Noten gegen HSV

Dieses Thema im Forum "SV Werder Bremen - Hamburger SV" wurde erstellt von syker1983, 1. März 2014.

Diese Seite empfehlen

  1. dieeeter

    dieeeter

    Ort:
    NULL
    Kartenverkäufe:
    +3
    ob du was geraucht hast hab ich dich gefragt! :schal:
     
  2. Konnte nur 1. Halbzeit sehen, aber das war sehr gut....Sieg im Derby....Luki sehr stark. :daumen::daumen:
     
  3. Als ich Iggy zu Beginn sah, dachte ich mir "geil, er wird den Anderen Abstiegskampf und Derby zeigen". Hat er getan. Cooler Spieler. Ich hoffe auf Konstanz und Vertragsverlängerung bei ihm.

    Noten möchte ich nicht geben, fallen wohl dann insgesamt zu grün aus nach so einem wichtigen Spiel. Kampf, Ehrgeiz und teilweise auch die Spielzüge waren stark. Prima Teamplay mit geordneter Defensive. Sonderlob geht hier noch an Luki, dem ich so ein Spiel nicht zugetraut habe.:daumen:

    Die Choreo war eine 1*, Stimmung war - wenn ich es via Sky bewerten kann - ebenso stark wie das Team. Das "Ihr seid Sch... Wie der HSV" vom übrigen Stadion zu den bescheuerten Pyromanen, war die richtige Antwort auf den Dreck. Sehr cool.

    Das vor dem Spiel noch der HSV-Bus mit Dosen/Flaschen beworfen wurde iat ebenso beschämend. Hätte nicht gedacht das dieses Dresdensyndrom auch so verbreitet in Bremen ist.

    99,8 % der Fans waren super, die restlich 0,2 % können gerne Fern bleiben und sind ein Fall für die Staatsanwaltschaft. :wild:
     
  4. DAZKE!
    Dem ist nichts hinzuzufügen

     
  5. Werder-Fan4ever-Ersatz

    Werder-Fan4ever-Ersatz

    Kartenverkäufe:
    +31
    Wolf: Ist gestern (glücklicherweise) kaum geprüft worden. Den einzig ernstzunehmenden Schuss von Calhanoglu hat er allerdings klasse pariert und mit den Fingerspitzen an die Latte gelenkt. An Hand dieser Parade konnte man erkennen, wie wichtig gutes Stellungsspiel des Torhüters ist. Beim Abfangen hoher Bälle gewohnt sicher, ohne nachfassen zu müssen, Abschläge aber zumeist relativ unpräzise, 1,5.

    Ignjovski: Bockstark. Richtig wichtig, dass er noch rechtzeitig für die Partie fit geworden ist, seine Erschöpfung nach dem Spiel konnte man ihm im Interview aber auch sehr deutlich anmerken. Der Auftritt gestern ist mit Abstand seine Beste Partie im Werder-Trikot gewesen. Die Hamburger, die sich in ihren Angriffsbemühungen anfangs vor allem auf seine rechte Seite konzentriert haben, konnten dort überhaupt keine Räume gutmachen, da Ignjovski nicht nur gut in jenen Räumen stand, sondern auch enorm stark im Zweikampf gewesen ist und dabei die für dieses Derby nötige Aggressivität an den Tag gelegt hat. Falls Ignjovski doch einmal überlaufen/überspielt worden ist, hat er den Gegenspieler stets noch eingeholt und mit gut getimten Tacklings das Schlagen einer Flanke verhindert, 1,0.

    Prödl: Befindet sich seit dem Leverkusen-Spiel in einer sehr guten Form und hat auch gestern wieder an diese anknüpfen können. Der HSV hat oftmals versucht, den Schrank Lassoga mit hohen Bällen zu füttern, dieser hat sich aber gegen Basti nahezu überhaupt nicht durchsetzen können und Basti hat gefühlt jeden Zweikampf in der Luft und am Boden gewonnen. Positiv außerdem, dass er vorangegangen ist und Verantwortung übernommen hat, die Spieleröffnung allerdings gewohnt mangelhaft, 1,5.

    Lukimya: Hat sich nach seinem katastrophalen Aussetzer und seinem individuellem Fehler gegen M'Gladbach wieder gefangen und diesen anscheinend gut weggesteckt. Gestern -ebenso wie Prödl- sehr stark im Zweikampf. Beide haben Lassoga keine Luft zum Atmen gelassen, 2,0.

    Garcia: Ist gestern kaum in Erscheinung getreten, was ich als positiv werte, da ich zuvor befürchtet hatte, dass er sich provozieren lassen und dumme und contraproduktive Foulspiele begehen würde. Wenn ich mich richtig erinnere, ist gestern nur ein Zweikampf gegen ihn gepfiffen worden, welcher den Hamburgern allerdings auch gleich erstmal aufgezeigt hat, wer hier Herr im Haus ist. Was ich sagen will: Genau wie gegen Frankfurt sehr ruhig in seinen Aktionen. Hat über die linke Seite kaum etwas zugelassen, wobei Hamburg auch bevorzugt über die rechte Seite oder durch das Zentrum zu spielen versucht hat, in der Offensive war das allerdings recht dürftig, was mir allerdings widerum recht ist, wenn es seiner Arbeit in der Defensive zugute kommt, 3,0.

    Bargfrede: Zur Zeit in bester Form seit langem, weshalb ich mir eine Vertragsverlängerung mit ihm erhoffe. Zurecht ein absoluter Gewinner unter Dutt. Hat alles gegeben und keinen Zweikampf gescheut, 2,0.

    Junuzovic: Das Sonderlob von Dutt ihm gegenüber sagt in meinen Augen schon einiges aus. Richtig starker Auftritt gestern. Ihm hat man richtig angesehen, wie hungrig er auf diesen Sieg gewesen ist, läuferisch und kämpferisch dementsprechend immens stark. Kritisieren kann man an dieser Stelle wohl nur den Zug zum Tor bzw. den Abschluss. Während er seine erste Chance, dank einer starken Ballmitnahme, noch gut nutzt, lässt er zwei weitere Großchancen liegen, in schwacher Schusstechnik und mangelnder Übersicht für den besser positionierten Mitspieler begründet. Hätten wir noch Punkte liegen lassen, hätte ich ihm dafür wahrscheinlich den Kopf abgerissen, aber so vereinbaren wir mal Stillschweigen, 1,5.

    Obraniak: Hat gezeigt, dass er seine Stärken nicht nur im technischen und spielerischen Bereich hat, sondern auch kämpfen und Pressing spielen kann, wenn dies erforderlich ist, 3,0.

    Hunt: Seinen Treffer als Genie-Streich zu bewerten, geht mir etwas zu weit, dieser Instinkt, den Ball direkt weiterzuleiten, sagt allerdings viel über seine Qualitäten aus. Sonst ein wenig, wohl auch auf Grund seiner Verletzung und Erkrankung zuletzt, abgetaucht, 3,5.

    di Santo: Hat keine Bindung zum Spiel gefunden, sein Zweikampfverhalten wieder einmal am Rande des Erlaubten, 4,0.

    Petersen: Unauffällig, 4,0.

    --------------------------------------------------------------------------------------

    Gebre Selassie: Hat mir nicht gefallen. Zu deutliche Schwächen im Umgang mit dem Ball, weshalb einige Konterchancen nicht gut haben zu Ende gespielt werden können, 4,5.

    Makiadi: Unauffällig, aber trotzdem besser als gewohnt, 3,5.

    Elia: Nicht zu bewerten, hätte ihn aber auf Grund seiner Schnelligkeit und der daraus resultierenden Konterstärke schon früher gebracht.
     
  6. Das ist wohl das generelle Problem solcher Hirnamputierten - Absolut nichts in der Birne und daher auch kein Geld auf dem Konto ! So eine Choreo und dann diese Vollpfosten...
     
  7. alle eine 1,899