Spieltagsthread: 1. Spieltag: SV Werder Bremen - Hertha BSC

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hertha BSC" wurde erstellt von Oberfrankenwerderanerin, 19. September 2020.

Diese Seite empfehlen

?

Wie endet das Spiel?

Diese Umfrage wurde geschlossen: 19. September 2020
  1. Sieg

    11 Stimme(n)
    55,0%
  2. Unentschieden

    5 Stimme(n)
    25,0%
  3. Niederlage

    4 Stimme(n)
    20,0%
  1. Moin,
    ich fand das Spiel Samstag auch unterirdisch und hatte bei der Aufstellung echte Bedenken.
    Die einzige Hoffnung, die ich für kommenden Samstag habe ist, dass wir im 1. Spiel nach dem Lockdown (Leverkusen?) auch erschreckend Schwach waren, aber danach ging’s einigermaßen „bergauf“
    Also auf gehts Werder Kämpfen und Siegen!!
    Nach 5 Spieltagen muss man Bilanz ziehen!!
    Gruß
    Der Klaus
     
  2. Die Offensivkräfte dürfen gegen Schalke nur lauten:

    -------------Füllkrug----------
    Rashica--------------Chong
    -------------Schmid----------

    SO klingelt es auch mal. Und nicht anders!
    Ich weiß, Rashica... Egal, solange er da ist, muss er spielen. Basta. Wenn verletzt, dann stattdessen Leo.
    Osako und Selke möchte ich in dieser Saison und auch eigentlich danach nicht mehr auf dem Platz sehen. Das ist Regionalliganiveau, was die abliefern. Da gibt es sowas von gar nichts schönzureden!

    Dahinter MUSS es bessere geben als Fehlpass-Eggestein und Wackel-Moisander, die neben einer herumstümpernden Offensive den Defensivbereich komplett ins Wackeln gebracht haben. Ich habe ihn immer verteidigt und denke auch immer noch, dass er Trainer bleiben sollte, aber wie diese Aufstellung gegen Hertha zustande kam, wird ewig FKs Geheimnis bleiben. Wenn man allein sieht, welcher Klassenunterschied zwischen Osako und Leo besteht, lässt das einen an den Wahrnehmungen im Training stark zweifeln.
     
    klaus_ue gefällt das.
  3. Mit der Offensive habe ich schon am Samstag gerechnet und war entsetzt über diese Aufstellung. Denke, Rashi wird aus Angst vor Verletzung und den Verlust der Knete nicht mehr aufgestellt.

    Hatte echt gehofft, man hat aus den Fehlern der letzten Jahre gelernt, aber diese "Führungselite" ist resistent gegen Veränderungen. Kommt halt, wenn Trainerlehrlinge das Sagen haben und ihnen Verantwortung übertragen wird. Ich würde auch gern den Trainer machen und fünf geile Spiele abliefern und dafür mit einen langjährigen Vertrag belohnt werden. Den Rest der Zeit halte ich mich dann mit Alibis über Wasser. Sollte ich fliegen, gibts halt eine Abfindung.

    Seit Jahren werden junge Talente verpflichtet, die sich dann nicht weiterentwickeln und in der 2. Mannschaft versauern. Früher wurden Talente verheizt - heute langweilen sie sich in der Regionalliga. Einige werden noch in die erste Mannschaft hochgezogen und entwickeln sich dann zurück. Die Egges, erst hoch gelobt und nun nur noch blasse Mitläufer. Gute Kräfte die uns nach vorne bringen werden verkauft oder verschenkt, statt ihnen einen Perspektive zu bieten. Für einen Vogt ist kein Geld da, aber für Nieten ist die Finanzierung kein Problem. Liegt es an den Spielern oder der Unfähigkeit der Verantwortlichen? Ich würde Johan Mina mutig ins kalte Wasser werfen und ihn Einsatzzeit geben. Auch sonst und im Allgemeinen muss mehr Mut an den Tag gelegt werden.

    Wie stellt sich die Vereinsführung den SVW in fünf und in zehn Jahren vor. Welche Pläne existieren, insbesondere auch bezüglich der Finanzierung der Profimannschaft, um wieder Wettbewerbsfähig zu werden? Oder will man weiterhin mit Fußkranken um einen Platz in der 2. Liga kämpfen?
     
    Berliner69 und Klatti5 gefällt das.
  4. Bei Osako kann ich dir ja noch folgen...aber was hat Selke denn bitte gegen Hertha falsch gemacht, dass ihm Regionalliganiveau vorgeworfen wird?
    Bin ja immer für klare und auch harte Analyse, aber an Selke, der im Spiel kaum Unterstützung aus dem Mittelfeld erhielt, lag es gegen Berlin mit Sicherheit nicht und das ist weit weg von schönreden....
     
  5. Cyril Sneer

    Cyril Sneer

    Ort:
    Duisburg WVSC-Sieger #228
    Kartenverkäufe:
    +8
    Gehe ich mit, Selke war doch anzusehen, dass er wollte und er hat auch das Tor gemacht.
    Dass er kein Rastelli mehr wird, weiß man doch und wenn er Anspiele bekommt macht er auch seine Tore.
    Ich finde auch, dass Augustinsson unser Bester war.
    Klar ist das das Pfeifen im Wald, in einer sehr schwachen Truppe Lichtblicke zu finden.
     
    Klatti5 gefällt das.
  6. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Die hochgerüstete Berliner Truppe hatte nach einer miesen Vorbereitung und dem Pokalaus die Hosen voll.... Dumm, dass Werder das nie ausnutzen kann. Oder will.
    Baumann sollte endlich mal auf die Charaktere schauen. Alles Milchbubis und keiner, der mal kräftig dazwischen haut.
    Der einzige Typ ist Füllkrug und der saß auf der Bank
    Auf dem Platz nur Memmen.... Da gewinnst du keinen Blumentopf. Ob die auch noch zusehen wenn du ihre Frauen anbaggerst?
    Unser Stadion und wir lassen uns die Wurst von der Stulle nehmen und wehren uns nicht.
    Passiv, ohne Aggressivität.... wie kann das sein? Wie eine Blaupause der letzten Saison
     
  7. Berliner69

    Berliner69 Guest

    Der hatte kaum Bälle... ihn will ich auch ausnehmen. Bei dem Mangel an Ideen, Tempo und (verwertbaren) Pässen in die Spitze bist du als Angreifer die ärmste Sau
     
    Klatti5 gefällt das.
  8. mic

    mic

    Ort:
    Fischeln
    Die Statements der Verantwortlichen und Akteure nach dem Spiel: „Aufarbeiten, positives Gefühl zurückgewinnen“; „Den Schalter nicht gefunden“; „Wir müssen schnell lernen“; „Sehr enttäuschend“; „Das war ein Warnschuss“; Das war dumm“...

    Man möge mich kneifen, aber sind das nicht die Sprüche, die wir schon in der letzten Saison permanent hören und lesen mussten? Da läuft gewaltig was schief, nicht erst seit Samstag...
     
  9. Berliner69

    Berliner69 Guest

    täglich grüßt das Murmeltier.....
    immer dasselbe. Keine Konsequenzen..... wissen die Spieler natürlich auch.... und setzen das nächste Spiel genauso in den Sand.....
    schlimm dass es noch Fans gibt die sich keine Sorgen machen und den Worten Gewicht beimessen....
    Ich mache mir große Sorgen und fühle mich wie im falschen Film.
    Sind die alle (Bode, Baumann und Co) so blind dass die das nicht sehen??
     
  10. Ich glaube halt nicht mehr daran. Letzte Saison war ich jemand, der bis zum Schluss gedacht hat, dass es am nächsten Spieltag bestimmt anders aussieht und der auch immer an FK "festgehalten" hat. Aber wenn man die Art und Weise des Spiels sieht und die ganzen Sprüche hinterher wieder hört... Sorry, aber das Team muss jetzt liefern. Meine Freude an der Saison 2020/21 ist jetzt schon dahin.
     
  11. green66

    green66

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +1
    Eigentlich wollte ich keinen Spieler(Osako) mehr sehen, der minutenlang auf dem Rasen rum sitzt. Ich dachte das gehört der Vergangenheit an. Aber nein.
    Otto hätte Osako schon in Halbzeit 1 vorzeitig ausgewechselt.
     
  12. Dran glauben fällt schwer das ist richtig deswegen schrieb ich auch es muss eine enorme Verbesserung her großes wird man unter FK nicht erwarten können. Wenn ich es richtig auf dem Schirm hab sind die nächsten beiden Heimspiele Bielefeld und Hoffenheim dazwischen noch Freiburg. Ich erwarte mit diesem Kader eigentlich 5 Punkte gern auch mehr. Dazu muss aber eine andere Einstellung zum Job her.
     
  13. Läuft ja bei Werda..die alte Dame ist nicht unsere Kragenweite, müssen unsere Punkte halt woanders holen :)

    Während dem Spiel dachte ich, hat die neue Saison schon angefangen oder sind wir immer noch in der vergangenen Saison :D
     
  14. Und jährlich grüßt das Murmeltier.
    Der Vertrauensvorschuss ist leider durch letzte Saison hoffnungslos aufgebraucht. Das ist dem Management samt Trainer offensichtlich nicht klar. Die glauben allen Ernstes, dass mit jeder neuen Saison die Konten "Vertrauen", "Nachsicht" und "Hoffnung" wieder voll gefüllt werden. Mitnichten. Die Fans sind jetzt schon wieder "bedient", die Resilienz gegen derartige "Leistungen" tendiert gen Null.

    Wenn mit neuen/anderen Spielern ähnlich schlechte Ergebnisse eingefahren werden wie letzte Saison, müsste man mehr und mehr die Spielsysteme und dementsprechend auch den Trainer in den Fokus der Investigationen bezüglich der Spielergebnisse stellen.