Spieltagsthread "Ruhmreiche SVW gegen die Orks"

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - FC Schalke 04" wurde erstellt von Tyson81, 16. September 2017.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel

Diese Umfrage wurde geschlossen: 17. September 2017
  1. Werder

    17 Stimme(n)
    63,0%
  2. Unentschieden

    5 Stimme(n)
    18,5%
  3. Orks

    5 Stimme(n)
    18,5%
  1. War eigentlich ein gutes Spiel,
    nur dass wir verloren haben,

    im Stadion haben eigentlich nur Schlacke Fans Dampf gemacht,
    selten eine so schwache Knappenmannschaft gesehen,

    Das Spiel lief nicht für uns,
    da fehlte Entschlossenheit, Biss, Glück,
    schlechter schiri

    von allem etwas,
    Verletzung, Tor, sofortiges Eigen - Gegentor,
    beste, beste Chancen werden versiebt,
    AN verspekuliert sich, kein Stürmer zum Einwechseln auf der Bank.

    Eigentlich kann es nur besser werden, denn alles mies machende hatten wir in einem Spiel,
    dann zitier ich mal einen anderen Kommentar

    abhaken

    :schal:
     
  2. Zum Fall Rot für Kehrer: Bitte mal die Diskussion von letzter Woche mal wieder hervor holen. Stichwort - Dortmund/Schmelzer.

    Wie war das? Kainz Rot? Kehrer aber auch nur dann Rot? Ich glaube ich muss hier mal was aufklären, bevor wir uns bei Schalke/Kehrer noch dafür bedanken das Kruse gerade unter Vollnarkose im Aufwachraum der Klinik liegt.

    Der Unterschied:

    Florian Kainz:
    Kainz beging ein grobes Foulspiel. Die Reaktion zwischen Ball und Gegenspieler war EXTREM kurz. Kainz reagiert einen Tick zu spät trifft seinen Gegner voll. Das KANN mit einem Platzverweis geahndet werden. Gelb ist hier aber dennoch angebrachter, da keine "geplante" Aktion die zumindest eine Verletzung des Gegenspielers in kauf nimmt oder duldet. Es war einfach ein rüdes Foul im Zweikampf um den Ball. Das Knie sah "schockierend" aus und erinnerte an längst vergangene Szenen von Siegmann/Lienen. Glücklicherweise war aber nur die Haut etwas sagen wir mal "angeritzt", was ich nicht klein reden möchte aber mehr war es dann auch nicht. DAS war der hier viel zitierte "Unfall".

    Kehrer:
    Kehrer beging ein grobes unsportliches Foulspiel. Wir sprechen hier immer noch von Fussballsport und nicht über Vollkontakt Kampfsport. Der Sportgedanke MUSS beim Fussballsport IMMER im Vordergrund stehen. Kehrer hat die Entscheidung getroffen und das mit langer Reaktions- und Überlegungszeit eine sog. "Grätsche" anzusetzen. Das ist zwar im Fussballsport erlaubt, die KONSEQUENZEN MUSS der Spieler allerdings VOLL tragen. Er rauschte in seinen Gegenspieler herein OHNE jegliche Rücksicht auf die Gesundheit. Um nicht zu sagen es war ihm Scheißegal was mit Kruse passiert. Bei Kainz KANN dem nicht so gewesen sein, da er gar keine Zeit hatte darüber nachzudenken sondern es handelte sich um eine sog. Reflexhandlung im Kampf um den Ball. Kehrer hätte sehr viele Möglichkeiten gehabt, Kruse fair vom Ball zu trennen, zu stellen, abzulaufen was auch immer, ER entschied sich für eine rücksichtslose Grätsche mit der Chance NUR den Ball zu erwischen (da eng an Kruses Fuß geführt) bei etwa 5% oder weniger. DAS ist der Unterschied warum Kainz gelb und Kehrer glatt Rot! Trifft Kehrer NUR den Ball, hat er "glück" gehabt. Die Schiedsrichter haben allerdings die Pflicht, die Gesundheit der Spieler zu schützen und entsprechend zu sanktionieren, wenn ein Spieler unsportlich s. o. handelt.(Anweisung DFB an die Schiedsrichter). Ganz wichtig: Es spielt ÜBERHAUPT KEINE ROLLE, ob Kruse sich dann tatsächlich am getroffenem Körperteil oder beim Sturz danach woanders verletzt. Kehrer trägt die Verantwortung dafür das Kruse quer durch die Luft geflogen ist und keine Chance hatte (aufgrund der Lage beider Spieler) sich irgendwie "abzustützen" beim aufkommen. Deshalb hätte es dafür eine klare glatte Rote Karte für grobes unsportliches Foulspiel geben müssen. Kainz ist mit Gelb für sein grobes Foulspiel zwar gut "bedient" die Entscheidung ist aber gegenüber der von Kehrer aber vertretbar.

    Und nun wird es Interessant:

    Letzte Woche Freiburg gegen Dortmund, EXAKT eine vergleichbare Situation. Alle applaudierten wie Gerecht es doch gewesen ist, der Freiburger hatte mit seinem Foul Dortmund einen Nachteil (Schmelzer verletzt) eingebracht und der "Täter" darf weiterspielen, also Freiburg bevorteilt. Aber NEIN was passiert denn da? Der Videobeweis. Ach sieh an, der Schiedsrichter hatte das nicht so gesehen wegen der Geschwindigkeit bla bla, dann wird nochmal in Zeitlupe alles geprüft ABER NUR weil der Schmelle ja nu verletzt ist? Und dann: Gelbe zurück und glatt Rot. WUMMS! Da könnt ihr das Beispiel Gentner gerne noch mit aufnehmen, GENAU diese Ungleichbehandlung (SR Stark wer denn sonst) Kotzt mich an! Bei einem gilt der Videobeweis beim anderen lassen wir das mal. DIESER Videobeweis ist einen DRECK wert. Es verschlimmert die Ungerechtigkeit nur noch, nur das auf dem Platz sich keiner mehr beschweren kann. (Nur nach Köln weiterverlagert) Hier müssen KLARE Regeln her, wann ein Schiedrichter eine Situation prüfen MUSS (Verletzungsfolgen) und KLARE Regeln was er dann zu entscheiden hat, WENN etwas bestimmtes zu Tage kommt.

    Ich bin übrigens fest davon überzeugt, das das Spiel einen anderen Verlauf genommen hätte, wenn wir ab der 30 min. mit Überzahl gespielt hätten. Schalke hätte auch ganz anders gewechselt. Doch nun haben wir dank eines unsportlichen Verhaltens eines Gegners eine großen Schaden nicht nur in diesem Spiel, sondern für die gesamte HR. Bei den engen Nuancen die manchmal über Abstieg oder Nichtabstieg entscheiden, kann das auch ein großer Schaden für den Verein sein. Allerdings sollte man wie hier schon richtig bemerkt, zu diesem Thema zunächst mal die Frage der "Kaderplanung" stellen. Also zunächst an die eigene Nase packen, denn schließlich kann so eine Aktion in JEDEM Spiel passieren, wenn da ein Spieler ist, der wie der "Tropf" für die komplette Mannschaft ist, was die Offense betrifft.

    Soll ich es aussprechen was offensichtlich ist? Baumann sollte jetzt endlich mal bei CP anrufen, sich entschuldigen, mit Nouri versöhnen und dann her mit ihm aber SOFORT! JETZT brauchen wir ihn garantiert. Denn Kruse wird nicht nur fehlen, weil er hin und wieder netzt und gute vorlagen gibt, sondern weil der der "Anweisungsgeber" der Offensive ist. Das kann m.W. NUR ein CP ausfüllen( bei uns mit unseren derzeitigen Möglichkeiten).

    Aber leider gibt es da so Leute im "Stab"......NUN wirds schwer und Ja Exil-Ostfriese es wird dünn für Nouri. Der Meinung bin ich auch. ER hat sich das leider aber selbst zu zuschreiben. ER hat sich sehr weit aus dem Fenster gelehnt und musste wissen, das ER auch die Verantwortung tragen muss(auch Kaderplanung, Bruns etc.) Er spicht ja so gern von "Verantwortung" also, NUN ist ER drann!
    Das Baumann gerede von wegen "Ach Supi dafür haben wir jetzt ja Belfodil" kann ich nicht mal für Voll nehmen echt nicht....keine Worte, no more Comment! Der ist gerade 2 Wochen bei uns und hat gerade 0,2 und 0,8 also 1 Spiel gemacht. Der muss erstmal in die Mannschaft selbst reinkommen bzw. erst mal ANKOMMEN. Da haut es mir die Spucke weg, hoffentlich war er nur besoffen oder so....Und was ist, wenn sich Casteels entscheidet Dienstag mit Belfo genau so umzugehen wie mit Gentner? Nur als Beispiel wie schnell das gehen kann. Claudio ist 39 ja, aber er KANN uns helfen kostet nicht viel, ist voll in der Taktik von Nouri trainiert braucht keine Anlaufzeit und kann SOFORT verpflichtet werden. Er will anscheinend nur in Bremen oder gar nicht, also worauf warten die?
     
    Zuletzt bearbeitet: 16. September 2017
    malazan, Stef, Slipringbody und 3 anderen gefällt das.
  3. meisterraute1988

    meisterraute1988

    Kartenverkäufe:
    +26
    Für mich und meine Steh Nachbarn klar Rot für Kehrer! Und keine zweite Meinung! 100% Zustimmung @ diestulle! :tnx:
    Stark waren Pavlenka, Kainz. :top: Schwach Delaney und Augustinson. :dagegen:
    Ihrer guten Rückrundenform laufen Bartels und bis zu seiner Verletzung auch Kruse noch hinterher. :denk:
    Ich hoffe, das Moisander bald wieder voll mittrainieren kann, Hajrović eine weitere Option wird und Belfodil sich schnellstens "eingewöhnt"! :wdance:
    Der Schiri und sein Gespann waren das schwächste, was ich je im Weserstdion sah:
    Etliche Handspiele nicht gesehen/ geahndet, einige fragwürdige Ecken Entscheidungen und die nicht gegebene rote Karte für Kehrer. :kommmalher:
    Zumal ein Linienrichter aus Hamburg kam. Sehr ausgewogen und neutral lieber DFB! :ugly:
    Die CP Verpflichtung würde ich auch sehr Begrüßen ! :trommel:
     
  4. Doch, hier: ich fand Gelb vertretbar, Rot möglich.
     
  5. Du, Rantanplan, das ist doch was ich meine. Ohne Videobeweis- Tatsachenentscheidung, Wahrnehmung könnte den Ball getroffen haben. Mit Zeitlupe siehst du ja, das Kehrer NUR Kruse wegräumen wollte. du siehst auch, das die schwere Verletzung durch sein rücksichtsloses Verhalten entstanden ist. Vergleiche: Schmelzer-Kruse. KLARE Regeln bitte! Denn erst in der Zeitlupe konnte das grobe Foul als grob unsportlich also Rot identifiziert werden. Und nicht Videobeweis bei dem so und bein dem eben so...Da bringt uns der Videobeweis GARNIX!
     
    Slipringbody und Dulac gefällt das.
  6. Dagegen will ich Kehrer verteidigen. Der wollte sicher nur den Ball spielen, hat ihn ja auch zum Teil getroffen.

    Mag sein dass es gefährlich und in gewisser Weise auch rücksichtslos. Aber der Schalker hatte sicherlich nicht die Intention, Kruse jetzt zu verletzen, sondern er wollte den Zweikampf gewinnen.
     
    MarcS1979 und Kappel1973 gefällt das.
  7. Nein, siehe meinen langen Post. Er hatte eine bewusste Entscheidung getroffen. Schau dir die Szene nochmal vorher an, Kruse führt den Ball ganz eng am Fuss, da ist es fast sicher das der Gegenspieler mit getroffen wird und sogar sehr unwahscheinlich das der Ball auch (mit) getroffen wird. Er nimmt es BEWUSST in kauf. Das ist Rücksichtslos-unsportlich-Rot...fertig. Er hat viele andere Möglichkeiten gehabt den Ball zu erobern, entscheidet sich für die Variante "Scheiß auf Kruse" das Fussball. Darf er! Machen viele! Ist aber eben bei Konsequenzen VOLL zu tragen, wenn nicht das klappt, was er sich da erhoffte....

    Eng am Fuß Rantanplan, das ist das entscheidene Detail. Da setzt man keine "Blutgrätsche" an, wenn man nicht automatisch eine Verletzung des Gegner billigend in Kauf nimmt. Weit am Fuss im Laufduell: Ganz anderer Fall....
     
    Dulac gefällt das.
  8. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wenn ich die Statistiken so sehe, frage ich mich um so mehr, warum haben wir das Spiel verloren.
    Natürlich spielt die Slapstikeinlage von unseren drei Wederanern eine entscheidene Rolle. Anstatt mit 2:0 in die Pause zu gehen, heißt es 1:1 nach einer guten ersten Halbzeit.
    Die zweite Halbzeit war wie die bisherigen zweiten Halbzeiten mau.
    Und wie bisher hat der Trainer nicht aktiv ins Spiel eingegriffen.
    Und die Dänen waren in der zweiten Halbzeit nicht mehr zu sehen.
    Positiv Maxi und unser Last Minute Einkauf. Kainz gut, aber wenn er weiter solche Chancen vergibt, reicht das nicht für die erste Liga.
    Und leider geht es nur wieder um den Klassenerhalt.
     
  9. Dulac

    Dulac Guest

    :tnx:

    Ich persönlich empfinde den Videobeweis als Schritt in die richtige Richtung zu einem sportlichen (möglichst - jede Situation kann man) fairem Wettbewerb (zumindest auf dem Platz). Dass der DFB dabei allerdings so naiv war die "Abfrage" des Videobeweises wiederum als eine Art Tatsachenentscheidung zu deklarieren, ist wirklich nicht zu fassen. In anderen Sportarten funktioniert der Videobeweis in vielen wichtigen spielentscheidenden Situationen (und eben auch in solchen, in denen es um unsportliches Verhalten geht) tadellos. Und zwar seit vielen Jahren, in manchen seit einigen Jahrzehnten. Für mich persönlich ist es unerklärlich, warum man hier so eine halbgare Entscheidung getroffen hat. Es müssen, das sehe ich genauso, an der Stelle zwingend BINDENDE Regeln her bzw. auch die Möglichkeit, dass von Dritter Seite (z.B. von den Trainern, wie es in der NFL möglich ist) der Videobeweis angefragt werden kann. Sonst kann man sich dieses gut gemeinte Instrument leider wirklich sparen.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17. September 2017
  10. FatTony

    FatTony Guest

    :tnx:
     
  11. heiko7166

    heiko7166 Guest

    Bei Schmelzer Videobeweis im Nachtrag kam von Aussen oder was machen die Pfeifen vor dem Bildschirm also auch bei Max aber da haben die wohl gerade Pinkelpause gemacht.
    Mich regt so eine verdammte Scheisse auf.
    Der Verein sollte Intervenieren und der Schiere sollte auch mal darüber nachdenken ob lieber einmal mehr Videobeweis nicht besser ist als keiner
     
  12. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Videoschiedsrichter war Stark.:D
     
  13. heiko7166

    heiko7166 Guest

    Die Bayrische Oberpfeife klasse.
     
  14. heiko7166

    heiko7166 Guest

    Wer hat eigendlich ein Auge auf die Arbeit
    des Videoschiedsrichter.
     
  15. @heiko7166 Gute Frage! Allerdings wer hätte dann ein Auge auf die Arbeit des jenigen der ein Auge auf die Arbeit des VideoSR hätte......:D
     
  16. Klare Regeln müssen her! Wenn sich ein Gespann (auch und gerade auch der ViSR) dann nicht an de Regel hält müssen diese dann auch hart in der Öffentlichkeit (siehe Gentner) kritisiert werden. Mehr geht leider nicht. LEIDER. ODER wie Dulac es beschrieben hat. Die Trainer müssen jeweils ein einmaliges Interventionsrecht bekommen. Hat auch Markus Merk für plädiert.
     
  17. Das ist ja richtig was du schreibst. Aber im Beitrag vorher schreibst du, dass Kehrer einzig allein Kruse wegräumen wollte.

    Und das hört sich für mich eben so an, als hätte Kehrer die Grätsche mit dem Ziel angesetzt, Kruse zu verletzen. Und das verneine ich. Kehrer setzt die Grätsche an, um den Ball zu bekommen. Er geht ein hohes Risiko ein, auch das Risiko Kruse zu verletzen, da stimme ich dir ja zu, deswegen kann man hier Rot durchaus zeigen. Aber er trifft eben auch den Ball, der noch da ist, was bei Schmelzer zB gar nicht mehr der Fall war.

    Aber er grätscht nicht mit dem Gedanken "Ich tue dir weh" sondern mit dem Gedanken "Ich will unter allen Umständen den Ball", das wollte ich damit sagen.

    Da sehe ich übrigens gar nicht viel Unterschied zu Kainz, der in ähnlich kurzer Zeit sich entscheidet, unbedingt an den Ball zu gehen, und deswegen das Bein so hochnimmt, ebenfalls ohne Rücksicht zu nehmen. Entlastend für Kainz ist, dass das ganze in weitaus geringerer Bewegungsgeschwindigkeit passiert. Aber da war die Chance an den Ball zu kommen genauso gering auf diese Art wie bei Kruse, und die Methode genauso gefährlich wie rücksichtslos auf die Gesundheit des Gegenspielers.
     
    Enno B., Kappel1973 und diestulle gefällt das.
  18. heiko7166

    heiko7166 Guest

    Klar das kann man ins Unendliche bringen.
    Aber solche Entscheidungen wie die bei Max gefallen ist darf es einfach nicht geben. Man kann doch nicht so blind sein.
    Fehlendscheidungen wie diese sollten von einem Gremion des Verbandes gelöst werden. Ein Spieler der in irgend ein Weise eine grobe Verfehlung gemacht hat muss sich mit unter auch vor dem Sportgericht verantworten.
     
  19. @Rantanplan2.0
    Das "wollte" ziehe ich zurück(ist wirklich unterstellt, sorry gebe ich zu), allerdings bleibt das "nicht wollte" genau so spekuliert. Wissen wir beide nicht. Darauf kommt es meiner Meinung aber eben nicht mehr an. Entscheidend weil eben einzig im Nachgang nachvollziehbar: Verletzung bewusst in Kauf genommen Ja oder Nein. Das muss bewertet werden. In Köpfe reinschauen kann auch ein SR nicht, auch nicht der VideoSR. Deshalb DARF sowas keine Rolle mehr spielen. Ist übrigens nicht auf meinem Mist gewachsen, das ist so in der Regel verfasst. Wie geschrieben bewusst Ja - unsportlich bewusst Nein- grobes Verhalten. (Rot oder Gelb) Bevor ich missverstanden werde: Bewusst immer dann, wenn die Aktion zielgerichtet mit einer gewissen Reaktionszeit gegen einen Gegner geht.

    Also als Beispiel: Ball kommt angeflogen, du schaust nur auf den Ball, der Gegner steht neben dir will den gleichen Ball. Du willst den Ball wegdreschen, triffst versehentlich aber den Gegner. Grobes Foul, Gelb oder je nach Bewertung Rot auch möglich. Anderes Beispiel. Ich gehe aktiv zum gegner sehe ihn weiß das er den Ball hat und entscheide mich zu einer Aktion die eine Verletzung des Spielers nachziehen kann. Bewusst grobes Foul. Unsportlichkeit. Die Entscheidung Kehrers die Grätsche zu machen ist das "Bewusste". Kainz hatte die Zeit für eine bewusste eintscheidung nicht, er wollte den Ball treffen und sieht den Gegner spät. Kehrer kommt zu Kruse angebraust und wusste VOR der Aktion, das er ihn treffen konnte.
     
    Zuletzt bearbeitet: 17. September 2017
    Rantanplan2.0 gefällt das.