Spieltagsthread: SV WERDER BREMEN - SC Paderborn 07

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SC Paderborn" wurde erstellt von Oberfrankenwerderanerin, 8. Dezember 2019.

Diese Seite empfehlen

  1. Etwas anderes zu sagen, käme einem Schuldeingeständnis gleich. Das wird man bei Baumann nicht hören.
     
  2. Das war mir sowas von klar! Hatte ich auch in einem meiner letzten Posts geschrieben, dass Paderborn eine Mannschaft ist, die weiß, dass sie nicht so gut ist und deshalb mit Herz und Leidenschaft spielen muss - und zwar bis zum Ende (und das ist bekanntermaßen wenn der Schiri pfeift).

    Leider hat Werder immer noch jede Menge Spieler in den eigenen Reihen, die glauben, sie könnten Fußball spielen - und das besser, als fast jeder Gegner. Ich frage mich, wann auch diesen Spielern endich ein Licht aufgeht, aber wahrscheinlich haben die 'ne Ausstiegsklausel, dass die bei Abstieg den Verein problemlos verlassen können.

    Und Herr Kohfeldt? Analysiert mal wieder sehr treffend - ändert allerdings auch nichts, was sich auf dem Spielfeld mal positiv bemerkbar machen würde. Also gilt: "Weiter so, irgendwann werden vielleicht mal ein paar Punkte "hängenbleiben"". Wer's glaubt, wird sich am Ende der Saison plötzlich in der 2. Liga wiederfinden.

    Das gesamte Management, Trainerstab und Spielerkader haben allesamt ein Riesenglück, dass die Fans in und um Bremen herum ein so dermaßen leidensfähiges und geduldiges Völkchen sind. Andere Mannschaften wären bei Abpfiff sowas von ausgepfiffen und ausgebuht worden, dass denen Hören und Sehen vergangen wäre. Nur "der stoische Bremer" (der ja auch oft genug schlechtes Wetter gewohnt ist), bleibt halbwegs gemäßigt und hofft stumpf auf bessere Zeiten. Nur leider führt das nicht zu genügend Druck von außen - und von innen heraus passieren offensichtlich keine Dinge, die sich mal positiv während des Spielgeschehens oder gar am Ende des Spiels in zählbarem Erfolg niederschlagen.

    Gute Nacht, Werder.
    Träum' weiter von Punkten, die ohne gravierende Änderungen von irgendwo angeflogen kommen sollen.
     
    Jagger, Frantic, 41-Kocaeli und 3 anderen gefällt das.
  3. Wenn wir zum Ende des Jahres auf einem direkten Abstiegsplatz überwintern, wird das keine große Überraschung mehr sein. Eher eine logische Folge.
    Schwach angefangen und am Ende stark nachgelassen.... Was mir Sorgen macht ist die Gleichgültigkeit und die Ruhe, wie ich mit der Situation umgehen kann....
    Du kannst eigentlich nur noch den Kopf schütteln. Baumann und Kohfeldt erzählen viel, analysieren auch nicht falsch.... Nur, es kommt nicht in der Mannschaft an. Oder Konsequenzen folgen nicht. Oder der Mannschaft geht es am A... vorbei...
    Die Einstellung war unter aller Kanone. Der Sieg in Wolfsburg hätte die Initialzündung sein können. Nein, beim SVW ist sie eher der Grund zu Übermut und der Fehleinschätzung, dass gegen Paderborn auch 80% reichen, um zu gewinnen
    Und die 80% haben die Herren bei weitem noch verfehlt.
    Tja, selber schuld. Alle haben Anteil. Die verhunzte Personplanung. Aufstellungen, Stammplatzgarantien, fehlende Einstellung zum Beruf und dieser tolle Standardscoach, der alles verschlimmbessert.
    Ja, die Stoiker sorgen dafür dass die Herren in Watte gepackt werden und sich nicht vor einer vor Wut geifernden Fankurve unangenehme Fragen stellen müssen. Bremen ist zu nett. Netter als die Luschen im Moment verdient haben. Ich finde Zustände wie in Stuttgart nicht gut, aber diese Wohlfühloase ist im Moment auch nicht angebracht.
    Ich werde auch dem Verein treu bleiben, sollten sie einen Werdegang wie München 60 oder Kaiserslautern nehmen.
    Aber vielleicht wird den Herren Filbry, Bode, Baumann und Kohfeldt klar, welche Möglichkeiten diese Saison gehabt hätte.
    Denke an Mönchengladbach letzte Saison. Oder Freiburg.... Heute stehen die Topp in der Tabelle. Respekt wie schnell Rose die Fohlen umgekrempelt hat. Und einen Mitläufer an Dortmund mit Gewinn verkauft der in Gladbach nicht mal vermisst wird.
    Streich mit seiner Art die Mannschaft zu motivieren und immer wieder gute Spieler Formen kann.
    Dass Schalke nicht noch schlechter sein würde war auch klar. Zaubern tun die nicht, aber sie gewinnen die Spiele, die man gewinnen muss.
    Und Werder??? Es wurde Wochen über Namen wie Henrichs und Grujic fabuliert, obwohl es total unrealistisch war.
    X mal wurden die Ziele auf dem Transfermarkt umformuliert. Am Ende dann das geholt was übrig blieb. Lang... Sollte nicht ein Außenverteidiger kommen der beide Seiten spielen kann? Da war lange absehbar wie lange Augustinsson wird ausfallen müssen. Friedl wurde über Wochen mit dieser LV Position penetriert.... Toprak hatte Pech, ansonsten sicher besser als Langkamp (verkauft den bloß!!!!) und Veljkovic.... Wenn gesund, vorausgesetzt. Bittencourt ist ein guter Mann. Aber zentral offensiv und defensiv, wie angekündigt, kam nichts..... Lücke fehlt vorne und hinten. Auch sein Ausfall war einfach großes Pech
    Mit diesem Kader muss ein Wunder geschehen. Leader haben wir nicht. Alternative Möhwald, der uns gut täte, fehlt uns ebenfalls.
    Osako ist falsch eingesetzt, Sorry
     
    marsupilami und 41-Kocaeli gefällt das.
  4. CK82

    CK82

    Ort:
    Mannheim
    Ludwig gehört da auch zu, der zum ersten Mal seit langer Zeit, ich meine, TGS angeranzt hat als er wieder mal sein unterirdisches defensives Stellungsspiel zur Schau gestellt hat und Ludwig im Fünfer klären musste. Da dachte ich mir: "Endlich mal wieder jemand, der den anderen den Kopf wäscht..." - ansonsten ist mir das alles zu Gleichgültig auf dem Platz.
     
  5. Nee, auch das Mittelfeld und der Sturm waren von Beginn der Saison an ebenfall Sorgendkinder. Wer glaubt, einen Kruse durch ein "Leichtgewicht" wie Osako ausgleichen zu können, der ist in meinen Augen bereits fehlgeleitet, wenn nicht inkompetent.
    Wenn man in allen drei Mannschaftsteilen dermaßen große "Baustellen" wie Werder hat, dann reicht es eben noch lange nicht, wenn mal einer oder zwei Teile funktionieren.
     
  6. Im Falsch Interpretieren waren wir schon immer gut. Hunt kann Özil ersetzen oder der Stadion Umbau trägt sich ja von alleine. Weil wir ja 20 Heimspiele haben. Weil wir ja automatisch uns für die Championsleague qualifizieren.... Oder Arnautovic und Elia.... Wird schon....
    Die Erde ist eine Scheibe... Du musst nur stark genug daran glauben :D
     
    41-Kocaeli und marsupilami gefällt das.
  7. Mich beschleicht das Gefühl, dass die Spieler einen stillen Protest vollziehen...was der Trainer sagt, wird nicht gemacht...autsch...
     
  8. Doch! Kann man nicht nur, muss man sogar. Denn wer glaubt, um Europa mitspielen zu können/wollen, gerade der muss sich den Arsch besonders weit aufreißen und nicht glauben, dass man per se schon besser ist. Selbst Mannschaften, die vom Papier und nominell noch in ganz anderen Galaxien aufgestellt sind, merken, dass sie sich Spieltag für Spieltag voll reinhängen müssen, denn - Überraschung! - die anderen können (auch) Fußball spielen. Einige Spieler scheinen wirklich zu glauben, mit ihrem Hobby ihren Lebensunterhalt verdienen zu können. Nur leider ist der Liga-Alltag extrem harte Arbeit - und das auf Leistungssport-Niveau. Da darf es kein Nachlassen und Schonung geben. Da muss jeden Spieltag erneut um jeden cm gekämpft und gefightet werden. Sicher, einige (wenige) Spieler und deren Mannschaften lösen das etwas eleganter, sodass es leichtfüßiger aussieht. Aber auch die müssen richtig schwer für einen Erfolg arbeiten. Mit "Schaulaufen" ist es nicht getan.
    Jetzt schon! Und das Ziel "Klassenerhalt um jeden Preis" hätte auch bereits vor der Saison als Ziel ausgegeben werden müssen. Wenn dann am Ende ein Platz unter den ersten 7 herausspringt - um so besser.
     
    Weserpizarro24 gefällt das.
  9. So sieht das aus. Nur weil man letzte Saison eine halbwegs passable Rückrunde gespielt hat - und sich mit vielen Fans die Augen gerieben hat,
    dass man (zu Recht!) am Ende "dicht an Europa vorbeigeschrammt ist", hätte man nie dieses Ziel ausgeben dürfen. Denn um einen Platz unter den ersten 6 oder 7 erreichen zu können, braucht es u.a. auch eine gewisse Konstanz auf gutem Niveau - und davon ist gerade Werder, auch letzte Saison schon, weit, weit entfernt. Die hatten einfach Glück, dass es zwischendurch mal einen "Lauf" gab - aber das war auch nur ein Strohfeuer.
     
    Weserpizarro24 und Eisenfuss57 gefällt das.
  10. :opa:Mein ungehörtes Reden seit Ende der Transferperiode im Sommer... Da wurde hier über den "Untergang" Werder Bremens aufgrund eines fehlenden 6ers und AVs schwadroniert. War ein Kampf gegen Windmühlen, seine Argumente bzgl. des weit unterschätzten und nun mittlerweile für jeden offensichtlich unersetzlichen Fehlens der Qualitäten Kruses durchdringen zu lassen. Das war und ist - neben der Verletzung Füllkrugs - der Kackpunkt für die derzeitige Situation dieser Truppe. Selbst mit der ersatzgeschwächten "B-Elf" hat Werder bessere Spiele geliefert als diese Horroshow gestern. Dort lag es an der mangelnden Chancenverwertung. Achja, und wie viele Elfer hat Klaassen nochmal verschossen? Und wie war die Quote von Kruse nochmal? Jaja... auf die kleinen Feinheiten kommt es an.
     
  11. Nicht das Ausgeben von Zielen ist falsch, von mir aus können die sagen, wir wollen Deutscher Meister werden. Nein es ist die fehlende Mentalität und vor allem die fehlende Konkurrenz innerhalb der Mannschaft. Und so hat doch der Trainer, der leider stur an seinem Konzept hängt, gegenüber den meisten Spielern überhaupt keine Macht. Es sind durch eine katastrophale Transferphase und durch fehlender Scoutingerfolge keine anderen Spieler da. Und wenn die sich dann selber für zu gut halten, dann kommt eben so etwas dabei raus.
     
    marsupilami, Cooper1978, svw&rwe und 4 anderen gefällt das.
  12. :lol:
     
    *Diggler* und 41-Kocaeli gefällt das.
  13. Gebe dir völlig recht, hinten und vorn klar zu wenig. Und null Kreativität im Mittelfeld. Seit M. Eggestein seinen Vertrag verlängert hat, kommt nicht mehr viel.
    Und das wird alles wegmoderiert und weggelächelt, fast schon peinlich.
     
  14. :lol:
     
    JSFiVE und Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  15. Wisst ihr was das schlimmste ist ,

    die Leute die für die Missere verantwortlich sind , Trainer , Spieler , Verantwortliche ,
    packen ihre Sachen und gehen und das mit prall gefülltem Konto, keine Bestrafung für schlechte Arbeit ,

    der Rest der übrig bleibt und das ganze wieder ausbaden müssen sind wieder der Verein und die Fans. ( Gemeint sind die treuen , echten Fans und nicht die die in guten Tagen da sind )

    Ich wäre für 8 Stunden Anwesenheitspflicht auf dem Vereinsgelände , für Trainer und Spieler ,
    wie jeder Arbeitnehmer auch.

    Nicht nur zum Traning kommen und nach zwei Stunden wieder gehen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. Dezember 2019
  16. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    ...ich befürchte, dafür reicht die Kondition nicht aus! :D
     
    neuegrünewelle, BAP, JSFiVE und 3 anderen gefällt das.
  17. Wenn du das Liverpool Derby meinst.... Everton's team hat sich durch ihren dezenten Auftritt (...) erfolgreich ihres stark kritisierten Managers "entledigt" "....
    Um danach die Wiedergeburt unter Interimstrainer Duncan Ferguson zu feiern.
    Schlagzeilen in der Englischen Presse schwärmt von einer Atmosphäre in Goodison Park wie zuletzt in den 80iger Jahren (das war die erfolgreichste Ära des Vereins), die Toffees spielten ein irres Match, mit 37Tacklings, das gab es zuletzt 2007. Plötzlich zeigten sie die Tugenden, die man als Evertonian sehen will: aggressiv, unangenehm, schneller, direkter Fussball.... Warum zeigten sie diese Eigenschaften nicht in den vergangenen 18 Monaten unter Marco Silva?
    Wenn die Mannschaft nicht mehr will, hat der Trainer oder Manager verloren. Was das mit Werder zu tun hat?
    Wenn Kohfeldt nicht bald wieder gewinnt könnte es ihm ergehen wie Silva oder (auf Werder bezogen) Skripnik oder Nouri...
     
  18. Die sind ja nicht mal fähig sich für die Dauer eines Spieles (plus Nachspielzeit) zu konzentrieren. Stell dir vor wir hätten auch noch internationale Spiele....

    Die sollen einfach ihre Jobs professionell machen.... Reicht schon
     
    41-Kocaeli gefällt das.
  19. Im Prinzip gebe ich dir Recht, mit einer richtigen professionellen Einstellung und wirklich vollem Einsatz könnte der eine oder andere etwas mehr bewegen. Fakt ist aber auch, dass selbst bei vollem Einsatz die Qualität und "Klasse" bei einigen Spielern einfach nicht für die 1. Liga reicht.
     
  20. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Das ist in meinen Augen Blödsinn.
    Wann haben wir denn in dieser Saison mal auf Strecke vollen Einsatz gezeigt?
     
    JSFiVE gefällt das.