Spieltagsthread: Eintracht Frankfurt - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 7. Dezember 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Frankfurt!

    14 Stimme(n)
    15,1%
  2. Niemand. Unentschieden!

    12 Stimme(n)
    12,9%
  3. Werder!

    67 Stimme(n)
    72,0%
  1. Wann ist es denn deiner Meinung nach nötig? Wenn wir genau wie die beiden letzten Saisons wieder nur im mittleren bis unteren Mittelfeld spielen und es unser Ziel sein muss, frühzeitig den Abstieg zu vermeiden?
    Hannover hatte damals weit weniger Geld als wir und hat es ebenfalls geschafft, nach oben hineinzustoßen. Stuttgart letzte Saison ebenfalls und von Dortmund ab 2008 müssen wir garnicht erst anfangen.
     
  2. @mezzo 19742

    :tnx:

    Den Post hätte ich annährend genauso verfasst wenns nich so mühselig wäre. :beer:
     
  3. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Ich würde das an der Körpersprache der Spieler ausmachen. Bei der Aad de Mos Ära hat man genau gesehen, wie die Spieler die Köpfe haben immer mehr hängen lassen. Genau das sehe ich noch nicht. Da ist Wille, was zu bewegen, die Spieler kommunizieren miteinander, wollen es besser machen, aber sicherlich keine Resignation oder gar Aufgabe.
    Diese Mannschaft muß man sich in Ruhe weiterentwickeln lassen und am Ende sehen was dabei herauskommt.
     
  4. Genau das glaube ich nicht mehr, da unter TS absolut kein Fortschritt zu erkennen ist.
     
  5. Purgy

    Purgy

    Ort:
    Bremen
    Wir sind jetzt also schlechter als die letzten zwei Jahre ?
    Vergleiche da mal bitte den Fußball miteinander. Damals hab ich mich schon gar nicht mehr aufgeregt, wenn Werder mal verloren hatte.
    Heutzutage ist das aufregen wieder da, weil ich sehe das da mehr gehen könnte, und genau das ist für mich der Fortschritt.
    Ich sage es nochmals, es geht nur sanft und behutsam, alle andere braucht Geld was wir nicht haben, und wenn wir die Kohle jetzt schon verprassen weil wir unbedingt nen neuen Trainer brauchen, was machen wir dann, wenn wir wirklich mal im Abstieg landen und die Kassen deswegen dann leer sind ?
     
  6. Das wäre selbst mit einem Affen auf der Trainerbank quasi unmöglich. :D
     
  7. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Ja, manchmal stagniert scheinbar alles ein wenig für zwei, drei oder vielleicht gar vier Jahre. Das ist hart für einen Fan, eine echte Prüfung, wenn man ständig vom Erfolg verwöhnt war. Da muß man dann die letzte Dürre betrachten, Aad de Mos, Dixi, Sidka, Magath.

    Die Bayern laufen uns nicht weg, wenn sie sich selbst nicht mehr riechen können, kommen die Bremer auf den Plan und wechselt die Windeln, auch wenn damit kein Meistertitel gewonnen wird, es ist wie Balsam.

    Wohl nicht diese Saison, aber wer weiß...

    Was die Stellinger angeht, deren Uhr ist abgelaufen und rund läuft es sowieso nur dann, wenn es Werder schlecht geht. Wen interessiert es, was die treiben?!

    Hannover hat erfolgreich daran gearbeitet, aber unschlagbar oder gar Meisteranwärter sind auch die nicht.

    Ja, die Wölfe, fand ich cool als die aufgestiegen sind, haben auch den Beitritt zum Meister-Club geschafft. Solange ein riesen Unternehmen die Stütze für die Finanzen ist, haben sie gute Möglichkeiten - aber keine Garantie auf den Erfolg, wobei sich das Anspruchsdenken dem Geldgeber unterstellt. Hm, nicht mein Verein.

    Bleibt noch der BVB. Ein Stadion für 80.000 Fans, so ein Einzugsgebiet von Menschen und Wirtschafskraft... Hat Bremen nicht, ganz im Gegenteil.

    Das ist Werder Bremen... schwere Handarbeit.

    Darum stehe ich zu Schaaf.
    Mit "Geduld und Spucke" wird das eine runde Sache.
     
  8. Ich hab gedacht das TS aufwacht nach KA abgang aber immer noch tiefschlaf und auf den Trainermarkt leider keine Alternative .
    Meine anspruch ist minimal klassenerhalt und maximal egal
     
  9. der Sinn eines sportlichen Wettkampfes ist es einen Sieger zu ermitteln.
    Wenn der Fan das Gefühl hat die Mannschaft hat alles gegeben, aber die anderen waren besser, ist alles in Ordnung. Aber wann hat man bei Werder mal dieses Gefühl, und dann diese Preise. Ich kann viele frustrierte Verstehen.:roll:


     
  10. DR AKR

    DR AKR Guest

    :tnx: Genau das spricht gegen einen Trainerwechsel und den "Start eines riskanten Trainerkarussells"! ;)

    Irgendwann wird es nötig sein. Es in einer Zeit, in der eine neue Mannschaft aufgebaut wird, der Sportdirektor "fahnenflüchtig" und der gesamte Verein in komplizierte finanzielle Fahrwasser geraten ist, zu verlangen, zeugt eher von Wahnvorstellungen!

    Das müsstest Du als Oldie wissen! ;)
     
  11. DR AKR

    DR AKR Guest

    -Auf der Torwartposition sind sie alle drei besser besetzt als wir!
    -Im Angriff sind sie alle drei besser besetzt als wir, weil erfahrener!
    -Im Mittelfeld haben wir spielerisch VOrteile, erfahrungstechnisch Nachteile -allen drei Teams gegenüber.
    -Über die Qualität in der Abwehr kann man sich streiten!

    So what? :confused:
     
  12. Bei Abstieg sind die Kassen so oder so leer.
    Das wäre für den Verein eine wirtschaftliche Katastrophe......
     
  13. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Falsch
     
  14. Ich habe doch gar nichts über die letzten 2 Jahren gesagt. Die sind nicht wichtig. Ich führe hier auch nicht die erfolgreichen Jahre davor an, dann die sind für eine Trainerfrage auch nicht wichtig.
    Du forderst jetzt, dass TS weg soll. Und willst Du mit den letzten 2 Jahren begründen? Das halte ich für falsch. Man muss die jetzige Arbeit beurteilen und die Frage klären, ob man ihm zutraut, die Zukunft erfolgreich zu gestalten.
    Ich denke, dass er das kann, wobei erfolgreich für mich nicht unbedingt heißen muss, dass wir CL spielen.
     
  15. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Nach all dem was Du da von Dir gibst, brauchen wir gar keinen Trainer .
    Und, nein ich will nicht CL spielen, ich will lieber im Mittelfeld rumdümpeln, besser noch am Ende der Tabelle ! Und ich will jedes Jahr die Relegation spielen ! Im Pokal will ich auch jedes Jahr in der ersten Runde gegen einen kleinen Gegner rausfliegen! (Ein bischen Ironie ist schon dabei ).
     
  16. Ist richtig Alfred, was uns trennt ist die Schlussfolgerung. Ich traue ihm in keinster Weise zu die Zukunft erfolgreich gestalten zu können. Wie du ja sicher auch weisst ist die Grundvoraussetzung für erfolgreichen Fussball eine zumindest im Ansatz geordnete Defensive. Das TS das nicht hinbekommt zeigt er uns auf grandiose und eigentlich schon fast witzige Weise seit Jahren. Mir ist nicht ganz klar warum hier in Zukunft eine Trendwende einsetzen sollte. Daher wünsche ich TS eine rosige Zukunft mit KA in Wolfsburg (für mich die einzige halbwegs realistische Chance den Kerl die nächsten Jahre irgendwie loszuwerden).
     
  17. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    :tnx:
     
  18. Ich habe mir mal eben viele Beiträge zu Gemüte geführt.Und obwohl wir einen TS-Threat haben kurz noch meine Meinung dazu.Natürlich wäre es jetzt verkehrt TS rauszuschmeíssen.Der Zeitpunkt dafür wurde schlichtweg verschlafen.Und ausserdem ,wer sollte TS denn jetzt beurlauben?Bei vielen Usern spricht doch in meinen Augen die blanke Angst vor den Zuständen nach Rehhagels Abgang aus ihren Beiträgen.Genauso wird dies auch in der Werderführung sein.Angst und sportliche Inkompetenz.Natürlich ist dies nur meine Meinung und ich unterstütze die Mannschaft auch in schlechten Zeiten.
     
  19. DR AKR

    DR AKR Guest

    Als Experte wirst Du nicht abstreiten, dass wir unter Schaaf viele Jahre erfolgreich waren, oder?

    Als Experte wirst Du wissen, dass unsere Abwehr auch damals schon löchriger war als die anderer Teams.

    Als Experte kannst Du sicher vorstellen, dass es an einer grundsätzlich offensiven Spielweise liegt.

    Als Experte ist es Dir zuzutrauen, daraus abzuleiten, dass man auch so erfolgreich sein kann, wenn man vorne genügend Tore schießt.

    Als Experte wirst Du mitverfolgt haben, dass genau das von Schaaf gestern vermisst wurde.

    Als Experte wirst Du Schaaf seit jahren verfolgt haben und wissen, dass er kein "Schwätzer" ist, sondern an den Dingen arbeitet, sich an seinen Taten messen lässt.

    Als Experte wirst Du wissen, dass auch Schaaf, wie jeder andere Trainer auch, an Erfolgen gemessen wird.

    Als Experte wirst Du schließlich 1 + 1 zusammenrechnen können und erkennen, dass Schaaf nicht "just for fun" Trainer in Bremen ist, sondern, weil er mehr Erfolge als Misserfolge zu verzeichnen hat.

    Als Experte wirst Du wissen, dass Schaaf die "Vereinsphilosophie" Werders "lebt", dass er unter den Bedingungen arbeitet, die er vorfindet.

    Als Experte wirst Du wissen, dass das für den Standort Bremen wie für viele andere Bundesligisten, ein Standortvorteil ist.

    Als Experte wirst Du Dich daran erinnern, dass Werder darauf angewiesen ist, "Stars" selbst zu formen, statt welche einzukaufen.

    Als Experte wirst Du wissen, dass Schaaf dazu prädestiniert ist.

    Als Experte wirst Du wissen, dass die Misserfolge der vergangenen Jahre nicht nur der Person Schaaf anzulasten sind, Fehleinkäufe gehen auch auf das Konto eines gewissen Herrn Allofs`.

    Gut, dass wir hier so viele "Möchtegern-Experten" im Forum haben! :roll:
     
  20. Nein, streite ich nicht ab. Das entscheidende Wort hierbei ist waren. Früher hatten wir auchmal nen Kaiser. Was zählt ist die Gegenwart und die ist trist und grau.

    Genau, und daher sind wir schon in der Saison 06/07 als wir den mit Abstand besten Kader der Liga hatten nur auf Rang 3 eingelaufen.

    Absolut, daher erwarte ich ja auch nicht das wir die beste Defensive der Buli haben. Ich rede immer davon das ich mit mittelmässiger Defensive schon sehr gut leben könnte. Denk mal drüber nach ob man mit fähigem Coach nicht Offensivfussball spielen kann ohne das hinten Chaos pur herrscht. Soll meines Wissens durchaus schon vorgekommen sein.

    Offense wins Games, Defense wins Championships. Denk mal drüber nach ob da was dran sein könnte.

    Was bringts wenn er ständig was vermisst, aber nicht in der Lage ist Abhilfe zu schaffen.

    Ein Schwätzer ist er mit Sicherheit nicht, habe ich ihm auch nie vorgeworfen. Inwieweit er sich an seinen Taten messen lässt weiss ich nicht.

    Kompletter Quark. 2 Katastrophenjahre wie die letzten bei uns hätte kein Trainer der Welt bei irgendeinem anderen Verein im Amt überstanden.

    Und mit den Erfolgen der Vergangenheit hat er sich dann deiner Ansicht nach bei uns einen Job auf Lebenszeit verschafft, oder wie?

    Jeder Trainer arbeitet meines Wissens nach unter den Bedingungen die er vorfindet, oder?

    Was will uns der Verfasser hiermit sagen? Verstehe nicht worauf du hinauswillst.

    Richtig. Und genau das bekommt TS leider auch nicht mehr hin. Der letzte den er zum "Star" geformt hat war Özil und das ist schon ne Weile her.

    Wie gesagt, lang lang ists her.

    Richtig, das haben die beiden gemeinsam verzapft.