Spieltagsthread: Borussia Dortmund - Werder Bremen (28. Spieltag; Samstag, 18.30 Uhr)

Dieses Thema im Forum "Borussia Dortmund - SV Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 2. April 2016.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Dortmund!

    27 Stimme(n)
    77,1%
  2. Niemand. Unentschieden!

    4 Stimme(n)
    11,4%
  3. Werder!

    4 Stimme(n)
    11,4%
  1. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Fazit.

    Mein Fazit zum Spiel kommt sehr spät. Es kommt bewusst spät, weil ich für mich selbst das Spiel nicht so richtig einordnen konnte und eigentlich auch noch nicht kann.

    Nach dem 1:0 für Dortmund hatte ich eigentlich null Hoffnungen, da ich Werder eigentlich nichts mehr zu getraut habe. Da habe ich mich gehörig getäuscht. Man machte nicht nur den Ausgleich, sondern man ging sogar in Führung. Das eine gute Viertelstunde vor Spielschluss.
    Gut 15 Minuten später standen wir dann ohne einen Punkt dar.

    Jetzt kommt das für mich erschreckende Fazit, welches aus diesem Spiel ziehe: Diese Mannschaft und der Trainer haben auch seit nun einigen Jahren Abstiegskampf nicht so gaz verstanden wie Abstiegskampf geht. Darmstadt oder Ingolstadt hätten das Spiel gestern nach der Führung entweder gewonnen oder zumindest einen Punkt geholt. Sie wären dreckig geworden. Hätten zeit von der Uhr genommen. Hätten alles erlaubte und unerlaubte genutzt um irgendwie ein positives Ergebnis über die Zeit zu bringen. Nein. Wir versuchen weiter irgendwie zu spielen. Begleiten unsere Gegner. Yatabare lässt sich über Außen überlauen, anstatt den Gegner umzuhauen. Beim Eckball lässt man sich nicht theatralisch fallen, weil man den Gegner "spürt" und provoziert so den Freistoß wie es die andere Teams tun. Ja, das ist dreckig, unfair, eckelhaft. Aber es geht ums überleben.

    Keiner soll sich beschweren wenn wir nächste Woche mit genau so auftretenen Augsburgern nicht zu recht kommen und weiter Richtung Abstieg straucheln. Da schlimme ist, dass wir auf der einen Seite wieder gezeigt haben, dass die einzelnen Spieler gar nicht so schlecht sind, aber aus dem Kader keine Mannschaft geformt wurde, die über 90+X Minuten ordentlichen, defensi-stabilen und vor allem clveren Fussball spielen kann!

    Für mich ist der Abstieg mit dem Spiel gestern vom Gefühl her eher ein Stück näher gerückt!
     
    syker1983 und mezzo19742 gefällt das.
  2. Ich will mich jetzt nicht mehr ärgern. Die Leistung hatte einen P verdient, zumindest in HZ 2. Es ist noch Blut in der Mannschaft. Die schaffen das!
     
    Oberfrankenwerderanerin und DR AKR gefällt das.
  3. Geht mit genauso wie Felissilvestris. Hätte nie mit einer solchen Leistung gerechnet.
     
  4. Nach dem 1 : 2 haben die Spieler das große Muffensausen bekommen, sich zu weit zurückgezogen und stehen trotzdem zu weit weg vom Gegner. Wie so oft bekommen wir Gegentore nach Flanken von den Außen. Gerade Galvez ist dabei leider sehr anfällig. Trotz der gegenerischen Klasse hätte die Niederlage nicht passieren dürfen.
    Wir werden aber die nötigen Punkte noch holen!
     
  5. DR AKR

    DR AKR Guest

    Die Leistung gestern war überraschend gut. Gestern weniger die, wie zuletzt z.B. häufig von einem Pizarro zu sehen, die individuelle als vielmehr die geschlossene Mannschaftsleistung. Umso ärgerlicher, dass es nicht zu einem Punkt gereicht hat. Die Gründe dafür sind fast immer die gleichen und wurden oft genannt: Angst vor der eigenen Courage, vor dem Verlieren des Erreichten, zu wenig Zutrauen zu sich selbst. Das sind typische Symptome für Mannschaften, die unten drin stehen. Fußball spielen können sie eigentlich alle.

    Das Restprogramm hält Spiele gegen Gegner auf Agenhöhe (Ausnahme Wolfsburg) vor. Zudem haben wir bei noch 6 ausstehenden Spielen 4 Heim-, nur noch 2 Auswärtsspiele. Das sind Parameter, die trotz der bekannten bisherigen Probleme in Heimspielen und in Heimspielen vs. Gegner auf Augenhöhe, rein sportlich eigentlich für den Klassenerhalt Werders sprechen müssten. Die Unterstützung der Fans wird in allen 6 Spielen wieder herausragend sein, auch auswärts. Die beiden Auswärts-Gegner Hamburg und Köln sind auch in ihren eigenen Stadien nicht unschlagbar.

    Die Leistung gestern und die Mehrzahl der Auftritte in der Rückrunde bereiten mir eher Zuversicht, die noch fehlenden Punkte zum Klassenerhalt zu holen, als Angst, es nicht zu schaffen.
     
  6. Warum können und schaffen wir es nicht, nach einer Führung dreckig und "Zeitspielend" zu spielen??
    Was gibt der Trainer den Jungs für ein Mittel, zu denken, nach einer knappen Führung ist auch noch ein Tor mehr drin??
    Hallooooo...Herr Skripnik...bitte die komplette Einstellung als Trainer überdenken...Nullnummer...unglaublich...
     
  7. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Wenn du eine Viertelstunde vor Schluss in unserer Situation in einem Auswärtspiel bei einem Team wie dem BVB mit 2:1 führst, dann musst du aufhören mit dem "Spielen". Du hast anzufangen mit allen Mitteln den Gegner und sein Spiel zu zerstören.

    Die Mannschaft ist nicht an der fehlenden Courage gescheitert, sondern, dass man bei Werder nicht raffen will, dass es im Fussball auch andere Dinge benötigte. Ingolstadt macht das in widerlichster Perfektion Woche für Woche vor!
     
    Bremen gefällt das.
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    @ Stubentiger

    1899% Zustimmung.

    Was die Offensive angeht, müssen bis zu einem gewissen Grad schon spielerische Akzente in Anspuch genommen werden, aber in der Defensivarbeit muß man im Abstiegkampf dem Gegner "auf den Füßen stehen". Mit Schönsspielerei alleine kommt man da unten nicht raus.
     
  9. Das mag vielleicht auf andere Gegner zutreffen, dass das dann funktioniert...mir fällt aktuell ein SPiel ein, wo der BVB nur ein Remis daheim gegen Darmstadt kassiert hat, was relativ zu Beginn der Saison war.. ANsosnten haben sie in der RR vor allem..doch alles an Gegner abgeschossen daheim bis auf - Überraschung- den FC Bayern... Auch mit hinten reinstellen , hätte man das vielleicht verloren..dazu ist die Qualität des BVB's einfach zu groß....Wer hat denn zuletzt es geschafft sich Punkte gegen den BVB zu ermauern`? Wer? Ingolstadt ist btw 2 mal untergegangen gegen den BVB...

    Man kann viele Spiele die Saison zu recht kritisieren..Aber sorry..das gestern gehört da überhaupt nicht mit rein..Viel mehr die beiden Spiele gegen Ingolstadt, wo man sich selten dämlich angestellt hat...Aber hier zu behaupten, dass man sich einen Punkt hätte ermauern können bei anderer Spielweise halte ich für sehr gewagt, da der BVB eben schon oft gezeigt hat, dass sie sehr wohl in der Lage sind, solche Spiele für sich zu entscheiden...

    Da werden mal eben Ramos und Kagawa eingewechselt, die den halben MW von der ersten Werder Elf haben...
     
  10. DR AKR

    DR AKR Guest

    Ich glaube, da irrst Du, "Stubentiger"!

    Was Du meinst, hat auch Werder gestern 75 min lang sehr gut demonstriert. Ausgerechnet mit der überraschenden Führung zum 2:1 hat man das aggressive Anlaufen des Gegners, das Pressing aufgegeben. 3x darfst Du raten, warum ausgerechnet zu dem Zeitpunkt.
     
    Ewiger Fan gefällt das.
  11. Wenn man gestern was Zählbares geholt hätte, dann hätte es an der ersatzgeschwächten Abwehr vom BVB oder daran dass sie fest in der Cl sind oder aber daran, dass sie Liverpool im Kopf hatten, gelegen...
     
  12. Gerade noch mal die letzte viertel Stunde angeschaut...und wieder geärgert. Tolles 2:1 und fast augenblicklich schaltet die Mannschaft in einen bis dahin unbekannten ängstlichen Modus und scheint nur noch auf Gegentore zu warten. Dortmund hat gar nicht mal unbedingt den Turbo angeworfen, bloß unsere wollten den (zu dem Zeitpunkt) Sieg 15 Minuten durch exzessives Joggen im eigenen 16-er über die Zeit bringen, statt wie vorher äußerst erfolgreich zu stören und auch mal dazwischen zu hauen.

    Einfach schade, da hält man sich durch tollen Einsatz im Spiel, wird am Ende sogar mit der Führung belohnt und kehrt prompt in eine Haltung zurück, mit der man dieses Spiel über 90 Minuten 0:6 verloren hätte. Da fehlt es dann auch ein wenig an taktischem Geschick, diese Geschenke am Ende mit Mann und Maus zu verteidigen. Es hätte Dortmund sein müssen, dass bis zum Schluss anrennt und auf das 2:2, oder meinetwegen 3:2 hofft, nicht wir. 2 Minuten zum Ausgleich und 5 zur Niederlage, das muss gegen kein Team der Welt passieren, wenn man vorher doch mitgehalten hatte :(
     
    Bremen, Ewiger Fan und Felissilvestris gefällt das.
  13. Das Problem ist doch immer wieder das gleiche. Die Gegentore fallen zu einfach. Wenn ich mir das erste anschauen, da Frage ich mich, warum war beim Stand von 0:0 bei Werder mal wieder die Mitte so offen. Beim zweiten geht, ich glaube es war Yatabare nicht richtig auf den Passgeber und in der Mitte wird wieder geschlafen. Und beim dritten stellt sich Galvez gegen Ramos selten dämlich an. Solche zu oft wiederholten Aussetzer brechen uns immer wieder das Genick. Ein Punkt wäre gestern ohne weiteres drin gewesen.
     
  14. geest

    geest

    Ort:
    NULL
    Ich kann ja verstehen, dass man gefrustet ist nach dieser Niederlage. Aber beim Lesen hier der letzten Seiten fiel mir auf, dass manche hier nur den Erfolg sehen egal wie Hauptsache Erfolgreich. Für den Erfolg verkauft ihr also eurer Frau, Schwiegermutter an den nächsten besten. Ich weiß nicht… geht mal in euch…

    Ich frage mich, wie kommt es immer wieder zu diesen individuellen Aussetzer. Wie kommt es, dass durch die ganze Mannschaft also querbeet immer irgendein Spieler sich nicht 90 bzw. 95 Minuten konzentrieren kann.
     
    celine1912 gefällt das.
  15. Bei Pässen und Flanken von außen sehen wir leider immer sehr schlecht und unorganisiert aus.
     
    celine1912 gefällt das.
  16. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7

    Nein! Die Mannschaft war taktisch gut eingestellt. Natürlich kam Doofmund trotzdem zu Torchancen. Aber man machte das gut. Das 1:0 des BVB war dann besonders ärgerlich weil Theo und Galvez zu weit Vorne sind und dann Platz war. Allerdings hätte Sternberg beispielsweise noch die Möglichkeit das Tor ca. 30 Meter vor Wiedwald durch ein Foul zu verhindern. Auf das Gegentor reagierte unser Trainerteam sogar ausnahmsweise mal richtig und stellte um. Man hätte sie dafür heute ausschließlich loben können, wenn sie denn taktisch auch auf unsere Führung reagiert hätten.
    Dann hätten wir wie gesagt einfach richtig wiederlich dreckig spielen müssen!!! Das haben wir leider nicht!!!
     
  17. DR AKR

    DR AKR Guest

    Auf Rückstände reagiert unsere Mannschaft meistens besser und aggressiver als auf Führungen, weil sie nur noch gewinnen, nichts mehr verlieren können. Bei Führungen ist es umgekehrt. Das war nicht nur gestern so, in Dortmund aber besonders signifikant.

    Dass unsere Jungs beißen können, haben sie in mehreren Spielen, insbesondere in der Rückrunde gezeigt, auch gestern. Die Nerven spielen ihnen leider häufig einen Streich, was Ausdruck der Unerfahrenheit einerseits, der mangelnden Qualität andererseits ist. ;)
     
    Oberfrankenwerderanerin und gsflair gefällt das.
  18. Seien wir doch mal ehrlich zu uns selbst...
    Dortmund hat sich für Liverpool geschont. Das das Spiel so verläuft konnte niemand ahnen. Ich unterstelle aber, das mit Pizarro mehr drin gewesen wäre. Da wurden vorsätzlich Punkte verschenkt, nur um Pizza dür den Abstiegskampf zu schonen. So etwas nennt man ein klassisches Eigentor... Aber noch ist alles drin, obwohl Hoppelheim wieder vorbei gerauscht ist.
    Nächste Woche gegen Augsburg wird eine ganz harte Kiste. Danach die Wölfe, für die geht es zumindest um einen EL Platz. Und danach? DAS Derby! Irgendwie denkt man, die Vergangenheit holt einen immer wieder ein... Anders gesagt, wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Papierkugeln schmeißen, die Dinger können sonst verdammt schnell zurück kommen... Was dür eine Ironie wäre es, wenn ausgerechnet der HSV uns noch tiefer in den Keller schießt?
    Wo wir die doch in den letzten Jahren mit reichlich Hohn und Spott übergossen haben?
    So schnell kann es gehen. Habe gehört, die Hamburger wollen, wenn die Konstellation für Hamburg und gegen uns steht, unsere Mannschaft mit Papierkugeln bewerfen...
     
  19. *Facepalm*
    Wann begreifst du, dass piza wirklich verletzt ist? Ihm droht eine längere Pause.....
     
  20. Wie du einfach dreist lügen tust..Aber ja ich lasse es auch..Denn es bereitet mir Kopfschmerzen mich auf dein Niveau hinab zu bewegen...