Spieltagsthread: 1. FC Köln - Werder Bremen

Dieses Thema im Forum "1. FC Köln - Werder Bremen" wurde erstellt von Christian Günther, 22. Januar 2011.

Diese Seite empfehlen

?

Wer gewinnt das Spiel?

  1. Köln!

    69 Stimme(n)
    48,9%
  2. Niemand. Unentschieden!

    10 Stimme(n)
    7,1%
  3. Werder!

    62 Stimme(n)
    44,0%
  1. Silent

    Silent Guest

    Ich will ja nichts sagen, aber ich gehöre hier zu den realisten.

    Wieso pessimistisch?

    Guck du mal auf die Tabelle, dann siehst du das ich das realistisch einordne!
     
  2. Brotmann

    Brotmann

    Ort:
    Eutin
    Kartenverkäufe:
    +1
    Wo ist denn der SPIELER DES SPIELS-Thread? :D
     
  3. @Y!M-Dude

    Die Frage wird sein, ob Schaaf und Allofs sich diese Fehler auch eingestehen. Zurzeit scheinen beide ja immer noch total überzeugt von der Mannschaft zu sein. Zudem bin ich mal gespannt, ob irgendwann andere Namen als Vranjes und Husejinovic genannt werden, wenn es darum geht, den Kader auszumisten.
     
  4. Y!M-Dude

    Y!M-Dude

    Ort:
    NULL
    Was sollen Sie auch machen als überzeugt vom Team zu sein?
    Ich befürchte schlimmes.
     
  5. Dann wird 's höchste Zeit, dass du dich mal für 'n paar Wochen aufs Ohr legst. :D
     
  6. Ich war gestern im Stadion. Ich habe eine leblose, nicht kämpfende, ideenlose Mannschaft gesehen. Diese Mannschaft versucht alles spielerisch zu lösen und hat immer noch nicht!!!! begriffen, wo wir stehen und was da für Tugenden gefragt sind.
    Das war übrigens beim Spiel auf Schalke genauso. Da war ich auch und das war vor drei Monaten und nichts hat sich verändert. Die Truppe hat das immer noch nicht kapiert.
    Normalerweise müsste man beim nächsten Auswärtsspiel als Werderfan gar nicht hinfahren und diese Scheißtruppe nicht unterstützen!!! Der Gästeblock müsste leer bleiben!!!!
    Aber eigentlich lohnt es sich nicht, sich aufzuregen. Denn: es sind doch immer die gleichen Spieler, die Woche für Woche auf den Platz stehen und da rumgurken und über die sich aufgeregt wird.
    So naiv und blind kann man eigentlich als Fan nicht sein, um zu sehen dass das größtenteils Anti-Fußballer sind, die da versuchen "Fußball" zu spielen.
    Seit den beiden Auswärtsspielen, die ich live sehen "durfte" und sonst die restlichen Spiele am TV habe ich jegliches Vertrauen in diese Mannschaft verloren......:wall:
     
  7. mcdaddy

    mcdaddy

    Ort:
    Stade
    Es reicht !!
     
  8. Das Spiel hat mich irgendwie an das gegen Stuttgart erinnert... :rolleyes:
     
  9. Wie die Zeiten sich ändern. Jetzt sitzen wir heute Nachmittag da und hoffen inständig, dass Gladbach und Pauli ihre Spiele doch bitteschön verlieren mögen. O je. Und ob der Abstand zu Leverkusen sich dadurch vergrößert, ist so was von Wumpe....
     
  10. Spieler des Spiels war für mich gestern Michael Stahl, der Sportschau-Torschütze des Jahres, der in der Sportschau erzählte, dass er seit Kindertagen Werder-Fan ist und es sein Leben lang bleiben wird. Es geht ihm sogar schlecht, wenn seine eigene Mannschaft (Koblenz) gewinnt, aber Werder verliert. Der hat mehr Herz für Werder als jeder aus der SVW-Mannschaft, der gestern auf dem Spielfeld rumgetrabt ist...
     
  11. ich fand es weit schlimmer als stuttgart!!
     
  12. Jetzt hab ich eine Nacht drüber geschlafen und bin trotzdem immer noch fassungslos.
    Wie kann es sein, dass eine Mannschaft sich innerhalb von einer Woche so unterschiedlich präsentiert??? Ich verstehe es einfach nicht.
     
  13. Warum schwärmt ihr alle so von dem Hoffenheim-Spiel. So toll war das nun auch wieder nicht. Torchancen waren auch da schon Mangelware.
     
  14. jetzt hilft eigentlich nur noch abwarten, wie sich sich gegen die bayern schlagen. sollte das einigermaßen gut gehen, können wir nur hoffen das es gegen mainz dann nicht wieder so aussieht wie gestern...
    ...ein starkes spiel und in der nächsten woche geht der abstiegskampf weiter
     
  15. Silent

    Silent Guest

    @ ilic 04

    Lieber frühzeitig die Dinge erkennen als träumen und irgendwann bitter aufwachen....
     
  16. Aber es war immerhin eine Mannschaft, die gespielt hat, und nicht 11 kopflose Typen, die beim ersten Zeichen von Angriff sich in die Hosen machen & auseinanderfallen ;) Das war etwas, was schmerzlich vermisst wurde, und gegen Hoppenheim gezeigt wurde, daher wird von dem Spiel geschwaermt...
     
  17. Wenn sie engagiert und kompakt gespielt hätten wie gegen Hoffenheim, dann wäre wenigstens ein 0:0 möglich gewesen, nach vorne geht so oder so so gut wie nichts.
     
  18. Ich seh 's ja ein. Die Ansprüche müssen einfach radikal nach unten korrigiert werden.
     
  19. zum glück!!!!!!!!!!! hat lutscher noch getroffen - sonst sähe
    es jetzt aber sowas von dunkel aus.

    war im stadion und bin völlig fassungslos!
    sowas hatte ich nie erwartet - dachte, sowas kommt
    so schnell nicht wieder.
    gegen münchen gibt's in der verfassung 6 stück!
     
  20. Erbärmlich, einfach nur erbärmlich.

    Allein damit, dass ein jeder "Spieler" dieser "Mannschaft" den Ball unfallfrei über die 100 m jonglieren kann, hat man keinen Erfolg. Es muss die Einstellung, vor allem zum Kampf, stimmen.

    Eure Einstellung zum Beruf ist der Schlag in das Gesicht eines jeden Fan und normalen Arbeitnehmers.

    Ich frage mich nur, wie es zu solchen extremen Schwankungen kommen kann ? Obwohl, richtig Fußball gespielt habt ihr in dieser Saison überhaupt noch nicht. Von daher....