Spieltagsthread: Hertha BSC - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Hertha BSC - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 3. März 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Hertha!

    29 Stimme(n)
    27,6%
  2. Niemand. Unentschieden!

    14 Stimme(n)
    13,3%
  3. Werder!

    62 Stimme(n)
    59,0%
  1. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Was soll denn nun passieren ? Alle einen Kopf kürzer machen ?
    Die selben Themen laufen auch gerade im Bayern und HSV- Forum ab, wetten?

    Skibbe oder Tuchel holen?
    Es ist völlig normal das Mannschaften wie Bayern, Dortmund, Schalke, Leverkusen vor uns stehen.

    Viele die hier jetzt das große Heulen kriegen haben uns den Abstieg vorausgesagt.

    Thomas Schaaf baut die Mannschaft gerade total um, viele neue Leute sind gekommen und gerade gestern wurde wieder jemand für die Zukunft verpflichtet ( Johannes Wurtz )

    die Abwehr festigt sich langsam, dass ist Fakt.

    Trotzden ein schlechtes, enttäuschendes Spiel ohne Druck nach vorne.
    Gegen Hannover besser machen und gut!
     
  2. Ähm ich meine auch gesehen zu haben wie der Busfahrer ganz sauber eingeparkt hat. Also man sollte nicht Alles schlecht reden:D


    Im Ernst: Das Ergebnis kann ich dieser jungen Truppe nicht übelnehmen - ABER das Engagement vom gestrigen Nachmitag war ja wohl unter aller Sau... Da jetzt dem Thomas den schwarzen Peter zuspielen fänd ich verfrüht. Auch wenn mir sein Spielsystem überhaupt nicht gefällt.

    Mit Schaaf werden wir erstmal leben müssen - und eventuell ist das auch nicht das schlechteste...

    Euroleague war vor dieser Saison kein Thema (für mich) und wird es sehr wohl auch nach dieser Saison nicht sein. Alles wird gut (nur eben nicht so bald)
     
  3. Ach so ja... stimmt, jetzt wo du's sagst. Wir haben immerhin die letzten paar Spiele jeweils nur ein Gegentor bekommen, richtig.

    Ich erinnere mich, dass in HH der Sieg neben effektiver Chancennutzung aus einer bestechenden Abwehrleistung - und nicht aus einigen Rettungstaten von Wiese - resultierte. Und in den letzten beiden Spielen war die Abwehr ebenfalls souverän. Die Gegentore fielen nur, weil die überaus hochkarätigen Gegner 90 Minuten Dauerdruck gemacht haben...

    Daraus abgeleitet (?) ist also Fakt, dass sich unsere Abwehr - darunter verstehe ich auch die Defensivarbeit des MF - festigt?

    Fakt vermutlich auch, dass die Erde ist eine Scheibe ist.
     
  4. Viele reden immer davon, dass man in Zeiten des Umbruchs die Ansprüche runterschrauben müsse und eine Quali für das internationale Geschäft nicht erwartet werden kann.

    Aber hat nicht die sportliche Leitung als Ziel die Qualifikation für die EL ausgegeben? Oder ist der Verein davon abgerückt? Kann das jemand beantworten?

    Ich war eigentlich bisher der Meinung, dass Werder mit oben genannter Zielsetzung in de Saison gegangen ist...
     
  5. EL sollte aber eigentlich in jeder Saison das Thema sein. Obs im Endeffekt klappt oder nicht, ist dann ein anderes Thema, können ja nicht alle unter den ersten sechs bis sieben Plätze landen. Wolfsburg, Hoffenheim, Stuttgart, HSV, eigentlich alle bis auf die Aufsteiger der letzten 2 Jahre haben alle das Ziel EL und die werden alle mit dieser Saison nicht zufrieden sein, wenns nicht klappt. Kann ja nicht sein, dass für Werder vor der Saison die EL kein Thema ist. Wenns nicht klappt, dann hats halt nicht gereicht. Aber dann muss man auch eingestehen, dass man mit der Saison nicht zufrieden sein kann. Dieses Umbruch-Gequatsche kann man ja nicht mehr hören. Das heisst doch nicht, dass man 3 Jahre eine Auszeit aus der Bundesliga nimmt.
     
  6. Bei Werder WILL keiner ins Mittelfeld, da hast du Recht. Die Frage ist, wohin man mit diesem Kader KANN. Weder Arnautovic noch Ekici haben bislang die Erwartungen ansatzweise erfüllen können, Junuzovic ist bis dato den Beweis seiner Bundesligatauglichkeit schuldig geblieben, Ignjovski dito. Sokratis ist in der Tat ein wirklich Guter - der einzige Neue, der in den letzten 1,5 Jahren qualitativ wirklich eine Verstärkung war/ist.
    Werder 2011/2012 wirkt wie ein aus der Not geborener Versuch, der phasenweise in die Hose geht. Das ist einem aus (finanziellen) Notwendigkeiten verständlicherweise eingeleiteten Umbruch geschuldet, hat definitiv etwas mit anderen Zeiten zu tun und ist kein Schwachsinn, sondern eine nüchterne Beobachtung - auch wenn's dir stinkt.
     
  7. Soll Werder kräftig teure Dauerkarten verkaufen, Sponsoren für gute Geld aquirieren und dann das Ziel Nichtabstieg ausgeben? KA wird wohl einkalkuliert haben, dass für einige Zeit Zusatzeinnahmen allenfalls im DFB-Pokal zu erzielen sind... nur wird er das nicht ohne Not öffentlich kundtun.
     
  8. Daraus schließe ich jetzt mal, dass der Verein tatsächlich EL Quali als Zielsetzung ausgegeben hat, denn meine Frage war ernst gemeint.

    Außerdem wäre Werder der erste Verein, der bewusst eine falsche Zielsetzung in die Öffentlichkeit trägt und damit einen enormen Druck auf die Mannschaft legt, nur um potentielle Dauerkarten-Kunden oder auch Sponsoren zu locken.

    Davon abgesehen kann der Umbruch nicht als Entschuldigung für alles herhalten. Hertha war gestern schlecht, nur Werder war noch schlechter. Das war einfach erschreckend. Hinzu kommt für mich die Frage, ob man bei 6 Punkten Vorsprung auf Platz 7 am Ende der Hinrunde einen radikalen Umbruch einleiten muss, dem dann auch der sportliche Erfolg vollkommen zu opfern ist. Das wäre - auch wenn viele Veränderungen am Kader aus der Verletzungsnot entstanden sind - sehr töricht.

    Und wer den - vielleicht sogar notwendigen Umbruch - als Entschuldigung für jeden Mist durchgehen lässt, macht es dem Verein zu einfach. Hinzu kommt für mich wie gesagt auch immer noch die Frage, warum der Verein nach Jahren in der CL wirklich so schnell auf einmal alles ändern muss. Daraus schließe ich für mich, dass man es nicht verstanden hat, das Potential des vorhandenen sportlichen und finanziellen Fundaments zu nutzen. Das wiederum wirft dann auch die Frage auf, wer dafür verantwortlich ist.
     
  9. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das war absolut ein Grottenkick!!! Außer gegen den HSV war es in der Rückrunde fürchterlich.

    Da passt überhaupt nichts. Es ist kein System zu erkennen, die Laufwege passen überhaupt nicht, der Ball wird schnell verloren. Einfach nur peinlicher Rumpelfußball.

    Ich frage mich, warum Allofs hier immer noch gehalten werden soll? Neben Schaaf, der meiner Meinung nach ausgebrannt und ideenlos wirkt, ist Allofs der hauptschuldige.

    Nicht nur die Einkaufs sondern auch die Verkaufspolitik ist schlecht.

    wer hat hier nicht alles gespielt wer hier verkauft und vergrault wurde. ich erinnere da nur an Klasnic, Harnik oder Schulz.

    Das Team ist absolut heruntergewirtschaftet. Außer Pizarro Wiese und Naldo sind alle guten weg.

    Ich hoffe das endlich mal was passiert und die Verantwortlichen ihren Hut nehmen. das sollten sie machen wenn sie noch eine Hauch von Anstand haben.
     
  10. fischken

    fischken

    Ort:
    Weyhe
    Kartenverkäufe:
    +13
    Für schulz oder Harnik war es eben die richtige Entscheidung zu gehen. Ich habe die beiden in ihrer Werder-Zeit aber nicht so stark in Erinnerung.
    Klasnic hat nur bei Werder überzeugt.

    Es gibt kaum einen Verein der Klaus Allofs nicht sofort nehmen würde, wetten?

    Ich werde in Zukunft den Spieltagsthread meiden weil sich hier überwiegend die ewigen Besserwisser und Meckerer austoben.
     
  11. Olli_1899

    Olli_1899

    Kartenverkäufe:
    +102
    Nicht mal die 1 Liter Humpen konnten das Spiel schöner machen.
     
  12. Apropos: Ich habe noch nie beobachtet, dass so viele (gefüllte) Bierbecher während und nach eines Spiels die Ränge runterflogen.
    Vielleicht ist das nur mein persönlicher Eindruck, ich empfand das gestern aber als sehr extrem. Normalerweise fliegen vielleicht einer oder zwei, häufig erfreulicherweise auch gar keiner, gestern aber mindestens zwei Dutzend.
    Wenn ich so einen Typen erwische, kriegt der unter Garantie auf die Schnauze von mir. Da ist eine Diskussion schon nicht mehr angebracht. Asoziales Verhalten kann vor dem Stadion leider nicht kontrolliert werden.
     
  13. So, zurück aus Berlin. Was war das denn bitte? Mir fehlen eigentlich die Worte für diesen Auftritt, aber ich versuche es trotzdem mal:
    Bankrotterklärung in der Hauptstadt. Werder streckt die Waffen an der Spree. Für die Hertha galt das altbekannte Motto: "Wenn Du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo her Werder her."
    Das war gestern ein fußballerischer Offenbarungseid, wie er eindrucksvoller nicht hätte sein können. Beim Duell Not gegen Elend setzt Werder tatsächlich einer bislang völlig verkorksten, ja desatrösen Rückrunde, die Krone auf und verliert gegen völlig verunsicherte, gruselig auftretende Berliner ein Spiel, welches man eigentlich gar nicht verlieren kann. Zum gefühlten 900sten Mal in den letzten Jahren unterliegt man in einem typischen 0:0-Spiel mit 0:1. Nicht einmal ein Aufbäumen, ein sich gegen die Niederlage stemmen, war nach dem Rückstand zu erkennen. Die Mannschaft stolpert regelrecht über den Rasen, völlig konzeptlos, völlig wild und mittlerweile auch völlig blutleer. Hinten schaffen wir es einfach nicht ein einziges Mal die Null zu halten, selbst wenn der Gegner gar nichts dafür tut, um ein Tor zu erzielen. Im Mittelfeld sind wir so kreativlos, dass schon das bloße Zusehen weh tut. Und vorne geht gar nichts, wenn Pizarro nicht trifft. Wir können den Ball nicht halten, wir können den Rhytmus nicht wechseln, wir können keinen Tempofußball spielen, wir schießen lachhafte Standards. Nichts, aber auch wirklich gar nichts deutet darauf hin, dass die Mannschaft innerhalb der nächsten 10 Spiele noch einmal die Kurve bekommt und zumindest das Minimalziel Platz 7 erreicht. Hoffenheim war schon grausam, Nürnberg war erschreckend, aber das gestern war einfach nur noch eine Farce, die nicht mehr in Worte zu fassen ist. Ich habe fertig.
     
  14. :tnx:

    mein beileid für das heraus geschmissene geld
     

  15. Darf ich annehmen, dass Du lieber ein Werder sehen möchtest, das mit wehenden Fahnen untergeht? Offensivfastival und womöglich unglücklich 3 Buden bekommen oder weiter daran arbeiten und die Balance finden???

    Ich kann verstehen, das man enttäuscht ist, wenn man eine weite Fahrt aufsich genommen hat. :tnx:
     
  16. Woran wird denn bitte gearbeitet? Wir haben doch seit Jahren überhaupt keine Balance in unserem Spiel. Genau das ist doch der größte Kritikpunkt in der Ära Schaaf. Entweder wir spielen blind nach vorne und kassieren ein Gegentor nach dem anderen oder wir versuchen hinten kompakt zu stehen, wodurch wir jegliche Gefährlichkeit nach vorne einbüßen und zu allem Überfluß hinten trotzdem immer noch Gegentore schlucken. Ein Grund hierfür ist die katastrophale Raumaufteilung. Werder macht bei Ballbesitz das Spiel nicht breit und wenn der Gegner den Ball hat, das Spielfeld nicht klein. Die Berliner Fans selbst konnten gestern nicht fassen, dass ihre Trümmer-Truppe tatsächlich mal ein Fußballspiel gewonnen hat. Es ist jetzt einfach genug (schön)geredet worden. Thomas Schaaf ist mit seinem Latein am Ende. Im Sommer muß man endlich den Mut fassen einen Schnitt auf der Trainerbank zu machen. Schaafs Schwächen kommen in den letzten Jahren immer deutlicher zum Tragen und sind ohne großartige Individualisten wie es Diego, Özil, Frings usw. waren einfach nicht mehr aufzufangen. Gestern ist der absolute Tiefpunkt erreicht worden. Das war weniger als nix. Das war eine Frechheit. Peinlich, peinlicher, Werder!
     
  17. Lieber Werderaner. Du warst Tipkönig der Saison 2009/2010. Gib dem aktuellen Kader eine Chance ;). TS wird auch diesem Kader noch die Möglichkeit geben, so aufspielen zu können, wie der damalige.

    Es braucht dazu aber Zeit, um den Jungs Erfahrungen vermitteln zu können, die sie über Reflexion zu Erfolgen ummünzen können. Sei Dir sicher und das geht mE nur mit Schaaf! ;)
     
  18. Du hast in allen Belangen recht!
    Ich muss noch was hinzufügen:
    Leider wird sich unter diesem Trainer wohl nichts mehr ändern,darauf warten wir nun schon zu lange.
    Das diese Truppe so spielt wie du es RICHTIG beschreibst liegt grösstenteils an TS.
    Er sollte der Truppe ein system vermitteln,macht es aber nicht.
    :tnx::tnx::tnx:
     
  19. @derwerderaner

    Ich habe das Spiel nur im Fernsehen gesehen. War es live tatsächlich so schlimm? Ich meinte, dass Augsburg ähnlich war, so dass ein weiterer Tiefpunkt eher nicht anzunehmen gewesen sei???
     
  20. Auch wenn viele Schaafs Entlassung forderten,war ich trotzdem ein Befürworter und hab ihn verteidigt,aber SO kann es nicht weitergehen.Es wird Woche für Woche trainiert,aber es ändert sich nix aber auch gar nix,finde es wird eher schlimmer.Natürlich liegt es nicht ganz allein an TS,denn manche Spieler sind entweder zu jung oder spielerisch limitiert,oder die sind zu doof,das umzusetzen was TS von ihnen verlangt.U.a fehlen mir auch die Emotionen,dass es vielleicht auch Spaß machen könnte für Werder aufzulaufen,aber das sieht alles mehr nach Krampf Larifari aus und dafür seh ich auch den Trainer zuständig,aber der steht auch nur stoisch an der Seite und glotzt von rechts nach links.Auch wenn der Vergleich bisschen unpassend ist,da jeder Mensch sich anders verhält,aber als ich gestern beim Abendspiel die positiv bekloppten Tuchel/Klopp an der Seitenlinie verfolgt hab bei denen Emotionen pur herrschen stimmt mich das schon etwas traurig was aus meinem Club in den letzten 1,5 Jahren geworden ist,ohne große Veränderungen zu spüren.Es muss sich was tun!!!