Noten gegen Köln

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - 1. FC Köln" wurde erstellt von syker1983, 24. Oktober 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. Wolf 4,5 an ihm lag es nicht, heute zumindest
    Fritz 5,5 der Kapitän hat in seiner Funktion auch versagt
    Prödl 5,5 hat heute eindrucksvoll unter Beweis gestellt, dass er hier nicht mehr spielen will.
    Caldirola 6 Totalausfall, Unsicherheitsfaktor
    Galvez 6 nicht bundesligatauglich, nicht mehr und nicht weniger
    Makiadi 6 das kann man nicht mehr kommentieren
    TGS 4 zumindest bemüht
    Bartels 5,5 kaum zu sehen
    Garcia 5,5 unterirdisch, furchtbar
    Juno 3,5 er war noch bemüht, glücklos
    Selke und Petersen beide nicht zu sehen
    Di Santo 4,5 bemüht, glücklos
    Dutt wird wohl heute seiner Papiere bekommen, Werder ist nicht bundesligareif. Keine Chance auf Klassenerhalt.
     
  2. tm14984

    tm14984

    Ort:
    NULL
    unterirdisch war das mehr nicht und das gegen köln........ Da gehören auch ein paar Spieler gefeuert, man kann es doch nicht alles dem Trainer in die Schuhe schieben, wir sind hier nicht beim hsv
     
  3. Olaste

    Olaste

    Ort:
    NULL
    Dutt und Eichin - 6...
    ...wie sollen die einzelnen Spieler da besseres leisten?
     
  4. Ich bewerte nicht wenn es gut läuft, und jetzt erst recht nicht. Was soll ich da auch bewerten? Nach Noten ist nicht möglich. Wie im Zeugnis: "Sie haben teilgenommen!"
     
  5. Green_ROW

    Green_ROW

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +1
    Dass du Hajrovic vergessen hast, sagt eigentlich auch alles über dessen Leistung aus. Ansonsten würde ich die Benotung so unterschreiben :(
     
  6. al bundy

    al bundy

    Ort:
    NULL
    Die heute gezeigte Leistung lässt keine Hoffnung für diese Saison. Man kann als einfacher Fan nicht nachvollziehen, wie man einen blühenden Verein in nur 5 Jahren so zu Grunde richten kann. Die vorgenannten Noten sind mehr als berechtigt und fast noch geschmeichelt!!! Man fragt sich was da eigentlich die ganze Woche im Training abläuft. Die technischen Unfertigkeiten sind so offentsichtlich, das man jedem Spieler die bundesligereife absprechen muss. Hoffe das wir punktemäßig wenigstens Tasmania überflügeln!!





     
  7. SRKKGURU

    SRKKGURU

    Ort:
    NRW
    Was soll Dutt aus diesen Spielern den herauskitzeln? Wir haben nichts besseres. Ich kann mir nicht vorstellen, obwohl ich es gerne möchte, daß ein anderer Trainer mit dieser Mannschaft bessere Ergebnisse herausholen wird !
     
  8. Das ist dann der absolute Offenbarungseid.
    Dann können sie gleich den Spielbetrieb einstellen, was hier ja schon einige in der Mannschaft gemacht haben.
     
  9. Kurz mal meine Meinung:

    Zu Eichin:

    Er hatte kein Geld zur Verfügung was er geholt hat ist nicht bundesligatauglich. Heisst hätten wir Geld und er nicht den Lemke sowie einst Allofs vor sich sitzen hätte er sicherlich besseres geholt.

    Zu Dutt:

    Menschlich einwandfreier Typ er schafft es aber nicht die Qualität aus der Mannschaft zu holen, die sie eigentlich hat. Plus das verfehlte Ziel die Gegentore zu reduzieren.

    Zur Mannschaft: total verunsichert heute gegen Köln auch wieder ich nehme mal Makiadi und Galves alleine schon die Ballbehandlung und Ballannahme zum schreien schlecht.

    Fazit: Man hat es verpasst eine Bundesliga Taugliche Mannschaft aufgrund der Sparmaßnahmen zu formen. Die letzten Jahre hatten wir noch Glück; nun punkten die kleinen siehe Köln siehe Paderborn siehe Mainz etc.

    Man kann also sagen hier hat eine ganze Kette an Leuten versagt; Hauptverantwortlicher ist für mich auch der Aufsichtsrat.

    Dennoch Dutt hat es nicht geschafft, die Truppe ist nicht so schlecht, dass sie unten im Abstiegskampf auf Platz 18 steht. Dutt hat seine Anforderungen nicht erfüllt und als Hauptverantwortlicher muss er seinen Hut nehmen!

    Saniert den Laden in den Wurzeln; Lemke ist nicht mehr der oberste erster Schritt; zweiter Schritt ein Trainer der der Mannschaft vermittelt muss, dass Sie es kann!!! Baut Talente ein siehe Busch siehe Acycek. Und die Mannschaft braucht einen Leader und den haben wir nicht mehr wir hatten Herzog, Diego, Özil, Hunt und nun?!
     
  10. patty

    patty

    Ort:
    NULL
    obraniak haben wir der brauch nur mal ne chance.
     
  11. Norge

    Norge

    Ort:
    NULL
    Izet hat gespielt? :unfassbar:

    :ugly:
     
  12. Hajrovic, habe ich auch so gut wie nicht wahrgenommen.
    Aber was spielt der auch auf dieser Position gestern Abend?????
    Dutt, hat doch den Schuss nicht gehört!

    In Chemnitz, steht Hajrovic wohlmöglich noch im Tor, oh Fußballgott!

    Ansonsten, Klassendurchschnitt eine klagte 6 :unfassbar:
     
  13. Oblivion

    Oblivion

    Ort:
    NULL
    Einige Spieler wie z.B. Makiadi sind mit 6- noch zu gut bewertet und können sich freuen das die Skala nicht bis 13 geht.
     
  14. Wie man hier einen Di Santo eine 6 geben kann ist völlig überzogen.
    Wenn der nur ansatzweise so viele Bälle bekommen würde wie z.B.: ein Immobile hätte er schon 10 Buden auf dem Konto.
    Zudem verteidigt er besser als ein Fritz und Konsorten.
    Ganz arme Sau im Bremer Spiel.
     
  15. Mir tut das Alles völlig Leid! Ich mag Werder.... 💚💚💚
     
  16. Bei mir stand in Chemie mal drunter:
    bodenlos 6 eigentlich 7 :)
     
  17. Mick_666

    Mick_666 Guest

    Nach der Frustration gestern Abend und einen Tag drüber schlafen versuche ich es mal aus Perspektive Nord Oberrang:

    Raphael Wolf 5
    Kaum gefordert, aber auch ohne jede Bindung zum Spiel. Regelmäßig falsches Verhalten im und am Strafraum, steht auf der Linie, wenn er nahe Elfer eigentlich zupacken müsste und überlässt ansonsten den Verteidigern das Verteidigen. Läuft wenn die gesamte Mannschaft in Gegners Hälfte aufrückt weit raus, steht aber im Abstand trotzdem immer so, dass er auf langem Weg nicht angespielt werden kann. Seine Abschläge in der Regel hoch auf di Santo, der dafür ungeeignet ist und dessen Gegenspieler die Bälle mühelos wegköpfen oder alternativ halbhoch auf die Aussenseite, mit denen die Mannschaft (nachvollziehbarerweise) nix anfangen, da nicht kontrollieren kann, so dass Einwürfe für den Gegner herausspringen.
    Bitte, bitte schenkt uns einen Torhüter, der das Spiel versteht.

    Clemens Fritz 4
    Kapitän ja, aber was soll er machen? Seine mäßige Spielintelligenz reicht zwar nicht, um entscheidend zu helfen, aber immerhin noch dazu, die Seite und den halben Raum im Gegensatz zu sämtlichen Mitspielern zu halten. Geht auch mal den langen Weg zurück, versucht zumindest zu blocken und Bälle zurück zu erobern sowie sich einzuschalten. Manchmal gelang es sogar.

    Sebastian Prödl 6
    Als Kopf der Abwehr heillos überfordert und nie in der Lage, auf die Nebenleute mit korrekten Anweisungen und Zuteilungen stabil einzuwirken. Teilweise war es in dem Spiel so, dass er sich selbst rausnahm und aus "Angst essen Seele auf" wie ein verkappter Libero der frühen 90er Jahre dahinter "agierte". Hebelte die eigene Viererkette aus, zunächst ohne Auswirkungen (außer einmal ca. 15. Minute), weil Köln nichts machen wollte. Man war die gesamte Spielzeit froh, dass der FC diese Schwäche erst in den letzten 20 Minuten erkannte..

    Luca Caldirola 6
    König der Stellungs- und Stockfehler und mit grauenhaftem technischem Zweikampfverhalten. Gegen ihn braucht sich ein Gegenspieler eigentlich nur richtig zwischen Mann und zum Ball zu stellen und die Chance, nach Zuspiel mit einfacher Bewegung vorbeizukommen, ist groß. Ihm musste man allerdings neben mangelnder Wettkampfpraxis das Fehlen eines Chefs dahinten zugutehalten, der ihn hätte in irgendeiner Form entlasten oder helfen können.

    Alfonso Garcia 5,5
    Keinerlei Timing und Gefühl für Raum und Zeit. Erschreckend die Art und Weise, wie Garcia zuverlässig zu tief steht, wenn das Spielgeschehen über seine Seite laufen kann oder zu hoch und nicht mitschiebt, wenn es rückwärts geht.

    Alejandro Galvez 5
    Mit Tempo und Physis in dieser Liga streckenweise überfordert, deshalb in einzelnen Szenen geistig zu langsam. Jedoch zwei, drei gute Steals und vor der Abwehr immer im Bemühen, Position und Abstände zu halten, in einer kopflosen Truppe allerdings zum "Schwimmen" quasi verurteilt.

    Cedrik Makiadi 6
    Wer ihn bei Werder derzeit spielen sieht, kann sich nicht erklären, wie Makiadi sich jemals in der BL durchsetzen konnte. Im Herbst 2014 ein Spieler ohne jede physischen Eigenschaften sowie ohne Übersicht und Gefühl für Spielsituationen. So bleibt einzig der Rückpass auf kurzem Weg oder Ballverlust. Mit solchen Auftritten für die BL, 2. BL und dritte Liga in Sachen Tempohärte völlig ungeeignet.

    Zlatko Junuzovic 6
    Unglaublich wie er es schaffte, in nahezu allen Situationen die falschen Wege und falschen Mittel zu wählen. Mit Ball konfus, ohne Ball grundverwirrt. Was bleibt, ist vordergründig Einsatzfreude, welche jedoch wegen der genannten Umstände komplett nutzlos ist.

    Tim Bartels 4,5
    Zeigt in dieser Liga analog Galvez noch die erwarteten Defizite, aber gerade deshalb in einer solch desaströsen Mannschaft nicht zu beneiden.

    Izet Hajrovic 6
    Verfügt über die geniale Fähigkeit, sowie Werder irgendwie in Ballbesitz kam, sofort entweder gänzlich von der Bildfläche zu verschwinden oder sich geschickt zwischen zwei oder drei Gegenspielern zu verstecken. Ist immer dort, wo das Spielgeschehen nicht stattfindet oder der Ball nicht hinkommen kann. Hatte er überhaupt 10 Ballkontakte? Naja, einer war immerhin am Pfosten.…

    Franco Di Santo 4,5
    Ohne Fortune und mit falschen Mitteln eingesetzt. Arm dran.

    Einwechsler - ohne Worte

    Robin Dutt 6
    Gut, die Sache ist erledigt.
    Mag das spielerische Grauen und die auf allen Ebenen fehlende Linie der Mannschaft auf dem Rasen noch teilweise der Verunsicherung geschuldet gewesen sein, so gibt es im Nachhinein drei Dinge, die mir am Ende richtig weh taten.

    1.) Dass die Mannschaft von Anfang in Sachen Präsenz in Zweikämpfen und über die Physis keinerlei Zugriff auf Partie und Gegner bekam. Das müsste aber unabdingbar das erste im Abstiegskampf sein. Bitter.

    2.) Dass jegliche und eigentlich als relativ normal anzusehende Grundlagen in Sachen Stellungsspiel, technischem Verhalten in gewissen Situationen oder Dynamik bei Spielern wie Caldirola, Galvez, Prödl oder Makiadi nach dem ersten Saisondrittel immer noch vollkommen fehlen.

    3.) Dass die Spieler zwar gewillt wirken, aber nicht im Geringsten wissen, wie sie was spielen sollen, total orientierungslos daherkommen. Der Ballführende hat null Optionen außer einen schlecht getimten Pass auf den naheliegendsten Mitspieler. Der wiederum braucht (bzw. verliert) Zeit, um den schlecht gespielten Ball zu verarbeiten und spitzelt dadurch eine hilflose, weil aus der Not geborene Graupe zum Nächsten, der wiederrum unter Druck (klar, wenn die Gegenspieler so viel Zeit bekommen) gerät. Spätestens dann ist Schluss. Zeitweise sah das (bewusst übertrieben formuliert) aus wie bei F-Junioren, wo alle auf einen Haufen dorthin rennen, wo der Ball ist. Die ganze Mannschaft war außerstande, das Spielfeld mit Ball breit und ohne Ball eng zumachen. Es existierte auch nichtmal im Ansatz eine Grundordnung inklusive Abstände, die das erleichtert hätte. Furchtbar, einfach nur furchtbar.

    Selbst gegen so eine biedere Truppe wie Köln, die nichts machen wollte und bloß die Ordnung halten musste. Das reichte.

    Mindestens in den ersten beiden Punkten kann Skripnik auf jeden Fall ansetzen und auch relativ kurzfristig etwas bewirken. Das ist kein Hexenwerk und absolut trainier- und erlernbar
     
  18. Allejo

    Allejo

    Kartenverkäufe:
    +28
    Eine vorzügliche Bewertung. Mit etwas Abstand wird die Benotung der Spieler natürlich nicht besser, aber der erste Ärger ist verflogen und Kritik kann angemessen geübt werden. Die Kommentare und die Benotung an sich selbst finde ich sehr gelungen.:daumen:

    Warum sitzt so ein Mann mit Ahnung nie neben mir im Stadion? :D:wink:
     
  19. @Mick_666: sehr gute und leider zutreffende Analyse.

    Selbst das Ball schieben in der Abwehr ohne Bedrängnis klappt nicht. Was da teilweise für Pässe kamen oder wie die "angenommen" wurden.

    Makiadis Ballstoppversuch wurde ja zum Glück durch den 2. Ball aus dem Publikum erfolgreich.

    Das ist erschreckend. Mit diesem Pass- und Stoppverhalten wird es auch in Liga 2 mehr als schwer. Ohne mich jetzt selbst loben zu wollen, aber genauso sieht das bei uns in der Bezirksliga auch aus.
    Wobei ich das Gefühl habe, dass wir in unserer Verteidigung die Bälle sicherer hinten hin und her schieben. Auch ohne Bedrängnis können wir die Bälle besser stoppen...