Spieltagsthread: SV Werder Bremen - SC Freiburg (9. Spieltag, Sonnabend 29.10.16, 15:30)

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - SC Freiburg" wurde erstellt von Felissilvestris, 29. Oktober 2016.

Diese Seite empfehlen

?

Wie endet die Partie?

  1. Sieg Werder

    15 Stimme(n)
    35,7%
  2. Unentschieden

    2 Stimme(n)
    4,8%
  3. Sieg Freiburg

    25 Stimme(n)
    59,5%

  1. Ganz ehrlich:
    ich kann das Gefasel bezüglich "das ist schon seit Jahren so" nicht mehr hören.

    Wir haben diese Offensivqualität aber aktuell nicht und auch seit Jahren nicht. Was nun?

    Lassen wir also alles so?
    Wird schon reichen?

    Das ist ja fast wie die Einstellung der Mannschaft gemäß der letzten Äußerungen von CF! Ist ja nur ein Aufsteiger, da müssen wir nicht Vollgas geben.

    Mich regen solche Aussagen auf und mich regen solche Statements im Forum auf.
    War schon immer so, bleibt so...

    Es ist aber ehr ein Trauerspiel, dass es seit Jahren so ist und weder die Geschäftsführung diesbezüglich gescheite Spieler holt, noch die Trainer in der Lage sind die vorhandenen Spieler so zu instruieren, dass der Laden hinten dicht bleibt. Noch schlimmer ist es, dass die Spieler es nicht schaffen mal 90 Minuten Fehlerfrei zu spielen und die Vorgaben der Trainer bezüglich Defensivarbeit umzusetzen.

    Das schaffen Spieler mit weit weniger Erfahrung und auch mit weniger Geld im Portemonnaie deutlich besser!
    Hat Frankfurt beispielsweise mehr Geld als wir? Zahlen die bessere Gehälter für Verteidiger und haben somit mehr Qualität? Gleiches gilt für Köln! Die schaffen es sogar viele Tore zu schießen und wenige zu kassieren! Oder mal dreckig 1-0 oder 0-0 gegen bessere Gegner zu spielen.

    Das haben wir seit Jahren nicht hinbekommen.

    Aber wieso sollte man das auch ändern? War ja schon immer so!
     
  2. Also, ich wollte nur damit sagen das es schon seit Jahren so ist, das es leider keine neue Erkenntnis ist, die hier geschildert wurde nur etwas was schon seit Jahren so ist.
    Und von weiter so ! Habe ich nichts geschrieben.
    Was die Offensivqualität betrift, haben wir diese schon man muss diese nur umsetzten. Das geht aber nicht wen man auf Grund von Defensiv Schwächen eine Defensive Ausrichtung macht, ohne diese Schwäche zu beheben.
    Daher vordere ich eine Offensive Ausrichtung, die wir aber auch seit Jahren nicht mehr haben. Man kann nur Spiele gewinnen wen man Tore schießt. Wenn man Gegentore nicht verhindern kann, verliert man Automatisch, wenn man nicht in der Lage ist mehr Tore zu schießen als man kassiert. Wir haben in 2 Spielen mehr als 3 Tore kassiert bisher. Da hätte es eben auch möglich sein können in allen anderen Spielen genau Tore zu schießen, dann hätten wir 17 Punkte. Also 10 Punkte mehr als bisher. Stattdessen aber haben wir in keinen Spiel bisher nie mehr als 2 Tore erzielt, was aber leider in 4 Spielen nicht ausgereicht hätte um zu ein Punkt zu holen.
    Wir haben also die Qualität für 2 Tore pro Spiel warum sollten wir nicht die Qualität für 3 oder 4 Tore haben?
    Ja, ich weiß wir haben nicht in jeden Spiel und auch nicht im Schnitt 2 Tore erzielt. Aber wir könnten es Schaffen.

    Klinkt zu posetiv, zu naive für euch?
    Nein, das ist es absolut nicht. Mit der richtigen Aufstellung, Einstellung und Taktik wird das gelingen.
     
  3. Wir haben nicht die Qualität für 2 Tore pro Spiel!
    Siehe Leipzig und Freiburg. Da haben wir gerade mal 1 Tor geschafft und Freiburg ist jetzt nicht die "Übermannschaft". Leipzig eigentilch auch nicht.

    Und jetzt erzählst du was von Qualität für 3 oder 4 Tore???
    Das ist weder positiv noch naiv! Das ist das Leben in einer Traumwelt!
     
    Frantic gefällt das.
  4.  

  5. Die Mannschaft kann überhaupt kein Kombinationsspiel. Dazu kommt, dass sie nichtmal den einfachsten Pass spielen kann. Wie kommst du jetzt auf mindestens 2 Tore pro Spiel? Wer soll sie machen? Gnabry jeden Spieltag im Alleingang? AUFWACHEN....
     
  6. celine1912

    celine1912

    Kartenverkäufe:
    +2
    Und ich dachte bisher mich im Forum eines Bundesligisten zu befinden. :rolleyes:
     
  7. Da sind noch mehr Spieler die es könnten, Spieler die nicht mal auf der Bank sitzen zum Beispiel. Könnten ein 4-4-2 Spielen. Nur so kann es was werden. Das die Pässe spielen können, das haben die alle schon bewiesen, nur leider kommen nicht mal 3/4 der Pässe an. Aber das liegt am Mangelden Selbstvertrauen und nicht an der Qualität der einzelnen Spieler. Nur die Spieler die auf dem Platz stehen sind für ein 4-1-4-1 oder ähnliche Systeme mit 5 Mann im Mittelfeld überfordert. Deshalb ist es eine Überlegung wert mal auf ein 4-4-2 umzustellen, damit man die Chance vergrößert nach vorne ein Pass nach vorne zu spielen.
    Wir haben 9 verschiedene Torschützen. Soviel wie kein anderes Team oder? Das zeigt doch das die Offensiv Qualität eigentlich vorhanden ist. Nur muss man diese auch richtig einsetzten muss.
    Aber schläft mal weiter und glaubt weiter daran das es der richtige Weg ist. In Fußball gewinnt man wen man mehr Tore schießt als der Gegner.
    Im Golf gewinnt man, wenn man weniger Schläge braucht als der Gegner.
    Wenn man nicht in der Lage ist Tore zu verhindern, dann sollte man versuchen mehr Tore zu schießen.
    Also muss man halt mal ein anderes System ausprobieren oder heißt ihr alle Skripnik um das nicht zu erkennen.
     
  8. Das hat vor 10 Jahren rum super geklappt, weil wir da eben immer diese 3-4 Tore geschossen haben. Heute haben wir aber nicht mehr die Kombination 1,2 Genies im Mittelfeld und 1,2 super Stürmer. Wenn wir unsere System voll auf Angriff umstellen wird folgendes passieren: Wir haben kurzzeitig im Spiel die absolute Oberhand und sind drückend überlegen, treffen aber das Tor nicht. Dann kommt ein katastrophaler Fehlpass im Mittelfeld. Der Stürmer des Gegners wird lang geschickt und unsere Verteidigung wird überrant. --> Tor für den Gegner. Das Ganze wird dann 4,5 Mal passieren und wir haben maximal 1,2 Tore geschossen.

    Bei dem Vorhandenen Spielermaterial in der Verteidigung müssen wir so defensiv spielen, ansonsten geht das noch mehr schief.

    Die einzige Chance die ich sehe ist, dass wir im Winter noch mal in der Defensive zulangen um langfristig in Richtung 2:1 gewinnen bzw. zu 1:1 / 2:2 spielen kommen. In Einem Spiel in dem Du Dir mehr als 2 Gegentore fängst, gewinnst Du in der Regel keinen Blumentopf.
     
    Frantic gefällt das.
  9. Noch, ja!

    Mit Glück bleibt das auch so, wenn Ingolstadt und Hamburg nicht irgendwann anfangen Fußball zu spielen, aber ansonsten nicht mehr lange.

    Denn mit der Defensive kannst du keinen Blumenstrauß gewinnen.

    Bei der Gegentrefferquote wird mir Angst und Bange....
     
  10. Natürlich wen man das Tor nicht trifft kommt es zu Fehlern.
    Aber dann muss man eben auch das Tor mal treffen. Das wir es aber schon können, das Tor treffen sollte wohl jeden klar sein. Ansonsten hätten wir 0 Punkte. Aber wir haben ja auch jetzt schon Spiele die 2-1 oder 2-2 geendet haben aber auch Spiele die 1-2 geendet haben. Schießt man in solchen Spielen 3 Tore gehen diese eben 3-2 aus.
    Das Problem ist doch auch ganz klar, wir haben keine Defensiv Spieler die ein Spiel hinten entscheiden könnten. Also gibt es nur die Möglichkeit eine System um zu stellen.
    Dazu gehört auch das man auch bei gegen Angriffen nicht gleich nervös wird. Sondern mal ganz ruhig bleibt aber nicht stehen bleibt. Sondern auch nach hinten arbeitet, wenn der Ball mal verloren geht.
    Wir haben auch vor 10 Jahren nicht immer 2-5 Tore geschossen, aber auch fast jedes Spiel verloren wenn wir keine Tore geschossen haben.
    TS hatte zuletzt auch auf 1 Mann Sturm umgestellt, der Grund dafür war aber der das wir keine Gesunden Stürmer mehr hatten. Dann funktionierte das erst auch und hat es eben so bei behalten. Bis der letzte Stürmer auch weg war. Dutt hat das nun auch nicht geändert, Skripnik hat es so probiert, das war zum teil Erfolgreich. Hat dann nach misserfolg ne Kehrtwende .
     
  11. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Ewig grüßt das Murmeltier.
    Kaum sind wir auf einem Nichtabstiegsplatz, ist die Mannschaft nicht bei 100%.
    Dazu dieses Mittelfeld mit Juno und Fritz, wo man schon seit Jahren weiss, dass sie kein Umschaltspiel können.
    Tja.Da kann man leider nur Hausmannskost erwarten.
    Wenn dann nicht gekämpft wird, haben wir keine Chance, egal wer Trainer ist.
    Somit kann man nur hoffen, dass wir noch ein paar Punkte holen
    irgendwie.
     
  12. Hab gerade das 0:1 zum ersten Mal gesehen. Das ist ja wieder unglaublich.
    Und es ist ja wirklich so, das solche Gegentore nur wir bekommen.
    Wie immer kein Zweikampfverhalten, nur Passivität!

    Und wenn ich dann Fritz höre das manche vielleicht dachten das man gegen Freiburg auch mit weniger gewinnen wird (so ähnlich jedenfalls) dann ist das schon Verarschung gegenüber Werder Bremen.
    Aber dieses Gefühl bekommt man schon seit Jahren, wie ich finde.
     
  13. Dann gebe ich auch noch meinen Senf dazu:

    Manneh ist ein sicherlich ein guter Junge, der meine volle Sympathie hat. Er setzt sich ein und rackert vorbildlich für die Mannschaft, aber seine Ballbehandlung, das Passspiel, und seine Cleverness reichen einfach (noch?) nicht für die Bundesliga.

    In der Defensivarbeit fehlt die Entschlossenheit. Man läuft zu oft nur nebenher. Das moderne Spiel verlangt die Bereitschaft zur direkten Balleroberung.
    Sicher kann man einen Zweikampf auch verlieren, aber der Ballführende gerät unter Druck und wenn man sich gegenseitig hilft, geht halt der Nächste auf den Gegenspieler. Das erfordert auch nicht zwingend mehr Laufarbeit? Mit "Geleitschutz" und das Stellen des Gegenspielers ohne ihn anzugreifen spart man nicht wirklich Kraft. Die spart man, wenn man selbst im Ballbesitz ist und die Phasen zur Beruhigung selbst bestimmen kann.

    Ich bin nie beim Training dabei. Deshalb kann ich nicht sagen, welche Eindrücke AN von seinen Spielern hat und was ihn dazu bewegt, die Mannschaft so aufzustellen, wie in den letzten beiden Spielen. Kann es sein, dass Trainings- und Spielleistungen bei einzelnen Spielern zu stark differieren?
    Dann wird es Zeit, dass AN seine Schlüsse daraus zieht.

    Ich verstehe auch Herrn Baumann nicht. Warum hat er ohne Not den Vertrag mit VS vorzeitig verlängert und warum so schnell ein Vertrag für AN bis 2018? Ich glaube nicht, dass man die Verträge so früh abschließen musste, weil man Angst davor haben musste, die Trainer würden sonst abgeworben.

    Gladbach hat doch im letzten gezeigt, wie man es machen kann. Man hat Schuster installiert und lange abgewartet, ob er den Anforderungen auch über einen längeren Zeitraum gerecht werden kann.
     
  14. Nachtrag:
    ...und noch eine Frage:
    Wenn Werder finanziell nicht so gut gestellt ist, warum dann dieser Riesenkader?
    Ich gönne jedem Spieler das Geld, was er bekommt, aber hätte man bei einem deutlich verkleinerten Kader nicht die Möglichkeit bessere Spieler zu holen und dann auch besser zu bezahlen?
     
  15. Hat Nouri nicht nur ein Vertrag bis Saisonende? 2017?
     
  16. Na, wer hat Recht gehabt?
     
  17. Na du jedenfalls nicht. :)
    Damals hattest du ja behauptet, dass wir gegen Schalke unser erstes Abstiegsendspiel haben.
    Und dafür ist' s doch echt noch ein bisschen früh in der Saison. :beer:
     
  18. Zumindest hatte ich Recht, das das Spiel um 19:00 Uhr für Uns schon gelaufen ist..:D und ich habe nicht behauptet das Wir unser erstes Abstiegsendspiel haben, sondern es nur von einem anderen User bestätigt..:p
     
  19. Einigen wir uns auf Unentschieden:beer: