Spieltagsthread "Kleines Nordderby" Hannover 96 - WERDER BREMEN

Dieses Thema im Forum "Hannover 96 - SV Werder Bremen" wurde erstellt von LotteS, 6. April 2018.

Diese Seite empfehlen

?

Na, wie ist das mit der Ampel? :)

  1. Bei "rot" musste stehn' bleiben

    4 Stimme(n)
    15,4%
  2. Bei "gruen" kannste in der Tabelle weiter nach vorne gehn'

    20 Stimme(n)
    76,9%
  3. Bei "gelb" - naja, ihr wisst schon ;)

    2 Stimme(n)
    7,7%
  1. meisterraute1988

    meisterraute1988

    Kartenverkäufe:
    +26
    Ergänzung: Wie gewinnt Werder gegen die RB Bullen aus Leipzig? :ugly:
    Mit Juno :beer:Dope und zwar für alle, damit die Spieler auf dem "Felde der Ehre" nicht einschlafen!!! :trommel:
     
  2. Ich finde, nach den kräftzehrenden Wochen (vor allem in Sachen psychischer Druck) ist so ein Spiel dann einfach auch mal drin. Hannover hat in der 1. Hälfte nicht mehr gemacht als nötig - und wir waren etwas von der Rolle.
    Allerdings sieht man mittlerweile IMMER den tollen Kampfgeist der Mannschaft, nach dem Anschlusstreffer von Belfodil lag ja dann sogar das Remis sehr nahe.

    Gegen Leipzig und in Stuttgart wird es bestimmt wieder besser! :klatsch:
     
    LotteS gefällt das.
  3. @Strempel und alle anderen

    Also man kann es nicht vergleichen und es ist auch schon eine Weile her, aber ich habe in meinen Jugendjahren auch vereinsmäßig Fußball gespielt. Gar viel höher als die berühmte "Kreisklasse". Also, ist ja alles so richtig was Du schreibst, aber ich sage dir mal folgendes:

    Unsere Bremer sind am Ende 7 Kilometer weniger gelaufen als Hannover. Das kann man natürlich damit erklären, das die sog. "Luft" raus ist. Ich habe allerdings andere "Erfahrungen" und zwar selbst.
    Zum Fußball gehört das Laufen dazu wie der Ball. Das Laufen bereitet FREUDE bzw. SOLL das unbedingt tun und dies hat uns unser damaliger Trainer auch erfolgreich vermittelt. Das ist der ganze Spaß an der Geschichte, sich richtig schön auszupowern, abzureagieren, auszulasten. Machen viele Menschen sogar in Fitnesscentern auf dem Laufband und bezahlen auch noch Geld dafür, statt Millionen dafür zu bekommen. Diese Statistik ist INAKZEPTABEL für den Profisport!(der Unterschied ist gemeint, klar manchmal gibt es Taktierungen und es wird generell weniger gelaufen) Gerade unsere Siege bzw. die Serien haben aus einer hohen Laufbereitschaft resultiert, da waren WIR die jenigen die mehr gelaufen sind. Maxi Eggestein ist für mich ein VORBILD in allen Belangen diesbezüglich!
    Deshalb kann "Luft raus" gerne mal heißen: "Waren vor dem Tor nicht mehr 100% Konzentriert wie sonst, bzw. nicht mehr 100% zielstrebig in den Zweikämpfen, Verletzungen vermeiden, nicht mehr unbedingt volles Risiko usw. usf." Wenn am Ende dann aber so etwas krasses wie 7 Kilometer Unterschied herauskommt, dann ist das für mich nicht "Luft raus" sondern ein Problem mit der Einstellung zu seinem Beruf. Man sieht Lauffreudigkeit nicht mehr als "Freude" wie´s einst auch z.B. Vereine wie Borussia Dortmund unter Klopp gesehen hatten. Unter dieser Prämisse macht die neue Planstelle "Spielphilosophie und Mentoring" dann doch wieder etwas mehr Sinn obwohl ich der Meinung bin, das der Trainer mit seinem Stab so was bewerkstelligen kann.

    Hinzu kommen dann Interviews von Spielern, die gerne das Wort "Realismus" bedienen wie auch viele Fans und auch mal der Vorstand(Bezug auf Saisonziel erledigt). Schade nur, das die wenigsten zu wissen scheinen, was dieses Wort eigentlich bedeutet. Realismus ist die Erkennung und Bewusstmachung der unmittelbaren Umgebung und Ereignisse. Zu schwadronieren, etwas sei "unrealistisch" weil die Wahrscheinlichkeit eines Eintreffens eines Ereignisses nach völlig subjektiver Wahrnehmung nicht sehr hoch sei, ist absoluter Nonsens und völlig irrelevant. In diesem Bezug(der Spieler) ist es noch viel schwachsinniger, weil derjenige der diese Einschätzung äußert, die Wahrscheinlichkeit selbst erhöhen oder absenken kann. Hierbei fällt auf, wo der wahre Gedanke einer solchen Äußerung zu liegen scheint. Nämlich sich selbst ein Alibi geben zu können: "Dieser Berg ist viel zu hoch, unrealistisch, das ich es in der vorgegeben Zeit schaffe, diesen zu besteigen" Das ist allerdings nicht unrealistisch und es wird auch nie unrealistisch sein können. Denn wenn man es nicht zumindest versucht, den Berg zu besteigen, so wird man auch nie erfahren ob es unrealistisch ist.Denn Unrealistisch wird es erst in dem Moment, wenn fest steht, das dies nicht mehr zu erreichen ist. Dann KANN es nicht mehr "real" werden. Also "unreal" "geträumt" usw.

    Genau dieses "Alibi"geben sich in unserem Verein regelmäßig sowohl Spieler, Trainer, Vorstand und sogar viele Fans sich selbst. Am Ende kommen dann solche Ergebnisse heraus wie Freitag in Hannover und regelmäßig solche "Saisonausklänge" wie wir sie schon länger erleben, weil man kein richtiges Ziel, kein Verlangen mehr hat, etwas erreichen zu wollen, sondern man will halt sehen das man sich mit geringstem Aufwand wie möglich, so positiv wie möglich aus der Situation bringt, die regelrecht unangenehm ist. Ergo sieht man derzeit nur Spieler "gut" spielen die entweder A: eine ungeklärte Vertragssituation haben. B: keinen Stammplatz inne haben C: die eine super Einstellung zum Profisport haben. Das das am Ende nicht reicht um sicher ein Buli-Spiel zu gewinnen und nur mal mit Glück vielleicht zu einem Unentschieden/Sieg reicht, sollte jedem einleuchten.

    Ihr habt auch sicher gemerkt, welchen Spieler ich mit der "Aussage" meine. Ich nenne hier keinen Namen, da ich diesen Spieler trotzdem sehr sehr schätze, er eine tolle Einstellung mit sich bringt und ein sog. wertvoller-Spieler im Kader ist, der jede Mannschaft stärkt. Zudem auch Freitag wieder ein relativ gutes Spiel gemacht hatte mit einer Torvorlage usw. Wenn ich allerdings etwas von "unrealismus" für DIESE Saison lesen muss, nur um im gleichen Satz zu lesen, das er eine tolle WM spielen will um hier weg zu kommen und wo anders hinzukommen, wo es vielleicht "realistischer" ist? Da redet jemand von einer nächsten Saison, obwohl er nicht ausschließen kann diese überhaupt dabei zu sein....OHA! Dachte ich mir. Dann noch "es wurden letzte Saison Fehler gemacht" usw. Also Stand JETZT kann ich nur die gleichen erkennen, die schon gemacht wurden. Das tut mir sehr leid so hart schreiben zu müssen, aber das hat mir etwas sauer aufgestoßen, weil ich mir den tieferen Sinn dieser Worte mit den aktuellen Ereignissen analysiert habe, da bin ich halt zu dem Ergebnis gekommen, wie ich derzeit so denke. Denn es ist ja nicht so, das dieser Spieler der einzige ist, der so denkt, bzw. sich so äußert.

    All dies ist allein schon aus sportpsychologischer Sicht, ein riesen Problem. Was waren das für Zeiten, als es noch richtige KERLE gab, die mutig in die Kamera posaunt haben: "Ja verdammt, es ist nicht Wahrscheinlich, aber glauben Sie mir, wir werden versuchen ALLE restlichen Spiele zu gewinnen um zumindest am Ende zu sehen, was es gebracht hat. Und sollte es nicht klappen mit unserem neuem Ziel, dann haben wir zumindest unseren tollen Fans, die so viel Opfern für ihre Unterstützung auch in fremden Stadien, einen spannenden Saisonausklang verschafft". Ich meine DARUM geht es uns Fans im Fußball doch oder nicht?

    Und wenn es dann mal nicht ganz so unrealistisch ist, ist es bei uns regelmäßig seit Jahren "zu früh". Auch das ist wieder so ein Argument, welches einfach nur unfassbar falsch ist. Es stimmt einfach nicht, das eine Teilnahme an der EL automatisch einen Abstieg oder die Gefahr dessen mit sich bringt. Das passiert immer nur, wenn der Trainer-Stab und der Kaderplaner schlechte Arbeit leisten und nicht oder nicht ausreichend auf die neue Situation einstellen.(Rotieren, Trainingsbelastung, Verstärkungen etc.) SO kann sich unser Verein einfach nicht mehr weiter nach oben entwickeln, wenn man von vorne herein schon "Angst" hat oder es als unrealistisch ansieht, ein Ziel zu erreichen. Diese irrsinnige, fast schon typische Bremer "Bescheidenheit" ist eine FALSCHE Bescheidenheit und zudem auch völlig unangebracht im gesamten Profisport. Keiner kann mir weiß machen, er würde wenn er die Wahl zwischen dem 13-15 Platz und dem 1-7 Platz hätte, sich für ersteres entscheiden würde, weil das ja so sexy und kultig alla St.Pauli ist? EHRGEIZ ist das Zauberwort! GIER ist das Zauberwort! ZIELSTREBIGKEIT ist das Zauberwort! In dem es im Sport einfach nur gehen KANN. Wenn in Bremen wieder einmal mit dieser falschen Bescheidenheit gearbeitet wird, dann dient das nicht einem so tollem Einschätzungsvermögen und wie realistisch und "political Correct" man doch ist, so völlig sympathisch und klug und besonnen in seinem Auftreten, "denen muss man ja wirklich alles gönnen, die sind ja so drollig und Antigroßkotzig" Nein, es wird benutzt um sich von jeglicher Form eines "Druckes" zu befreien(jeder für sich selbst in seinem Job), das wurde hier auch schon stellenweise erkannt. Doch dieser irrsinnige Glaube, das die Entnahme eines "Leistungsdruckes" auch nur ansatzweise irgendwas positives in einer Entwicklung im Profisport beitragen könne, ist das riesengroße Kernproblem im gesamten "Denken" unserer Verantwortlichen aber auch Spieler & Fans. Entscheidend ist lediglich die Art des Druckes. Keine Angst vor Versagen und Konsequenzen JA(wenn´s so kommt, wird euch keiner behandeln wie in Hamburg), fehlender Druck zur Leistung und Aufforderung dessen bzw. zum erreichen bestimmter Ziele NEIN. Das ist der Unterschied der unbedingt mal vermittelt werden sollte. Und wenn wir Fans sehen, das die Spieler und Verantwortlichen das nicht verinnerlichen können oder wollen, sorry dann sind auch mal die Fans gefragt, diese "Botschaften" mitzuteilen. Diese 5500 Fans die da in Hannover waren, DAS sind für mich ECHTE Fans und Vorbilder, die haben die Aufholjagt in den letzten 20 Min. angefeuert, die haben unsre Mannschaft gefeiert, obwohl sie es nicht geschafft haben. Die haben da etwas "vorgelebt" Danke dafür :)

    Hoffen wir also, das mal ALLE ihre derzeitige Ansicht nach Lage der Dinge nochmals überdenken(vor ALLEM die Spieler) ODER das ich derjenige bin, der sich TOTAL geirrt hat.

    Als bald, Danke fürs Lesen und volle Pulle gegen die Brause!
     
    Zuletzt bearbeitet: 9. April 2018
  4. Ich habe noch nie so eine profunde Zusammenfassung der Realität des Vereines gelesen. Echt!!! Danke!
    Großer Applaus von mir
     
    Exil-Ostfriese und diestulle gefällt das.
  5. LotteS

    LotteS

    Ort:
    Burgdorf
    Kartenverkäufe:
    +9
    Habe Deinen Beitrag gerade dreimal gelesen. Stimme Dir zwar nicht in allen Punkten komplett zu, dennoch wollte ich Dir fuer Deine Muehen und die ausfuehrliche Darstellung danken! :top:

    :beer:
     
    diestulle gefällt das.
  6. Hmm, ich hab jetzt gerade mal die Zusammenfassung schauen können und bin nicht ganz sicher. So Zusammenschnitte täuschen ja doch oft. Aber was ich da so gesehen hab läßt mich jetzt nicht soooo schlimm aufheulen. Ist einfach doof gelaufen, oder? Hannover hatte sicherlich nicht mehr Chancen und wenn es "normal" gelaufen wäre hätten wir zumindest noch eine Bude machen müssen. Das wir nicht im Spiel waren und weniger gelaufen sind und so ist natürlich Käse weil es wohl ein kleines Einstellungsproblem bescheinigt für den Tag. Aber für´s Sorgen machen reichts bei mir noch nicht. Oder sollte es das???

    :nohsv::schal::wink2:
     
  7. Exil-Ostfriese

    Exil-Ostfriese

    Ort:
    91 km bis zum Weserstadion
    Kartenverkäufe:
    +1
    @diestulle sehr schöner Beitrag, ich sehe der Geist der Friesen leistet schon ganze Arbeit!:lol:;):beer:
     
    diestulle gefällt das.
  8. @Exil-Ostfriese

    Das tut er!:lol::beer:

    @Alle
    Aber Danke auch an alle für die Blumen. Schön finde ich auch den Beitrag von LotteS. Denn mein Motiv ist nicht Leuten hier vorzuschreiben was sie zu denken und zu meinen haben, sondern ich will ja mit Argumenten von etwas überzeugen und halt meine eigene Meinung hier kund tun. Da muss man nicht mit konform gehen wenn man es anders sieht, aber Lotte hat meine Mühe honoriert und das finde ich ebenfalls super!;)

    Ich hätte auch gern noch etwas mehr zum Thema: "Birgt die Qualifikation zur EL eine Abstiegsgefahr" erörtert. Ich habe mir wirklich viele Gedanken darüber gemacht und das mal durch analysiert. Ich würde dann morgen mal einen etwas ausführlichen Post zu diesem Thema verfassen und dies in einen eigenen Thread machen, da ich euch alle herzlich einladen möchte mit mir darüber zu diskutieren. Aber gebt mir bitte mal 1-2 Tage Zeit, weil ich momentan etwas im Stress bin...:)

    Gruß
    Stulle
     
    Oberfrankenwerderanerin und LotteS gefällt das.