Spieltagsthread: FC Bayern München - SV Werder Bremen (1. Spieltag, Freitag 20:30)

Dieses Thema im Forum "FC Bayern München - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Felissilvestris, 26. August 2016.

Diese Seite empfehlen

  1. MacReady

    MacReady Guest

    Tja, leider ist es nun so, dass dieses Desaster einzig Bode, Baumann und Skripnik anzurechnen ist. Nur zur Erinnerung: Weder Eichin noch Dutt stehen in der Verantwortung. Klingt für mich eher wie ein verzweifelter Versuch, die gesamten merkwürdigen Entscheidungen und das Versagen von Skripnik schönzureden oder zu relativieren ..
     
  2. @ Dr AKR: Wenn die sich wenigstens, wie du es beschreibst, "im 4-3-2-1 vor dem eigenen Tor verschanzt" und ein Bollwerk errichtet hätten - nicht einmal dazu waren sie gestern im Stande. Die, (außer Wiedwald!) standen vage dort, wo sie in etwa ihre ihnen zugeteilte Position vermutet hatten und sahen den Bayern bewundernd zu, wie die ihren Fußball spielten. Hätte noch gefehlt, dass sie den vorbei rennenden roten Gegenspielern applaudiert hätten...:ugly:
     
    Oblivion und Felissilvestris gefällt das.
  3. Auf pro7 läuft gerade die wiederholung. :)
     
  4. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    So richtig verstanden hast Du das alles, auf die Spiele und Kommentare bezogen, wahrscheinlich nicht.
     
  5. rudi1980

    rudi1980

    Ort:
    Wilhelmshaven
    Kartenverkäufe:
    +2
    ich glaube schon das er es verstanden hat das Skripnik und nicht Dutt in der Verantwortung steht. Nur hat er gemeint das die "Mannschaft" so gespielt hat als wäre Dutt noch Trainer und nicht Skripnik.

    Genau das ist das traurige daran das sich seit Dutt zu mindest in Spielen gegen Bayern nichts geändert hat.
    Wir haben mit Skripnik mehr gute Spiele gesehen als mit Dutt. Mit Dutt fällt mir grade so gar keins ein. Aber mit Skripnik da brauche ich nur das eine oder Spiel gerade gegen die Topvereine ausgenommen gegen Bayern hervorheben. Und bitte sagt nun nicht das ich da falsch liege...:kommmalher::popcorn:
     
    DR AKR gefällt das.
  6. Unfassbar trauriger Auftritt. Bin noch immer so entsetzt. Wie kann man sich in der Bundesliga bitte so präsentieren? Lustlos, ängstlich, unmotiviert...Einfach unfassbar
     
    Oblivion gefällt das.
  7. Mein Gott, wann ist das Jammern hier endlich mal vorbei? Was habt ihr denn erwartet? Dass wir die Bayern 3:0 aus der Arena ballern? Nicht auszuhalten. Jeder Thread, jedes Thema, ständig Mimimimi. [​IMG]

    Lasst doch einfach mal die Kirche im Dorf. Eine Werder-Truppe, die mit der Wunschelf wenig zu tun hat, hat jetzt zwei Spiele unter Wettkampfbedingungen gespielt. Bilanz zu gestern:
    Pizarro: Nicht da
    Kruse: Nicht da
    Junuzovic: Nicht da
    Garcia: Nicht da
    Grillitsch: Ohne Vorbereitung und Praxis
    Sané: Noch lange nicht bei 100%
    TGS: Auch keine 100%
    Bargfrede: Nicht da
    Johannsson: Ist erst in ein paar Wochen wieder in Form
    Kainz: Im Ligawechsel-Loch
    Moisander: War lange verletzt, braucht noch ein paar Wochen
    Bauer: 3 Tage bei uns
    Bartels: Noch in der Sommerpause

    Baumann wird das alles auf dem Schirm haben und hat unseren Coach daher vollkommen zurecht in Schutz genommen! Es ist erstaunlich, dass hier noch niemand Baumanns Aussage "auch wenn wir die nächsten acht Spiele nicht gewinnen" als das gedeutet hat, was sie zweifelsfrei ist: Nämlich eine deutliche Ansage an die Mannschaft, dass sie sich auch mit ihrer zweiten (!) charakterlosen Arbeitsverweigerung nicht hinter dem Trainer wird verstecken können.

    Baumann bewahrt glücklicherweise die Ruhe und lässt sich nicht von der die Fakten verkennenden vergifteten Stimmung im Umfeld zu übereiltem Aktionismus drängen. Er hat erkannt, dass mittel- bis langfristiger Erfolg nur zu erreichen ist, wenn er die tatsächlichen Ursachen des aktuellen Misserfolgs und der durchwachsenen letzten Saison angeht. Und die liegen eben NICHT bei Skripnik!

    Eine Fankultur, die sich einerseits sehr viel auf die "Greenwhitewonderwall" einbildet und ständig behauptet, dass diese Form der Unterstützung zum Klassenerhalt beigetragen habe, aber andererseits ihren eigenen Trainer Wochen und Monate vor (!!) dem Trainingsauftakt in unsachlicher und niveauloser Form sturmreif schießt und dabei ignoriert, dass diese Form der Ablehnung eben in genau der gleichen Weise zum Misserfolg beiträgt, kann und darf nicht Ratgeber der sportlichen Leitung unseres SV Werders sein!

    Der Verein hatte in den fast 40 Jahren, die ich ihn verfolgt habe, seine stärksten Phasen in Zeiten der Kontinuität, und ich hoffe, dass diese sich auch jetzt wieder bewährt. Sonst könnte ich ja gleich zum HSV gehen!!!
     
  8. MacReady

    MacReady Guest

    @rudi1980

    Nein, der User @DR AKR kann halt keine Gelegenheit auslassen, gegen den "Königsmörder" TE zu sticheln. Ein tieferer Sinn steckt in seinem Post mit Sicherheit nicht ...
     
    Oblivion und dylan gefällt das.
  9. Commando Tasdorf

    Commando Tasdorf

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +489 / -3
    Da gibt's die nächste richtige Ramme ...
     
  10. Commando Tasdorf

    Commando Tasdorf

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +489 / -3
    Ich bin 100% bei dir, was die Analyse des Auftritts angeht. Aber sorry: Bartels und insbesondere Fritz waren in der vergangenen Rückrunde definitiv Garanten dafür, dass wir so gerade noch dringeblieben sind.
     
    Weserpizarro24 gefällt das.
  11. DR AKR

    DR AKR Guest

    Meine Kritik richtete sich eindeutig gegen die von Skripnik gewählte Taktik und die Diskrepanz zwischen seiner Zielsetzung vor dem Spiel und der tatsächlich gewählten Ausrichtung. Ein Phänomen, das wir leider schon aus der Dutt-Ara zu Genüge kennen. Dutt, der weit hinter Skripnik der wohl schlechteste Trainer Werders aller Zeiten war.

    Der Auftritt gestern erinnerte leider fatal an diese vergangen geglaubte Episode.
     
  12. Natürlich respektiere ich deine Meinung. Aber ich glaube du machst es dir viel zu einfach. Es hat niemand auch nur im entferntesten daran geglaubt das Werder gegen Bayern etwas holt. Aber so wie sie verloren haben, dies ist die Crux an der Sache. Und warum funktionieren die einfachsten Dinge nicht. Und was war gegen Lotte, da hat Kruse, Juno gespielt. Und was du mit Bargfrede willst. Der würde woanders auch nicht spielen. Nachdem feststand das VS weitermacht haben sich doch die meisten notgedrungen damit arrangiert. Aber gerade Fans wie du geben der Mannschaft, aber auch den Verantwortlichen immer wieder ein Alibi. Ich bin jedenfalls der Meinung, damit sollte jetzt Schluss sein. Woche für Woche die selben Ausreden. Skripnik spricht jetzt von einem Endspiel gegen Augsburg. Und wenn das verloren geht, was ich mir trotz VS nicht wünsche. Was dann?
     
  13. MacReady

    MacReady Guest

    @DR AKR

    Es ist schon irgendwie strange, dass Du über rudi1980 auf meinem Einwurf antwortest. OK, Dutt ist im Punkteschnitt der schlechteste Bremer Trainer, aber was bringt uns diese Erkenntnis aktuell bei einem Trainer, der in dieser Auflistung vielleicht noch besser als RD dasteht, aber gefühlt eine noch miserablere Leistung abliefert?

    Edit: Nicht nur der Auftritt vom Freitag erinnert an längst vergangene Tage. Auch unter VS gab es zu viele Spiele, die nicht nur an die Zeiten von RD, sondern ebenfalls an die letzten 1,5 Jahre unter TS erinnern.
     
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. August 2016
  14. Den Ausführungen kann ich so einem großen Teil beipflichten, speziell, wass die aktuelle Situation der Mannschaft betrifft. Ähnlich habe ich mich ja bereits unter "Gesamtsituation der Mannschaft" geäußert. Dies wird natürlich von den Skripnik-Gegnern (-Hassern?) nicht registriert und kommentiert. Auf der anderen Seite kann es nicht sein, dass die auf dem Platz stehenden Spielern sich so gehen lassen (so möchte ich es bezeichnen, da von vielen kaum Gegenwehr zu erkennen war).
    Es war wirklich mehr als peinlich auch wenn man sehen muss, dass die Spielerqualität bei den Bayern natürlich überhaupt nicht zu vergleichen ist mit denen von Werder. Aber man kann wenigstens Einsatz und den Willen zum Zweikampf erwarten.
    Sofern die Mannschaft mit der Rückkehr einiger verletzter Spieler (Pizarro, Junusovic, S. Garcia) und der besseren Fitniss später eingestiegener Spieler gegen Augsburg erneut eine so desolate Leistung zeigt, muss nach meiner Meinung was passieren.
    Ich werde wieder im Stadion sein und der Mannschaft die Daumen drücken und auch nicht pfeifen, wenn es aufgrund der Verunsicherung nicht gleich gut läuft und auch nicht gleich mit Skripnik-Raus-Rufen reagieren. Es bringt nichts, die Mannschaft jetzt weiter zu verunsichern. Falls jedoch nach dem Spiel die Erkenntnis kommen sollte, dass Skripnik taktische Fehler gemacht oder/und offensichtlich die falschen Spieler gebracht oder auf der falschen Position eingesetzt hat, mit dem Ergebnis einer wieder desolaten Vorstellung, habe ich Verständnis dafür, dass Skipnik-Raus-Rufe die Reaktion ist.
     
    Pardus Viridis gefällt das.
  15. rudi1980

    rudi1980

    Ort:
    Wilhelmshaven
    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx:
     
  16. In Deinem wunderschönen in einer grün-weißen-Traumwelt geschriebenem Beitrag fällt ein Satz richtig auf:

    "...dass sie sich auch mit ihrer zweiten (!) charakterlosen Arbeitsverweigerung nicht...."

    Nun frage ich mich, WARUM gab es diese zwei charakterlosen Arbeitsverweigerungen? Ich akzeptiere viele Argumente, das natürlich noch vieles nicht rund laufen kann und das man in der Tat so einiges berücksichtigen muß.

    Aber was ich NICHT akzeptiere sind zwei charakterlose Arbeitsverweigerungen hintereinander!!! Wie konnte es dazu kommen? Was sind dafür die Gründe???
     
    Nexus1972, Pardus Viridis und schmitti gefällt das.
  17. Das der alte Fritz kämpferisch ein riesen Vorbild ist und die Mannschaft am Ende mitgezogen hat, bestreitet niemand. Ich sehe ihn aber nun eher als Backup. Bartels ist ein guter Fußballer und hat seine Lichtmomente...aber für mehr reicht es nicht. Seine Stationen sprechen für sich ( St. Paulo und Hansa)...der Anspruch Werders sollte aber ein anderer sein. ;)
     
  18. MacReady

    MacReady Guest

    Ich gehe eigentlich davon aus, dass inzwischen bei Werder die Diskrepanz zwischen Anspruch und Wirklichkeit der Vergangenheit angehört und der Realität ins Auge gesehen wird. Solche Aussagen wie Deine verwundern mich immer wieder ..
     
  19. Slipringbody

    Slipringbody

    Ort:
    zur Zeit : Phan Rang Vietnam
    Kartenverkäufe:
    +2
    habe nicht erwartet das wir etwas zählbares aus München mitnehmen. Aber etwas mehr Einsatz darf man auch dort erwarten, Gegen Lotte war es Arbeitsverweigerung, die Ausrede mit den Verletzten lasse ich nicht zu. Dort hat man nicht unglücklich verloren sondern zu recht. Werder ist dort wie eine Thekenmannschaft aufgetreten, ohne Spielidee ohne Biss und das darf man schon am Trainer festmachen. Nach sieben Wochen Vorbereitung
    kann und darf man schon etwas mehr von Profifussballer verlangen.
     
    Zuletzt bearbeitet: 28. August 2016
    Oblivion und Oberfrankenwerderanerin gefällt das.
  20. ...deine Verwunderung verwundert mich...natürlich sieht die Realität z.Zt. nicht rosig aus. Soll Werders Realität aber immer zwischen Platz 18 und 14 liegen?!? Never...lies mal die ewige Tabelle...wir haben immer für positive Schlagzeilen gesorgt. Ziel MUSS es sein, wieder oben anzugreifen...Werder hat es verpasst, sich da oben festzubeissen. Das liegt auch an der Grünäugigkeit der jeweiligen Werderführung. Irgendwann wurde die Arbeit nur noch mit halber Kraft ausgeführt, oder ganz eingestellt. Hätten alle ihre Arbeit getan, würden wir zumindest auf Gladbacher Niveau sein...Vereine wie Augsburg und Ingolstadt haben uns da schon den Rang abgelaufen...inzwischen lacht die ganze Welt über uns...und die eigene Nation schämt sich ob unserer "Leistung". Das sieht man auch an den Werbeeinnahmen...wer will sich denn mit uns noch zusammen blicken lassen. Da wird man wütend, traurig und nostalgisch...