Schiedsrichterleistungen bei dieser WM

Dieses Thema im Forum "Fußball Weltmeisterschaft 2010" wurde erstellt von mezzo1974, 20. Juni 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Bei jeder WM messen sich die weltbesten Fußballteams-so weit, so gut. Eigentlich könnte man auch erwarten, dass hier die weltbesten Schiedsrichter tätig sind. Nach meinem Eindruck ist das überhaupt nicht so. In den letzten Spielen konnte man den Eindruck gewinnen, dass übermäßig kleinlich gepfiffen wird, es rote und gelbe Karten nur so hagelt und der Spielfluss dadurch permanent unterbrochen wird. Markus Merk, immerhin noch vor einigen Jahren einer der besten (für mich der beste) Schiedrichter der Welt, spricht gar von "Wettbewerbsverzerrung" wegen dieser überkleinlichen Linie (Quelle: sat1-Text, bestimmt mittlerweile auch in diversen Medien zu finden, bin nur zu faul zum Suchen). Getoppt wurden diese miesen Schiri-Leistungen heute in der Partie Brasilien-Elfenbeinküste, wo der Schiedsrichter 2 für mich rotwürdige Fouls (gestecktes Bein gegen das Schienbein) und ein zweifaches Handspiel vor dem 2:0 übersah. Hier hatte man den Gegenpol zu den vorher genannten überkleinlichen Schiri-Leistungen. Ich finde die Schiedsrichterleistungen bis dato einer WM unwürdig und wollte einen Thread anbieten, wo man hierüber generell diskutieren kann, vielleicht gibt es in Zukunft ja auch nur positives zu berichten. Legt los!
     
  2. Die Anzahl ist wie in der Bundesliga. Aber teilweise gibts Karten für nix und wenn ein Spieler übel einsteigt wird manchmal gar nicht erst gepfiffen.
    Mir sind zu wenig europäische Schiedsrichter dabei. Obwohl die auch schon stark daneben gelegen haben.

    Ist eigentlich bekannt warum das dritte Tor der Amerikaner gegen Slowenien nicht gegeben wurde?
     
  3. mabo

    mabo

    Ort:
    Hamburg
    Kartenverkäufe:
    +14
    Die uneinheitliche Regelauslegung ist ein Problem. Das betrifft aber nicht nur die WM, sondern auch den innereuropäischen Vergleich. So gibt es in der spanischen Primera Division 50 Prozent mehr gelbe Karten und dreimal (!) so viele Platzverweise wie in der Bundesliga.

    Bei einigen Schiedsrichtern sitzen die Karten sehr locker, andere wiederum schützen die Gesundheit der Spieler nicht. Im Grunde genommen müssen die Spieler sich vor jeder Begegnung nicht nur auf die Gegenspieler, sondern auch auf den Schiedsrichter vorbereiten. Die unterschiedliche Hemmschwelle bei der Kartenvergabe führt dann auch zu Wettbewerbsverzerrungen im Hinblick auf die Gelbsperren im Laufe des Turniers.

    Du schreibst es ja selbst: Die europäischen Schiedsrichter bekleckern sich auch nicht gerade mit Ruhm.

    Bei der WM 2006 fielen besonders zwei europäische Schiedsrichter (Graham Poll aus England und Ivanov aus Russland) negativ auf. Und bei der jetzigen WM? Wolfgang Stark leistete sich beim Spiel Argentinien gegen Nigeria gleich zwei spielentscheidende Fehler. Dem Siegtreffer für Argentinien ging ein klares Foulspiel von Samuel voraus und kurz vor Schluss hätte es Elfmeter für Argentinien geben müssen. Alberto Undiano Mallenco, der vermeintlich beste Schiedsrichter Spaniens, hatte mit dem Spiel Deutschland gegen Serbien so seine Probleme. Stephane Lannoy, die Nr. 1 in Frankreich, übersah vor dem 2:0 der Brasilianer zweimal ein Handspiel und verpasste es, die überzogene Härte der Afrikaner zu unterbinden.

    Oder nehmen wir die Champions League: Da steht Klose im CL-Achtelfinale zwischen Bayern und Florenz drei bis vier Meter im Abseits und das Tor wird anerkannt. Dieser Fehler war umso bitterer für Florenz, weil die Italiener letztlich nur wegen der Auswärtstorregel ausschieden. Sowohl beim Halbfinale 2009/2010 zwischen Inter Mailand und Barcelona als auch beim Halbfinale 2008/2009 zwischen Barcelona und Chelsea unterliefen den Schiedsrichtern gleich etliche spielentscheidende Fehler. Und der deutsche Schiedsrichter Felix Brych entschied das CL-Viertelfinale zwischen Lyon und Bordeaux mit einem falschen Elfmeterpfiff.

    Auch bei früheren Welt- und Europameisterschaften hat es Schiedsrichterfehlentscheidungen gegeben. Und die wird es auch weiterhin geben, weil Menschen nun mal nicht fehlerlos sind. Allerdings habe ich den Eindruck, dass die Fehlentscheidungen zuletzt vermehrt auftraten. Möglicherweise liegt es am höheren Spieltempo im modernen Fußball, möglicherweise auch daran, dass die Verbände auf die falschen Leute setzen und zu wenig auf die Persönlichkeit wert legen. Schiedsrichter wie Stark, die ihre Spielleitung in der Bundesliga nur mit Drohungen hinbekommen, sind z.B. nicht dazu geeignet, in die Fußstapfen von Collina und Frisk zu treten.
     
  4. An dieser WM sieht man mal, was wir eigtentlich an unseren Bundesliga Schiris haben. Die sind alles andere als fehlerfrei, aber scheinbar das Beste, was die Welt zu bieten hat.
     
  5. Addi83

    Addi83

    Ort:
    Berlin
    :tnx::tnx: *unterschreib*
     
  6. dapacerman

    dapacerman

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +4
    Na ja, es sind halt auch ein paar Exoten dabei. Von daher hinkt der Vergleich mMn. Und dass in der Bundesliga die beiden Ivorer "im Durchschnitt" vom Feld müssen, das glaubt ihr ja wohl selbst nicht?

    Was ich mich oft aufrege, wie wenig Gelb und Rot für Fouls gezeigt wird...Das ist bei uns auch nicht besser. Aber man erzieht sich halt die Spieler wie man die Karten verteilt.

    Der Spanier am Freitag hat vielleicht (nein, ganz sicher) übertrieben, und die Lernkurve von Klose weiste diesbezüglich nicht die notwendige Steigung auf, aber grundsätzlich ist das doch der richtige Weg.
     
  7. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Jepp, die deutschen Schiris genießen international einen sehr guten Ruf.

    Das Problem bei der Schiedsrichternomierung einer WM ist, daß die Plätze es wie bei den teilnehmenden Mannschaften nach einen kontinentalien Proporz aufgeteilt werden, so daß es ein großes Leistungsgefälle gibt.
     
  8. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Das schlimme daran ist aber, dass die in meinen Augen zwei schwächsten Leistungen bei dieser WM bisher von UEFA-Schiris verantwortet werden.

    Grundsätzlich halte ich aber das gefälle auch bei den deutschen Schiris für gravierend. Wir haben da zwei, drei vielleicht vier wirklich gute Schiris und der Rest ist auch sehr Tagesform abhängig.
     
  9. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +2
    Schon richtig, aber wir jammern da immer noch auf einem recht hohem Niveau, denn einen schlechten Tag kann jeder mal haben das was manche Schiris in internationalen Spielen pfeifen, reicht bei uns noch nicht einmal für die 3. Liga.
     
  10. Die Leistungen der Schiris sind größtenteils unter aller Sau. Was hat die FIFA im Vorfeld gemacht? Getestet, wer bei dieser WM pfeifen darf? Wenn das der Fall war, muss man fragen, wie die Tests ausgesehen haben und welche Anforderungen gestellt wurden.
    Gestern für mich das krasseste Spiel der WM. 2 klare Handspiele, der Schiri fragt noch nach, ob es eines war! :stirn:
    Klar als Spieler würde ich wahrscheinlich den Teufel tun, es zuzugeben bzw. zu sagen, ja es war Hand aber keine Absicht. Aber wenigstens sein Assistent hätte es sehen müssen.
    Dann die wüsten Tretereien. Da hätte es 2x Rot für die Elfenbeinküste geben müssen!
    Die gelb - rote Karte für Kaka. :lol: Ein Witz. Wenn er pfeift und eine Tätlichkeit gesehen hat, dann ist das klar Rot!!!
    Wobei ich da keine wirkliche Tätlichkeit ausmachen konnte.
    Der Afrikaner hält sich das Gesicht, obwohl er im Brustbereich getroffen wurde. Für diese Schauspieleinlage hätte es auch gelb geben müssen.
     
  11. Mal ne Frage: Hast du dir auf dem Fussballplatz, wenn mal wieder einer mit ner Sense von der Seite kam, noch nie vor Schmerz die Hände vors Gesicht gehalten? Ich schon...
     
  12. Mal ne Frage: Hältst du dir NUR das Gesicht oder vielleicht als erstes die Stelle die getroffen wurde?
     
  13. ich bin zwar kein kind von traurigkeit (auf und neben dem platz), wenn es um schiedsrichter geht, aber ich muss die schiris jetzt auch mal etwas in schutz nehmen und eher die fifa und ihre 90 jährigen vereinsbosse, die nie selbst gegen den ball getreten haben, kritisieren: die sind es nämlich, die diesen schiedsrichtern bereits 1 1/2 jahre vor dem turnier sämtliche möglichen flauseln in den kopf einreden und ihnen im grunde vorgeben, wie sie wann und wo zu pfeifen haben.
    und so, wie ich diese mafia kenne, werden die sicherlich nicht ihren schiedsrichtern gesagt haben, dass sie sich möglichst zurückhalten sollen, sondern wohl eher sogar das gegenteil: gleich zeigen, wer der herr im haus ist.

    und man muss generell mal differenzieren, was wir kritisieren: es ist in ordnung, wenn man ein klose-tor gegen florenz kritisiert, weil er wirklich 3 meter abseits stand. aber es ist was anderes, wenn z.b. die italiener heute den schiri zerpflücken, weil das 1-0 für neuseeland abseits war: selbst die tv-experten haben erst nach 5 zeitlupen erkennen können, dass der ball verlängert wurde.
    was man völlig zurecht kritisieren darf ist auch genau das, was mich woche für woche in der bundesliga so fuchsteufelswild macht: dass jeder schiri im grunde pfeift, was er gerade möchte bzw. was zum spiel passt. kriegt de rossi (übrigens zurecht!, wenn man den regeln der fifa und uefa folgt) gestern den elfer gegen neuseeland, gibts in jedem spiel NORMALERWEISE 20 elfmeter. wenn die aktion vor dem 3-2 für die usa gegen slowenien abgepfiffen wird (was auch immer da war), dann muss jeder eckball, jeder freistoß aus dem halbfeld abgepfiffen werden - da es das nicht wird, sehe ich hier eine form von willkür - und da krieg ich dann pickel am arsch!

    übrigens: über den spanier beim deutschland-spiel kann man sagen, was man will, aber dort gebe ich einzig und allein den spielern die schuld, dass sie so blöd waren und nicht kapiert haben, wie der trottel tickt. das wäre was anderes gewesen, wenn der kerl während dem spiel seine linie um 180 Grad abändert - aber bereits nach spielminute 1 war klar, wie der hase läuft. das war z.b. gestern beim franzosen beim brasilien-spiel auch schon wieder anders, weswegen ich diesen stark kritisiere: am anfang abwartend, dann zwischendrin kleinlich, am ende hat er die brasilianer kaputt treten lassen.
     
  14. Wenn mein Bein weh tut, halte ich mir das Bein. Wenn mein Arm weh tut, halte ich mir den Arm.
    Und wenn du die Szene gestern gesehen hast, musst du mal genau hinsehen. Der Ellbogen von Kaka ging Richtung Brust und der Afrikaner hält sich nur unszwar nur das Gesicht.
    Zumal ich diesen Elbogencheck nicht wirklich dramatisch fand, auch wenn ich diese Situation nicht für gut heiße.
     
  15. @ 32_Kugelblitz: :tnx:

    Ob diese FIFA-Greise das "schöne" Spiel fördern und den Körpereinsatz minimieren wollen um damit mehr Weicheier und ängstliche Mädchen jeglichen Geschlechts begeistern zu können?
    VIDEOBEWEIS!!!

    @ rene_82: wo wollte der Ivorer eigentlich hin? Läuft grundlos auf Kaka auf, obwohl der Ball weit weg war. Ich hielte jede Wette, dass der auch so gefallen wäre , wenn sich Kaka geduckt und ihm noch einen Bonbon geschenkt hätte. Der hat Kakas Ellenbogen wohl erst gespürt, als er schon am Boden lag. Beim harten Einsteigen der Ivorer in den letzten Minuten vor dem Platzverweis kann ich Kakas Aktion - sonst Tätlichkeit - ein Stück weit als Selbstschutz entschuldigen, 2. Gelbe hart aber gerade noch im Rahmen. Aber Gelb dann auch für den Ivorer. Wegen "attackieren-ohne-Ball" oder so.
     
  16. :applaus:
    das sehe ich genau so, vollste Zustimmung :beer:
     
  17. Ihr habt doch keine Ahnung!!!!1

    So!



    :rolleyes:
     
  18. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Wenn die bei der FIFA die Schiedsrichterleistungen durchweg als exzellente Leistungen ansehen, dann wundert mich die Auswahl der Schiedsrichter auch nicht mehr.... :rolleyes:
     
  19. Und schon wieder n Platzverweis. Langsam nimmt das seltsame Züge an. Was überwiegt eigentlich? Die Spiele, die mit 22 Spielern beendet wurden, oder diejenigen, wo eine Mannschaft in Unterzahl das Spiel beendete?
     
  20. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Wenn man dann noch überlegt, dass das üble Getrete der Ivorer gestern keinen Platzverweis nachsich gezogen hat, dann fragt man sich echt was da eigentlich für Vorgaben gemaht werden.