SPIELTAGSTHREAD: SC Freiburg vs SV Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "SC Freiburg - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Berliner69, 23. Mai 2020.

Diese Seite empfehlen

?

Bleibt Werder erstklassig?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 30. Mai 2020
  1. Ja! Direkter Klassenerhalt

    8,3%
  2. Ja! Durch Relegationsspiele

    26,7%
  3. Nein! Gescheitert in der Relegation

    1,7%
  4. Nein! Platz 17 oder 18 in der Abschlusstabellre!

    63,3%
  1. So ist es.
    Es muss nicht heißen "Schönspielen", sondern "Abstiegs-KAMPF".
    Wer anderes fordert, hat die Situation nicht richtig erkannt.
    Es muss und kann nur heißen:
    PUNKTEN, PUNKTEN, PUNKTEN!
    Das WIE ist dabei scheißegal.
    Spielen oder gar Schönspielen wäre zwar das Sahnehäubchen und viele Jahre ein Markenzeichen von Werder, ist aber im Abstiegskampf eher eine Randerscheinung, als ein Muss.
    Meiner Meinung nach jedenfalls.
     
    Berliner69 gefällt das.
  2. Was alle vergessen... Bayern und Schalke haben auch zur Rettung beigetragen :D
    Und der DFB alle Hühneraugen zugedrückt
     
  3. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Sogar Herr Watzke leidet unter Amnesie was das betrifft....
     
  4. Sehe ich auch so :top:
    Schönheitspreis zählt nicht. Und deswegen fand ich es gut, dass auch mal ein Ball Richtung Tribüne gedroschen wurde, anstatt jetzt wieder versucht wird das Spielerisch zu lösen.
    Deswegen hat mich irritiert dass viele den Sieg noch schlecht reden oder von schwachen Freiburger sprachen. Völlig Banane!!! Auch der Sieg zählt 3 Punkte. Abhaken und weiter machen.... Schön spielen kannst du auf Platz 5, wenn du dein Ziel erreicht hast in unserer Situation erübrigt sich das.
     
    Lübecker und ThoKoe gefällt das.
  5. Es ging vielen hier glaube ich weniger um das Schönspielen, sondern um das miserable Umschaltspiel von Werder, keiner ist böse über die drei Punkte, nur sollte man sich auch mal aus der eigenen Hälfte befreien können um die Angriffe der Gegner zu unterbrechen und die Defensive zu entlasten...es werden noch einige Mannschaften kommen deren Effizienz und individuelle Qualität wir so destruktiv nicht beikommen werden.
     
    tz_don, Benni4all, green66 und 6 anderen gefällt das.
  6. Ich habe nichts vergessen.
    Weder das "Beinahaus" des BVB und dessen vorherige und jetzigen Erfolge, als auch nicht die klasse Saisons von Werder mit DM und Jahren in der CL.
    Eben, wie geschrieben Hochs und Tiefs.

    Und warum kann man nicht Fan eines Vereins und gleichzeitig Sympathiesant eines anderen sein?
    Unabhängig von deren Spielklasse, sportliche Klasse oder Tabellenstand.

    Ich finde, das ist besser und nachhaltiger, als das Verhalten vieler (das meine ich allgemein), die sich Fans nennen und beim ersten Gegenwind die Biege machen.
    Im Sport gehört Freude und Enttäuschung ganz einfach dazu.
    Auch wenn Letzteres manchmal sehr, sehr schwer verdaulich scheint/ist.
     
  7. Ich habe damit kein Problem.... @fussball09, und man merkt das ja auch.
    Fussball ist Emotion und Erinnerung.
    Entweder du magst einen Klub oder eben nicht....
    Habe absolut kein Problem mit Leipzig oder Leverkusen. Dafür werde ich nie warm mit Hoffenheim oder Wolfsburg....
    Ist halt so.... Ich bin 25km entfernt von Stuttgart aufgewachsen.... Der VfB ist absolut der allerletzte Verein dem ich je die Daumen drücken würde.... :D:D
    für die Blauen, den Stuttgarter Kickers, empfinde ich dagegen große Sympathien, vielleicht weil der ewige Underdog.....
    Ist halt so, erklärbar ist beim Fußball vieles nicht..... Seit 1989 finde ich den BVB nicht unbedingt als mein Verein... Könnte mit Dickel zusammen hängen.... :XD::D
     
  8. Sorry, als Gast habe ich aus vielen Beiträgen wenig Freude, als denn Nörgelei herauslesen können.
    Das es alles sehr, sehr schwer ist, auch nach Freiburg, ist doch wohl jedem klar bzw. sollte jedem klar sein.
    Deshalb sollte man sich ausschließlich freuen.
    Und hoffen, dass diese drei Punkte dem Team einen positiven Schub geben.
    Nicht schon vorher oder kurz nach diesen extrem wichtigen Sieg schon wieder zu unken.
    Denn, wenn man es positiv sieht und davon ausgeht, dass das NH-Spiel gewonnen wird, hätte man aktuell alles noch in machbarer Reichweite.
    Bei der 3-Punkteregel sowieso.

    DAS generell mal zum Ausdruck gebracht, damit meine ich nicht Dich.
     
  9. Ja, ja der Nobbi.
    Da kann ich mi h noch sehr gut erinnern.

    Ich war, als DDR-Bürger, zu dem Zeitpunkt noch kein Fan vom BVB, sondern des 1.Fc Lokomotive Leipzig.
    War eben historisch bedingt so.

    Allerdings habe ich damals immer BMG die Daumen gedrückt.
    Besonders gegen dieses "Zeug" aus der Säbener Straße.
    Ich bin richtig stolz, schon damals gegen die gewesen zu sein.
    Heute bin ich das mehr denn je.
     
    tz_don gefällt das.
  10. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Dass viele Fans nach dieser Saison und nach diesem wenig überzeugenden,dennoch wichtigen Sieg nicht in Euphorie verfallen ist doch auch normal.
    Es ist doch nicht wegen dieser 3 Punkte Alles vergessen,was vorher gehörig schief lief.
    Wenn man nicht absteigt, wird die Freude grösser sein aber es hakt dann doch niemand diese Saison als Betriebsunfall ab,dafür ist viel zu viel passiert.
    Es muss sich hier was ändern und zwar in personeller Hinsicht.
     
    tz_don, Benni4all, Berliner69 und 2 anderen gefällt das.
  11. Was Fußball in Bayern angeht ist mir der TSV 1860 auch sympathischer.....
    Lok Leipzig... Cool.
    Der Nachfolger VfB Leipzig war ja auch noch ein Jahr erstklassig in der Bundesliga.... Hobsch kam auch von Leipzig zum SV Werder..
    Kracht und Schößler wohl auch. René Müller ist auch eine Legende.... Lok war ein Traditionsverein in der DDR. Und ihr Zentralstadion mit über 100.000 Zuschauerkapazität... Das größte Stadion auf Deutschland (West und Ost)
     
  12. Der leidgeprüfte Werder- Fan braucht mittlerweile die sarkastische Kommentierung des Spiels, um den Schmerz, wenn kurz vor Ende doch noch der Sieg hergeschenkt wird, irgendwie auszugleichen. Es war zwar diesmal zum Glück Abseits, aber man will einfach jedem Spieler persönlich das Messer an den Hals halten in solchen Momenten...
    Wir haben mittlerweile leider so viel Unvermögen auf allen Ebenen beobachten müssen, dass ich persönlich Verständnis habe für jeden, der nach dem Spiel nicht nur "Hurra" ruft. Ich bin mir dennoch sicher, dass sich jeder Forist nichts sehnlicher als den Klassenerhalt wünscht :beer:
     
    tz_don, Benni4all, green66 und 4 anderen gefällt das.
  13. Gefallen hat mir das auch nicht.
    Selke und Rashica nicht existent, Bartels und Sargent wirkungslos und Bittencourt macht zu oft das Spiel langsam... Klar geht das in 8 von 10 Fällen schief.
    Aber ich hoffe doch dass es in den nächsten Spielen auch wieder besser wird
     
    Klatti5 gefällt das.
  14. CK82

    CK82

    Ort:
    Mannheim
    Die Position zu vertreten ist halt auch sehr einfach, wenn man es von "außen" kommentiert und vermutlich einen Großteil der Spiele nicht gesehen hat.

    Tritt die Mannschaft weiterhin so auf die gestern und kämpft wenigstens wäre die Stimmung hier nicht so "aufgeladen". Wenn dann noch ein wenig mehr Realitätsnähe bei den Verantwortlichen vorherrschen würde wäre auch schon viel getan.

    Diese Saison hat aber, bis jetzt, vor allem gezeigt das sich nach ordentlichen bis guten Spielen ziemlich schnell Selbstzufriedenheit breit gemacht hat - und das auch in Zeiten wo bereits klar war das es um nichts anderes als Abstiegskampf ging. Das wird von den meisten "Nörglern" hier angesprochen.
     
  15. Der Begriff "Abstiegs-KAMPF" ist ansich irreführend, finde ich. Hier kämpfen nicht ein paar Mannschaften darum, endlich absteigen zu können.
    Alternativen wie "drin-bleib-Kampf", "Klassenerhaltskampf" oder "wir-spielen -um-zu-bleiben-Kampf" sind etwas sperrig...:denk:
     
    Cyril Sneer gefällt das.
  16. peggy76

    peggy76

    Kartenverkäufe:
    +53
    Das lese ich aus den Kommentaren auch heraus. Es geht hier ja nicht um mal eine schlechte Phase. Wir reden hier über 10 Jahre mit einigen wenigen Ausreißern nach oben. Und diese Saison ist der negative Höhepunkt dessen, worauf Werder seit langer Zeit hinsteuert. Wenn man da nach einem gewonnen Spiel in Euphorie verfällt muss man wirkliche große Verdrängungsmechanismen aktivieren. Und wenn ich jetzt sehe was Labaddia bei Hertha bewegt, tut es wirklich weh das wir den in der Winterpause nicht geholt haben. Zumindest im Abstiegskampf hätte ich ihm gute Chancen ausgerechnet um das Ruder rumzureißen. Aber langfristig muss sich auch auf anderen Positionen etwas tun, damit wir nicht in der sportlichen Versenkung verschwinden. Wenn es dafür nicht schon zu spät ist.
     
    tz_don, Fabeldichter, Berliner69 und 2 anderen gefällt das.
  17. Nur mal so.
    Ich sehe mir alle Spiele von Werder an, die sich nicht mit den des BVB überschneiden.
    Dann zeichne ich mir, wenn es passt, die Spiele auf und vermeide es, vorher das Ergebnis oder Spielstände zu erfahren.
    Da ich eine fußballaffine Frau habe, kann ich das bei Spielen von Werder so handhaben.
    Auch bei denen von RBL, die ich aber aus vielen Gründen nicht mag.
    Obwohl ich Leipziger bin.

    Sicher ist es von außen leichter, bestimmte negative Entwicklungen und Ergebnisse zu ertragen.
    Ich denke, dass ich hier aber schon geschrieben habe, wie nah ich Werder stehe.
    Zudem bemühe ich mich, immer sachlich zu bleiben, keinen von Euch "auf den Schlips zu treten" und nicht die Maßstäbe eines BVB anzusetzen.
    Ich beschäftige mich schon um Einiges mehr mit Werder, als mit dem Rest der Vereine.
    Deshalb ist Deine Aussage trotzdem nur bedingt richtig.
     
    FatTony gefällt das.
  18. @fussball09
    meine Zustimmung bezog sich nicht auf den fett hervorgehobenen Satz, sondern auf den darauffolgenden Post ab "Es geht hier ja nicht um..." Da würdest Du, denke ich, auch zustimmen können.
     
  19. Die Kritik an FK ist für mich berechtigt und nachvollziehbar. Da ändert auch der gestrige glückliche, aber sehr wichtige Sieg nichts. Womit ich allerdings nichts anfangen kann ist deine Aussage, dass du Streich den Verbleib in Liga 1 mehr gönnst, als Kohfeldt. Ich jedenfalls bin nicht Fan von irgendeiner Person im Verein, sondern Fan von Werder Bremen. Und da hoffe ich immer noch auf eine gutes Ende, sprich Klassenerhalt, in dieser Saison.