Spieltagsthread SV WERDER BREMEN - TSG 1899 Hoffenheim

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - TSG 1899 Hoffenheim" wurde erstellt von Exil-Ostfriese, 13. Mai 2017.

Diese Seite empfehlen

  1. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Akita / Japan
    Kartenverkäufe:
    +2
    so ist Rasenschach :D Nagelsmann hat es besser gespielt und Nouri im Vorfeld und mit Weitsicht Matt gesetzt. Aber warum mann Bauer und Theo getauscht hat bleibt wohl Nouris Geheimnis :crazy:
     
    Oblivion gefällt das.
  2. Das Beste am Spiel ist, dass Wagner nicht getroffen hat!
    Unglaublich, dass wir immer noch Platz 6/7 erreichen können.
     
  3. In der euroleague haben wir nix zu suchen, bin sehr froh das wir nicht absteigen nach dieser miesen herbstsaison. Bin schon bissi enttäuscht das man die letzten 2 spiele 9 gegentore kassiert hat. Wenn die mannschaft gehalten werden kann muss man 2 starke IV verpflichten dann glaube ich das wir nächstes jahr eine ruhige entspannte saison erleben werden. SUPER WRDER BREMEN
     
  4. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Akita / Japan
    Kartenverkäufe:
    +2
  5. Nochmal: Es ist ein IRRGLAUBE zu meinen, das man mit zwei Top-IV automatisch eine gute Defensive hat. Die letzten Wochen und Monate haben im Gegenteil ganz klar und deutlich gezeigt, das für eine stabile Defensive andere "Dinge" viel wichtiger sind. Denn da haben wir hinten funktioniert, obwohl wir insgesamt nur eine durchschnittliche IV haben.

    Allerdings sollten wir gerade angesichts der gespielten Dreierkette mindestens 5 gestandene IV im Kader haben. Bleibt Caldirola, sollte also noch ein weiterer kommen. Außerdem kann interne Konkurrenz nur gut sein...
     
  6. Sehe ich auch so, die Derbys gegen den HSV sind doch geil, auch wenn die es lange verdient hätten, runterzugehen.

    Und wenn alles normal läuft, bleibt der Bundesligist drin. Der ist einfach besser als der 3. der 2. Liga....
     
  7. Als Alternative schlage ich vor: Wir ändern nichts an der Defensive (IV) und decken uns stattdessen mit ganz viel Keksen ein:D
     
    Slipringbody gefällt das.
  8. funktioniert mit abstrichen, du hast schon recht das man die gegentore nicht nur an der IV festnageln soll, da gehört die ganze mannschaft dazu, aber trotzdem sind es schon wieder 60 gegentore und gegen den bvb werden wahrscheinlich wieder welche dazu kommen. Die defensive ist nicht erstligatauglich. Bei den 11 spielen ohne niederlage hat es teilweise funktioniert aber auch nur teilweise, man hatte auch bei einigen partien sehr viel glück. Bleibe dabei, man braucht dringend IV und zwar gute nicht wieder mittelmaß.
     
  9. Dabei sollte man aber auch berücksichtigen, dass sich jeder Mannschaftsteil erstmal an nen neuen Trainer gewöhnen muss, und der sein Defensivkonzept erst in der WP "implementieren" konnte.

    Das Defensivkonzept unter Nouri funktioniert, und in diesem Konzept können auch okaye Verteidiger wie Sane und Moisander funktionieren und Rollen übernehmen. Vor allem Moisander halte ich als Abwehrchef sehr wichtig, wie man gestern gesehen hat. Dass es aber auch mal schlechte Spiele gibt, ist auch klar.
     
  10. Ich finde nicht das Nagelsmann es besser gespielt hat. Ich war auch im Stadion und muss sagen, Hoffenheim musste sich kaum anstrengen um seine Tore zu erzielen. Die Defensivarbeit der gesamten Werdermannschaft war eine Katastrophe. Und natürlich bin ich darüber enttäuscht das Werder eine Chance auf internationalen Fußball wieder leichtfertig wegschmeißt. Denn ich bin fest davon überzeugt, nächste Saison wird es extrem schwieriger nach oben zu kommen. Leverkusen, Schalke und auch Gladbach werden aufrüsten. Theoretisch hat Werder ja noch die Chance, aber ich glaube nicht daran dass in Dortmund was geholt wird. Die Luft ist raus.
     
    Oblivion, howie und SRKKGURU gefällt das.
  11. Ich fand Hoffenheim auch nicht so stark, wie es viele hier sehen. Nein, wir waren einfach nur so schlecht, da hätten uns selbst die Sportfreunde Lotte in ähnlicher Weise zerlegt. Hoffenheim hat aus 7 Chancen 5 Tore gemacht und das im Copy/Paste Verfahren.
     
    Oblivion und Exil-Ostfriese gefällt das.
  12. Hoffenheim war ja auch nicht stärker, die haben halt das gemacht was uns zuvor ausgezeichnet hatte, nämlich zur richtigen Zeit die Tore zu schießen und das ohne viele Anläufe zu gebrauchen. Nach dem 0:2 konnten wir unseren Matchplan vergessen und mussten schon früh aufmachen. Beim 0:3 war es dann schon entschieden. Natürlich haben wir es ihnen auch deutlich zu einfach gemacht. Ähnlich bzw. krasser war es ja auch in Köln, denn immer wenn wir kurz davor waren, das Spiel zu drehen, haben die aus dem Nichts ein Tor gemacht. Diese frühen Rückstände sind einfach Gift, weil man dann nur am Hinterherrennen ist und seine zurechtgelegten Pläne schon nach 15 Minuten über Bord werfen und auf Risiko gehen muss.
     
    Oblivion und Angry_C gefällt das.
  13. Zumindest kann man jetzt mal die Kommentare der gegnerischen Fans verstehen, die auch immer unsere Siege als eigenes Unvermögen gesehen haben und natürlich nie als unsere Stärke. Also hier ernsthaft zu behaupten, dass Hoffenheim nicht stärker war, ist schon sehr abenteuerlich. Die Tore sind weder aus dem Nichts gefallen, noch haben die das ganze Spiel auf den Kopf gestellt. Was soll denn der Matchplan gewesen sein, der nach dem 0:2 angeblich hinüber war? 90.Minuten lang den Ball nur hinterherennen? Wenns nach 10.Minuten nicht 0:2 gestanden hätte, dann halt nach 20Minuten, und wenn nicht da, dann halt nach 30.Minuten oder zur Halbzeit, aber am Ende hätte es ne Packung gegeben, die in der Höhe so auch verdient gewesen wäre.
     
  14. Es ist IMMER die Stärke des Gegners und eigenes Unvermögen, was dann zu Toren führt... ich gehe mal davon aus, dass man Kompakt stehen, das zu Null so lange wie möglich halten und immer mal wieder Nadelstiche nach vorne setzen wollte. Wenn man dann aber in der 11. Minute das 0:2 bekommt, ist man schon gezwungen sich was neues zu überlegen, da der Plan ja überhaupt nicht aufgegangen ist. Und es ist schon ein Unterschied ob ich nach 60, 70 Minuten aufmachen und alles nach vorne werfen muss oder schon nach 10 Minuten. Warum es nach 20 oder 30 Minuten usw. dann 2:0 gestanden hätte, wenn es nach 10 Minuten noch 0:0 stünde, erschließt sich mir nicht. Oftmals ist es ja so, dass wenn so eine Anfangsoffensive irgendwie überstanden wird, sich dann das Blatt wendet.
    Mit den Toren aus dem Nichts meinte ich lediglich das 3:2 und dann in der 2 HZ das 4:2 der Kölner, denn da waren wir ganz klar am Drücker und solche Tore tun immer gleich doppelt weh, da man trotz Spielbestimmung einen kassiert.
    Hoffenheim hat uns 60 Min an die Wand gespielt und das weil sie stark waren, richtig... aber auch weil wir schlecht organisiert waren und uns gar nicht gewehrt haben. Auch wenn Hoffe einen Gang runter geschaltet hat, zeigte die letzte halbe Stunde, dass man auch an diesem Tag mit mehr Mut und Kampf hätte mithalten können.