Spieltagsthread: SV Werder Bremen - Borussia Dortmund

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Borussia Dortmund" wurde erstellt von Tobbi, 31. Oktober 2015.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. November 2015
  1. Werder!

    10 Stimme(n)
    32,3%
  2. Niemand. Unentschieden!

    4 Stimme(n)
    12,9%
  3. Dortmund!

    17 Stimme(n)
    54,8%
  1. Wir schaffen beides nicht. Wir punkten nicht als Außenseiter und als Favorit meistens auch nicht. Meistens springen eher dann Punkte raus, wenn kein Favorit auszumachen ist. Summa summarum gewinnen wir zu selten und lassen wenigstens die Chance auf einen Punkt ungenutzt. Man hätte gegen Audi und Darmstadt locker unentschieden spielen können, gegen Hannover auch.
     
  2. Kann man jetzt aber auch nicht mehr Ändern. Gegen Augsburg müssen Punkte her, sonst werden sich einige die Heute schon von einer unruhe Mentalität sprechen aber noch gewaltig umgucken.
     
  3. Wenn man mal ehrlich ist, ist Werder aber auch in der Bundesliga so gut wie nie Favorit. Vielleicht mal leicht favorisiert, aber wenn man sich sowohl die direkten Duelle als auch die Gesamtausbeute anschaut, steht Werder nun mal nicht oder nur wenig besser da als andere Abstiegskandidaten und schlechter als die Aufsteiger.
     
  4. Ist euch schon aufgefallen, dass Werder in den letzten 20 Spielminuten Konditionsprobleme hat?
    Mal drauf achten!
     
  5. in einer englischen woche kann das mal passieren vorallem mit son dünnen kader
     
  6. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    Einspruch...
    ...genau da hängt es ja auch, was ich bereits meinte.

    Ein 1:2 Rückstand ist noch kein Genickbruch, mit dem Ergebnis bist du nach wie vor noch "im Spiel" - mit einem nächsten Tor hast du schon wieder einen Punkt geholt.
    Abgesehen von dem psychologischen Schub, der da bei vielen Teams einsetzt...

    Aber da fand ich einfach, da war zu wenig Gegenwehr da, man schien sich dann für mich zu leicht in sein Schicksal zu fügen...
     
  7. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    :eek::eek:

    WERDER hatte "Mittwoch" gespielt und laut Skrippo dazwischen mehr "Lockerungsübungen" je nach Empfinden des Spielers eingelegt.

    Wenn DAS, was du vermutest, wahr wäre, dann wäre das der Offenbarungseid. Dann machen unsere Spieler nämlich noch nicht einmal ihren Job, für den sie vermutlich fürstlich bezahlt werden. :wild:

    Also ich hoffe in dem Fall zumindest noch, dass sie nach dem 1:3 mental aufgesteckt haben, denn alles andere wäre nochmal schlimmer.
    Letztendlich wäre das dann auch ein Armutszeugnis des Trainerstabs.^^ :(
     
  8. Ich glaube, dass hat nichts mit englischer Woche oder zu dünnem Kader zu
    tun. Mittwoch im Stadion hat das auch meine Frau erkannt und mich gefragt ob Werder platt ist. Selbst unter Dutt war Werder konditionell immer top.
    Mir kommt das auch nicht so vor als will die Mannschaft nicht, sondern eher als fehlt die Kraft und damit auch die Konzentration um dagegen halten zu
    können.
    Man sollte das mal weiter beobachten. Wenn das stimmt, dann muss man ernsthafte Fragen an die sportlicheLeitung stellen.
     
  9. Man kann zumindest mal Mut erwarten.
    Das,was da in HZ2 ablief war ein einziges hinterher rennen ohne Führungsspieler,ohne Taktik,wie eine Trümmertruppe.
    Zu Beginn der Skripnik-Zeit gab es noch sowas wie Mut.
     
  10. Man kann zumindest mal Mut erwarten.
    Das,was da in HZ2 ablief war ein einziges hinterherrennen ohne Führungsspieler,ohne Taktik,wie eine Trümmertruppe.
    Zu Beginn der Skripnik-Zeit gab es noch sowas wie Mut.
    Wenn Ich sehe das unser Werder-Oldie Fritz als einziger noch dagegen hält und nicht Bartels oder Junusovic stimmt mich das eigentlich bedenklich.
    Es geht auch darum wie(...) man sich verkauft.
    Was sollte eigentlich der Pizarro-Transfer?!Nur wg. Merchandise oder wird er nach 20 Minuten Spielzeit teurer?
     
  11. Ludger

    Ludger

    Ort:
    NULL
    :tnx::tnx:

    10 Punkte am 11. Spieltag mit 5 Heimniederlagen sprechen eine deutliche Sprache. Man hätte mehr erwarten dürfen. Wenn man glaubt, jetzt kommen die leichten Spiele möchte ich nur auf Hannover verweisen.
    Ich sehe spielerisch keinen Fortschritt in dieser Mannschaft, das ist für mich das wirklich erschreckende bis zu diesem Spieltag.
     
  12. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Moin,

    der Spieler, der mich momentan bedenklich stimmt, ist und bleibt Junuzovic.
    Seit seiner Grippe wirkt er körperlich für mich immer noch nicht fit. (Augenringe :unfassbar:)

    Dann 60.Minute Fritz Gelb, 64.Minute Galvez Gelb, dass eine Mannschaft wie der BVB dann mit Dampf in der 72.Minute mit seinen schnellen Spielern durch Ihr hohes Tempo den Deckel drauf macht, kann Werder dann nicht verhindern.
    Was mich gestört hat, war die taktische Aufstellung von Beginn an.
    Schade, dass S.Gacia nicht spielen konnte, aber Sternberg hat gegen eine Mannschaft wie der BVB nichts in der Startelf verloren, da muss ich taktisch eben auch mal was wagen, genau in so einem Spiel,
    z.B. mal Theo auf links und Fritz zurück auf die rechte Seite setzen und im Mittelfeld den Nachwuchsspielern die Chance geben.

    ----------Lorenzen-----------Ujah----------
    ----Grillitsch---------------------Bartels----
    -----------Bargfrede--------Fröde-----------
    ---Theo---VesterGuard---Galvez---Fritz----
    ------------------Wiedwald-------------------


    oder auch so

    ----------Lorenzen-----------Ujah-------------
    ----Grillitsch---------------------Bartels-------
    -----------Bargfrede--------Fritz---------------
    ---U.Garci---VesterGuard---Galvez---Theo----
    ------------------Wiedwald----------------------

    ...und man hätte für die 2.Halbzeit mit Junozovic, Lukimya, Pizarro und Eggestein genug Alternativen für Auswechslungen gehabt.

    Ich bin nicht enttäuscht, dass wir nach dem Spielverauf verloren haben, die Startelf hat mich allerdings nach Bekanntgabe tierisch enttäuscht.
    Nach siegen gegen Mainz und Köln, war es leider zu erwarten, aber gegen eine Mannschaft wie den BVB, habe ich mir nach dem Ausfall von S.Garcia eine taktische Überraschung gewünscht.

    Gegen Augsburg werden wir jetzt am nächsten Sonntag 3 Punkte einfahren, da bin ich mir sicher.

    In der Winterpause muss der Verein aber auf der 10er!!! Position einen neuen Messias verpflichten einen Zuspieler für unsere Stürmer, der auch selber aus 16 Metern mal flach draufhält.
    Können wir nicht einen Spieler wie Malli von Mainz oder gerne auch Grifo von Freiburg loseisen?!

    Isch habe fäärtig!
     
  13. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
  14. Das sah ja wirklich klasse aus, super Ballbehandlung.

    Aber warum kommt dann von jemanden mit diesen Fertigkeiten nicht mehr??????????
     
  15. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    :daumen: :D

    Die Niederlage an sich ist sicher kein Beinbruch und wenn werder über 90 Minuten so gespielt hätte wie in den ersten 45 Minuten, wäre das für mich (trotz der haarsträubenden Fehler bei den Gegentoren) auch völlig ok gewesen. Aber die 2. HZ war mir dann doch zu schlecht (auch gegen Dortmund und besonders nachdem man ja in der 1. HZ sah, dass es auch anders geht), als dass ich da so leicht einen Haken dran machen wollte. Irgendwie hatte man von der HZ an das Gefühl, als hätte Werder nicht den Mut, mehr fürs Spiel zu machen, dabei aber auch vergessen, dann wenigstens genauso konsequent defensiv zu spielen, wie man es über weite Strecken der 1. HZ gesehen hatte. Ich frage mich, mit welcher Marschroute die Mannschaft in HZ 2 geschickt wurde. Und dann muss ich dem Trainerteam auch vorwerfen, nicht schneller eingegriffen zu haben, um dem Spiel von Werder wieder eine Linie zu geben.

    Egal wie: bis auf Wob sind die Top 6 der Liga jetzt abgehakt. In den letzten 6 Spielen der Hinrunde gilt es jetzt zu punkten. Da gibt es eigentlich keine Ausrede mehr. Aus den 5 Spielen gegen Augsburg, den HSV, Stuttgart, Köln und Frankfurt sollten schon 9 Punkte geholt werden, um am Ender der Hinrunde nicht zu tief im Abstiegssumpf zu stecken.

    Ich finde es schon ok, dass Werder gar nicht erst versucht hat, die Sache runterzuspielen. Dinge auf Spieler zu werfen geht gar nicht und muss sanktioniert werden. Allerdings empfinde ich es schon ein wenig wie du, dass die Medien da völlig übertreiben, wenn sie von "Wurfgeschoss" reden und feststellen, dass Mkhitaryan trotz des Treffers noch spielen konnte. Es konnte jeder in der Szene im TV ganz genau sehen, dass es sich definitiv um etwas leichtes gehandelt haben muss, dass eher durch die gegen schwebte als flog. Das darf man dann auch gerne so benennen, ohne die Tatsache, dass nun einmal nichts von der Tribüne geworfen werden darf, in irgendeiner Weise zu schwächen.
     
  16. maik01

    maik01

    Ort:
    OWL
    Für mich hat Werder gestern in der 1. Halbzeit eigentlich die vielleicht beste Saisonleistung gebracht. Man stand hinten recht sicher und es wurde auch gut nach vorne gespielt und das im wahrsten Sinne des Wortes. Da wurde gut kombiniert und man kam einige Male gefährlich vors Dortmunder Tor, wobei außer dem Tor von Ujah sonst nicht mehr die Riesenchancen dabei waren. Ich sehe Sternberg stark verbessert. Der hat richtig gut nach vorne gespielt und ist zurecht in Mannschaft. Grillitsch hat mir mit seinen cleveren Pässen auch gut gefallen. Es sind bei ihm mehr "Weiterleitungen". One Touch Fußball wie in besten Zeiten unter Schaaf. Und dann war da Fritz, der gestern der beste Mann bei Werder war. War gestern ein richtiger Antreiber.

    Es hätte vielleicht ein Unentschieden rausspringen können, wenn man bei den Gegentoren nicht so entsetzlich gepennt hätte. Beim zweiten sehr ärgerlichen Gegentor kurz vor der Pause, sehe ich die Hauptschuld beim ansonsten guten Sternberg, der Mchitarjan unbedrängt köpfen läßt.

    Insgesamt war das aber insgesamt ein Klassenunterschied zwischen den Mannschaften. Der BVB hat in der Offensive mit Reus, Aubameyang, Mchitarjan und Gündogan Spieler, die zur Zeit (fast) Weltklasseniveau haben. Dazu sieht das auch wirklich sehr gut einstudiert aus, wo man die Handschrift des Trainers sieht.

    Ich würde sagen, wenn Werder dieses Niveau hält, dann hat man gegen Augsburg eine gute Chance.
     
  17. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    :tnx:

    dass es sanktionen für den werfer gibt und er gestern aus der kurve geholt wurde, finde ich auch völlig in ordnung. aber dabei darf man es dann bitte auch belassen, anstatt sich jetzt in einen vermeintlichen skandal reinzusteigern.
     
  18. WilderSüden

    WilderSüden

    Ort:
    Süddeutsche Metropole*gg*
    Kartenverkäufe:
    +1
    :tnx:

    Eben, richtig, so sehe ich das auch, ab spätestens jetzt gibts keine Ausreden mehr. :cool:
     
  19. DR AKR

    DR AKR Guest

    Eine insgesamt treffende Zustandsbeschreibung, Maik. :tnx:

    Von der besten Halbzeit hätte ich jetzt nicht unbedingt gesprochen, dafür fängt man sich die Tore zu leicht. Insbesondere Sternberg steht imho defensiv nachwievor viel zu weit vom Gegner weg, auch wenn er offensiv stark verbessert ist.

    Insgesamt aber gewinnt die Mannschaft auch in meinen Augen allmählich an Stabilität, die gegen diese starken Dortmunder freilich nicht dauerhaft hielt.

    Schaun' mer mal, wie sich die Mannschaft in Augsburg präsentiert. Ich denke, dass uns in Kürze mit Lorentzen und auch Pizarro, mit Öztunali u.a. einige zusätzliche personelle und damit auch taktische Alternativen zur Verfügung stehen. Grillitsch, der sich festzuspielen scheint, zaehle ich ohnehin dazu.
     
  20. :tnx:

    Ich stimme Dir voll zu. NUR: Man muß auch bedenken und berücksichtigen, das gerade so ein Gegentor unmittelbar vor Halbzeit oft einen "Knacks" gibt.
    Bestes Beispiel dazu ist für mich der BL-Trainereinstand von VS in Mainz letztes Jahr. Mainz führte, war klar besser, hätte weitere Tore schießen müssen und verursacht kurz vor der Pause einen dummen Elfer, der zum 1:1 durch di Santo führte. Quasi aus dem nichts, völlig unverdient.
    Werder kam dann wie verwandelt aus der Kabine, gewann letztendlich noch, während Mainz in der zweiten Halbzeit nichts mehr zustande brachte.
    Ich will damit sagen, das der psychologische Effekt eines solch wichtigen Tores zu so einem Zeitpunkt enorm ist, auch wenn das Spiel ergebnismäßig noch völlig offen zu dem Zeitpunkt ist.