anfang an bewusst, dass die Bäume in Freiburg nicht "in den Himmel wachsen". Außerdem ist er in der Lage, eine realistische Einschätzung des erreichbaren Saisonziels vorzunehmen, und mit dem vorhandenen "Spielermaterial" eine homogene Truppe zusammenzustellen, bei der sich niemand zu schade ist, für den anderen mit zu laufen und zu arbeiten.
     
    Berliner69 gefällt das.
  20. Aber das war doch von Anfang an zu erwarten. Werder hat schon lange keinen "Stoßstürmer" geschweige denn "Knippser" mehr in der Offensive.
    Die Zeiten von "Kalle Riedle", Erwin Kostedde, Rudi Völler oder Ailton sind doch lange, lange vorbei. Letzte Saison konnte man froh sein, dass ein Max Kruse in Topform war und Werder mehr oder weniger im Alleingang "den Arsch gerettet" hat. Wenn man eine Saison mit "Stürmern" wie Bartels und Osako beginnt, die rein körperlich unterlegen sind und für Kopfbälle nach Flanken schon mal komplett ausscheiden - tja, was will man da erwarten.
    Ach, sooooo einfach ist das? Gut, dass du es uns nochmal erklärst. Dann frage ich mich, wieso selbst Top-Stürmer früher oder später mal eine schlechte Phase erleben - haben sie doch offensichtlich "deine" Tipps bis zum Zeitpunkt der "Torflaute" bestens beherrscht und umgesetzt. Haben diese Spieler dann plötzlich über Nacht alles verlernt?

    Auch Fußball ist situationsabhängig, Spieler unterliegen Tagesformen, Spielverläufe einer Dynamik. Wir sprechen hier doch nicht über Schach. Wie viele Chancen benötigt manch anderer Spieler, um ein Mal zu treffen. Und bei Werder soll es nun einfach so sein, dass eben "ganz einfach" jede Chance ein Treffer sein muss?

    Ich könnte jetzt noch etwas von "Elfenbeinturm" und "Wolkenkuckucksheim" schreiben, aber das würde an dieser Stelle zu weit führen.........