Spieltagsthread: SV Werder Bremen - 1.FSV Mainz 05

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FSV Mainz 05" wurde erstellt von el_ben, 30. März 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 1. April 2012
  1. Werder!

    64 Stimme(n)
    64,0%
  2. Unentschieden!

    8 Stimme(n)
    8,0%
  3. Mainz!

    28 Stimme(n)
    28,0%
  1. Und was jetzt???

    Ich erlaube mir an dieser Stelle einmal, an paar Punkte zusammenzufassen:

    "Wir wissen, dass wir das viel besser können." (mehrfaches Zitat KA)

    "Wir glauben an die Mannschaft, gerade die jungen Spieler haben Potenzial." (KA / TS)

    "Wir haben heute viele Positionen von Stammspielern aufgrund von Verletzungen kompensieren müssen, was uns nicht gelungen ist." (allgemeine Feststellungen von Reportern / Verein / Fans usw.)

    "Die jungen Spieler müssen sich entwickeln." (TS / KA)

    "Wir sind viel gelaufen, müssen aber auch mal zum Torabschluss kommen." (TS)

    "Uns hat heute die Kreativität im Spiel nach vorne gefehlt." (TS / KA)

    "Wir sind in unseren finanziellen Möglichkeiten begrenzt." (KA)

    Nun, all diese Kommentare kennt jeder Fan zu Genüge. Es sind seit Jahren die selben Schlagzeilen und es ändert sich nichts! EIne Verletztenliste ist seit Jahren in keinem Kader so groß wie bei Werder. Verletzungen dienen hin und wieder auch als Alibi, wenn es nicht gut läuft. Und wenn dann gestern einige Stammspieler wieder auf dem Platz stehen, spürt man als Zuschauer keine Leistungssteigerung! Es es denn so, dass die Stammspieler nun auch ein paar Wochen benötigen, um sich wieder "voll" in der Mannschaft zu integrieren??:lol:

    Meine ANerkennung gilt all denen, die gestern bis zum Schluss im Stadion geblieben sind! Das Stadion vorher zu verlassen, finde ich nicht so schön. Denn der Verein braucht die Unterstützung der Fans auch in schlechten Zeiten! Zugegeben, es fällt schon schwer die Mannschaft anzufeuern, wenn ihr von Spiel zu Spiel nur alle 4 Wochen mal etwas gelingt und man den Eindruck hat, das sich einfach nichts ändert in Richtung besseren Fußball. Man sieht einfach keine nachhaltige positive Entwicklungen.

    Das Schlimme an der ganzen Sache ist nur, dass hier ein Verein sich zunehmend vom Status einer "gefährlichen" offensiv spielenden Mannschaft, die über viele Jahre sogar als Bayern-Angstgegner galt, verabschiedet, obwohl es angesichts der sportlichen und finanziellen Möglichkeiten gar nicht so sein müsste. Hätte der Verein hohe Schulden und müsste um seine Lizenz bangen, könnte man es irgendwie noch nachvollziehen.

    In Anbetracht der aktuellen Saison spielt die Mannschaft auch nur in einem Wettbewerb, hat also die möglichkeit, sich voll auf die Bundesliga zu konzentrieren. Das Ergebnis: NAch einer doch eher beeindruckenden Hinrunde (29 Punkte) hat man in der Rückrunde in 11 Spielen 11 Punkte erreicht. Jeder weiß, was dies bedeutet, sollte es bspw. so in der Hinrunde gelaufen sein, dass man nach 11 Spieltagen nur 11 Punkte hätte.

    Man darf doch zumindest von Woche zu Woche eine Steigerung der sportlichen Leistungen erwarten dürfen, was aber anscheinend nicht gelingt. Vielleicht ist es etwas anderes, wenn die Mannschaft mal in Führung geht. Dann sieht man eventuell die LEistung wie gegen Hannover.

    Ergebnis: Es wird Zeit für einen Neuanfang! Obwohl ich die Arbeit von TS sehr schätze, aber er seine Vorstellungen werden einfach nicht mehr von der Mannschaft umgesetzt. Es sollte ein anderer Trainer kommen.
     
  2. Die eigene Nachwuchsarbeit wird entscheiden, ob Werder künftig wieder ein BL-Spitzenteam wird oder Mittelmaß bleibt!

    Ich denke, man sollte einen entgültigen Schnitt machen und Spieler wie Pizza, Marin, Rosenberg, Wiese, Naldo, usw. verkaufen und jüngere, hungrige Spieler als Ersatz holen.

    Spieler, die nicht für Werder brennen dh. alles für den Verein geben und nur bei Werder sein wollen, wenn es gut läuft (dh. wenn sie EL oder CL spielen) bzw. wo man gleichwertigen jüngeren Ersatz hat (Mielitz im Fall von Wiese) sollte man abgeben.

    Dasselbe gilt aber auch für die Werder-Fans, hier sollte man sich von Vereinen wie Leverkusen klar unterscheiden. Werder gehört unterstützt in guten wie in schlechten Zeiten!

    Ein Spitzenteam der BL kann Werder nur bleiben bzw. werden, wenn es jetzt in der Krise umdenkt und den Großteil der Millionen nicht mehr in Wundertüten an zugekauften Spielern, sondern in den eigenen Nachwuchs (Infrastruktur, Jugendtrainer, Philosophie, Konzepte, usw. ) steckt. Dann werden 50-70 Prozent der Spieler der Kampfmannschaft aus dem eigenen Nachwuchs kommen, aber nicht wie jetzt aus der Not heraus, sondern wie weil sie so gut sind, dass man nicht an ihnen vorbei kommt.

    Diese Investitionen in den Nachwuchs werden sich ersten in 5 bis 10 Jahren auszahlen. Aber dann wird man wieder große Freude haben.

    Vereine mit mittlerer Finanzkraft, wie Werder, können in Zukunft nur mit großen finanzkräftigen Vereinen mithalten, wenn sie den besten Nachwuchs haben.

    Die Nachwuchsarbeit wird entscheiden, ob Werder künftig wieder ein Spitzenteam wird oder nicht.
     
  3. DR AKR

    DR AKR Guest

    Dass sich die Kommentare hier im Forum aber auch immer dem Niveau unserer Mannschaft anpassen müssen?!:( Unglaublich!

    Es ist sehr einfach, nach einem verpassten Saisonziel alles infrage zu stellen. Das ist absolut naiv!

    -Es wird nicht vorgedacht? Richtig ist, dass auch deshalb Spieler gehen müssen, Verträge nicht verlängert werden, um Verluste in der Zukunft zu verringern, zu vermeiden.

    -Es wird deswegen auf junge Leute gesetzt, weil man sich Erfolge für die Zukunft verspricht, im vollen Bewusstsein, dass es in der Gegenwart "holprig" werden könnte.

    -Die Tatsache, dass Du hier postest widerlegt quasi die Aussage, dass Dir alles egal geworden ist.

    -Köpfe für die nähere Zukunft sind neben dem Platz vorhanden. Dass es die alten sind, wird Dir nicht gefallen. Aber ich halte es für richtig. Die Wahrheit werden wir später erfahren! Auf dem Platz müssen die Spieler, die dafür infrage kommen könnten (Kopf zu sein), diesen erst noch "rausstrecken".

    -Zur nächsten Aussage könnten Spötter sagen:"Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen". Natürlich braucht man als "Unternehmen" Ziele und Konzepte. Die sind bei Werder seit Jahren gleich. Auch dieses Mal hat die Leitung das Ziel "Internationaler Wettbewerb" vorgegeben, was hier ja auch bei vielen auf Kritik stieß. Dass Du die Ziele nicht erkennst, kann nur mit übersteigerter Erwartungshaltung zu tun haben!

    Bleibt für mich die Frage, warum Du kein Verständnis für die gegenwärtige Situation mit vielen jungen Spielern hast, obwohl es laut Deinem post jeder haben müsste? :confused:
     
  4. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    Hier würde ich gerne mal anknüpfen. Atletico Bilbao macht es seit Jahren oder Jahrzehnten vor: Neue Spieler werden nicht am Markt für schwindelerregende Kosten gekauft, sondern selbst gezogen. Sehe ich das richtig? Und trotzdem ist dieser Laden mehr oder weniger dauernd in der EL präsent, was ausschließt, dass da alles total daneben läuft.

    Da frage ich mich schon: Wäre das nicht ein erstrebenswertes Modell für Werder?
     
  5. DR AKR

    DR AKR Guest

     
  6. DR AKR

    DR AKR Guest

    Grundsätzlich hast Du recht.

    Allerdings ist Bilbao auch gelegentlich mal weniger stark!

    Ich halte das für Vereine wie Werder auch für sinnvoll. Es wurde ja auch oft so ähnlich praktiziert.

    Der Vorteil ist eben, dass man sich nicht verschuldet. Nur muss man dann auch mal schwächere Jahre akzeptieren und darf nicht den Anspruch haben, langfristig ganz oben mitspielen zu können. Sprich: Bayern-Jäger Nr 1 zu sein und jahrelange Abonnements für die CL zu haben.
     
  7. Ich kenne die Nachwuchsarbeit in Bilbao nicht genauer, vermute aber, dass die im Nachwuchs gute Arbeit leisten.

    Ein trauriges Beispiel ist 1860 München. Die leiste(te)n hervorragende Nachwuchsarbeit, haben es dann aber durch Größenwahn gepaart mit wirtschaftlicher Unvernunft (Stichwort: Wildmoser, Allianzarena, zweiter FC Bayern-CL-Träume) verbockt, die Früchte zu ernten und mussten die Spieler notverkaufen und subventionieren heute zudem (unfreiwillig) den FC Bayern. Aus dem 1860-Nachwuchs kannst du heute beinahne eine BL-Meistermannschaft zusammenstellen (Bender-Zwillinge, Höwedes, Leitner, und viele mehr). Heute ist 1860 in den Fängen eines Investors, aber wegen wirtschaftlicher Unvernunft (aber nicht wegen, sondern trotz des guten Nachwuchs).

    Wenn Werder, einen Gutteil der Millionen, den sie für neue Wundertüten ausgeben oder durch Spielerverkäufe einnehmen, in den Nachwuchs investieren dh. zB. sehr gute Jugendtrainer, Betreuer holen, die (Trainings)Infrastruktur entsprechend ausbauen und eine durchgängige Philosophie und Konzepte erstellen und durchziehen würde, würde sich dass in 5-10 Jahren nachhaltig auszahlen.

    Vorteile:

    -du hast Spieler, die vereinstreuer sind, den Werder-Spirit und die Spielphilosophie in sich tragen. Spieler mit denen sich die Leute mehr identifizieren können.

    -du stehst wirtschaftlich besser da, weil deine Einnahmen (Spielerverkäufe) steigen während deine Ausgaben (Spielereinkäufe) sinken.

    -du schaffst eine Menge neuer Arbeitsplätze in der Region, da die Nachwuchsarbeit eine sehr personenintensive Arbeit ist.

    -dein Erfolg ist nachhaltiger, dh. unabhängiger von aufgehenden Spielertransfers und somit garantierter.


    Nachteil:

    -man muss ein wenig Geduld haben (braucht 5 Jahre bis man anfängt die Früchte zu ernten und 10 Jahre bis der Erfolg voll durchschlägt)
     
  8. Es sind einige Dinge vorgefallen dir mir persönlich überhaupt nicht geschmeckt haben.
    Ich war auch sauer aber so geht das nicht.
    Z.b. als die Mannschaft sich nach dem Spiel mit hängenden Köpfen richtung Ostkurve bewegt hat, haben viele Leute nicht nur gepfiffen sondern der Mannschaft den Stinkefinger gezeigt.
    Rosi z.b. hat sich vor dem Spielertunnel ungefähr 20 sekunden richtung Ost gestellt und den Fans zugewunken, was er zurück bekam waren Beleidigungen und eine Flut von Stinkefingern. Hab Rosi dann demonstrativ zurück gewunken.
    Klar, Rosi spielt einfach nur beschissen (so muss man das leider sagen), aber das war einfach nur total Scheisse!
    Ich hab mich auch wahnsinnig aufgeregt und während des Spiels so gebrüllt das ich nach dem Match kaum noch sprechen konnte aber das war ziemlich daneben.
    Ein bisschen aufgeregt hat mich allerdings die Reaktion von Boenisch nach dem Spiel.
    Als er zum Spielertunnel geht und den Fans in der Ost so eine art Achselzucken entgegen bringt, so auf die Art "kann man nichts machen".
    Man sollte sich daran nicht zuviel reinreden aber es kam mir so vor als ob ihm das alles komplett am ... vorbei geht.
    Naja, hätte mir schon ein schöneres WE vorstellen können.
     
  9. Ist nicht gerade praktisch dass H96 führt :rolleyes:
     
  10. Selbst Schuld also die Spieler.... ist normal das da einige Fans überreagieren aber irgendwo verstehe ich es auch man sieht ja keine Anstrengung mehr nach nem Gegentor...und die Fans zahlen und zahlen das Geld und werden jede Woche entäuscht
     
  11. watzman

    watzman

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +69
    Ist halt immer ein schmaler Grad zwischen dem Äußern der Enttäuschung und der Übertreibung dessen. Pfiffe? Von mir aus NACH dem Spiel berechtigt.
    Stinkefinger und Beleidigungen ( wenn auch emotional bedingt) nicht.
     
  12. Thorsten

    Thorsten

    Ort:
    Göttingen
    Kartenverkäufe:
    +1
    Es gibt halt keine Gewinngarantie beim Kauf einer Eintrittskarte und erst recht keine Legitimation beleidigend zu werden.

    Ich glaube auch kaum, dass die Spieler absichtlich so spielen und Lust haben sich beschimpfen zu lassen. Momentan sieht es einfach danach aus, dass sie es nicht besser machen können. Das ganze wirkte schon fast hilflos.
     
  13. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Bin momentan ziemlich geknickt wie viele hier.
    Aber die Hoffnung stirbt ja als letztes und theoretisch haben wir es noch selbst in der Hand.
    Vielleicht ist auch einfach der Druck mit EL als Zielvorgabe zu hoch für diese junge uneingespielte Truppe.
     
  14. erstmal: ich bin ebenso enttäuscht wie alle, die es mit werder halten.
    leider ersetzen manche schreiber hier intellekt durch eben diesen frust.
    bilbao ist mehr oder weniger konstant international dabei? eher nicht. auch wenn ich wirklich sympathien für dieses modell empfinde heisst das lange nicht, dass es für werder bremen interessant sein könnte.
    was mich dann doch wundert ist der ewig laute schrei nach dem einsatz von talenten um dann - wenn es nicht läuft - drauf zu hauen.
    grossartig und konstruktiv, da die jungens dann im nächsten spiel mit breiter brust auflaufen....
    was ich nicht nachvollziehen kann, ist nicht das, sondern warum mit jungen spielern gearbeitet wird? wie kann ein club so schlecht haushalten und aus so einer guten ausgangslage dermassen ins schlamassel rauschen? alles im stadion? (mal davon abgesehen, dass ich manchmal verwundert bin, wo die asche verbaut wurde) wirklich?
    oder hatte man einen schlechten berater, der viel geld für die diego-millionen an der börse verdienen wollte? ist schon komisch.
    schlecht gewirtschaftet hat man auf jeden fall - und das in bremen. der franz b. dreht sich im grabe um.
    2002 oder 2003 hab ich mal in lautern ein dfb-halbfinale 0:3 verloren. was in den folgejahren geschah brauch niemandem zu erklären. möglicherweise kommt daher mein innerer rückhalt für den trainer.
    deshalb bin ich grundsätzlich optimistisch und stehe bedingungslos hinter dem W auf dem trikot.
    wer kann wirklich sicher sein, dass eine neue führung den gewünschten erfolg bringt? eben, nichtmal copperfield.

    sorry, viel gedankenmüll kompensiert eingekloppt. musste wohl raus.
    schönen so noch!
     
  15. Es ist ja allgemein bekannt, dass sehr viele Fans nicht unbedingt sozial verträglich gut erzogen sind. Mich wundert es sowieso immer, dass sich die Sportler den Fans überhaupt noch nähern. Das Zeigen des Mittelfingers spiegelt einen minderbemittelten Geist wieder. Diese Gesten sind einfach erbärmlich und nicht entschuldbar.
    Vor allem taucht die Frage auf, ob die Geste hilft.
    Für ein verträgliches Miteinander sicherlich nicht. Also, ihr sogenannten Fans, ihr seid einfach nur peinlich, bleibt besser zu Hause und verschont die Spieler und uns mit eurem niedrigen Niveau.
     
  16. nordlicht

    nordlicht

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +1
    hmmm also viele zuschauer wären schon zufrieden wenn sie vom niedrigen niveau auf dem platz verschont werden...
    diesen schrott müßen wir jetzt schon die ganze saison ertragen. da täuschen auch nicht die glücklichen punktgewinne der hinrunde hinweg.
    wenn ich sehe, wie hochbezahlte profis teilweise keinen ball über 3 m an den eigenen mitspieler bekommen, die bälle nicht vernünftig angenommen werden können, keine spielübersicht haben etc. dann hat das wenig mit profifußball zu tun.
    das einzige was cl würdig ist, sind die eintrittspreise:wuerg:
     
  17. Benni4all

    Benni4all Guest

    Das verhalten einiger Fans ist müsig zu kommentieren, es spricht für sich selbst. Die Leistungen sind leider dermaßend schwankend , dass beim Spielbesuch mit allen Extremen zu rechnen ist. Ich habe schon vor Wochen geschrieben,mit dieser Bubi-Elf ist schwer was zu holen, da hilft es auch nicht wenn 2-3 Erfahrene wieder zurück kommen. Sie sind halt nicht eingespielt. Wenn am Ende ein EL-Platz rausspringen sollte ,dann wär es schon eine grosse Überraschung und beim Restprogramm,naja.
    Es muß auf die neue Saison geschaut werden , denn dieser Tage wird sich die Manschaft für die neue Saison rauskristallisieren ohne Piza,Wiese,Naldo Sokratis, Marin und wer weiß wer noch, ohne Moos nichts los!
     
  18. Chodo

    Chodo

    Ort:
    Bonn
    :tnx:

    Jo. So in etwa würde ich mir das vorstellen. Und natürlich ist klar, dass man im eigenen Nachwuchs nicht permanent eine komplette Mannschaft von CL-Siegern "züchten" kann.

    Trotzdem halte ich das, was Bilbao da macht, für das erstrebenswerte Vorbild.
     
  19. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Jetzt weiß ich erst warum Du heute so ein bischen mit Deinen Ausführungen, auf die ich nicht mehr eingehen will, daneben liegst : Es ist erster April. Toll gemacht, erst jetzt erkannt.
    Eigentlich falle ich auf Aprilscherze dieser Art nicht mehr rein, aber : ausspreche Anerkennung !

    :svw_schal::svw_schal::svw_schal:

    Man schreibt sich..
    Bis dann !