Polizeieinsatz gegen Werder-Fans

Dieses Thema im Forum "Arminia Bielefeld - Werder Bremen" wurde erstellt von SektionHH, 23. August 2008.

Diese Seite empfehlen

  1. [Sportfreund]

    [Sportfreund]

    Ort:
    Oldenburg
    Kartenverkäufe:
    +18
    Ach, und wenn sich das Vorbild falsch verhält, muss man das zwangsläufig auch?

    Der Klügere gibt nach und so...
     
  2. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Das ist doch kein Argument ^^
    Die Leute die es wirklich darauf anlegen sich Stress einzuhandeln kannste mit sowas eh nicht kommen. Und den Leuten die sich nur gegen Ungerechtigkeiten der Polizei wehren würde ich persönlich es nicht empfehlen nachzugeben, also die Gesetzesbrüche der Beamten durchgehen zu lassen.
    Ich mein um das nochmal in Erinnerung zu rufen: Die Polizei ist die Exekutive von Deutschland und soll die Gesetze so wie sie sind ausführen. Das ist doch ein Witz, dass diese sich dann teilweise selber nicht daran halte, oder sehe ich das falsch?
     
  3. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Genausowenig ist es ein Argument, sich nicht an Gesetze zu halten weil es die Polizei nicht tut....

    Wirtschaftsprüfer sollen die "Rechtmäßigkeit" einer Bilanz prüfen, machen aber nicht wirklich alle...
    Ergo, warum eine ordentliche Bilanz erstellen?

    Es dreht sich doch im Kreis.
    Vor allem wenn ich sehe das sobald die Polizei mal aufmaschiert (vielleicht ja mit gutem Grund, kaum jemand kann es nachvollziehen) gleich wieder "Fussballfans sind keine Verbrecher" angestimmt wird.
    Genausowenig hat die Polizei immer eine Auskunftspflicht gegenüber "Unbeteiligten" wenn igrendwas passiert. Und Freunde des "Täters" sind nunmal erstmal Unbeteiligte...
     
  4. :tnx:
     

  5. Nenn mir bitte mal die Stelle, in der Sporti etwas in diese Richtung angedeutet hat!
     
  6. Dicht

    Dicht

    Ort:
    NULL
    Ich mach mir da keine Illusionen. Wie wenig ernst der Richtervorbehalt häufig vom zuständigen Richter selbst genommen wird, sieht man leider immer wieder.

    Aber andererseits habe ich es bei Auswärtsspielen häufig genug erlebt, dass in hitzigen Situationen emotional aufgebrachte und dadurch überforderte Polizisten Werder-Fans in Gewahrsam genommen haben, ohne dass dies wirklich notwendig gewesen wäre. Die Entscheidung der Mütter und Väter des Grundgesetzes, diese Beurteilung der Polizei zu entziehen und einem neutralen Dritten zu überlassen, finde ich darum sehr weise. Und ja, in vielen Fällen würde sich für die betroffenen Bürger etwas verbessern. Opfer einer amtlichen Freiheitsberaubung zu werden, ist nämlich äußerst unschön.

    Darf ich dich daran erinnern, dass du es warst, der diese Debatte losgetreten hat? Mit der frechen und nach wie vor unbelegten Behauptung, ich würde dazu aufrufen, "das Gesetz zu biegen".
     
  7. Ich habe es bei Auswärtsspielen häufig genug erlebt, dass es zahllose absichtlich herbeigeführte Situationen gibt, die dazu führen, dass Polizisten "emotional aufgebracht und überfordert" sind. Und dass solche Ereignisse nicht nur von einem guten Teil der "aktiven Fanszene" toleriert, sondern sogar für eine Art Sport gehalten werden, der dem eigenen Fan-Selbstverständnis dient.
     

  8. Zunächst mal kann ich mich nicht daran erinnern, den Thread eröffnet zu haben, folglich bin ich wohl nicht derjenige, der diese Debatte losgetreten hat.

    Und nun nenn mir bitte mal die Stelle, an der ich behauptet habe, DU würdest dazu aufrufen, das Gesetz zu biegen!
     
  9. Hier:

    Du beziehst Dich auf den verlinkten Text, an dem wiederum Dicht "nicht ganz unbeteiligt" ist.
     
  10. Ahhhhh.. Das erklärt natürlich einiges.
     
  11. Siehste. Dann kannst Du Deine Behauptung jetzt ja zurücknehmen. :)
     
  12. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    Ich habs so interpretiert, aber wie du vllt. siehst habe ich gefragt, ob es so ist wie ich es denke :rolleyes:

    Nein ist es nicht. Aber die Polizei bekommt Geld dafür, dass Sie mit den Gesetzesbrüchen der Leute souverän umgeht um weitere Eskalationen zu vermeiden. Und ich kann die Leute durchaus verstehen, wenn sie es nicht gut finden, wenn Gesetzeshüter selber die Gesetze brechen und dafür nicht bestraft werden. Ist doch lächerlich, da geht einfach die Glaubwürdigkeit und der Respekt gegenüber der Polizei flöten.
     
  13. Nein, im Gegenteil. Nur weil der Dicht den Eingangsbeitrag (mit-)verfasst hat, ändert es ja überhaupt nichts an dessen Inhalt und meiner Sichtweise hierzu.
     

  14. Schön wie hier immer nur einzelne Sätze aus diversen Beiträgen herausgezogen werden.

    Sportsfreund hat in keinster Weise mit seinen Postings die Meinung einiger hier bestätigt, die Polizei würde regelmäßig Gesetze brechen, ganz im Gegenteil.

    Er hat dann lediglich als Antwort nochmal angefügt, dass es kein Argument ist, sich nicht an Gesetze zu halten, nur weil andere dies nicht tun (da ihr ja so argumentiert hattet.).
     
  15. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Wenn ich sonst auch deiner Meinung bin, zeig mal auf wo dazu aufgerufen wird, das Recht zu beugen.....

    Ey.. das war nichmal Sportsfreund... ;)
     
  16. So, habs mir eben selbst nochmal durchgeschaut. Mein Beitrag, in dem ich schrieb, dass dazu aufgerufen wird, dass Recht an jeder stelle so zu beugen, wie es einem selbst passt, bezog sich hierauf:

    http://board.fanszene-bremen.net/thread.php?threadid=8394

    Und da bleibe ich auch dabei. Die Personen werden aufgefordert, sich enorm unkooperativ zu verhalten und auf jedes kleinste Recht zu pochen, von den Beamten wird aber immer gefordert, sich verhältnismäßig zu verhalten und auch mal ein Auge zuzudrücken..
     
  17. Ist mir schon klar, dass du es so interpretiert hast. Aber um etwas in gewisser Weise zu interpretieren, braucht man ja irgendeine Grundlage dafür. Und dann müsste in dem Beitrag, auf den du dich beziehst, ja zumindest ansatzweise etwas in die Richtung zu lesen sein.
     
  18. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Auch wenn ich so ein Verhalten nicht für wirklich clever halte, so bedeutet es für mich aber noch nicht, dass hier dazu aufgerufen wird das Recht zu beugen, sondern sein Recht zu nutzen.
     
  19. Unbash

    Unbash

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +6
    So ist es. Unsere Rechte sind schon begrenzt genug, da kann man ja wohl wenigstens die nutzen, die man hat -.-

    Naja, weil es in dieser Diskussion zum Teil darum geht, wie sich die Polizei bei solchen Gewaltätigen etc verhalten sollte. Und da hier 3-4 Leute sind, die alles versuchen zu rechtfertigen was die Polizei sich an Fehlern leistet, habe ich diese Aussage so verstanden.
     
  20. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +5
    Sollche Leute hab ich hier bisher allerdings nicht gesehen.....