Nur noch Mittelmaß!

Dieses Thema im Forum "Eintracht Frankfurt - Werder Bremen" wurde erstellt von magic2106, 17. Januar 2010.

Diese Seite empfehlen

  1. Seien wir mal ehrlich, seid etwa zwei Jahren diskutieren wir nun schon über das gleiche Thema:
    Gegen vermeintlich leichte Gegner hat es mal wieder an der Einstellung gelegen, sodass Werder am Ende mit leeren Händen dasteht. :wild:
    Aber gehört eine gewisse Siegermentalität nicht auch zum Können eines Spielers? :confused:
    Wenn man das bejaht, muss man einfach feststellen, dass es bei einigen Spielern einfach am Können mangelt!
    Zum guten Fußballspielen gehört nämlich nicht nur das tolle Dribbling sondern eben auch ein gutes DEFENSIVES Zweikampfvermögen und eine gewisse Wadenbeissermentalität.
    Wenn man sich aber mal unsere Mannschaft anschaut, muss man feststellen, dass in der Anfangself gegen frankfurt 6 Spieler standen, die defensiv allenfalls zweitklassig sind: Marin, Hunt, Özil, Rosenberg, Fritz und Abdennour.:wall:
    Zwei oder drei defensivschwache Spieler hat jedes Team in der Mannschaft, aber gleich 6?
    Da kann man noch so schön nach vorne spielen!
    Dann reicht es einfach nicht.
    Die Klasse eines Spielers bemisst sich schließlich nicht nur an seinen offensiven Fähigkeiten sondern eben auch an seinen defensiven.

    Für Werder gilt seit Monaten einfach nur noch das Zitat:
    Die Offensive gewinnt Spiele, die Defensive Meisterschaften! :svw_schal:
     
  2. Whythat

    Whythat Guest

    Unter Mittelmaß verstehe ich eine Mannschaft , welche mit technisch limitierten Mitteln und DUrchschnittspielern halt im MF der Tabelle zu sehen ist...
    Man erkennt diese Mannschaften daran, dass sie gegen stärkere Teams defensiv ausgerichtet sind...sie gewinnen Spiele meistens über Kampf bzw über die EInstellung..und zeigen selten spielerisch starke Vorstellungen...Bremen hat vom 2.ten bis zum 13. Spieltag in der LIga gezeigt, dass man wesentlich mehr als das o.g zu bieten hat...Bremen hatte in der Phase defensiv und offensiv gut gespielt...Teams , die mMn im Mittelfeld der LIga stehen...kommen auch nicht ins FInale eines UEFA-Cup...so wie letzte Saison...zumindestens nicht ein Mittelmaß Team aus der BL..ich denke dass es bei Bremen wirklich ein Einstellungsproblem ist, was noch schwieriger zu beheben ist, als ein MIttelmaß Problem, welches man mit neuen Spielern besser machen kann...WIe gesagt hätte Bremen ...konstant durchwachsende Leistungen gezeigt..dann würde ich sagen ..jupp sind nur Mittelmaß..aber so ist es einfach noch viel schlimmer...wenn man weiß..sie könnten es ..aber dann aufeinmal alles wieder den Bach runter geht..
     
  3. Fritz defensive nur zweitklassig? :stirn:
     
  4. und da unsere offensive ohne pizarro ein lächerlicher witz ist, gewinnen wir nicht mal die spiele
     
  5. Man muss einfach feststellen, dass es bei dir an Sachverstand mangelt. Nicht die Defensive ist das Problem, sondern die katastrophale Unkreativität in der Offensive, ohne die wir locker in der Lage wären, die paar Gegentore aufzufangen
     
  6. Es ist doch so, dass im modernen Fußball auf jeder Position auch defensiv gearbeitet werden muss. Und da sehe auch ich bei unserer Offensive ganz erhebliche Mängel (Pizarro ausgenommen). Wenn ich sehe, wie unser OM nach Ballverlusten lustlos hinterhertrabt bekomm ich das Grausen.
    Unsere Innenverteidigung ist vermutlich die beste der Liga. Aber die beiden sind halt auf verlorenem Posten, wenn weiter vorne nicht mitgearbeitet wird. Ausdruck dessen sind die vielen Kontergegentore, die wir kassieren.

    Dass die Kreativität in der Offensive fehlt, stimmt natürlich auch und macht die Sache nur noch schlimmer - man muss sich schon fragen, was die Herren denn überhaupt 90 Minuten lang machen.

    Das hat in der letzten Saison ja auch schon wunderbar funktioniert :p .
     
  7. Seh ich genauso. Werder vergeigt die Spiele im Spiel nach vorne, durch fehlende Dynamik (Fitness?!), leidenschaftsloses Geschiebe und fehlenden Willenseigenschaften. Und manchmal ( vor allem mit Rosi, SB und Rosi) haben die Gegner auch einfach bessere Spieler

    @ David Jarolim
     
  8. mojo

    mojo

    Ort:
    NULL
    Den Thread-Titel würde ich von "Nur noch" in "Immernoch" umwandeln.

    Letzte Saison nach 18 Spielen 26 Pkt, jetzt 28 Pkt. Und genauso wie in der letzten Saison ist eine Besserung weit und breit nicht in Sicht.
     
  9. Mittelmaß, nunja... Nach Spielen wie gestern definitiv...

    Aber man darf unseren Kader auch nicht schlechter machen als er ist! Mit dem Kader gehören wir sicherlich mindestens unter die ersten 5 Teams.
     
  10. Ich würde sogar sagen unter die ersten drei.
    Aber da stehen wir nunmal nicht und sind im Moment auch meilenweit davon entfernt.
     
  11. WOMLSascha

    WOMLSascha

    Ort:
    50km zum SVW
    Kartenverkäufe:
    +6
    Juhu der Pokalsieger und UefaCupFinalteilnehmer ist mittelmaß.

    Die Erwartungen mancher sind echt unglaublich.
     
  12. Aber zur Zeit gehört er ( vielleicht ) nur auf dem Papier in diese Region.
     
  13. Eben.

    Aber woran liegt das? Schafft Schaaf es nicht, mehr aus der Mannschaft rauszuholen? Oder ist unser Team vielleicht doch personell überschätzt?
     
  14. Ich werde hier sicher Schelte ernten,aber meiner Meinung nach wird der Kader im Vergleich zu anderen Teams doch etwas überschätzt.
    So wollen wir auf der einen Seite ein Spitzenteam ( national/international ) sein,um auf der anderen Seite zu jammern,wenn mit Pizarro ein ( ! ) Stürmer ausfällt.
    Dann stört mich,das wir gegen defensiv eingestellte Gegner immer und immer wieder Probleme haben,ein Spiel zu gestalten,geschweige denn es zu gewinnen.
    Warum zerstört sich das Team alles,was sie sich vorher erschaffen haben ( Platzierung Mitte der ersten HS ).
    Und was mich schlussendlich auf die Palme bringt,ist,wenn ich lese,das einem MÖ die Spekulationen um seine Zukunft hindern sollen.
     
  15. einfach enttäuschend.
    zwischen wunsch (wir können jeden gegner schlagen) und wirklichkeit
    (0:1) klaffen welten...
    besonders gut zu sehen bei denen, die über die woche interviews geben.

    maul halten und es besser machen heist es nun!

    ...oder war das kalte training heute so schön?

    besser machen!
     
  16. Im Sturm sind wir sicherlich nicht optimal besetzt. Nach Pizarro kommt erstmal gar nix. Marin macht seine Sache ordentlich wie ich finde, aber er ist nunmal kein richtiger Stürmer und das merkt man.

    Im Mittelfeld sehe ich uns überdurchschnittlich besetzt. Borowski sehe ich besser, Jensen etwas schlechter als das Forum hier. Frings hat leider auch etwas nachgelassen.

    Die Außenverteidiger sind vielleicht auch nicht optimal für unser Spiel. Aber da ist es schwer, wirkliche Verstärkungen zu finden, die auch bezahlbar sind.
     
  17. Schade, dass jetzt schon die Überschrift eine negative Bewertung beinhaltet!

    Klar, wer bisher die Situation noch als "gut" bewertet hat, kommt jetzt ins Stocken. Ich auch.

    Aber vielleicht ist uns allen auch die Winterpause nicht bekommen.
    Der Frust von den beiden letzten Spielen davor hat die Erwartung auf die Rückrunde hochgeschraubt. Das hat nun mit der Realität nicht zusammengepasst und der Frust ist nochmal gewachsen.

    Deshalb kann ja aber nicht gleich alles super schlecht sein.
     
  18. Ich wußte nicht, daß Schalke, HSV, Dortmund, Bayern, Leverkusen, Wolfsburg zu den einfachen Gegnern gehören - aber ich kann mich irgendwie erinnern, daß wir gegen KEINEN dieser Gegner 3 Punkte geholt haben, was schwach ist...

    Mauro
     

  19. Richtig, so sehe ich das auch ! Da hätte man in der kurzen Winterpause reagieren müssen. Aber nööööö ! Zurecht werden wir nicht weiter nach oben kommen.
     
  20. Und das sind meiner Meinung nach schon zuviel "Schwachstellen".
    Warum aber das Mittelfeld so gesehen wird,kann ich auch nicht nachvollziehen.
    Es nützt nichts,alles sogenannte Edeltechniker zu besitzen,wenn es insgesamt nicht passt.
    Beim Thema Boro muß ich dem negativ eingestellten Großteil hier leider Recht geben.Und das obwohl er vor dem Wechsel mein Lieblingsspieler war.
    Ein Problem ist bei uns auch,das wir in den "schlechten" Spielen meist nicht nur einzeln,sondern fast komplett versagen.