Nur noch Mittelmaß!

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - Werder Bremen" wurde erstellt von magic2106, 17. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Noel

    Noel

    Ort:
    NULL
    Ich bin überrascht, dass Einige hier jetzt wieder alles schlecht reden.
    Der "verpatzte Rückrundenstart" gehört in einer Werder Saison genau so zum Normalverlauf, wie der "goldene Herbst" (z.B. der Sieg gegen Freiburg). Zumindest in der Ära Thomas Schaaf spielt man im Januar (und/oder Februar) regelmäßig schlecht (Niederlagen gegen so Übermannschaften wie Frankfurt, Bielefeld oder Bochum). Anschließend hofft man dann, im Saisonfinale alles glatt zu bügeln (manch einer erinnert sich vielleicht noch an das Spiel am letzten Spieltag der Saison (Jahr hab ich grad nicht parat), als man sich mit einem Sieg gegen den HSV noch den letzten CL Platz sichern konnte...
    Nur einmal hat man den Rückrundenstart nicht versaut...am Ende wurde man Meister.
     
  2. Felissilvestris

    Felissilvestris

    Ort:
    Bremen
    Kartenverkäufe:
    +7
    Man darf aber auch den Kader nicht ständig stärker reden als er ist. Mit dem Kader gehören wir offensichtlich nicht unter die ersten drei (erklärtes Ziel). In meinen Augen fehlt vielen Spielern (noch) die Klasse dafür. Andere werden diese glaube ich nie erreichen. Und wieder andere sind nicht in der Lage ihr Potential abzurufen.

    Wir haben einen wesentlich schwächeren Kader als teilweise behauptet wird. Insebsondere scheinen mir die Ansprüche, die KA so äußert, absolut nicht zu der Kaderzusammenstellung zu passen.

    Schauen wir mal unsere Verpflichtungen an:

    Moreno: Wird nicht eingesetzt

    Marin: Spielt ständig auf der falschen Position. Zudem muss er sich zunächst einmal entwickeln.

    Abdennour: Ebenfalls ein Talent von dem man noch nicht weiss wie es sich entwickeln wird.

    Boro: Kommt diese Saison noch gar nicht in Schwung

    Pizza: Eigentlich keine wirkliche Neuverpflichtung, aber eben der einzige Transfer, der uns bisher wirklich weiter geholfen hat.

    Dazu haben wir im Kader Spieler, die Geld kosten, aber nicht oder so gut wie nicht zum Einsatz kommen:

    Tosic, Vranjes, Husejinovic

    Dann noch Spieler, die in meinen Augen einfach keine Topspieler sind, aber ständig in diese Richtung geredet werden oder Einsätze bekommen, obwohl keiner versteht warum:

    Fritz - Für seine Position gegen richtig gute Aussenspieler zu langsam

    Rosenberg
    - Wann hat der eigentlich mal zu letzt sowas wie Leistung gezeigt

    Boenisch - braucht noch sehr viel Zeit

    Prödl
    - Allerhöchstens Mittelmaß, im Übrigen auch viel zu langsam

    Niemeyer - Mittelmaß

    Dann Spieler, die zwar Potential haben aber sehr schwankend in den Leistungen sind:

    Pasanen, Özil, Marin, Jensen, Frings, Almeida, Hunt


    Spieler, die tatsächlich über längeren Zeitraum konstant gute Leistungen bringen:

    Wiese, Merte, Naldo, Pizza


    Der Kader kann in der Bundesliga durchaus, um die internationalen Plätze mitspielen. Sollte auch der Anspruch sein, denn die meisten anderen Bundesligisten sind nicht besser besetzt. Aber die CL-Teilnahme ist nur mit sehr viel Glück und die Meisterschaft ist schon mal gar nicht zu gewinnen.
     
  3. Der Herbst war für uns diese Saison nur 4 Buli-Spiele lang golden (7. bis 10. Spieltag). Die Punkteausbeute und auch die Leistungen waren zu häufig unbefriedigend in der Hinrunde, und genau da scheinen wir weiter zu machen.
     
  4. :tnx: Vielleicht ist der Kader wirklich nicht so gut, wie er oftmals gemacht wird. Was die wirklichen Leistungsträger angeht, stimmts schon irgendwie, dass es sich auf Wiese, Merte, Naldo und Pizarro konzentriert.... alle anderen schwanken teilweise sehr stark.

    Kopie davon bitte an Allofs. ;)
     
  5. ich finde auch wenn frings gestern keinen guten tag hatte und nicht mehr so gut ist wie in seinen glanzzeiten, würde ich ihn trotzdem nicht als sehr stark schwankend bezeichnend. gerade frings ist in dieser saison oft einer der wenigen, dem, wenn es nicht läuft, noch der wille das spiel zu gewinnen anzumerken ist.
     
  6. aber dennoch kann man selbst frings als "urgestein" nicht absprechen, dass auch er unmotiviert und teilweise lustlos agiert.
    ich kann mich nur anschließen, es herrscht eine absolute charakterlosigkeit im verein, und die identifikation mit den Spielern (zumindest mit den meisten) fällt mir seit längerem äußerst schwer...
     
  7. Auch wenn das Spiel in Frankfurt SCH**** war, sehe ich uns noch lange nicht im Mittelmaß. Andere Vereine wären glücklich bei 6 (??) Europapokalteilnahmen nacheinander. Es wird schon wieder besser werden (nach gestern kanns auch nur). Und wenn am WoEnde die Bauern mit einer Klatsche nach Hause geschickt werden sieht die Welt schon wieder ganz anders aus.
    Wir sind noch im DFB-Pokal und im UEFA-Cup vertreten. Und bei Platz 6 in der Bundesliga ist auch noch alles möglich!
    Also Kopf hoch und Werder siegen sehen!!!!
     
  8. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Der angebliche "goldene Herbst" war zumindest in der zweiten Hälfte längst nicht so golden, wie dessen erste Hälfte und das 6:0 in Freiburg ihn scheinen lassen, denn der Sieg im Breisgau war der einzige Dreier den letzten 6 Punktspielen der Hinrunde.

    Daß Werder in Frankfurt vergeigt war schon fast zu erwarten, denn erstens gehört der miese Rückrundenauftakt in den letzten Jahren zu Werder bzw. Schaaf'schen Tradition und zweitens hatte man mit einen Frankfurt dafür prädestinierten Gegner. Aber man sollte nicht den Fehler machen, diese Auftaktniederlage an diesen beiden Punkten festzumachen oder gar damit zu entschuldigen/legitimieren, denn die Art und Weise, wie in Frankfurt verloren wurde, erinnerte doch sehr an die beiden Pleiten gegen Schalke und in Hamburg, wo es die Mannschaft auch nicht auf die Reihe gebracht hat, über Kampf zum Erfolg zu kommen, manch ein Leistungsträger ein Totalausfall war, so daß sich sie die Fehler des letzten Drittels der Hinrunde nahtlos auf den Rückrundenbeginn übertragen haben.
     
  9. DAS wurde vergangene Saison auch immer gepredigt.
     
  10. Noch ist ja auch nicht viel verloren.
    Das einzige was ich mir mal wünsche ist, das KA und TS mal die Kohle aus den letzten Jahren in neue Spieler investieren die uns nach vorne bringen. Vor allem in den Abwehraußenpositionen.
     
  11. DAS wird nur passieren, wenn wir zum ende der saison auf platz 11 oder schlechter stehen.
    ich persönlich wünsch es mir sogar...
    ich habe meinen verein lieber 1 jahr "schlecht" und danach auf dem aufsteigenden ast, als 5 jahre in der versenkung des mittelmäßigkeit
     
  12. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Wenn, wenn, wenn.. Dieter Eilts sagte einmal "Wenn meine Oma ein Bus wäre, könnte sie hupen; diese Möglichkeitsfloskeln helfen doch nicht weiter, und verlanlassen gleich die Gegenfrage, wie sieht die Welt aus, sofern die Bayern am kommenden Samstag nicht weggehauen werden, was anhand der letzten Ergebnisse beider Mannschaften und der Tatasche, daß Werder noch nicht einmal die Hälfte der bisherigen Bundesligaheimspiele gewonnen hat, kein Ding der Unmöglichkeit ist?

    Selbstverständlich ist in der Buli noch alles möglich, aber Werder hat trotz einer Winterpause in den letzten 5 Bundesligapartien nicht mehr gewonnen, so daß man von einem 1-Zähler-Rückstand auf Platz 1 auf einen 5-Zähler-Rückstand auf Platz 5 abgestürtzt ist so daß die Mannschaft schnellstens auf die Erfolgsspur auf zurückkehren muß, um die eigenen Ambitionen erfüllen zu können, und dazu muß sie das an den Tag legen, was man bei den Niederlagen in den letzten 3 Partien von ihr vermißt hat: Kampf und Einsatzwillen.
     
  13. Dozy

    Dozy

    Ort:
    Block 51
    Absolut richtig. Hunt schwankte schon immer. Özil ist auch ein "Schönwetter-Fußballer". Wenn der hart angegangen wird, dann zieht er sich zurück. Marin ist körperlich zu schwach und deshalb nach hinten nicht existent und nach vorne versucht er sich hinzuschmeissen, wenn es nicht läuft. Diego hat das allerdings besser gemacht :)

    Alles "Künstler", denen man die Lust am Spiel auch schnell nehmen kann, wenn man sie richtig "bearbeitet". Sind halt keine Kämpfer.

    Da wir "ohne" Stürmer gegen Frankfurt gespielt haben und die 3 Künstler gut abgekocht wurden, kam nichts zu Stande. Ist doch ganz einfach.

    Hinten war das ok. Das der Gegner aus einer Chance auch ein Tor macht ist Pech.

    Man muss es einfach sagen. Frankfurt hat clever gespielt. Die Spielweise war aber zu erwarten. Werder hingegen konnte sich nicht von der Schönspielerei verabschieden, um die Ärmel endlich hoch zu krempeln.
     
  14. Und wovon soll man bitte schön dann Spieler bezahlen, die den Klub aus der Misere holen? Der Zug dürfte definitv abgefahren sein.
     
  15. DAS wiederum kann eigentlich nur bewerkstelligt werden, wenn sowohl özil als auch hunt gehen, und wir noch gutes geld kassieren.
    da ich mich mit keinem der beiden identifizieren kann und sie meiner meinung nach auch nicht ins bild von werder passen, ist es mir auch herzlich egal, ob sie bei der nächsten station abstinken oder nicht, so hart es auch klingt.
     
  16. Noel

    Noel

    Ort:
    NULL
    Die letzten 6 Punktspiele liegen ja hauptsächlich im Dezember. Deshalb heisst es ja auch "goldener Herbst" und nicht "goldener Herbst UND WINTER" ;)
     
  17. Jann-Wue

    Jann-Wue

    Ort:
    Würzburg
    Kartenverkäufe:
    +2
    Es ist doch schon sehr eindeutig, wenn man sieht dass die Mannschaft den Drang nach vorne findet sobald vorne mit Piza eine Anspielstation da ist, vorher waren in der Offensive insgesamt 5 Spieler die sich vorm Strafraum aufhalten. Özil kann meiner Meinung gehen, diesem Typen fehlt es anscheinend an jeglicher Selbsteinschätzung. Werder baut ihn behutsam auf, einmal muss er die Fäden in die Hand nehmen und er nimmt uns in persona einen von 2 mgl. Titeln. Diese Saison spielt er mehr als ordentlich, aber die Abschlüsse sind im Großen und Ganzen kläglich, das Ding gestern muss drin sein und nicht neben das Tor geschlänzt...
    Der soll sich bis zur WM reinhängen und dann ab nach England oder Bayern, wenn die nicht seine Selbstüberschätzung und Lustlosigkeit in einem unserer Spiele mitbekommen
     
  18. Amen...
    traurig aber wahr. hoffentlich merkt keiner dass er überbewertet ist bis wir ihn los sind :lol:
    bayern kann özil und hunt ruhig bekommen, 50 mio und zack, weg damit :p
     
  19. Naja,

    wir hatten in der Hinrunde ein Hoch (nicht einen :D) - und was folgt nach einer Serie? Richtig! Ein Tief und das haben wir jetzt, aber auch das wird vorbei gehen.

    Es ist erst das erste Spiel der Rückrunde, daher sollte man nicht gleich die Flinte ins korn werfen, auf Wiese ;) reicht auch erstmal ....

    Nee im Ernst, erstmal die nächsten 2,3 Spiele Abwarten, dann können wir immernoch trauern ....

    Gegen die Bauern, denke wird`s schwer und wohl auch die nächste Niete sein, aber was danach kommt ist schon zu schaffen. Sind dann -6 Pkt bzw -4 (Realistische) Pkte dieses Jahr aber damit können wir immernoch in den TOP5 landen und möglichst vor dem Hamburger Scheiß Verein.
     
  20. Jann-Wue

    Jann-Wue

    Ort:
    Würzburg
    Kartenverkäufe:
    +2
    Es sind aber schon wieder 3 Niederlagen in Folge, insgesamt 4. Die Bayern werden eher stärker werden, der HSV durchsteht seine Krise sehr souverän. Schalke traute ich Kontinuität nicht zu, durch die Verstärkungen bin ich mir da nicht so sicher, Leverkusen hat mittlerweile 10 Punkte auf uns, die können sich locker ne Krise erlauben bevor wir die noch kriegen. Chancen sehe ich derzeit eigentlich nur auf Platz 5, aber Dortmund schafft natürlich zu gewinnen und hat mittlerweile auhc 5 Punkte auf uns.
    Für Optimismus sehe ich bei den Voraussetzungen eigentlich keinen Grund. 3 Punkte gegen die Bauern sind eigentlich schon Pflicht