Spieltagsthread: Hertha BSC - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Hertha BSC - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 20. August 2015.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Hertha!

    14 Stimme(n)
    19,7%
  2. Niemand. Unentschieden!

    18 Stimme(n)
    25,4%
  3. Werder!

    39 Stimme(n)
    54,9%
  1. Was auffällt nach den 2 Spielen jetzt ist unser Spielaufbau. Finde die 10er Diskussion teilweise lustig, da wir keinen Ball von der Abwehr zum 10er über 3 Stationen spielen können. Das Tempo war sehr lahm. Fritz häufig abgedreht nach hinten gespielt, Luki und Vestergaard spielen sich gefühlt 100 Pässe in einem Opa Tempo zu. Im Mittelfeld scheint sich entweder keiner anzubieten oder sie trauen sich den Pass nicht zu. Jedenfalls hat das etwas von Dutt Style. Was soll ein 10er machen, wenn nur hohe Bälle auf Ujah gespielt werden? Der einzige, der ab und zu mal den flachen Pass zum 10er sucht ist Bagi. Also könnt mich steinigen aber ich finde unser Problem ist der Spielaufbau. Lahm und wenn nichts mehr hilft langer Ball auf Tony. :(
     
  2. Maisel

    Maisel

    Ort:
    Berlin
    Kartenverkäufe:
    +44
    Du sprichst mir aus der Seele. Ein Spielaufbau findet momentan kaum bis gar nicht statt.:(
     
  3. Ooch, am vierten Spieltag wartet die TSG, und da ist ein Punkt immer drin...:(
     
  4. der_da

    der_da

    Ort:
    im 1/4
    Das Passspiel war gestern streckenweise zum Schreien.. Haben sich viel zu wenig Kombinationen zugetraut und die Pässe kamen gefühlt immer in den Rücken statt in den Lauf. Ins Spiel gefunden haben sie erst so nach etwa 20 Minuten, bzw. nach dem Ausgleichstreffer. Da lief der Ball schon etwas sauberer/selbstsicherer durch die Reihen. Insgesamt fand ich uns aber erst seit Bartels Einwechlung gefährlich.

    Im Endeffekt hab ich den Eindruck, dass unsere Jungs etwas verkrampfen - den hatte ich auch schon im Pokalspiel und gegen Schalke. So n Gefühl als ob sie wollen, aber dann irgendwie das Timing in den Aktionen nicht hinhaut, wie durch Nervosität oder so.

    Ich glaub ich würd die nur noch Pässe und Spielzüge trainieren lassen.. bis sie kotzen und die Dinger mit verbundenen Augen runterspulen können.

    PS.
    Ich finde das Johannsson noch keine Verstärkung darstellt. Der wirkt auf mich völlig überspielt und ohne Bindung. Ich glaub mit dem können wir frühestens nach der Winterpause rechnen.
     
  5. Mensch, ich glaube Werder kann Spiele gewinnen, den Gegner an die Wand spielen und trotzdem wird hier teilweise im Forum nach dem Haar in der Suppe gesucht und "gemerckert" was das Zeug hält. Vielleicht sind einige in den Jahren 2004 und danach hängengeblieben. Ist doch klar, dass wir einfach die spielerische Klasse von 2004 nicht mehr haben.
    Ich bin seit über 20 Jahren Fan vom SVW. Da waren die Zeiten von Dixie Dörner und Aad de Mos dabei und die waren weitaus schlimmer. Es hat mehrere Jahre gedauert bis wir damals wieder ansehnlichen Fussball gespielt haben. Die Zeit kommt wieder, auch wenn nicht unbedingt mit einem Double.

    Wir wollten eine Steigerung zum Spiel gegen S04 sehen. Und ich finde sie war im Bereich Agressivität und Kampf zu sehen. Da spricht mir Ujah aus dem Herzen bei seinem Interview. Wenn jetzt noch das spielerische Verständnis zwischen Juno und den beiden Stürmern kommt...dann sehe ich nicht so schwarz wie hier.

    Ich hatte nie, abgesehen von der Chance in der 51. Minute, das Gefühl dass Hertha noch ein Tor schießt. Dass man in Auswärtsspielen nicht alles verhindern kann ist ebenso klar, aber dafür war es z.T. schon schwach was Hertha abgeliefert hat. Mit etwas mehr Glück gewinnen wir die Partie. Sicherlich mit Pech kann man sie auch verlieren. Wenn es nochmal eine Steigerung am kommenden Spieltag gibt, ist auch was gegen BMG drin.
    Und dann brauch hier auch nicht über Augenhöhe gesprochen werden. Haben wir als Fans so wenig selbstvertrauen, dass bei jeder Partie überlegt wird ob man auf Augenhöhe war damit man Abends beruhigt ins Bett gehen kann?
    Siehe letztes Jahr. Ich würde, um in euren Jargon zu bleiben, nicht sagen dass wir auf Augenhöhe mit Leverkusen sind, trotzdem gewinnen wir 2:1. Ich würde sagen dass wir auf Augenhöhe mit Paderborn, Köln und Frankfurt sind, trotzdem gewinnen wir z.T. diese Spiele nicht. Was bringt mir das also?

    Wenn wir also demnächst gegen Darmstadt nur einen Punkt holen, dafür "ausserplanmäßige" gegen Dortmund/Leverkusen oder sonstwen...SO WHAT!!!!
    Am Ende der Saison werden wir im Mittelfeld stehen, jenseits von Gut und Böse.

    Cheers
     
  6. Benjinho

    Benjinho

    Ort:
    Neuburg an der Donau!
    Kartenverkäufe:
    +9
    Natürlich kann man mit dem Punkt zufrieden sein, und auswärts zu punkten ist immer okay.

    Aber was mir mehr Angst macht, ist unsere Spielweise und die Form einiger Spieler.

    Spielaufbau findet absolut nicht statt. Lukimya kann das nicht, Bargfrede und Fritz sind zu langsam und behäbig dafür. Vestergaard könnte, aber ich finde, es fehlen einfach auch die anspielstationen im Mittelfeld. EGGESTEIN ist ein feiner Fußballer, dass sieht man, wie er die Bälle spielt, der will kombinieren, leider steht der da alleine da.
    Wir schlagen die Dinger nur lange nach vorne und hoffen Ujah kommt irgendwie hin zum verlängern. Gebe der Vereinsführungen recht, wir brauchen keinen 10er, denn mit unserer Spielweise würde der total in der Luft hängen.
    In einigen Situationen die wir versucht haben spielerisch zu lösen, hatte die Hertha Abwehr dann Probleme gegen uns.

    Auffällig wie schwach Gebre Selassie ist. Das Gegentor schreibe ich ihm zu 70% zu. Er kann den Kopfball nach außen klären, da er das luftduell klar gewinnt, aber wenn man die Augen im Kopfball zu hat, passiert das. Locker in die Mitte geklärt, wo Gefahr besteht. Auch sein Stellungsspiel ist unterirdisch. Und wenn er Platz nach vorne hatte, erstmal abbremsen und nen ruhigen sicheren Ball spielen. Da würde ich mir mal mehr Zug nach vorne wünschen.

    Ansonsten ist es der Start wie ich mir gedacht habe. Mit unserer Truppe geht es nur gegen den Abstieg. Das sollte jedem klar sein. Platz 10-18, da ist alles drin. Johansson braucht noch, da merkt man, der ist völlig überspielt.

    Nach 8 Spieltagen wird man sehen wo die Reise in etwa hin geht. Wird eine brutal schwere Saison.
     
  7. Tobbi

    Tobbi

    Ort:
    Deutschland
    Kartenverkäufe:
    +8
    Dann hast du wohl die Debatte im Unterforum Neuverpflichtungen verpasst? ;)
     
  8. mmmhh...

    Tolle Vorbereitung (oder doch nur Augenwischerei) und jetzt dieser Start...

    Wenn man hier alle Kommentare mal analysiert, dann werden wir wirklich eine sehr schwere Saison vor uns haben!

    Und irgendwie stimmt die Mannschaftszusammenstellung auch nicht so ganz!

    Naja...ich bin trotzdem bester Hoffnung!
     
  9. Tobbi

    Tobbi

    Ort:
    Deutschland
    Kartenverkäufe:
    +8
    Das stand mMn beides aber auch schon vor Saisonbeginn fest. Trotzdem hatte ich gehofft, unter VS eine spielerische Verbesserung zu sehen. Das war gestern aber sehr selten der Fall. Vor dem Tor müsste sich außerdem auch mal jemand trauen, abzuziehen. Das war gestern zu selten der Fall.

    Ein Trainerwechsel würde imho aber auch nicht viel bringen, da viele der Jungs es einfach nicht besser können (besonders im Mittelfeld). Wir müssen darauf hoffen, dass Skripnik eine Taktik findet, die sich mit dem Kader umsetzen lässt.
     
  10. Wie letzte saison :wild:, gegen schalke kann man verlieren aber 0:3 und das war völlig verdient. Gegen hertha hätte ich mir einen sieg erwartet da mM nach hertha zu den schlechteren Mannschaften gehört, gegen gladbach gibts ja auch nichts zu holen. Bin gespannt ob wir nach dem 4 oder 5 spieltag wieder viele gegentore bekommen haben.

    Ich befürchte das wir Fans wieder eine schwere saison vor uns haben.
     
  11. Ch_Hummel

    Ch_Hummel

    Ort:
    Berlin
    Kartenverkäufe:
    +1
    Hab gestern auch die Gelegenheit genutzt und mir das Spiel im Stadion angesehen. Ich kann die meisten Eindrücke hier bestätigen... Generell schwache 1. HZ und bessere (aber nicht gute) 2. HZ. Bei Hertha genau andersherum.
    Gut fand ich, dass tatsächlich der Einsatz da war. Da wurde gerannt, da wurde gegrätscht... In den Kopfballduellen macht uns in der Innenverteidigung auch keiner was vor.
    Schlecht fand ich unsere Außenverteidiger (leider insb. U. Garcia). Der wirkte total überfordert. Und auch wenn er die Vorlage zum Ausgleich geschafft hat: Weder er noch Theo sind mal "tief gegangen" und sind an die Grundlinie gesprintet um aus dem Lauf zu Flanken. Meistens im Stehen oder wieder zurück in die Mitte.
    Dann diese ständigen hohen Bälle nach vorne nach Ballgewinn, eine Zumutung. Seitenwechsel gab es erst in der 2. HZ...
    Und was mir auch aufgefallen ist: Fast jeder Abschlag von Wiedwald hat keinen Werderaner erreicht. Sehr oft hat ein Herthaner den einfach wieder in unsere Hälfte zurück geköpft.
    Insgesamt aber eine Vebesserung zum Schalke-Spiel...
    Und auf der Rückfahrt vom Stadion haben die Berliner genau so über ihre Mannschaft gejammert wie wir, immer eine Sache der Perspektive :daumen:
     
  12. Sobald es über die Mittellinie geht, weiss keiner mehr was er machen soll. Dann wird solange hin ung her gespielt bis man nicht mehr weiter weiss und dann kommt der lange Ball nach vorne.
    Übt man sowas nicht mal im Training????

    Die Abwehr ist leider noch immer total überfordert, wenn eine Flanke in den Strafraum kommt....!! :mad:
     
  13. Themb

    Themb

    Ort:
    NULL
    Da ist in meinen Augen ein ganz wichtiger Punkt. Ein kreativer Spieler alleine wird unsere Probleme nicht lösen. Die ballfernen Spieler schaffen es nämlich auch nicht wirklich, sich in Position zu bringen. Ein ums andere Mal waren unsere Spieler zu eng in der Mitte. Da kann dann der Spieler am Ball auch nicht viel machen.
     
  14. Darmstadt spielt 1:1 gegen Schalke.....

    und wir kriegen immer zig Gegentore.....!!!:(
     
  15. wir sind kapputtgesparte Vetternwirtschaft Verein :wild: , wochelange wird rumgeiert wegen di satnto , jetz wegen Eichins verlängerung , ist Werder wirklich so klamm dass 300 tausen fehlen für Eichin ?:lol:
    Was ist los mit Werder ?
     
  16. Man kann gegen schalke verlieren aber wieso schafft darmstadt auf schalke ein 1:1, ist ein anderes Spiel ich weiß aber das Trainerteam muss es schaffen endlich mal ein stabile Abwehr zu machen, seit Jahren die Gegentorflut.

    GRAUSAM:crazy:
     
  17. patty

    patty

    Ort:
    NULL
    hab gerade feierabend und obwohl ich keinen von euch kenne wolte ich mal gleich nach euch gucken. was sagt uns das?
    werderfans sind halt die geilsten.
    zum thema wollte ich nochmal sagen das ich glaube das unsere spieler allesamt zu langsam sind für die art tempofussball die heute die meisten vereine versuchen zu spielen. auch für aggresives pressing habe die das gefühl. sie kommen immer den entscheidenen schritt zu spät.
    ein guter trainer sollte sein system erst versuchen wenn er au h das material dafür hat solange muss er mit dem arbeiten was da ist und gegebenenfalls mal flexible sein und erstmal nen anderen matchplan haben.
    lieber herr Skripnik ich grüsse sie herzlichst.:bier:
     
  18. Benjinho

    Benjinho

    Ort:
    Neuburg an der Donau!
    Kartenverkäufe:
    +9
    Darmstadt punktet auf Schalke, und dass mit einem Luca Caldirola in der Verteidigung, der hier angeblich zu schlecht war:crazy:

    Unser Problem ist das System in meinen Augen. Wir haben nicht die Spieler für ein System mit Raute. Man hat doch in der Vorbereitung Alternativen einstudiert laut frings. Die brauchen wir nun auch. Denn defensivverhalten ist grausam.
     
  19. ich sags nochmal schalke hat nach dem eigentor ihre bemühungen regelrecht aufs kontern ausgelegt (was auch legitim ist) ich bin daher der meinung ohne das eigentor wäre das spiel anders ausgegangen immer diese schwarzmalerei ^^