Notenthread

Dieses Thema im Forum "SC Preußen Münster - SV Werder Bremen" wurde erstellt von koH, 19. August 2012.

Diese Seite empfehlen

  1. joerg269

    joerg269

    Ort:
    NULL
    Auch mit einem Tag abstand gesehen. kann ich der kompletten Mannschaft nur eine glatte 6 geben. Wer gegen einen drittligisten 2 mal in Führung geht als Bundesligist muss das Spiel einfach gewinnen, da gibt es keine ausreden wie die von Schaaf, die haben schon Wettkampfpraxis und so. Ich bleibe dabei, der Umbruch war nötig, aber dann hätte er auch Allofs und Schaaf treffen müssen!!!!
     
  2. Wahnsinnig geistreicher Beitrag. Geh lieber wieder FIFA spielen, vom Fußball scheinst du ja nicht so viel Ahnung zu haben:roll:
     
  3. Nun also doch, hier meine Noten:

    Miele 3:
    An den Gegentoren IMHO schuldlos, hat gut mitgespielt, einmal irrte er bei einer Ecke durch den Strafraum, zum Glück ohne Folgen. Miele, du darfst auch einen Sokrates zusammenfalten, tue dir keinen zwang an.

    Gebre Selassie: 3,5

    Seine schlechte benotung einiger User/innen entzieht sich meiner Sehensweise. Anfänglich sehr engagiert, Zug nach vorne. Gegen preußen muss ich nicht hinten dicht machen, ich muss Offensivaktionen setzen und somit den Gegner die Freude auf Konter rauben. In manchen Aktionen unglücklich.

    Prödl: 3

    Solide, nicht mehr und nicht weniger.

    Sokratis: 6

    Was war das denn? Unnötige Härte, zweimal ausgespielt wie ein Schuljunge. Zum Glück hat Papa schon bewiesen das er besser ist. Auswechslung zur HZ wäre zwingend gewesen.

    Ignjovski: 4,5

    Er kämpfte... das war es aber auch schon. Hätte zur HZ raus gemusst das gelb-rot gefährdet. Ich bin negativ überrascht das sogar gegen einen drittklassigen Gegner Iggy nur mit Härte agieren konnte. Beide Linksalternativen hätte ich lieber gesehen!

    Fritz: 5,5

    war er auf dem Platz? Kapitän? Sorry das war gar nichts! Eine gute Aktion habe ich in Erinnerung.

    Junuzovic: 2,5

    Wenigstens einer der sich gegen die Blamage gestemmt hatte. Einsatz, laufbereitschaft stimmte - leider oft auf verlorenem Posten!



    Hunt: 5,5

    Ein Spieler zwischen Genie und Wahnsinn - gestern galt letzteres! Keine Ideen, keine Tempoverschärfung - nenene, das war ein gebrauchter Tag!

    de Bruyne: 6+

    Das Plus nur deshalb, weil er immer anspielbar war - ich hätte ihn auch nicht gedeckt, denn jeder Ball von ihm landete bei den Preußen.

    Elia: 3,0

    Wenn in der 1 HZ irgendwo Gefahr drohte, dann war Elia nicht weit. Leider auch viele Ballverluste, aber wenigstens mit Willen bei der Sache.

    Petersen: 6

    Schlimmer als Papa!!!!! Rosenberg traf wenigstens Metall! Sorry, warum er durchspielen durfte entzieht sich meiner Erkenntnis!


    Füllkrug: 3,5

    Kam, sah ..... und siegte leider nicht. Er versuchte es oftmals mit Dribblings und blieb hängen, das nimmt ihm die bessere Benotung. Zeigte aber deutlich, das er aktuell besser drauf ist als Petersen!

    Arnautovic: 4,0

    warum er auf der Bank saß entzieht sich meinen Vorstellungen. Elia und Arni hätte ich gerne gemeinsam gesehen.

    Bargfrede: ?

    Was soll man ihm geben? Arme Sau!
     
  4. Denni

    Denni

    Ort:
    NULL
    That's it!
    Zu recht führen die siegreichen Underdogs nach solchen Spielen immer als entscheidend an, dass sie alles gegeben haben und bis an die Schmerzgrenze gegangen sind, was bei solchen Temperaturen wie gestern wörtlich zu nehmen ist. Aber wie kann es denn sein, dass Profis das nicht tun? Die müssen doch wissen, worum es geht. Hopp oder top, drin oder draußen in dem Wettbewerb, der evtl. mit einem Titelgewinn abgeschlossen werden könnte, oder zumindest ein Saisonauftakt mit einem Erfolgserlebnis. Wenn ich es nicht auf die Einstellung schiebe, müsste ich dahin kommen, dass es spielerisch nicht reicht, aber das wäre ja noch schlimmer! Machen wir uns darauf gefasst: der Umbruch wird noch Zeit brauchen und uns einige Fan-Nerven kosten. Ich schraube für alle Fälle meine Erwartungen nicht zu hoch und freue mich dann über jeden Erfolg! Denn vielleicht lernen sie ja aus dem Spiel und kämpfen ihrerseits als Außenseiter am Freitag und sorgen für eine Überraschung...ich merke schon, ich gebe nicht auf zu hoffen.
     
  5. Na, da laß ich mich mal anstecken und hoffe auf das HSV Spiel - gegen den BVB haben die Spieler wohl auch mit der richtigen Motivation kaum Chancen
    :bier:
     
  6. alle 3-4
    Schaaf und Allofs raus!!!
     
  7. :lol:
     
  8. :tnx:
    Noten spar ich mir, ist sowieso immer das Gleiche mehr oder weniger.
    Gut: Junuzovic.
    Mit (teilweise großen) Abstrichen zu gefallen wussten: Mielitz und Elja.

    MFG dkbs
     
  9. Es gab durchaus "Lichtblicke", zumindest hat es einigen Spielern, was leider zu wenig ist, gewiss nicht an der Einstellung gemangelt. Dazu zähle ich beispielsweise Junuzovic, der wirklich von der ersten bis zur letzten Sekunde gerannt und gefightet hat. Wenn 80% unserer Elf mit der selben Einstellung an das Spiel herangegangen wäre wie Junuzovic, hätten wir das Spiel nicht verloren. Wenn ich mich aber an einige Szenen gestern von Arnautovic, Fritz & Co. entsinne, wundert es mich nicht, wenn man am Ende gegen einen aufopferungsvollen Drittligisten verliert.
     
  10. Bremen

    Bremen Moderator

    Kartenverkäufe:
    +4
    Anders vorgestellt schon, aber verwunderlich ist diese Niederlage unter bestimmten Gesichtspunkten nicht.

    Eine junge, neu zusammengewürfelte Truppe braucht besonders in den ersten Pflichtspielen Führungskräfte. Diese konnten in Münster nicht baden gehen, weil wir diese gar nicht haben, sondern nur wenige erfahrene Spieler: Fritz hat wie schon öfters in der vergangenen Saison die Rolle des Mannschaftskapitän unzureichend erfüllt, Hunt hat mit seinem phlegmatischen Auftritt noch nicht einmal ausreichende Eigenmotivation an den Tag gelegt und Sokratis war wohl zu sehr mit sich selbst beschäftigt. So kann eine junge Truppe nur verlieren.

    Hinzu kommt, daß die Pleite in Münster erschreckende Paralleln zum Vorjahr in Heidenheim aufweist. Nachlässiges Auftreten, Führung (in MS sogar 2x) aus der Hand gegeben. Ein Pokalaus gegen einen Drittligisten ist schon eine Blamage, aber sich zwei Jahre in Folge -
    mit zwei nahezu unterschiedlichen Mannschaften - auf sehr ähnliche Art und Weise so düpieren zu lassen, ist schon oberpeinlich.
     
  11. http://www.weser-kurier.de/fotos/werder8_galerie,-Werder-in-der-Einzelkritik-_mediagalid,14033.html

    würde ich beinahe so unterschreiben. Alles sehr faire und nachvollziehbare Bewertungen.

    Junozovic aufgrund seines Einsatzes noch ne 4 zu geben erscheint mir fair.
    Aber "der beste Mann" oder "Lichtblick", wie es manche quasi formulieren, geht dann doch viel zu weit. Kampf 1+, Effektivität 5. Ich würde anstatt seiner lieber Ekici gegen Dortmund sehen.

    IV absolut indiskutabel, alle beide.