Spieltagsthread: SV Werder Bremen - SC Freiburg

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SC Freiburg" wurde erstellt von Tobbi, 4. Oktober 2014.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 5. Oktober 2014
  1. Werder!

    21 Stimme(n)
    42,0%
  2. Niemand - Unentschieden!

    13 Stimme(n)
    26,0%
  3. Freiburg!

    16 Stimme(n)
    32,0%
  1. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Dutt hat heute seine wahre Fratze gezeigt. Obraniak und Aycicek nicht im Kader. Nur noch Renner und Kämpfer, ausser di Santo und Bartels mit Abstrichen. Spieler, die auch in die Schnittstellen spielen können sind anscheinend nicht gefragt.
    Falls wir am Ende der Hinrunde auf einem Abstiegsplatz stehen, kann Herr Dutt gehen. Ein kostengünstige Lösung wären Nouri und Skripnik, die den Kader auch gut kennen.
    Das einzig positive heute ist, das Freiburg mit in der Lostrommel der Abstiegskandidaten gehört.
    Leider brauchen wir noch ein paar Kandidaten mehr in der Lostrommel.
     
  2. Ich kann nicht mehr :(

    Hab Gestern meine Dauerkarte an den Baum gegenüber meiner Haustür genagelt.

    Grad mal nachgeschaut: Der NAGEL ist weg.

    Aber ernsthaft: Ich bin echt ratlos, wie es weitergehen soll/kann....

    Glaub nicht, dass ein Trainerwechsel viel bringt - von der Finanzierung desselben ganz zu schweigen!

    Vielleicht sollte man klipp und klar sagen, dass man mit Dutt (ich mag ihn nicht) zur Not in die 2. Liga geht.
    Nimmt zumindest medial den Druck vom Kessel!
    Denn die Pause wird schlagzeilenträchtig - das ist mal sicher....

    Sei´s drum.... 100% WERDER :schal::applaus::schal:
     
  3. Ludger

    Ludger

    Ort:
    NULL
    Warum soll ein Trainerwechsel nichts bringen???? Schlechter gehts doch garnicht mehr. Dann brauchen wir den Rest der Spiele ja auch nicht mehr antreten.
     
  4. :lol:
     
  5. Nun - darüber lässt sich zum Glück streiten!

    1. Ist die Frage: WER ist auf dem Merkt
    2. Ist der Wunschkandidat finanzierbar? Tuchel z.B. ist so begehrt - das dürfte sich in seinem (für uns nicht finanzierbaren) Gehalt spiegeln.
    3. Wer ist bereit unter diesen Bedingungen zu WERDER zu kommen?
    4. Geht es dann aufwärts, oder gibt es nur ein kleines Strohfeuer?

    Da sind meiner Meinung nach zu viele Fragen offen, die geklärt sein sollten BEVOR man sich von Dutt trennt.

    Ob z.B. Stellingen so weitermacht oder der Trainereffekt wie zuletzt bei Slomka genauso schnell wieder verpufft - da bin ich mal sehr gespannt!
    Nicht von ungefähr bezahlen die aktuell 3-4 Ex Trainer + Ex -Sportdirektor!

    Denke der einzig sinnvolle Cut wäre zur Winterpause, dann aber gleich TERD komplett austauschen und mit nem neuen Gespann durch die Vorbereitung gehen.
     
  6. Ich weiß nicht, ob alle Schuld an Dutt und Eichin festzumachen ist. Letzte Saison spielte das Team weitaus schlechter, meiner Meinung nach. Die Qualität des Kaders ist einfach begrentzt und dafür können die beiden nichts. Ohne Geld läuft das Geschäft eben nicht von selbst oder es muss schon viel passen. Ich gebe vielmehr den Aufsichtsrat die Schuld, als wir zum Beispiel den Ruiz an der Angel hatten, wurde kein Geld locker gemacht und das wurde schlichtweg vom Aufsichtsrat beschlossen. Ich denke ein Trainerwechsel bringt garnichts zu diesem Zeitpunkt. Natürlich muss man handeln, wenn es bis zur Winterpause so weiter geht. Trotzdem 100% Werder!
     
  7. Ludger

    Ludger

    Ort:
    NULL
    TERD komplett austauschen, daran glaube ich überhaupt nicht.
    Ein guter Trainer wäre finanziell immer noch eine bessere Lösung, als in die 2. Liga abzusteigen.
     
  8. FrankT

    FrankT

    Ort:
    NULL
    Ich verstehe die Enttäuschung hier ob des Tabellenplatzes. Ich bin mir auch nicht sicher, ob RD für Werder der richtige Trainer ist. Sicher hat sich die Mannschaft im Vergleich zum Vorjahr fußballerisch entwickelt - das war ehrlich gesagt aber auch nicht schwer, so schlecht wie gespielt wurde. Eine gute Kämpfermentalität hat das Team, keine Frage. Da kann man ihm und der Mannschaft nichts vorwerfen. Ankreiden muss ich RD, dass er taktisch keine Fortschritte erzielt, insbesondere defensiv ist das in der Organisation schlecht, so dass individuelle Fehler auch nicht kompensiert werden können, da wir kaum Überzahl in Ballnähe haben.

    TE macht m.E. einen guten Job. Wer hätte ohne Geld einen besseren Kader zusammen stellen können? Daran liegt es nicht.

    Dennoch: Als ich das Auftaktprogramm gesehen habe, hatte ich die Befürchtung, dass Werder nach 8 Spieltagen letzter sein wird. Seit mal realistisch:

    Hertha - Werder: Erwartung: max. 1 Punkt -> Ist: 1 Punkt
    Werder - Hoffe: Erwartung: max. 1 Punkt -> Ist: 1 Punkt
    Bayer - Werder: Erwartung: 0 Punkte -> Ist: 1 Punkt
    Augsburg - Werder: Erwartung: max 1 Punkt -> Ist: 0 Punkte
    Werder - S04: Erwartung: max. 1 Punkt -> Ist: 0 Punkte
    Wölfe - Werder: Erwartung: 0 Punkte -> Ist: 0 Punkte
    Werder - SCF: Erwartung: 1-3 Punkte-> Ist: 1 Punkt
    FCB - Werder: Erwartung: 0 Punkte -> Ist: ???

    Realistisch war nur ein Sieg bis hierhin zu erwarten - gegen den SCF. Meine Erwartung lag realistisch bei 3-7 Punkten nach den ersten 8 Spielen, jetzt sind es nach 7 Spielen 4 Punkte geworden. Das finde ich jetzt nicht wahnsinnig überraschend.

    Vielmehr bin ich überrascht, dass es gegen Hoffe, Bayer sogar einen Dreier hätte geben können. Die Kunst ist es jetzt, die Situation richtig und realistisch einzuschätzen. Natürlich kann man jetzt nicht sagen: Alles gut, mehr war nicht zu erwarten. Dafür sind die Gegentore oft zu einfach, die wir bekommen. Man darf jetzt aber auch nicht in Panik verfallen, da man m.E. nicht viel mehr bis hierhin erwarten durfte. Die Balance ist wichtig - das Gute zu verstärken und dennoch die Defizite abzustellen.

    Ob RD das schafft, bezweifle ich allerdings auch zusehends, da ich taktisch kaum Fortschritte sehe und seiner Personalpolitik auch nicht immer folgen kann. Klare Tendenzen, dass es mit Trainer und Mannschaft in der Konstellation nicht mehr geht, sehe ich aber auch nicht. Ist auch eine Frage der Alternativen. Käme Tuches - sofort wechseln! Andere? Keine Ahnung, ob es dann besser wird ...
     
  9. Also, Ich finde die Stellinger haben genug Qualität im Kader um sich selber aus dem Schlamassel zu bringen, ganz im Gegensatz zu Uns..Uns fehlt es an Qualität und an einem guten Trainer..

    Ich bin für einen Trainerwechsel, schlechter kann es nicht mehr werden.

    Kein System, keine Handschrift, kein Konzept erkennbar, leider..:unfassbar:

    Einfach Planloses herum rennen in "Allen" Mannschaftsteilen..:roll:
     
  10. Hallo zusammen,

    gestern hatte ich die Gelegenheit nach langer langer Zeit mal wieder ein Werder-Spiel im Stadion anzusehen. Was ich da sehen musste, war teilweise schon erschreckend. Nach dem was die Tage zuvor in der Zeitung zu lesen war, hatte ich von der Mannschaft deutlich mehr erwartet.
    Ein Spiel in dem die Bälle oftmals ohne Sinn und Verstand nach vorne gebolzt werden, kann ich mir auch in der Kreisklasse anschauen.
    Sobald ein Spieler den Ball hatte, wollte er ihn schnell wieder los werden.
    Gibt es im aktuellen Kader keinen Spieler, der in der Lage ist den Ball ein paar Minuten am Fuss zu halten, zu schauen wo ein Mitspieler freisteht und sich nicht gleich in die Hose macht wenn ein Gegenspieler kommt?
    Generell waren erhebliche spielerische Defizite zu erkennen, die dringend abgestellt werden müssen.

    Bei den Offensivaktionen hatte es oftmals den Anschein, dass es Zufall war. Gekonnte Spielzüge waren schon sehr sehr selten ...

    Rumstehen können die Spieler auch sehr gut. Auf dem Platz war zum Teil Null Komma Null Null Null Bewegung.

    Da frage ich mich was die werten Herren im Training machen...

    Was mir zudem fehlt sind Spielertypen, die im richtigen Moment ein Zeichen setzen indem sie mal dazwischenhauen und die anderen Spieler mitreißen können.

    Wobei, nicht alles war komplett schlecht. Es gab auch einige kleine Lichtblicke.
    Die letzten 30 Minuten in der ersten Halbzeit hatte ich das Gefühl, dass die Spieler verstanden haben um was es geht und dass man das Spiel gewinnen kann. Der Gegner wurde unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen. Doch nach der Pause war dies leider wieder verpufft.
    Warum?

    Gegen die Bazis brauchen wir uns sicherlich nichts ausrechnen.
    Doch danach kommen die Wochen der Wahrheit.
    Wenn wir kurz vor der Winterpause immer noch vom Tabellenende grüßen, weht den Verantwortlichen ein eisiger Wind ins Gesicht und es wird arg ungemütlich.

    Gruß
    Thomas
     
  11. Was mir jetzt schon seit Wochen auf den Geist geht, das ist dieses Herschenken von eroberten Bällen. Defensiv im Mittelfeld wird ein riesiger Aufwand betrieben, Bälle abzufangen, aber wenn die dann abgefangen sind, werden sie gleich wieder dem Gegner in die Füße gespielt. Das war gegen Freiburg nicht ganz so schlimm wie die Wochen davor, aber immer noch der Knackpunkt. Ich frage mich, ob das mangelnde Konzentration ist, oder ob einfach das Umschalten/Anbieten nach Ballgewinn überhaupt nicht trainiert wird. Ballgewinn + Ausschwärmen passiert einfach nicht. Ich glaube nicht, dass die Qualität so völlig fehlt, wie hier oft beklagt wird. Mein Eindruck ist eher, dass der Druck, unter dem die Mannschaft steht, in Hektik und ungelenken Aktionismus umschlägt.
     
  12. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    :eek::eek:

    Hier scheinen sich die ersten argumentatorisch schon nicht mehr in der Gewalt zu haben.^^
    Panik?^^ :roll:
     
  13. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Meinem Gefühl nach...und da kann man sich von mir aus gerne darüber streiten...denke ich eher, die Spieler meiden den Zustand zu einer Mannschaft zu kommen, die ständig unten drin hängt, ohne Aussicht auf mittelfristige Besserung.

    Wer zu uns die letzte Zeit kommt, muss damit rechnen, nach seinem Kontrakt kurze Zeit später in Liga 2 zu spielen.

    Und ich denke, da ist dann die Person des Trainers eher sekundärer Art bei der Entscheidungsfindung...
    ...wenn der Spieler zuvor nicht eine ungute Begegnung mit dem Trainer hatte bzw. dieser nun gar nicht seiner Vorstellung entspricht.
     
  14. Leibundseele

    Leibundseele

    Ort:
    Bad Zwischenahn
    Kartenverkäufe:
    +1
    Das Spiel gestern war einfach nur grausam.
    Sicherlich blitzt hier und da mal ein schnelles Kombinationsspiel auf,
    aber das sind nur kurze Momente.
    Es macht Spass einem Busch und einem Selke zu zuschauen, aber sonst?

    Wer hier ernsthaft glaubt, Dutt und Eichin können nichts für die Qualität , also bitte.
    Obraniak und Hajrovic werden schon nicht mehr eingesetzt, Petersen wird auch grade demontiert.
    Makiadi ist ohne Worte, und auch ein Galvez, zeit seines Lebens Innenverteidiger, wird hier zum Zwangssechser gemacht, der er nunmal nicht ist.
    Und ein limitierter Lukimya darf seinen Vertrag verlängern, wahrscheinlich in Blickrichtung 2. Liga.
    Meinetwegen kann Dutt lieber heute als morgen gehen, seit er da ist, hab ich kein ansehnliches Fussballspiel mehr gesehen .
     
  15. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Guter Beitrag...

    Richtig...Slomka wäre für mich die Katastrophe schlechthin.
    Wer es nicht glauben mag, der setze sich bitte mal mit den einschlägigen H96ern zusammen... ;)

    Bei Tuchel sehe ich das ähnlich - das "könnte" einer sein, der auch einer mäßigen Mannschaft durch seine Beobachtungsgabe und seinen taktischen Fähigkeiten einen Schub nach oben geben könnte.

    Aber...da ich die obere Möglichkeit wie der Toifl das Weihwasser scheut und ich die realistische Chance einer Verpflichtung Tuchels nahezu null betrachte, wäre für mich alles andere reiner Aktionismus.

    Skripnik könnte die Mannschaft erfolgreich übernehmen?
    Vielleicht.
    Kann ich allerdings auch nicht beschwören.^^

    Warten wir doch bitte die ersten 10...15 Spiele ab, denke, dann kann man die Lage meines Erachtens bei weitem fundierter beurteilen. :cool:

    Die Einstellung der Mannschaft ist nach wie vor intakt.

    Es mangelt einigen Spielern offensichtlich an der entsprechenden Qualität.
    Diese kann allerdings bei fehlendem Talent auch kein neuer Trainer erhöhen. :wink:

    Sackt die Mannschaft offensichtlich in sich zusammen, sind Risse im Teamgeist zu vernehmen, resigniert der Trainer, steht man Mannschaften auf Augenhöhe (z.B. Freiburg) chancenlos gegenüber...das wären für mich eindeutige Anzeichen, bezüglich der Trainerfrage schnell handeln zu müssen.

    Aber das sehe ich derzeit noch nicht.
    Abwarten - genau beobachten, wie sich das Weitere entwickelt - erst dann ggf. handeln.
    Aber ganz gewiss nicht zum gegenwärtigen Zeitpunkt. :cool:
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Nach den nächsten 10-15 Spielen könnte schon alles zu spät sein.

    Denke Köln wird Dutts Endspiel...
     
  17. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Mh...aus deinem Beitrag werde ich nicht so recht schlau... :confused:
    Eine komische Wertung von dir...^^ :roll:

    Es machte gestern vor allem Spaß, einem Junuzovic und di Santo zuzusehen. Ja, Busch war auch einer der Besseren...
    Aber Selke?
    Ein...zwei gute Zweikämpfe, aber dann das Abseits zum möglichen Tor verursacht - ich weiß da ehrlich gesagt nicht, welches Spiel du da gestern gesehen haben magst. :D

    - Obraniak hat was getan, was er besser hätte lassen sollen. In der Bild gegen den eigenen Verein abledern und dazu ein "Mimimimi..."
    Zudem, außer dem einen Tor und ein paar guter Szenen hat man auch einige sehr mäßige Einsätze von ihm bewundern können, wo man gar nicht bemerkt hatte, dass er überhaupt auf dem Platz war.

    - Makiadi, da gebe ich dir recht...der geht zu 100% auf Dutts Konto

    - Galvez bringt auf der 6er überhaupt keine Sicherheit, wirkt mir da zu oft desorientiert und fahrig - aber wen soll er da aus der IV für ihn herausnehmen?
    Schade, nach einem relativ guten Beginn von ihm geht die Kurve gerade leicht nach unten...

    - Hajrovic braucht noch seine Zeit. Wenn er denn was wird,^^
    Er kannte bisher nur die Schweiz und ein bisschen Türkei :D
    Weitere Fragen? :roll:

    - Petersen wird auch gerade demontiert?
    Nein, Petersen hat sich die letzten 1,5 Jahren mit Fleiß selber demontiert und bekommt gerade zu recht die geringen Einsatzzeiten.
    Willst dafür denn di Santo auf die Bank schicken?? :lol:
    Du sagtest doch oben selber, dass es dir Spaß macht, einem Selke zuzuschauen...den willst ja dann wohl auch nicht für Petersen auf die Bank schicken?^^
    Oder soll WERDER mit drei Stürmern antreten?? :D

    Du siehst, da ist in deinen Aussagen für mich Einiges recht unüberlegt in den Raum geworfen worden...ohne mal genauer darüber nachgedacht zu haben. :O

    Joa, dann nehme den "Zweitligaspieler" Luki hinten noch raus, dann wirst sehen, wie wir mit dem dann hinten noch verbleibenden Zweikampfverhalten hinten so richtig schön überrollt werden und die Hütte nochmal mehr gefüllt bekommen. Wohl bekomms. :cool:
     
  18. Erstmal muss ich sagen, das die Kinder gestern total begeistert waren und durch die Fans mit gerissen wurden. Die wollen öfters mit ^^ Ich hätte mir gerne einen Sieg gewünscht. Aber mir ist auch aufgefallen, das außer das Stadion, die Stimmung, die Fans und Di Santo Erstliga reif sind. Trotzdem bin ich stolz darauf Werder Fan zu sein, trotz des Tabellenplatzes und glaub daran, das wir die Wende hin kriegen. Und nochmals vielen dank für die tolle Stimmung... :applaus:
     
  19. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Bei 34 Spielen ist es auch da nicht zu spät - unsere Chancen könnten sich allerdings dann nochmal beträchtlich zum Negativen verändert haben, da gebe ich dir recht.

    Ich sagte ja, würde das gegen Köln eine Katastrophe werden - die Mannschaft hoffnungslos unterlegen sein - könnte es wert sein, darüber nachzudenken.
    Habe ja einen Teil der Merkmale dafür weiter oben sehr schön beschrieben.

    Für mich steht er derzeit "unter Beobachtung".
    Jetzt muss man die nächsten Spiele (wie davor auch) sehr genau analysieren.
    Vor dem 10. Spieltag ohne eindeutige Zeichen/Tendenzen würde ich einen Trainerwechsel jedenfalls nicht befürworten.
    Was so ein Aktionismus bringen kann, hatte uns ja eindrucksvoll der HSV in der letzten Zeit gezeigt. :D

    Und auch damals in der post-Rehagel-Ära...da hatten wir 3 Graupen (aus denen danach nie mehr was G´scheits geworden ist) & 1 Zeitsoldaten :D an Trainern, die uns beinahe da Genick gebrochen hätten.
    Schaaf & Allofs waren da der Glücksfall für uns. :cool:
     
  20. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    So schlecht fand ich das Spiel gestern auch gar nicht.
    Es liegt nach wie vor an vielen Kleinigkeiten.
    Nur sage ich auch da immer: Viele viele verpasste Kleinigkeiten wandeln sich auch irgendwann einmal zum mit recht verdienten "Unvermögen".
    Das ist dan irgendwann auch kein Zufall mehr.*fg*

    Es gibt keine schwachen Teams mehr in der BuLi, wo du weißt, dass das die klaren Loser werden.
    Selbst ein Team wie Freiburg wird ja von vielen "besseren" Vereinen als außerordentlich "unangenehm zu spielen" beschrieben.
    Das ist nicht aus dem Nichts heraus hergeholt...

    Die Freiburger...die sind da im unteren Drittel der Liga die Überlebenskünstler schlechthin.
    Stets totgesagt...ein für uns "gefährliches" Team...

    Hier haben meinem Gefühl nach auch einige unserer Fans Freiburg als Laufkundschaft betrachtet, die man mal so nebenbei... :cool:

    Schön, dass du gestern so einen tollen Tag hattest...
    ...ich habe meinen dann am 18.10. im Fröttmaninger Schlauchboot. :lol::lol: