Spieltagsthread: SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Bayer 04 Leverkusen" wurde erstellt von el_ben, 28. November 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 29. November 2012
  1. Werder!

    58 Stimme(n)
    63,0%
  2. Niemand. Unentschieden.

    17 Stimme(n)
    18,5%
  3. Leverkusen.

    17 Stimme(n)
    18,5%
  1. Das Spiel war schon interessant, um sehen zu können, wo wir eigentlich stehen. Ich stimme Werder Oldie in allen Punkten zu, was Defensive angeht! Der Juno passt da nicht hin, das ganze System ist vorn Arsch!
    Man hat gestern so deutlich gesehen, wie gut sowas klappen kann. LEV hatte hinten immer die beiden Riegel, die sich fantastisch verschoben haben. Da ist es schwer, durchzukommen, das funktionierte einwandfrei. Da muss man wirklich auch mal Respekt zollen, eine Top Einstellung und Umsetzung. Nach vorne war das schnell und es standen oft gleichviele Angreifer gegen unsere Defensive, die dann gar nicht so schnell umschalten konnte. Da ist Juno als OM halt einfach unpassend. Man sieht, dass das Schaafsche System so nicht funktioniert und man damit auch nicht erfolgreich sein kann. Es kann doch nicht sein, dass das so weitergeht, wenn mal eins von fünf Spielen ok ist. Die Hinserie ist fast rum. Ob das Rumgehacke auf auf Prödl sein muss, weiß ich nicht, Iggy war auch nix! Die waren gestern alle scheisse, da hat mir der Theo noch am besten gefallen. Ein Trend ist für mich nun da und der spiegelt traurigerweise die Richtung der letzten Spielzeiten....
     
  2. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Also, insgesamt sehe ich den Trend der letzten Wochen positiv.
    Wir hatten zuletzt stärkere Auswärtsauftritte auf Schalke und in Golfsburg, wo ohne grobe Schiri-Fehlentscheidungen eine deutlich höhere Punktausbeute drin gewesen wäre und nun geht´s zu am Boden liegenden Hoppenheimern.
    Ich bin mal ganz mutig, sage das Gestern war ein Ausrutscher und wir holen
    am Sonntag einen Dreier, in FFM einen Punkt und gegen Nürnberg einen Heimerfolg und überwintern auf Platz 6-7-8 :schal:

    Und dann fangen alle, die hier schon an Abstieg glauben wieder an unterm Tannenbaum Europapokallieder zu trällern... sooo !
     
  3. mic28

    mic28

    Ort:
    NULL
    Ich stimme dahingehend zu, dass Juno der falsche Mann auf der Position ist, das hat aber weniger mit dem System zu tun, sondern mit den nominellen Möglichkeiten. Werder hat zur Zeit keinen spielstarken echten 6er. Also spielt dort entweder Juno, als spielstark, aber eher zweikampfschwach, die ALternativen wären Igy/ Bargfrede... zweikampfstark, aber in der Spieleröffnung limitiert.

    Wo ich allerdings anderer Meinung bin ist der Trend.
    Wir hatten sehr starke Auswärtsauftritte (Hannoi, BVB, Schalke, Wolfsburg) aus denen wir leider aus Gründen, die jedem bekannt sind zu wenig Punkte mitgenommen haben und wir hatten durchaus gute Heimauftritte (HSV, Düsseldorf, Gladbach, mit Abstrichen Bayern).
    Insgesamt sehe ich unter Berücksichtigung des vollzogenen Umbruchs und des jungen Kaders die Tendenz eher positiv.


     
  4. Tagenbaren

    Tagenbaren

    Ort:
    Home is for the heartless
    Kartenverkäufe:
    +13
    Das Spiel gestern war für mich ein für diese Saison typisches Werder-Spiel. Haben wie so oft teilweise sehr gute Ansätze gezeigt und die Spieler haben weitestgehend gekämpft. Auf der anderen Seite haben wir auch wieder einige Chancen liegen lassen und waren hinten gewohnt offen - nur, dass wir mit LEV gestern eine Mannschaft zu Gast hatten, die das gnadenlos ausgenutzt hat.

    Trotzdem ist das 1-4 kein Grund in Aufregung zu verfallen. Die Mannschaft braucht einfach noch ihre Zeit. Ein Umbruch kann nicht von heute auf morgen erfolgen.
     
  5. werner43

    werner43 Guest

    Gekämpt haben sie wie immer. Aber auch A. Hunt zeigte gestern nicht die
    Leistung der letzten Spiele als er Dreh- und Angelpunkt war. Seine Torschüsse? na , ja....
    Die junge Mannschaft braucht noch Zeit, aber ich bin guter Hoffnung,
    wenn es nicht in dieser Saison ist, dann eben in der Nächsten!
    T. Schaaf ist mit dem Team auf dem richtigen Weg!
     
  6. Damit müssen wir auch wohl alle leben, wie lange es auch dauern mag...
    Wir können sicherlich mehr, nur dieses "mehr" habe ich bis dato nicht erkennen können. Sicher brauchen wir auch mal den klaren, eindeutigen Sieg gegen eine starke Mannschaft, der Selbstvertrauen bringt. Das war bei LEV gestern so present...
     
  7. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Eine bittere Niederlage, die um 1-2 Tore zu hoch ausgefallen ist. Werder war jedenfalls nicht um 3 Tore unterlegen. Leverkusen hat halt einfach nur clever agiert, wir dagegen viel zu ängstlich und mit vielen Ungenauigkeiten. Dazu kam, dass de Bruyne und Hunt gestern nicht so stark waren, wie zuletzt. Es lag auf jeden Fall nicht am Fehlen von Arnautovic!
    Ich denke aber schon in Hoffenheim werden wir eine ganz andere Mannschaft und ein ganz anderes Spiel sehen. Hoffenheim steht mit dem Rücken zur Wand und wird versuchen das Spiel zu machen, daher können wir kontern. Voraussetzung ist natürlich das unsere Defensive stabil bleibt. Erstmal die ersten 10-20 Minuten ohne Gegentor überstehen und dann selbst in Führung gehen, mal schauen wie die arg verunsicherten Hoffenheimer darauf reagieren. :daumen:
     
  8. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Na ja, eigentlich typisch. Vorne zu wenig und hinten wird die Abwehr ausgehebelt.

    Gegen Top 5 Teams sieht Werder kein Land. Gegen diese teams kommt man mit der taktik nicht weiter.

    Und noch was zu den 12 Minuten Protest. Auffallend ist das viele Auswärtsteams gut ausgesehen haben an diesem Spieltag. Die Proteste sind nicht fördernd und egoistisch. Die helfen keinem weiter.

    Wenn es keine Pyro idioten mehr gibt und die Gewalt aufhört, verändert sich ja nichts. Also leider erst mal an die eigenen Nase fassen als das team zu schwächen.
     
  9. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13

    Hallo Oldie,

    erklär uns die Welt!

    Die Mannschaft ist zu jung? Wo haben uns denn die erfahrenen Spieler wie Frings, Pizza oder Mertesacker hingeführt?

    Wurde nicht immer eine Verjüngung gefordert?

    wir haben oben in der Tabelle nichts zu suchen? Wer hat denn dort etwas zu suchen? Bayern, Schalke, LEV, Dortmund, wer noch?

    freu dich das du bestätigt wurdest: 100 Punkte!
     
  10. Das gestrige Spiel hat mich ehrlich gesagt überhaupt nicht überrascht, da ich so etwas fast schon erwartet habe. Unsere Mannschaft ist eben viel zu unkonstant und das, was mir am meisten missfällt und was die ganze Saison leider schon so geht, ist, dass nach spielerischen vernünftigen Leistungen (wie z.B. gegen Schalke, Wolfsburg oder den BVB) jeder "jubelt", obwohl man verloren oder nur Unentschieden gespielt hat. Für Schönspielerei kann sich erstens nichts gekauft werden und zweitens sollte man gerade einer jungen Mannschaft nicht ständig vorhalten wie toll sie doch ist, wenn man am Ende mit leeren Händen da steht. Man kann ohne Frage gegen Bayern, Dortmund und Schalke verlieren, aber man kann sich nicht jedes Mal selbst loben und quasi nicht nachvollziehen können, weshalb es am Ende nicht wenigstens zu einem Punkt gereicht hat. Werder fehlt in dieser Saison zu den Topmannschaften in der Liga noch einiges, das sollte man in Zukunft nicht mehr wegdiskutieren oder schönreden.
     
  11. Die Niederlage ist auch in der Höhe völlig verdient, da Leverkusen cleverer und effektiver gespielt hat. Leverkusen hatte zwar nicht sonderlich viele Angriffe, aber sie haben Werder bei all ihren Angriffen mehr oder weniger komplett alt aussehen lassen. Leverkusen hat gestern cleveren, taktisch niveauvollen Fussball gespielt - davon ist Werder im Augenblick noch meilenweit entfernt.
     
  12. Wobei man auch sagen muss, dass Leverkusen schon längere Zeit einen unheimlich guten Kader hat, der genau dieses Spiel beherrscht. Der Trainer scheint nun auch zu passen, so dass dort ein enormes Potential vorhanden ist und auch abgerufen wird.

    Davon ist Werder sicherlich noch meilenweit entfernt, aber die Stammelf zeigt nach wie vor gute Ansätze und Entwicklungspotential. Wenn die Mannschaft so weiter zusammen wächst, ist das internationale Geschäft aus meiner Sicht nicht mehr weit entfernt bzw. nicht unrealistisch. Viel wird natürlich auch davon abhängen, was ein neuer Sportdirektor für Impulse (sprich Transfers) bringen kann, und ob man einen Petersen halten und einen de Bruyne ersetzen kann.

    Ein Heimsieg, ein Auswärtssieg und vielleicht noch einen Punkt dazu, dann geht auch in dieser Saison noch etwas nach oben.
     
  13. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Was nutzen alle guten Ansätze, wenn nichts dabei herauskommt.
    Der Umbruch dauert schon fast 2 1/2 Jahre. Irgendwann muß doch davon etwas zu sehen sein !

    :mad:
     
  14. Yeremi

    Yeremi Guest

    Werder hat nicht so schlecht gespielt wie es so dargestellt wurde. Nicht nur unsere Abwehr hat geschwommen sondern auch die der Leverkusener, mit dem Unterschied dass die Leverkusener die tore gemacht hat und Werder nicht. Macht Füllkrug das Tor man weiß nicht wie das Spiel ausgegangen wäre Jedenfalls Arno hat gefehlt. Füllkrug hat sich bemüht, aber es langt eben nicht für die Startelf. Ich hätte Peterson auf rechts gezogen und Akpala in die Sturmspitze gestellt.
    Prödl hat einen schwarzen Tag erwischt, obwohl ich der Meinung bin dass Prödl den Ansprüchen auf der Verteidigerposition nicht genügt. Auch Sokrates hat noch nicht die Form die er letzte Saison hatte. Iggy hat gut gekämpft und hat sich auf der rechten Abwehrseite gut gehalten.
    Juno hat auch gut gespielt aber wenn man einen spielstarken Sechser haben möchte muss man viel Geld hinblättern und dafür fehlt einfach das Geld.

    Das Fazit ist, dass man nicxht den Mut verleiren sollte und weiter arbeitet. Wichtig ist dass man an der Effektivität des Sturms und des mittelfelds arbeiten sollte. auch die Standarts lassen zu wünschen übrig, hier muss mehr herauskommen.
     
  15. Kann mir jemand sagen, wie die soziale Organisation heißt, die sich in der Halbzeit vorgestellt hat? Wo Werder/Leverkusen und noch n paar andere Vereine mitwirken?
     
  16. Obwohl Leverkusen das abgeklärtere Spiel zeigte, hatten wir trotzdem einige gute Torchancen. Sicher nicht so klare wie Leverkusen aber doch mehr als drei sehr gute Chancen. Leider wurden sie bis auf das Kopfballtor von Petersen nicht genutzt. Insgesamt hat mir Werder gestern auch nicht gefallen, insbesondere die häufigen Abspielfehler vom gesamten Mittelfeld waren zum Haareraufen, aber mit einem überdurchschnittlichen Stürmer sähe es für unsere Mannschaft in dieser Saison erheblich besser aus. Wenn Füllkrug seine Großchance zum 1:0 nutzt, hätten wir ein anderes Spiel erlebt. Aber ein 0:1 ist z.Z. gegen Spitzenteams der Bundesliga fast gleichzusetzen mit einer folgenden Niederlage. Meiner Meinung nach ist die Mittelstürmerposition unsere größte Baustelle.
    Erst danach kommt dann die fehlende Taktik ins Spiel, die da lautet, gegen deutlich bessere Kader etwas sicherheitsorientierter zu agieren. Unsere sehr riskanten Abspiele im Mittelfeld sind immer wieder eine große Gefahr, da die besseren Mannschaften im Konterspiel schnell und sehr sicher sind.
     
  17. der_da

    der_da

    Ort:
    im 1/4
    die fehlende kaltschnäuzigkeit unseres teams fällt einigen erst auf nachdem pizarro weg is? wow.
    mal im ernst - wir wussten doch eigentlich alle in bremen, dass wir nach seinem abgang mit der chancenauswertung hadern werden, ganz gleich wer nachrückt, weil man ihn einfach nicht ansatzweise nahtlos ersetzen kann.

    und ein rumhacken auf basti, iggy oder lücke is auch nich gerade die feine art, denn das team hat geschlossen verloren. und gerade den nachgerückten kann man da kaum einen vorwurf machen.
    klar is das blöd das lücke nich das tor macht. wir dürfen bei ihm aber nicht den selben fehler machen wie bei thy, der an so einer aktion fast kaputt gegangen is.
    genausowenig war es slatkos alleiniges verschulden.

    die waren irgendwie alle nich 100%ig bei der sache. da hat alles zusammengepasst, von fehlpässen über n schritt zu spät, unsicherheit in der kette, fehlende verwertung der eigenen möglichkeiten.. das war einfach von grund auf ein riesiger haufen mist.

    was mich irgendwann viel mehr aufgeregt hat, war der gefühlt 50-minütige-forza gesang bei dem auch nach den 12 minuten schweigen überhaupt keine stimmung im restlichen stadion aufkam..
    ich hab gedacht nach dem schweigen würde erstmal der wechselgesang durch das stadion peitschen für ne halbe stunde.. stattdessen ziehen die da ihr eigenes programm durch um wahrscheinlich der kälte entgegen zu wirken..
     
  18. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    :confused: Wieso 2,5 Jahre? Ich denke der richtig große Umbruch begann erst in diesem Sommer, nach dem Abgang von Boro, Wiese, Pizarro, Marin, Naldo...:tnx:
     
  19. Gherwin

    Gherwin Guest

    Da denkst Du richtig, aber einige haben das noch nicht so richtig in verstandesmäßig geregelte Bahnen einordnen können ,,,
     
  20. rollrasen

    rollrasen

    Ort:
    Stadt am Meer
    Kartenverkäufe:
    +18
    Im Werder-Magazin stand was zur "Football Club Social Alliance". Das könnte es wohl sein...