SPIELTAGSTHREAD: SC Paderborn - WERDER BREMEN

Dieses Thema im Forum "SC Paderborn - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Hanodo, 13. Juni 2020.

Diese Seite empfehlen

?

Gewinnen wir heute?

  1. Ja

    11 Stimme(n)
    33,3%
  2. Ja!

    2 Stimme(n)
    6,1%
  3. Ja!!!!!

    20 Stimme(n)
    60,6%
  1. Mainz hat verloren, d.h. wir können am Dienstag die Abstiegsplätze verlassen ... mit einem 5:0 gegen die Bayern. :D
     
    tz_don und Berliner69 gefällt das.
  2. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    DEAL!
     
  3. Seit gefühlt 37 Spieltagen hat ENDLICH mal wieder alles für Werder gespielt. Nur schade, dasss Stuttgart mal wieder zu dämlich ist :ugly:

    Sei es drum - nun müssen wir die Vorlagen auch nutzen. Habe die letzten Minuten SCP - SVW geskippt und habe mir 10 Minuten Düdo - Dortmund gegönnt, und man muss wirklich von Glück sprechen, dass Haaland da stand wo er stand, denn man hatte stark den Eindruck der Lustlosigkeit bei Dortmund gesehen. Hoffentlich fangen die sich wieder die letzten Spiele, da sah wirklich grausig aus.

    Bleibt nur zu beten, dass wir die letzten Spiele besser als in der Hinrunde abschließen. Könnten nach dem Spiel gegen Frankfurt (danke Djlobodji und Ujah!) die wichtigsten Spiele der vergangenen Dekade sein.

    Bitte bodenständig bleiben, liebe Spieler, und volle Konzentration auf den Endspurt :opa:
     
    tz_don gefällt das.
  4. Gustav Jacobi

    Gustav Jacobi

    Ort:
    Wietmarschen/Block 52
    Kartenverkäufe:
    +5
    Ja leck mich am Arsch. Letzte Woche selbe Zeit hatte ich mit der 1. Liga abgeschlossen. Nach den Auftritten gegen Frankfurt und Wolfsburg habe ich mit dem Abstieg gerechnet. Zumal Düsseldorf und Mainz punkteten.

    Ein Spieltag weiter und alles ist anders. Ich bin erstmal froh, dass ich überhaupt an die Rettung glauben darf und doch noch etwas Spannung aufkommt :love:
     
  5. Meine Tipps
    Werder - Bayern 0-3
    BvB- Mainz 2-0
    Dosen- düdo 2-0

    Mainz - werder 1-2
    Düdo - Augsburg 2-1

    Werder Köln 2-1
    Union -düdo 2-2
    Lev - Mainz 3-1


    Wir sind gerettet und alles is schön
    Das Mainz spiel is erstmal das nächste Schicksalsspiel
     
  6. So machen wir das :beer:
     
  7. Werder nicht mehr mit dem wenigsten Toren und meisten Gegentoren.
    :klatsch:
    Es geht aufwärts....
    :ugly:
     
  8. Da sollte es mal eine Regeländerung eben.
    Nach der 5. Gelben ein Spiel Sperre,
    nach der 10 Gelben zwei Spiele Sperre,
    nach der 15. Gelben 3 Spiele...
     
    tz_don gefällt das.
  9. ...liest sich gut. Kann mir aber gut vorstellen, dass Düsseldorf gegen Leipzig etwas holt.
     
  10. Der Knackpunkt gegen Paderborn war meiner Meinung nach das schnelle Tor nach dem verschossenem Elfmeter. Ich war selbst die ganze Zeit am Schreien, warum schiesst nicht Klaassen...warum...waahh...verschossen...waaahhh...Tor. ;)
     
  11. weil Klaassen es auch nicht besser kann
     
    Lübecker und Exil-Ostfriese gefällt das.
  12. Die wollen zumindest den 2.Platz und die direkte Championsleague Qual.... GGlaube nicht dass man da etwas befürchten muss
     
  13. Entweder ja, oder sie gehen komplett baden und bekommen 5 Stück...
     

  14. Die Konstellation zeigt jedenfalls: alles ist möglich. Positiv wie negativ!

    Das 2-2 zwischen Ddorf und Union ist aber geschönt. Wenn es bei Union um nichts mehr geht und Düsseldorf noch unter Strom steht, dann werden die da gewinnen. Das Spiel gegen den BVB war gut!

    Wir müssen 6 Punkte holen. Eigentlich sogar 9, aber das ist aussichtslos. Und dann können wir nur hoffen, dass es am Ende reichen wird.

    Also einfach auf uns schauen und erst danach gucken wofür es gereicht hat. Rechenschieber auspacken ist kontraproduktiv.

    Wir müssten eigentlich mind. einen Punkt gegen die Bayern holen um das Handicap unseres Torverhältnisses auszugleichen. Aber nach den letzten 10-12 Jahren habe ich darauf keinerlei Hoffnung mehr, dass wir jemals gegen die Bayern nochmal punkten werden.

    Die Alternative wäre ein hoher Sieg gegen Mainz. zB das 5-0 als Retoure aus der Hinrunde. Dann sieht das ganze auch schon wieder anders aus.

    Aber wie gesagt: Rechenschieber ist Unsinn! Gewinnen und gucken wofür es reichen wird, mehr können wir nicht mehr machen.
     
  15. Lübecker

    Lübecker

    Ort:
    53° 52´01´´N 10°40´08´´E
    Kartenverkäufe:
    +2
    Die einzige richtige Aussage.:top:
     
    Berliner69 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  16. Genau..Dieser Spieltag war perfekt.Aber Dienstag/ Mittwoch könnte es schon wieder anders aussehen.Düsseldorf wird nicht so hoch gegen Leipzig verlieren wie wir gegen Bayern.( falls sie verlieren).Und wahrscheinlich werden die Tore gegen Paderborn gleich aufgebraucht sein.Hoffentlich erwischt Dortmund einen Sahnetag gegen Mainz..
     
  17. patty

    patty

    Ort:
    NULL
    Exact deiner Meinung bis auf das mit den Bayern. Habe das gefühl das wir auch oft nur so hohe klatschen bekommen haben weil wir mutig waren was dann bestraft wurde. Andere teams hingegen haben sich inten eingeigelt weswegen sie dann nicht so viele tore kassiert haben. Egal wie schlecht Werder ist oder uneffizien? eines hat werder doch eigendlich nie verloren die ganzen jahre. Den willen offensiv zu spielen. Wenn jetzt wieder besser geplant wird plus mehr mut zum risiko dann gehts auch wieder nach vorne.
     
  18. Oh Mann, kaum wird mal etwas höher gewonnen, sinnieren manche hier über einen Sieg gegen die Bayern. Euphorie ist ja sicherlich gut, aber ein wenig Realismus sollte schon noch stattfinden. Werder hat gegen erschreckend schwache Paderborner gewonnen, die in dieser Form nicht mal in der 2. Liga eine Chance hätten.

    Die Spiele gegen Mainz und Köln, die dann möglicherweise ebenfalls fast "mit dem Rücken zur Wand stehen", werden zeigen, ob das lediglich ein Strohfeuer oder eine Kehrtwende war.

    Sollte Werder tatsächlich den direkten Klassenerhalt oder über die Relegation den Verbleib in Liga 1 schaffen, steht zu befürchten, dass im Management weiter so gewurschtelt wird . u.U. sogar mit demselben Trainer. Möglicherweise unter der Prämisse, "dass man vieles anders machen müsse", aber wie so oft ändern sich Menschen in ihrem Denken oder Handeln wenig bis gar nicht. Und so besteht die Gefahr, dass grundlegende, notwendige Veränderungsprozesse nicht in Angriff genommen werden.
     
  19. Borowka wurde von den Gegenspielern nicht gehasst - sie haben ihn gefürchtet. Für Hass war kein Platz mehr bei der Angst vor der Axt.
     
    Exil-Ostfriese und Berliner69 gefällt das.
  20. Die gegnerischen Fans "hatten ihn auch sehr ins Herz geschlossen"....
    Speziell die Stuttgarter.... Nach dem damaligen Duell gegen Buchwald :D