Nur noch Mittelmaß!

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - Werder Bremen" wurde erstellt von magic2106, 17. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Das ist einfach falsch. Das hängt von verschiedenen Faktoren ab, wie z.B. Defensivverhalten des Gegners, Schwächen von Einzelspielern, Systemprobleme. Das heißt nicht, dass wir kein Topteam sind. Wir haben halt ein paar Probleme. Jedem sollte wohl klar sein, dass Mittelmaß heißt, dass wir auf einem Niveau mit Frankfurt, Hannover etc. sind. Da ist aber nun wirklich ein gewaltiger Unterschied. Die Mannschaft gehört da einfach nicht hin.
     
  2. das problem ist, dass seit dem vizetitel 08 und der guten em für die bremer spieler die reflexion der leistungen nur noch geblendet wahrgenommen wird, vor allem nach erfolgen wie dem pokalsieg oder dem uefa-cup finale, welches man übrigens auch aufs übelste verkackt hat!
    fakt ist, dass man in der liga nicht durch ein paar spiele den erfolg hat, sondern durch konstant gute ergebnisse. wenn dann ein 5-2 in münchen oder ein 6-0 in freiburg kommen, ist man schnell dabei, alles toll zu reden und vergisst schnell die tatsachen - wir haben genau 2 punkte mehr als letzte saison zur gleichen zeit. bloß diese scheiß serie mit 23 spielen ohne niederlage hat diesen schlechten eindruck einfach weggewischt
     
  3. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Ein Topteam ist nicht von dem Verhalten des Gegners abhängig, sondern zwingt seinem Gegner sein eigenes Spiel auf. Und das wir das nicht können hängt damit zusammen, dass wir zu viele Spieler haben, die keine oder noch keine Topsspieler sind. Dazu scheint unser System, mit Marin als zweite Spitze, auch sehr fragwürdig.
     
  4. *Eisbaer*

    *Eisbaer*

    Ort:
    Ein Traum in Flausch.
    Kartenverkäufe:
    +4
    Hatten wir doch gestern schon geklärt. ;)
    Werder ist nachwievor ein Topteam der Liga, auch wenn der Tabellenplatz was anderes sagt. Man muss auch sehen, dass wir mittlerweile sehr viel mehr Topteams in der Liga haben. Dass wir immer noch zu den Topteams gehören, zeigt doch unser Abschneiden in den Pokalwettbewerben und das Verhalten der Gegner, die sich konsequent hinten reinstellen gegen uns. Unser Problem ist schlichtweg, dass wir den Gegner zwar an die Wand spielen, unser Spiel aber zu leicht zu durchschauen ist, sodass gegen defensivstarke Teams eben kaum Chancen herausspringen. So ganz nebenbei haben wir NUR gegen Frankfurt verloren. Jetzt davon zu sprechen, dass wir gegen alle kleinen Teams ablosen, ist nun wirklich übertrieben. Ich bleibe dabei, dass unser einziges Problem darin besteht, dass wir nur mit einem Stürmer auflaufen und wenn wir mit zweien auflaufen, einer davon ne Gurke ist.
     
  5. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    :tnx: 1899% Zustimmung

    Diese Serie hat einige zeimlich geblendet, inkl. einiger Spieler, die in den letzten Partien glaubten, mit weniger Einsatz zum Erfolg zu kommen.
     
  6. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Ich halte Schaaf schon für einen motivationsfähigen Coach, aber große Teile der Mannschaft scheinen eohl eher motivationsresistent zu sein, weil solche Spiele wie in Frankfurt sich wie ein roter Faden durch die letzten 18 Monate zieht.

    In punkto Motivationsfähigkeit eines Spielers haben KATS bei ihren Verpflichtungen in den letzten Jahren ziemlich oft ins Klo gegriffen, und wenn man dann auch noch den Fehler macht, den Kader ohne ausreichend routinierte Spieler mit Führungsqualitäten und ohne sog. "Kampfschweine" a la Borowka oder Eilts zusammen zu stellen, dann darf man sich auch nicht wundern, wenn sich einsatzarmes Gekicke häuft.
     
  7. Ich schließe mich der Meinung von meinem Vorposter an. Sicher steckt Qualität im Kader. Diese wird zu selten abgerufen. Und es fehlt mir in manchen Spielen einer der wirklich noch mal die Ärmel hoch krempelt. Halt ein richtiges Kampfschwein wie damals ein Borowka oder Eilts. Zwar keine Künstler wie ein Micoud, aber sie haben gekämpft bis zum Umfallen.
     
  8. Oder MIRKO VOTAVA:applaus:
     
  9. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Solche Spielertypen sind leider in der heutigen Fussballwelt viel zu selten. Es gibt heute kaum noch Spieler, die sich allein und bedingungslos in den Dienst der Mannschaft stellen, ohne dabei daran zu denken wie sie selbst am besten aussehen können.
    Eilts war immer einer, der zwar unheimlich unaufällig war, aber absolut entscheidend für die Erfolge der Mannschaft war. Für mich war Eilts der entscheidende Faktor für den Gewinn der Euro 96, auch wenn heute alle nur noch über Bierhoff oder Klinsmann reden.
     
  10. Hi,
    ich muss ja sagen ich habe nach dem Frankfurt Spiel etwas übertrieben. Mein Trikot landete umgehend im Mülleimer im Badezimmer. Es liegt noch immer da, da ich eine freundin habe kann man sich ja denken was da noch alles drauf liegt.
    Aber jetzt mal ehrlich seid Hunt Nationalspieler war strengt er sich an, kriegt aber kaum was hin. mir gefällt er im Sturm noch immer besser und dafür din winzigen Marin auf links.
    Bei Özil kündigt sich wieder sowas an wie bei Klose damals. Er schaut auf das Geld und vor allem sein Spielerberater. Wenn er Geld will soll er zu Bayern gehen und auf der Bank hocken wie Borowski.
    2003/2004 Hatte Werder weniger Potenzial im Team und heute..., naja man sieht ja wie die Spielen. Letzte Saison hat Bremen gut gespielt und verloren wegen kontern, jetzt werden sie ausgekontert und spielen trotzdem echt scheisse. Wenn Werder verliert sollen die Fans wenigstens glauben können das ihr Team besser war.

    Und noch was, Marin bringt nix im Sturm jedes Team spielt gegen Bremen mit viererkette und zwei def. Mittelfeld. spielrisch geht es da nicht durch und mit hohen Bällen kann Marin nichts anfangen. Die Teams spielen zu defensiv gegen Werder, also schluss mit Zwergen Fussballer im Sturm.