Spieltagsthread: Borussia Dortmund - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 16. März 2012.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Dortmund!

    41 Stimme(n)
    47,7%
  2. Niemand. Unentschieden!

    7 Stimme(n)
    8,1%
  3. Werder!

    38 Stimme(n)
    44,2%
  1. Ich hoffe,Du behälst recht...aber ohne eine Chance wird es schwer zu gewinnen und die hatten wir heute eher nicht,oder?:(
     
  2. Das mit der Arroganz kann ich nur bestätigen.

    Seit der Meistersaison sind die alle viel unerträglicher geworden.

    In unserem Umkreis "dissen" sich die Dortmunder mit den Schalkern und Bayern um das jeweile Weiterkommen im Europapokal.

    Dortmunder vor dem CL-Start: Leichteste Gruppe, werden ma locker Erster, etc..
    Dortmunder dannach: wurden verpfiffen, schwerste Gruppe, dritter Platz mehr wollten wir garnicht, etc..

    Dagegen die Bayern, die über die Borussen hämisch Spotten, was in die Richtung "Versager, ihr blamiert Deutschland" bishin zu "Und sowas nennt sich Deutscher Meister"

    Die Schalker kontern mit Leistung und sind souverän weitergekommen in der EL.

    Die Dortmunder haben sich während der CL über fehlende Unterstüzung für Deutschland beschwert, vonwegen "International sollten alle für deutsche Mannschaften sein" - im Gegenzug konnte man von jenen Fans beim 1:0 bei Twente Dinge wie ":D:D:D" "Ihr blamiert Deutschland" "Hoffentlich fliegen die raus" lesen.


    Wenn man sich nun selbst in diese Disskusionen einklingt, wird man automatisch zur Zielscheibe der Dortmunder - wir wären doch garnicht dabei und sollten (auf gut Deutsch) unser Maul halten. Wir hätten sowieso keine Ahnung.

    Ich habs schwer, so mitten im Pott.

    Bin heilfroh wenn den Dortmundern die "Stars" weggekauft werden und sie wieder da landen, wo sie hingehören - nicht an die Spitze, sondern ins obere Mittelmaß Richtung EL.
     
  3. Natürlich hatten wir keine Torchance. Das bestreite ich ja auch garnicht. Der Pizza fehlt uns. Nur mit Kampf haste keine Chance. Aber wenn die Leute hinten und im Mittelfeld Gas geben, und dann mal vorne ein Pass ankommt und damit auch ein Rosenberg oder Füllkrug was anfangen kann, dann kann sowas auch mal gewonnen werden
     
  4. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Mit dem Erfolg werden viele unausstehlich, nicht nur die Dortmunder...

    Im übrigen werden die sich nicht so leicht die Stars wegkaufen lassen wie Werder. Die können nämlich auch noch NEIN sagen (siehe Götze/Arsenal). Und wenn mal einer gehen sollte (wie letzte Saison Sahin), dann bricht dort auch nicht gleich alles zusammen.

    Außerdem sind die auch bereit, die CL-Mios weiter in die Mannschaft zu investieren (siehe Reus) und nicht wie Werder für "schlechte Zeiten" bzw. in horrende Stadionumbaukosten zu horten/investieren...

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  5. wir haben doch auch ordentlich investiert...wenn ich da nur an Abdennour denke... ;)

    Das Problem ist, dort wo wir richtig viele Millionen rausgehauen haben, wurden sie in Wundertüten investiert - Alberto, Wesley,Arnautovic...einzige Ausnahme vielleicht Marin, der immerhin die Liga kannte und guteEindrücke hinterlassen hatte...
    Ist kein reiner Vorwurf, Diego war auch ne Wundertüte und es ist mehr als gut gegangen, dennoch liegt in den genannten Millionengräbern viel von der Ursache der heutigen Lage..
     
  6. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    Das meiste von den vielen CL-Mios und den hohen Ablösen für Spieler wie Klose, Diego oder Özil wurde nicht wieder reinvestiert. Das Geld, das man wieder investierte, wurde -wie Du richtig schreibst- vorwiegend in Wundertüten gesteckt.

    Das Ergebnis dieser "Politik" sieht man jetzt immer mehr...

    Gruß vom
    Werder-Oldie
     
  7. Man, dann sag es einfacher oder lass es einfach ganz sein, anstatt dieses Rumgeschwafel a la ich weiss was, was ihr nicht wisst.
     
  8. Wir sind gut beraten uns immer schön wie das Meer flach zu halten. Das müssen die schwarz-gelben schon selber wissen wie sie aufttreten. Das wir unsere CL Fantastillionen nur in Steine und Wundertüten investierten glaube ich nicht. Da haben Allofs/Lemke im Verbund ne schöne Provinzposse vom Zaun gebrochen.
    Und ob Dortmund ihre Spieler halten kann auf Dauer wenn parallel 17 Mios für einen einzigen spieler rausgehauen wird obwohl die Altschulden noch immer drücken, müssen sie auch selber wissen.
    Deren sorgen will ich gar nicht haben, wir haben unsere eigenen. die reichen vollends - und unsere Erfolge auch.

    @DK - 15
    Ich wäre zu gerne mal ne Zeit im Pütt. Das Hochrechnen von Europapokalstarts und insgesamt Ergebnisse, sowie Tabellenstand in der ewigen Tabelle, dazu: Siebziger Jahre waren wir mit Werder die graue Maus der Bundesliga - wo wart ihr da eigentlich so?
    Knüller zum Schluß: Und - haste auch 11 DM für BVB Aktien gelatzt und wie oft lagen sie schon drüber?

    Herrlich :D

    Sind immer die Themen, wenn meine Kumpels anderer Vereine (gerade Dortmund) mit mir über die aktuelle Krise von Werder sprechen wollen.

    Ab nächste oder übernächste Saison wird bei Dortmund das Maximum der aktuellen Entwicklung erreicht sein - dann wirds spannend: Kaufen sie sich den zweiten Anzug neu ein oder schafft es Kloppo auch mal die Jugendabteilung eines Vereines sinnvoll einzuarbeiten, WÄHREND er Cheftrainer ist?
     
  9. mirko1965

    mirko1965

    Ort:
    Bremen City
    Kartenverkäufe:
    +1
    Mertesacker verkauft,Wesley verkauft.Hunt,Naldo,Prödl immer mal wieder verletzt.Arnautovic verletzt sich beim Spielen mit seinem Hund,Pizarro wird wegen Ohrfeige geperrt,Wiese und Bargfrede verletzen sich beim Abschlußtraining,Boehnisch und Borowski langzeitverletzt.
    Das ist doch nicht normal,Stuttgart Hannover und Wolfsburg werden noch an uns vorbei ziehen.Dann landen wir auf Platz 9 und machen dicke Backen,schade!:mad:
     
  10. Naja okay das mit dem verletzungsproblemen hatte werder ja schon seit Jahren :lol: aber immoment ist das natürlich extrem.....Das Wolfsburg noch vorbeizieht das glaube ich weniger auch wenn Wolfsburg gegen die großen zum teil schon gespielt hat hingegensatz zu uns....Aber mit Stuttgart und Hannover wirds eng Hannover kann noch bis auf 1 Punkt heranrücken heute und am nächsten Spieltag könnten dann beide vorbeiziehen..

    Mal gucken was die Zukunft bringt..
    Ich hoffe gegen Augsburg wirds besser sie immoment unerwartet stark wie ich finde und deshalb sind das keine 3 geschenkten Punkte nächste Woche im Weserstadion.....
     
  11. Ok, mit dem 1:0 kann man doch gut leben ( soweit ist man schon im Werder-Land ! ).

    Die kommenden drei Spiele werden mit an sicherer grenzender Wahrscheinlichkeit zeigen ob es Richtung EL geht.

    Augsburg ( H), Mainz (H) und Köln (A)

    Danach wird auch ein Pizarro sicher der Öffentlichkeit kunt tun, ob er bei Werder verlängert.

    Auch Wieses´s Schicksal sollte dann klar sein.

    Also, viel drin in den kommenden Spielen;)!
     
  12. Das ist wohl der letzte Stand und der Hintergrund zu den Bannern.
     
  13. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    Insgesamt kann man mit dem 0-1 gut leben! In Hälfte 1 waren wir einfach zu passiv und ängstlich nur durch Glück und Versand stand es zur Pause nur 0-1. Ich hätte schwören können, dass Dortmund uns abschießen würde, wenn sie früh in Führung gehen würden. In der 2. Hälfte waren wir deutlich besser und hatten das Spiel weitestgehend im Griff ohne vorne richtig für Gefahr zu sorgen. Angesichts der 2. Halbzeit war das 0-1 am Ende aber verdient. Es lag sicher nicht am Fehlen von Wiese und Bargfrede, dass gestern verloren wurde. Die Abwehrreihe wäre auch in Bestbesetzung nicht besser gewesen! Im Gegenteil wir standen hinten eigentlich ganz gut, außer vielleicht Affolter, der mehr Fehlpässe und Ballverluste, als alles andere hatte. Aber Sokratis, Prödl aber auch besonders Ignovski waren sehr zweikampfstark. Beim Gegentor fehlte die Cleverness, einfach mal ein taktisches Foul zu begehen, damit es gar nicht erst zu dieser Kontersituation kommen konnte. Ich denke allerdings mit einer Offensivabteilung in Bestbesetzung hätten wir gestern gegen diese Borussia mindestens einen Punkt geholt! Schade, mit der Mannschaft war einfach nicht mehr drin, aber wirklich Vorwürfe kann man den Jungs nicht machen. :tnx:

    Jedenfalls ist die von vielen hier erwartete historische, apokalyptische zweistellige Niederlage ausgeblieben und das ist wohl die erfreulichste Erkenntnis!! :svw_applaus:

    Die nächsten 3 Spiele müssen eigentlich alle gewonnen werden, dann sieht es ganz gut aus mit der EL. Zumal Hannover nächste Woche in München spielt und Leverkusen in Schalke. Da könnten wir, einen Sieg vorausgesetzt wieder auf Platz 5 stehen!!!
     
  14. Naja mit Bargfrede hätte Fritz nicht umbedingt ins Mittelfeld rücken müssen und Affolter wäre wohl erstmal auf der Bank geblieben, da hätte man schon etwas stabiler werden können, aber ja, hätte, hätte Fahrradkette.

    Das mit dem taktischen Foul ist so `ne Sache. Das ist die 6. bzw. 7. Minute, so früh durch eine gelbe Karte gehandicaped zu sein kann auch gewaltig nach hinten losgehen.
     
  15. slemke

    slemke

    Ort:
    Bremen, 500m vom Stadion
    Kartenverkäufe:
    +2
    :tnx: Das stimmt natürlich! Hatte nicht dran gedacht! Mein erster Gedanke, als die Dortmunder nach unserer Ecke losstürmten war halt nur "Hau ihn um, dann gibt's ne gelbe Karte, aber unsere Jungs können nachrücken!!" an die Restspielzeit hatte ich natürlich nicht gedacht..:(
     
  16. gelöscht

    gelöscht Guest

    Ort:
    NULL
    so kam das für mich gar nicht rüber! Geht ja auch drum das hier diverse Zeitungen mitlesen. Reicht ja den Sachverhalt grob zu erzählen. Man weiß nun das es gegen uns ging und es wohl Probleme zwischen den Ultragruppierungen gab. Wo muss man da Einzelheiten wissen?
     
  17. rheinbacher

    rheinbacher

    Ort:
    bei bonn
    Kartenverkäufe:
    +18
    Das Reduzieren der Aktion gestern auf "Probleme zwischen den Ultragruppierungen", halte ich für etwas bedenklich.
     
  18. Sicherlich konnte man gestern angesichts der doch sehr angespannten Personallage und der Stärke des Gegners nicht davon ausgehen zu punkten und deshalb ist das 0:1 auch sicherlich kein Grund groß Trübsal zu blasen oder den Kopf in den Sand zu stecken. Dennoch muß man sagen, dass der brave und biedere Auftritt unserer Bubies gestern beim Deutschen Meister, trotz der zurecht äußerst niedrigen Erwartungshaltung im Vorfeld der Partie, etwaige Schwächen in unserem Spiel mal wieder brutal ans Tageslicht gebracht hat:

    Thema Lerneffekt:
    Warum laufen wir auswärts beim Deutschen Meister nach acht (!) Minuten in einen Konter? Ich meine, das hat doch nichts mit der Besetzung zu tun, mit der wir gestern angetreten sind. Das ist ein immer wiederkehrendes Phänomen unter TS und somit einfach völlig inakzeptabel, dumm und zum Haare raufen.

    Thema individuelle Klasse einzelner Spieler:
    Bei aller Rücksichtnahme auf das "Jugend forscht-Projekt" gestern, so muß man bei Spielern, die in der Bundesliga auflaufen, doch gewisse fußballerische Dinge voraussetzen dürfen. Das ist ja teilweise abenteuerlich wie manche Spieler bei uns mit dem Ball umgehen. Da springen Spielern bei der Ballannahme einfachste Pässe drei Meter vom Fuß weg (Fritz) oder rutschen unter der Sohle hindurch (Affolter). Andere laufen bei einem eigenen Freistoß mit dem Ball am Fuß blind in vier Leute rein (Hartherz), anstatt den Ball in den Strafraum zu flanken, wieder andere spielen vor dem eigenen Strafraum hanebüchene Querpässe in des Gegners Füße (Schmitz, Ignjovski). Gewisse Fehler muß man den jungen Spielern sicherlich zugestehen, aber das Einmaleins des Fußballs darf und muß man auch von "Bundesligafrischlingen" erwarten dürfen.

    Thema Offensivspiel ohne Pizarro:
    Klar, gestern haben mit Marin, Hunt, Arnautovic und Pizarro wichtige Offensivspieler gefehlt. Das muß man sicherlich in die Bewertung unseres Angriffsspiels mit einbeziehen. Dennoch bleibt die Tatsache, dass wir in der Vorwärtsbewegung einfach schlechten Fußball spielen. Besonders deutlich wird das eben dann, wenn dieser Fakt nicht von der individuellen Klasse Pizarros übertüncht wird. Wir haben in unseren Angriffen zu wenig Tempo, spielen viel zu ungenau (was eben unter anderem auch den von mir zuvor beschriebenen individuellen Fähigkeiten einzelner Spieler geschuldet ist) und rücken oftmals entweder zu langsam oder mit zu wenig Leuten nach (gestern war es natürlich extrem).

    Thema Großchancen für Gegner, die schnell umschalten:
    Ein Gegentor in zwei Spielen gegen starke Gegner wie 96 und den BVB liest sich auf dem Papier sicherlich ganz gut. Dennoch darf man nicht die Augen davor verschliessen, dass es bei besserer Chancenverwertung dieser beiden Mannschaften auch durchaus ähnlich viele Gegntore hätte hageln können, wie in den Spielen bei den Bayern, in Mönchengladbach und auf Schalke. Werder bringt sich vor allem durch viele unnötige Ballverluste in der Vorwärtsbewegung immer wieder selbst in Bedrängnis. Hannover hatte so letzte Woche allein in der ersten Halbzeit vier hundertprozentige Torchancen, der BVB hatte gestern mindestens sieben glasklare Einschußmöglichkeiten.

    Richtig gut gefallen haben mir bei Werder gestern eigentlich nur drei Spieler. Das war Mielitz, der Wiese gewohnt gut vertrat. Das war Sokratis, der m.M.n. mittlerweile nahe an die Klasse eines Naldos oder Mertesackers ranrückt. Und das war ein, im Vergleich zu den Spielen davor, stark verbesserter Ekici.

    Wie gesagt, das Spiel gestern kann man locker und schnell abhaken, weil es zumindest vom Ergebnis her (vor allem wegen der katastrophalen Chancenauswertung des BVB), wesentlich weniger schlimm geworden ist, als man es im Vorfeld befürchten musste. Dennoch sollte man jetzt schleunigst endlich in die Spur finden. Nur zwei Siege aus neun Rückrundenspielen haben den (in der Ära Schaaf zu befürchtenden und gewohnten) holprigen Rückrundenstart leider wahr werden lassen. Hannover (falls die heute Abend gegen Köln punkten) und Stuttgart sind nun in unmittelbarer Schlagdistanz, Wolfsburg pirscht sich auch immer näher heran. Aus den nächsten beiden Heimspielen gegen Augsburg und Mainz müssen ohne wenn und aber sechs Punkte her. Selbstläufer werden diese Spiele aber sicherlich nicht, wenn man sieht, wie sich Werder bisher über weite Strecken dieser Rückrunde präsentiert hat.
     
  19. Ne, weiß man ja eben nicht, also nur aufgrund des Beitrags. Da steht ja nur, muss nicht jeder wissen. Ja, dann behält er es eben für sich, aber dann kann er sich auch gleich den Absatz sparen.
     
  20. Tja Oldie, da sprichst du mir aus der Seele. :tnx: