Spieltagsthread SC Freiburg - WERDER BREMEN

Dieses Thema im Forum "SC Freiburg - SV Werder Bremen" wurde erstellt von LotteS, 25. November 2018.

Diese Seite empfehlen

?

Sieg in Freiburg?

  1. Ja

    9 Stimme(n)
    33,3%
  2. Nein

    14 Stimme(n)
    51,9%
  3. Vielleicht

    2 Stimme(n)
    7,4%
  4. Toastbrot (aeeh - unentschieden)

    2 Stimme(n)
    7,4%
  1. Dann hast du meinen Scherz in den falschen Hals bekommen. Sorry dann. :tnx:
     
    psychowulf gefällt das.
  2. Ich glaube einfach, dass sie überrascht waren, dass Freiburg auf Angriff gespielt hat. Das sagen sie ja selbst. Dadurch haben sie in den ersten 30 Minuten keinerlei Zugriff auf das Spiel bekommen. Das man dann noch geglaubt hat, mit körperlosen Spiel im MF irgendetwas reißen zu können, ist naiv.
    FK hat ein großes Problem und das heißt MK. Wir haben ja größtenteils mit einem Mann weniger gespielt. Er hat fast jeden Ball verloren und Pässe ins Aus geschossen. Und die Phase nach der Pause war die übliche Traumtänzerei. Nur Pavlas hat uns in dieser Phase im Spiel gehalten. Teilweise Flanken aus dem Halbfeld auf MK im 16er. Total sinn- und planlos. Insgesamt ein sehr ernüchternder Auftritt.
     
    mezzo19742, Klatti5 und psychowulf gefällt das.
  3. Und MK ist ein doppeltes Problem für FK mit indirekt abgesegneten erweiterten Machtbefugnissen durch Baumann. Will MK einenTrainer nicht haben kann er den Trainer erfolgreich Boykotieren und bekommt dann auch noch seinen Wunschtrainer und darf danach auch noch bei Spielerverpflichtungen mitreden (und sich durchsetzen).
    Und das obwohl MK dafür bekannt ist, dass er bei erhaltener Verantwortung / Vertrauen sich darauf ausruht und Faul wird (was nicht heißen soll das MK heute schlechter war als Andere. Ich spreche hier über die strategische Gesamtsituation innerhalb des Vereins und beleuchte, dass das alles andere als günstig für FK ist).
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
    syker1983, Klunz und Klatti5 gefällt das.
  4. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Sahin ist kein Sechser,war er auch nie.
    Zweikämpfe gewinnen ist nicht seine Art von Spiel,bei Klaassen sieht das schon anders aus,der gewinnt durchaus auch mal defensive Duelle,er ist aber auch kein Sechser.
    Der einzige echte Sechser,wie ich ihn mir vorstelle ist Bargfrede bei uns.
    Nochmal,irgendetwas stimmt in der Truppe nicht und das hängt mMn maßgeblich mit unserem Kapitän zusammen.
     
  5. Najaaa, fast 80% Passquote, und seine Zweikampfquote ist höher als die von Sahin und Klaassen zusammen, lassen wir mal die Kirche im Dorf ;) Mir ist das zu billig alles auf Kruse zu schieben, der war heute in meinen Augen bei Weitem nicht der schlechteste. Wir hatten ein massives Problem im zentralen Mittelfeld, auf dieses Problem hätte Kohfeldt reagieren müssen und Kruse viel weiter nach hinten ziehen oder mit den Eggesteins als 8er früher auf Raute umstellen. Ingame-Coaching war heute nix.
     
  6. Ich denke das, das ausgegebene schnelle Spiel nach vorne nicht vorhanden ist. Dann noch die Passsicherheit die Bälle tropfen einfach zuweit weg ab da ist es leicht für den Gegenspieler den Ball zu gewinnen.
     
  7. Werder hat heute zwei Gesichter gezeigt. Die ersten dreißig Minuten waren schwach. Von vernünftigem Passspiel nichts zu sehen. Für mich unbegreiflich, dass Bundesligaspieler derart schwache, oft zu lange, Pässe schlagen. So kann der Gegner nicht in Bedrängnis gebracht werden.
    Hinzu kam, dass fast die komplette Defensive keinen Zugriff bekam. Chancen für Freiburg allerdings eigentlich nur durch Weitschüsse.
    Danach wurde es plötzlich besser und es ergaben sich auch einige Chancen. Klaassen hätte nach starker Flanke von J. Eggestein das 0 :1 machen müsse. Nach meiner Meinung zu ängstlich begonnen und oft im Mittelfeld zu spät angegriffen.
    In der zweiten Halbzeit begann es ähnlich (bis auf einen Angriff gleich zu beginn), wobei Freiburg allerdings jetzt im Strafraum für mehr Torgefahr sorgte. Nur Pavlenka verhinderte einen höheren Rückstand und "hielt Werder somit noch im Spiel". Wieder erst spät spielte Werder endlich erheblich druckvoller und hatte mehrere Chancen.
    Auffällig schwach waren für mich Sahin und Kruse. Aber auch sonst war es viel Mittelmaß.
    Vom Spielverlauf war es letztlich ein etwas glücklicher Punktgewinn.
    Nachtrag: Harnik ebenfalls schwach
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  8. Mag ja sein, dass die Niederlagen tief sitzen, aber kann man deswegen nicht trotzdem pressen, laufen und Zweikämpfe zumindest annehmen? Fehlschüsse, Bälle, die einem verspringen und verzogene Flanken, das kann meinetwegen auf fehlendes Selbstvertrauen zurück zu führen sein, aber nicht die Grundtugenden. Na und? Dann laufe ich halt mal umsonst. Vielleicht ist es aber gar nicht umsonst. Also machen und nicht nur zugucken.

    Gute und sehr gute Spiele haben wir von Werder immer nur gesehen, wenn jeder bereit war, einen Meter mehr zu gehen, für den anderen mit da zu sein, falls etwas schief geht, um das auszubügeln.
    Das geht mir seit einiger Zeit völlig ab und dafür muss es andere Gründe geben.
     
    BremerHesse und mezzo19742 gefällt das.
  9. Mein Eindruck ist: Kruse ganz schwach, Harnik ein Witz, warum nicht Möhwald Kohfeldt muss noch ganz,ganz viel lernen! Harnik Transfer wie seine Aufstellung Zeugen nicht grade von Fussballsachverstand! Da er als Neuling so blöd ist an Kruse in der Startelf festzuhalten muss er halt mit der Kritik leben!
     
    Weserpizarro24 und Klatti5 gefällt das.
  10. Wenn ich sehe, wie in den letzten Minuten nach vorne Dampf gemacht wurde, wenn ich sehe, wie Freiburg sich in die Hose macht, weil sie wissen, dass noch ein Tor fällt, wenn ich sehe, wie wenig das in den ersten 85 Minuten zu sehen war, dann wundere ich mich überhaupt nicht.
    Ich ärgere mich aber. 85 Minuten lang wird der Ball im MF nach hinten oder zur Seite gespielt. 85 Minuten gab es zwar gute Chancen, die aber oft zufällig entstanden. 85 Minuten dachte ich mir: Das darf doch nicht wahr sein.
    Dann, 5 Minuten vor Ultimo fangen die Jungs endlich an, das zu zeigen, was ich ab er der ersten Minute erhofft hatte.
    Sie zeigten einen unglaublichen SIEGESWILLEN.
    Lieber Trainer.
    Du machst in meinen Augen viele Dinge sehr sehr richtig.
    Sag deinen Jungs bitte mal, dass ein Spiel 90 (in Worten Neunzig) Minuten hat, in denen man nach VORN spielen kann und wenn man gewinnen will auch sollte.
    Das Unentschieden war verdient, es war glücklich und es war mir zu wenig.

    Im Übrigen habe ich keinen Post hier vor dem meinen gelesen. Ich hatte das Spiel aufgezeichnet und eben erst sehen können.
    Es ärgert mich einfach, wenn in jeder Partie nur ein kleiner Zeitraum genutzt wird, um vernünftig zu spielen.
    Hätten sie so begonnen, wie sie aufgehört haben, stände es nach 20 min 2:0 für uns und Streich würde alles dafür geben, dass sofort abgepfiffen wird.
    Kruse braucht ne Pause, obwohl er nicht wirklich schlecht war. Kainz, Osako sowieso.
    Gegen die Bayern is nix zu verlieren, auch wenn die zur Zeit schlecht drauf sind. Möhwald, Jojo, Rashica sollten unbedingt spielen.
    Ludde heute auch nicht wirklich gut.
    Sehr fahrig.
    Floko sollte die Breite des Kaders nutzen.
    Es gibt zu viele in der Mannschaft, die den Stammplatz sicher wähnen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  11. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich habe mich 2 h so gefühlt wie Du, aber weisst Du was, dann kam es mir in den Sinn, Harnik ist einfach vorne zu langsam, Piza kommt erst sehr spät, als Joker, was bleibt also für vorne, was fehlt uns, genau ein körperlich starker und laufstarker Spieler fehlt uns, fehlt er uns?! NEIN!
    Wir haben diesen Spieler bereits, Josh Sargent ist genau das was vorne fehlt, Jojo heute mit starkem Spiel, Osako körperlich zu schwach auf der 9, ABER Sargent hat längst ALLE Voraussetzungen für diese Position, WARUM soll er nicht genau JETZT neben Jojo wirbeln, er spielt längst in der Nationalelf vorne drin und setzt auch da immer wieder Nadelstiche beim Gegner im Aufbauspiel, warum also nicht bei uns ab JETZT, soll Flo ihn doch einfach gegen die Bayern reinknallen, was haben beide zu verlieren, genau nichts, sie können Beide nur gewinnen. Genau dieser Spielertyp wird uns vorne gut tun und Josh wird das packen, ganz locker!
    Jojo war heute neben Pavlenka bester Mann und was spricht nach der Performance von Harnik Osako im Zentrum jetzt noch dagegen Sargent zu bringen, genau NICHTS!!!
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
  12. Osako : 1,82m
    Alcacer : 1,75m
    Es kommt nicht immer auf die Größe an !
    1,82 find ich nicht klein ...
     
  13. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Osako ist mir nicht zu klein(habe ich das geschrieben, sry, meine körperlich zu schwach), Sargent hingegen ist eine Kante mit bärenstarker Physis und mit hoher Laufbereitschaft, genau der Spielertyp der uns vorne fehlt. Ein Spielertyp wie ihn viele Bundesligisten längst einsetzen, Haller, Lukebaijo, Mateta, Gregoritsch und wie sie alle heissen und WIR haben SARGENT, genau dieser Spielertyp den es braucht.
     
  14. Mit Glück 1 Punkt,
    aber viel wichtiger die verhinderte Schlagzeile: 4. Niederlage hintereinander.
    von Spiel will ich gar nicht reden,
    alle Angriffe über unsere rechte Seite seit wieviel Spielen,
    Teo wird so was von alleine gelassen uns soll es auch noch ausbaden,
    da stehen sie kompakt und sind einen Tack schneller als der Gegner,
    zweimal nicht einfügen
    das muss eine Lösung gefunden werden
    spätestens bis zu den bauern
    ;)
     
  15. Sargent fordere ich schon ewig genauso wie Möhwald , aber so lange Kohfeldt seinen Altstars die Füße küsst ,werden diese Spieler ihre berechtigte Chance nicht bekommen !
    Kohfeldt hätte ich nach dem ganzen Gesabbel auch für kreativer gehalten ...
     
    JSFiVE gefällt das.
  16. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Ich kann ihn in der Hinsicht verstehen, dass Martin und Max dicke Busenkumpels sind und mal harmoniert haben, aber Harnik ist sry, viel zu langsam und laufschwach und Piza ist leider nur noch der Joker, ABER Sargent ist von der Physis längst soweit zeigt er ja auch eindrucksvoll in der Nationalmannschaft wenn er spielt, wie laufstark er vorne oben drauf ist, er setzt dort permanent Nadelstiche gegen das Aufbauspiel des Gegners.
    Warum er Möhwald nicht endlich bringt verstehe ich auch nicht, da Möwe auch gerne mal draufhält aus der zweiten Reihe, aber vorne drin ein Physisch starker Spielertyp wie Sargent von Beginn an würde uns verdammt gut tun.
    Was hat Flo zu verlieren wenn er Sargent einfach reinhaut zu Hause gegen die Bayern, genau nichts.
     
    Zuletzt bearbeitet: 25. November 2018
    Werderwolle und Klatti5 gefällt das.
  17. Ja auch Sargent habe ich gemeint mit denen, die er bringen sollte und nun auch mal muss.
    Du sprichst mir aus der Seele.
     
    Klatti5 und Exil-Ostfriese gefällt das.
  18. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    MK ist sicherlich für das überwiegend schlechte Spiel nicht alleine verantwortlich, auch wenn er als Unterschiedsspieler und Kapitän einen höheren Einfluß auf den Spielverlauf hat und die Benotungen sollte man nicht zu sehr auf die Goldwaage legen, aber sie spiegeln schon eine gewisse Tendenz wider. Doch wenn MK von Weser Kurier, Kreiszeitung und Blöd durch die Bank eine 5 erhielt, dann scheinen wohl mehrere Beobachter die Ansicht, daß MK nicht der schlechteste war, wohl eher nicht zu teilen.
     
    Klatti5 gefällt das.
  19. Mir geht es nicht um einzelne Spieler, sondern um die MENTALITÄT. Die fehlt mir.
     
  20. Können die ja gerne so sehen.